Schießerei und Geiselnahme in Tunesien

  • Zitat

    Bei einem Angriff auf das tunesische Parlamentsgebäude sind mindestens sieben Touristen und ein Einheimischer getötet worden. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums. Zahlreiche Menschen werden demnach als Geiseln im benachbarten Bardo-Nationalmuseum festgehalten.
    Die BBC berichtet, dass es sich bei den Geiseln um Touristen aus mehreren europäischen Ländern, darunter Großbritannien, Italien, Spanien und Frankreich handeln. Ob auch Deutsche darunter sind, ist bisher nicht bekannt


    http://www.sueddeutsche.de/pol…-tunis-getoetet-1.2399283


    http://www.tagesschau.de/ausland/tunesien-147.html



    Man, das ist alles so ätzend. Wirklich. Extremisten hier, Extremisten da. Man könnte sich die Haare raufen (aber das ändert ja auch nix). Ausgerechnet in Tunesien, das ja wirklich auf einem guten Weg in Richtung Demokratie ist.

  • Wieder ein großes Rückschlag für ein gebeuteltes Land.
    Die Touristenzahlen werden abschmieren, wie seinerzeit nach dem Bombenattentat.

  • Und das kurz vor den Osterferien, wo ja viele den Abflug in Richtung Süden machen. Ja, es tut mir leid. Nicht nur für die getöteten und verletzten Menschen. Auch für das Land.

  • Die Geiselnahme wurde beendet, beide Geiselnehmer und ein Polizist sind tot.


    >Bei dem Angriff auf das Nationalmuseum von Bardo in der tunesischen Hauptstadt Tunis sind 17 Touristen getötet worden. Unter ihnen seien Deutsche, Spanier, Italiener und Polen, sagte der tunesische Regierungschef Habib Essid. Außerdem seien ein Polizist und ein tunesischer Staatsbürger getötet worden. Der Angriff wurde nach einem Bericht des tunesischen Staatsfernsehens von einem Polizei-Sonderkommando beendet, die übrigen Touristen im Museum wurden in Sicherheit gebracht. Die beiden Angreifer seien tot.


    http://www.tagesschau.de/ausland/tunesien-149.html</u></a><u></u></p><p><br></p><p>Mir tut es auch so leid. Die Tat erinnert an Djerba.</p><p><br></p><p>

  • Mag sein, mag nicht sein....


    Kann auch sein, dass sich diese Wichser nur damit rühmen wollen...

  • Die Geiselnahme wurde beendet, beide Geiselnehmer und ein Polizist sind tot.


    Ein dritter Terrorist (Marokkaner) ist von Libyen aus auf einem Flüchtlingsboot nach Italien geflüchtet. Tunesiens Antrag auf Auslieferung wurde von Italien abschlägig beschieden, da ihm dort die Todesstrafe drohen könnte.


    http://www.tunisia-live.net/20…-of-bardo-museum-suspect/


    >23.07.2015 | 18:37 | (DiePresse.com)


    Das tunesische Parlament hat am Donnerstag trotz Protesten von Menschenrechtsgruppen mehrheitlich einem Gesetzentwurf zugestimmt, der die Todesstrafe für "Terrorverbrechen" vorsieht. Seit Mittwoch befassten sich die Abgeordneten mit 33 der 139 Artikel eines entsprechenden Gesetzentwurfs. Drei die Todesstrafe vorsehende Artikel wurden jetzt verabschiedet. Dabei geht es um Mord an Diplomaten und Entwicklungshelfern, um Mord während Geiselnahmen oder Entführungen beziehungsweise um "Vergewaltigung während eines terroristischen Verbrechens". Die noch bis Freitag geplante Parlamentsdebatte ist eine Reaktion auf den Angriff vor einem Strandhotel nahe der Küstenstadt Sousse, bei dem Ende Juni 38 ausländische Urlauber getötet wurden. Präsident Béji Caid Essebsi verhängte daraufhin den Ausnahmezustand für einen Monat.<


    http://diepresse.com/home/poli…rafe-fur-Terrorverbrechen

    Einmal editiert, zuletzt von A0048 ()

  • Na das ist doch endlich mal zu begrüßen....mutiger und richtiger Schritt von den Tunesiern...


    Terroristen, die so handeln, sperrt man nicht ein sonder legt sie um, Punkt....


    Ich würde ganz gerne mal so eine terroristische Gruppe auf die sogenannten Menschenrechtler loslassen...mal sehen, ob die dann immer noch so eine große Klappe hätten...

  • Na das ist doch endlich mal zu begrüßen....mutiger und richtiger Schritt von den Tunesiern...


    Terroristen, die so handeln, sperrt man nicht ein sonder legt sie um, Punkt....


    Ich würde ganz gerne mal so eine terroristische Gruppe auf die sogenannten Menschenrechtler loslassen...mal sehen, ob die dann immer noch so eine große Klappe hätten...


    wuenscht du dir das die todesstrafe in europa eingefuehrt wird?ICH NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • wuenscht du dir das die todesstrafe in europa eingefuehrt wird?ICH NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Grundwerte haben für manche Menschen nur so lange einen Sinn, wie sie uneingeschränkt für sie selber gelten.

  • wuenscht du dir das die todesstrafe in europa eingefuehrt wird?ICH NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Wir reden hier aber nicht von Europa...das hier hat eine ganz andere Qualität....


    Wenn solche Gruppierungen mordend und vergewaltigend durchs Land ziehen, angetrieben von ihrem religiösen Fanatismus, dann kann ich diese Gesetzesänderung schon verstehen....


    Ich wäre auch nicht bereit, diese Typen in Haft lebenslang durchzufüttern....wer aus diesen Gründen massenhaft Leute umbringt, hat sein Recht auf Leben verwirkt....angenehmer Nebeneffekt, es sitzt keiner im Knast, den man wiederum mit Geiseln freipressen könnte....


    Beim IS ist humanitäres Geschwafele völlig unangebracht....

    Einmal editiert, zuletzt von techniker1 ()

  • Wieder haben die islamischen Terroristen in Tunis zugeschlagen.


    >Bei einer Explosion in einem Bus der tunesischen Präsidentengarde sind in der Hauptstadt Tunis mindestens elf Menschen getötet worden. Das Innenministerium teilte mit, es habe sich um einen Anschlag gehandelt und sprach von einem "Akt des Terrors". Es sei aber noch unklar, ob eine Bombe explodiert oder auf den Bus geschossen worden sei.<


    http://www.tagesschau.de/ausland/tunesien-205.html


    Ennahda oder IS?


    Sehr viele junge Tunesier gehören dem IS inzwischen an.

  • Wieder haben die islamischen Terroristen in Tunis zugeschlagen.
    Ennahda oder IS?
    Sehr viele junge Tunesier gehören dem IS inzwischen an.


    Die wenigen, die da jetzt noch einen Abenteuerurlaub buchen, werden am Fughafen sofort mit Schnellfeuergewehren ausgestattet und los geht's....

  • Wir kommen langsam an den Punkt lieber Geld vom IS als gar kein Geld.Dann haben wir ja bald neben der Cosa Nostra, Koscher Nostra, Tortilla Nostra eventuell die Haram Nostra und wenn es in Zukunft ganz schlecht läuft noch die Curry Nostra.Läuft ja alles wunderbar...

  • "Der Terror hat sich eingenistet in Tunesien" schreibt die Tagesschau und dass die Demokratie in Tunesien getroffen werden sollte.


    http://www.tagesschau.de/ausland/tunesien-217.html


    Tunesien hat von allen islamischen Ländern als einziges wirklich eine Demokratie. Es war immer schon ein fortschrittliches Land. Keine Kopftücher im Fernsehen, kaum welche auf den Straßen, außer bei ganz alten Leuten.


    Das kann dem IS natürlich nicht gefallen, dieser religiösen Mörderbande.


  • Paradoxerweise hatte Tunesien auch schon immer sehr viele Dschihadisten im Auslandseinsatz (Afghanistan etc.), wie eigentlich alle arabischen Diktaturen. Die Gesellschaft scheint gespalten zu sein.

  • Paradoxerweise hatte Tunesien auch schon immer sehr viele Dschihadisten im Auslandseinsatz (Afghanistan etc.), wie eigentlich alle arabischen Diktaturen. Die Gesellschaft scheint gespalten zu sein.


    So wie ich gelesen habe, stellen die Tunesier die meisten der Djihadisten, dann kommen wohl gleich die Marokkaner.


    Dabei sind Tunesier gut ausgebildet, aber es gibt wohl zu wenige Jobs.

  • So wie ich gelesen habe, stellen die Tunesier die meisten der Djihadisten, dann kommen wohl gleich die Marokkaner.


    Dabei sind Tunesier gut ausgebildet, aber es gibt wohl zu wenige Jobs.


    Das glaube ich auch. Ben Ali hat das Land wirtschaftlich ruiniert und die Jugend rennt den Rattenfängern in die Arme.


    Der amoklaufende Psychopath von Anfang des Jahres war auch so ein Fall der anfangs eigentlich nicht verdächtig war und durch die Lage im Land radikalisiert wurde.