Nach uns die Armut ... wir hatten unsere Party.

  • Rentner sind heute in der Regel noch ganz gut abgesichert . Auch wenn die Altersarmut schon am galoppieren ist .


    Was kommt wenn wir alten Knochen nicht mehr da sind , was hinterlassen wir den eigenen Kindern und oder den kommenden jungen Generationen ?


    Nun , ein Materielles Erbe ist zwar ganz nett , aber reicht das ?


    Naja , Geld , Besitz , Reichtum ist anscheinend genügend vorhanden " to day " aber eben nur " Anscheinend " . Zumindest will es die Politik glaubhaft machen ( Merkel O Ton : " Deutschland geht es sehr gut " , wen sie damit genau gemeint hat , steht eher in den Bankensternen . )


    Zur Zeit sieht es in den meisten Normalo Familien mit Materiellen Erbe an den Nachkommen eher Düster aus .
    Entweder ist alles auf Null , oder die Kinder erben ein Haufen Schulden .
    Und die Alten ins Grab zu bringen kostet ohne ende .


    Zudem gibt es noch als Erbe für unsere Nachkommen eine sehr langfristige 1 A verpestete Umwelt , Land - Meer - Luft alles verseucht .
    To Day alles sichtbar .
    Und unsere Nachkommen und deren Kindes - Kindes , Kinder werden Nachhaltig daran noch lange zu leiden haben .
    Und unter dieser ihrer Sichtweise uns Alten bis in die Hölle wünschen .


    Denn wir hatten eine große Party , die ist bald vorbei , was danach kommt weiß keiner so genau .


    Nur die Zeche werden für diese Party der Alten die Youngster bezahlen , so oder so .


    Denn wir Alten liegen dann im Grab oder in der Urne , und somit nicht mehr belangbar .


    Und neben bei bemerkt , die ego Denke " Nach mir die Sintflut " hat ja schon massiv in den 60zigern , 70zigern und 80zigern eingesetzt .
    Was sich bis heute fast auf allen Kanälen durchgesetzt hat . ( 12:00 bis Mittag Denke ? )


    Selber stelle ich vielleicht noch 25 Jahre auf die Beine , dann ist auch Sense .


    Mal sehen wie die überwiegend Jugendlichen Bevölkerungen in den aufstrebenden Ländern in der so von uns verächtlich aus unserer 1sten Welt als 3te Welt bezeichnet wird .


    Es wäre gut wenn ich diese ( Positive Entwicklung wie ich hoffe ) noch miterleben darf .



    BB ... mal sehen .

    4 Mal editiert, zuletzt von Firecreek () aus folgendem Grund: edit des edit

  • Nach uns die Sintflut ist das Motto der kapitalistisch geprägten, postreligiösen Kurzzeitperspektive. Ewigkeit ist was für Nonnen. Hier und jetzt will gelebt werden. Ohne Leben nach dem Tod, ohne Kinder, ohne Verantwortung für morgen, denn der Planet als Menschenwelt ist sowieso endlich.
    Schon der Calvinist verleugnet das Morgen (morgen, morgen, nur nicht heute, sagen alle faulen Leute).
    Der Kapitalist kennt gar kein Morgen, nur das Jetzt und wenn wir morgen noch erleben, dann ist es ein neues Jetzt. Wenn der Kapitalist konservativ ist, glaubt er noch an eine Elite, die den Kollaps übersteht, und dafür setzt er er dann zwei Kinder in die Welt, die sein Erbe forttragen und vermehren. Ist der Kapitalist Nihilist, kokst er sich einfach zu und schließt für den Pflegefall eine gute Lebensversicherung ab.
    Wir anderen schleppen uns so durchs Leben. Arbeit, Kindererziehung, Krankenfürsorge, etwas Selbstsorge, überhaupt viele Sorgen vor allem in Richtung Zukunft, die mal näher, mal weiter weg ist. Also wir anderen haben es nicht so einfach wie die Kapitalisten mit ihrem Profitstress.

  • [MOD] Bon Box hat sich für mich aus unergründlichen Gründen von seinem schönen Thread verabschiedet, da er in einen editierten Beitrag (es wurde nur ein Bild gelöscht, da es ohne link eingestellt war - Bild. de) noch einmal und ohne alle Notwendigkeit hereinschrieb und ein neues Bild ohne link einstellte. Diesmal den Stinkefinger.. Mein Gefühl sagt mir, daß Bon Box dieses Forum nicht mehr gefällt. [/MOD]

  • ......................Mal sehen wie die überwiegend Jugendlichen Bevölkerungen in den aufstrebenden Ländern ............................. BB ... mal sehen .


    Wenn sie nicht sich um Bildung kümmern, sich durch die Mächtigen indoktrinieren und mißbrauchen lassen, werden diese Nachfolgegenerationen es keinesfalls besser machen als unsere Generation und die Generationen zuvor. Wir brauchen eine weltweite humanistische Bewegung der Vernunft, die Menschen müssen sich weltweit supranational organisieren, um den finsteren Mächten des globalen Kapitals machtvoll entgegen zu treten und echte Demokratie einzufordern. Grüsse vom grauen kater

  • Die gleichen Worte sprachen Politiker in den 80er Jahren und mahnten an das die Altersvorsorge schlecht bestellt sei. Dafür kam Riester und Rürup und es wurde munter weiter geld verplempert. Jetzt kam die Schuldenbremse ins Grundgesetz, damit auch nachfolgende Regierungen Maß halten und mittendrin der Supergau: Börsenblase... Am Grundübel wird nichts gemacht nur immer an den Folgen wird herum gedoktort. Und jeder für sich behauptet: DAS ist der Stein der Weisen. Aber immer noch können Rentner kaum noch von ihrer Rente leben geschweige denn die Inflation ausgleichen. Die wirtschaft muss nicht nur schon wieder hilfe bekommen damit sie nicht zusammen klappt, sie müßten auch endlich mal ihrer sozialen verantwortung bewußt werden. Aber studierte aus wohlhabenen Hause haben eben keinen Sinn für das Leben der kleinen Leute....

  • [MOD] Bon Box hat sich für mich aus unergründlichen Gründen von seinem schönen Thread verabschiedet, da er in einen editierten Beitrag (es wurde nur ein Bild gelöscht, da es ohne link eingestellt war - Bild. de) noch einmal und ohne alle Notwendigkeit hereinschrieb und ein neues Bild ohne link einstellte. Diesmal den Stinkefinger.. Mein Gefühl sagt mir, daß Bon Box dieses Forum nicht mehr gefällt. [/MOD]


    Und mein Gefühl sagt mir, das, seit du hier zum Moderator geworden bist, sich dieses Forum hier nicht gerade positiv entwickelt hat...
    Ich hab damals nix davon gehalten, User zu Moderatoren zu machen, schon mal gar keine User, die auch damals schon am lautesten geplärrt haben....


    Unvoreingenommenheit sieht anders aus, aber was solls, wenn's Spaß macht, ihn wegen Pillepalle aus seinem Fred rauszuwerfen....


    Genieße deine Macht....



    Nachtrag:


    Nach ein paar Recherchen in anderen Fred's sieht es arg danach aus, das du dich tatsächlich auf BB eingeschossen hast, denn dort gibt es massenweise Bildeinstellungen anderer User ohne Links, und was für ein Zufall, die sind alle noch da!


    Mich dünkt, du wusstest ganz genau, wie und in welcher Weise BB auf das Löschen des Bildes reagiert und hast das nur abgewartet, fein gemacht, Moderator!

    3 Mal editiert, zuletzt von techniker1 ()

  • Die gleichen Worte sprachen Politiker in den 80er Jahren und mahnten an das die Altersvorsorge schlecht bestellt sei.

    Werden Steuern bzw. Sozialversicherungsbeiträge nicht dort erhoben, wo der Schwerpunkt ökonomischer Wertschöpfung stattfindet, sondern lediglich an den Arbeitseinkommen orientiert, während der Beschäftigungsgrad der Schlüsselindustrien und das individuell erzielbare Lohnniveau rückläufig sind, ist das Problem schleichender Pauperisierung ein Automatismus. In Folge der in den 1970er Jahren einsetzenden Rezession, die auf einen nie zuvor langanhaltenden Aufschwung folgte und von der Ölkrise beschleunigt wurde, sind ausnahmslos alle Konjunkturförderungsprogramme kontraproduktiv angelegt worden - nie wurde der gewöhnliche Bürger an den sich in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung rechnerisch ergebenden Wachstumsraten beteiligt, sondern nur an den Folgekosten betrieblicher Umstrukturierungen, der zur Abwehr von Inflationsgefahren sinkenden Beschäftigungsrate und der in den 90er Jahren zur Ideologie erhobenen Shareholder Value - in Deutschland besiegelte das Lambsdorff-Papier diese unselige Entwicklung.

  • Dann unterbindet das generell....

    Da bin ich wohl der falsche Adressat, denn an der Forumstechnik kann ich mangels Administratorenrechten keinerlei Änderungen vornehmen. Zudem ist Dein Exkurs auf den Ausschluss Bon Box' aus diesem Thread und die Gründe, die dazu geführt haben, gewissermaßen off topic. Dein erstes diesbezügliches Posting war mit viel Phantasie ja noch insoweit themenbezogen, als Bon Box seine im Titel genannte "Party" hatte und dann, allerdings durch wiederholte Mißachtung der Teilnahmebedingungen, moderationsseitig hier ausgeschlossen wurde.

  • Dann unterbindet das generell....


    Was meinst du, wir oft wir das mit dem Copyright schon diskutiert haben.
    Wenn dir meine Moderation nicht paßt, gehe in Lob oder Kritik oder mache einen entsprechenden thread auf. Davon gibt es schon einige.
    Hier ist das Thema jedenfalls "nach uns die Armut, wir hatten unsere Party". Es ist ein gutes Thema und bedarf nicht einer besonderen Aufmachung durch copyright geschützte Bilder. Wenn ich den von bb gewählten threadtitel mit einer andernorts getätigten Aussage vergleiche, daß angesichts des gläsernen Kontos das Verständnis für diejenigen groß sei, die ihr in Deutschland verdientes Geld jenseits des deutschen Fiskus bunkern, dann ist der thread-Titel gar nicht ernst gemeint. Nur eine aufgeschnappte headline und schon wieder vergessen.
    Das sehe ich als Problem, nicht meine Moderation.

  • [MOD] Bon Box hat sich für mich aus unergründlichen Gründen von seinem schönen Thread verabschiedet, da er in einen editierten Beitrag (es wurde nur ein Bild gelöscht, da es ohne link eingestellt war - Bild. de) noch einmal und ohne alle Notwendigkeit hereinschrieb und ein neues Bild ohne link einstellte. Diesmal den Stinkefinger.. Mein Gefühl sagt mir, daß Bon Box dieses Forum nicht mehr gefällt. [/MOD]


    Sagt dir das dein "Gefühl" oder ist das Fakt, dass du BONBOX wegen dieser Sache editiert hast ?


    Hat er sich aus "unergründlichen Gründen" (was für ein Deutsch- nee, - oder) von seinem eigenen Thread verabschiedet, oder hast du ihn gesperrt ?


    Seltsam ? :thinking-020:

  • Hat er sich aus "unergründlichen Gründen" von seinem eigenen Thread verabschiedet, oder hast du ihn gesperrt ?

    Bon Box hat Anlass gegeben, für die weitere Teilnahme am eigenen Thread gesperrt zu werden; seine Motivation, in dieser Weise zu handeln, ist für die Moderation unergründlich.


    Zum Threadthema selbst gibt's natürlich längst populistische Literatur zu kaufen - für deren Verkaufserfolg die Medien ihrerseits die Werbetrommel gerührt haben. Schließlich ist jedes "Thema", das auf einseitige Schuldzuweisungen setzt bzw. hinausläuft, ein Renner. Sven Kuntze blendet jedenfalls aus, dass längst nicht jeder Rentner um die Welt jettet, manch einer verkümmert in seiner bescheidenen Mietwohnung, wo er dann Monate nach seinem Ableben vielleicht gefunden wird… Berichte über die Zustände in manchen Pflegeheimen liegen gleichfalls ausserhalb der Wahrnehmungsschwelle unseres Um-die-Welt-Jetters-im-Rentenalter. So intensiv, wie der Werbetext behauptet, war sein Nachdenken also wieder mal nicht.

  • Für mich hat das Thema noch einen anderen Sinn. Der Tanz auf dem Vulkan ist ja ein altes apokalyptisches Motiv. Es wird immer gern für die Endphasen einer Epoche gebraucht, also wenn die Gegenwart als Weltuntergang erlebt wird.