Smart Shoes und andere coole Gadgets

  • .....
    Sieht doch aus, als könnte man damit auch Flaschen öffnen...

    Flaschen kann man mit fast allem öffnen. Ich hab es sogar mal mit einem Ost-Pfennig geschafft! (Aufklärend dazu: Der war aus Alu und hatte einen Durchmesser von 1,7 cm und 2 mm dick) ....Daten stimmen, hab grad nochmal nachgemessen. Denn seit der Wende hab ich einen im Portemonnaies....so als Glücksbringer.
    :biggrin:

  • Sieht doch aus, als könnte man damit auch Flaschen öffnen...


    Junghedi, auf jedenfall nix für den ÖNV. Aber ich glaube zu als das Intrument aktuell war gab es noch keine Flaschen und es wurde wohl vornehmlich was anderes... damit geöffnet.

  • Junghedi, auf jedenfall nix für den ÖNV. Aber ich glaube zu als das Intrument aktuell war gab es noch keine Flaschen und es wurde wohl vornehmlich was anderes... damit geöffnet.


    Apropos öffnen - hatten wir schon die praktischen Ninja-Tools ?



    https://www.coolstuff.de/Walle…Jq2w8iaj9ICFcgYGwodXMcJXg



    Man denke nur an die Fernsehserie Lost. Nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel und Pedda ist nicht dabei. Da braucht es Tools die in's Portemonaie passen.

  • Apropos öffnen - hatten wir schon die praktischen Ninja-Tools ?
    Man denke nur an die Fernsehserie Lost. Nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel und Pedda ist nicht dabei. Da braucht es Tools die in's Portemonaie passen.


    Hast natürlich recht. Ich schaue mir bei solchen Flügen immer meine Sitznachbarn genau an.


    Bei einigen....






    habe ich dann ein gutes Gefühl.....

  • Wie lustig, dass dieser Fred im Unterforum "Militär" angesiedelt wurde.


    Und so passend für das Gaget, das mir heute "über den Weg gelaufen" ist.
    Im Krieg und in der Liebe sind bekanntlich alle Waffen erlaubt.
    Und das gibt der Warnung von Heise einen ganz eigenen Hintersinn, die sich über ein Gadget auslassen, dass schon recht, nun, sagen wir "eigentümlich" daher kommt.



    Es handelt sich dabei um eine , ähm, *räusper* sagen wir Massagegerät, mit WLan, Skype, Kamera und Mikrofon - und das völlig offen und ungesichert. Garantierter freier Eintritt für alle, die sich dafür interessieren, was die Gadget-User alles damit anzustellen imstande sind.


    https://www.heise.de/newsticke…eitsalptraum-3674827.html

    Einmal editiert, zuletzt von A3243 ()


  • Die Alternative zu DVB-T2 :)


  • ... und wieder wird es Wochen dauern, bis die Bilder aus meinem Kopf verschwunden sind.


  • Irgendwie denk ich an das da: Pflaumeneis.
    Entspricht jedoch nicht der Jahreszeit........



  • Habe ich mir nach der Spitzen-Rezension auf dem politopischen Gadget-Catwalk kommen lassen.



    Der Nützling steht nun in meinem praktischen Schreibtisch-Organizer

    und wartet auf den ersten praktischen Einsatz in der Praxis.

  • Habe ich mir nach der Spitzen-Rezension auf dem politopischen Gadget-Catwalk kommen lassen.



    Der Nützling steht nun in meinem praktischen Schreibtisch-Organizer...
    und wartet auf den ersten praktischen Einsatz in der Praxis.


    Dass dieser Thread mal zu meinem Erfolgreichsten in meiner ganzen politopischen Laufbahn werden würde, hätte ich mir auch nicht träumen lassen, aber es hat mich politopisch geprägt. Heute Morgen steht er sogar doppelt auf der ersten Seite, er ist also politischer als man glauben könnte... :angel:


    Ich freue mich, dass Sie sich für ein unverzichtbares Survival-Tool entschieden haben und nicht für das von Ihnen vorgestellte Spanner-Dildo-Tool Herr Konrad. Das zeigt uns, dass sie die Welt und die dunkle Bedrohung doch noch irgendwie ernst nehmen. Sie wenden es aber falsch an, denn so etwas muss man bei sich tragen und nicht dekorativ auf dem Schreibtisch platzieren. Sie werden es aber noch lernen Herr Konrad, Ihre Anlagen dazu sind vorhanden. :biggrin:


    Apropos bei sich tragen, komme ich nun zu dem Gadget, welches ich hier vorstellen möchte und welches jeder bei sich tragen sollte, der länger als fünf Minuten das Haus verlässt. Eine Kombination aus Löffel und Feuerstarter die uns ein wenig an das millitärische des Threads, welches auch Herr Konrad schon ansprach erinnert. Wir erinnern uns daher auch wieder an die Situation der Fernsehserie LOST, abgestürzt auf einer einsamen Insel und Pedda ist nicht dabei oder wir erwachen im Krankenhaus aus der Narkose und um uns herum bricht gerade die Zombieapokalypse aus. Ohne solche Gadgets gehören wir dann selbst bald zu den bedauernswerten Opfern. Und für die, die nicht so perfekt auswärts schwätzen wie wir in Politopien - prepping ist ein Slang-Ausdruck für prepair, also Vorbereiten. Bereiten wir uns also mit Hilfe des Flöffels vor... ---~~~


  • ....:rolleyes: .... ich kenn das mit Streichhölzer.... :smilielol5: ...und natürlich kann man damit auch zB. Menschen angreifen und die Wunde danach mit der Flamme ausbrennen. :smilielol5: ....oder war das der Göffel? Aber mal davon ab, bringe ich ein Feuerzeug und einen Löffel nur zueinander, wenn es nicht um Nahrungsaufnahme geht. Gut, da würde dann noch eine Spritze und ein Riemen eine Rolle spielen, aber das wurde ja schon erfunden und mehrfach in der Praxis erprobt. :wink5:


    ...sach mal Buddy, wäre es nicht viel sinnvoller, wenn man ein Feuerzeug mit einem ABC Löscher vertackert? Dann hat man einerseits Feuer und andererseits einen Löscher. Wäre dann ein sogenannter FEUER-Löscher! :hurray::bounce:....gibt es bestimmt noch nicht und wäre grad bei Pyromanen mit Gewissen sehr beliebt. :smilielol5:

  • Dass dieser Thread mal zu meinem Erfolgreichsten in meiner ganzen politopischen Laufbahn werden würde, hätte ich mir auch nicht träumen lassen, aber es hat mich politopisch geprägt. Heute Morgen steht er sogar doppelt auf der ersten Seite, er ist also politischer als man glauben könnte... :angel:


    Ich freue mich, dass Sie sich für ein unverzichtbares Survival-Tool entschieden haben und nicht für das von Ihnen vorgestellte Spanner-Dildo-Tool Herr Konrad. Das zeigt uns, dass sie die Welt und die dunkle Bedrohung doch noch irgendwie ernst nehmen. Sie wenden es aber falsch an, denn so etwas muss man bei sich tragen und nicht dekorativ auf dem Schreibtisch platzieren. Sie werden es aber noch lernen Herr Konrad, Ihre Anlagen dazu sind vorhanden. :biggrin:


    Apropos bei sich tragen, komme ich nun zu dem Gadget, welches ich hier vorstellen möchte und welches jeder bei sich tragen sollte, der länger als fünf Minuten das Haus verlässt. Eine Kombination aus Löffel und Feuerstarter die uns ein wenig an das millitärische des Threads, welches auch Herr Konrad schon ansprach erinnert.


    Hier kommen wir wieder zurück in den Quantenbereich und die Schröderwelt.
    Der Fred hat sich spontan geteilt, nachdem er erkannte - möglicherweise angeregt durch meinen bescheidenen Hinweis (Einwirkung das Betrachters auf das Ereignis durch Betrachtung?)-, dass er im falschen Raum fluktuiert und darauf hin versucht, sich neu zu ordnen. Offenbar ist der erste Schritt vollzogen worden, die Teilung zwar geglückt, der Zustand in der ersten millionstel Sekunde noch unbestimmt, doch der abgespaltene Teil ist nicht zurück ins Nichts fluktuiert und wie üblich sofort dort verschwunden, sondern es hat sich ein Ableger-Themen-Universum fraktal durch Aufdopplung und Raumteilung gebildet, das nun seinen eigenen Raum bildet. Wir werden möglicherweise Zeugen einer wissenschaftlichen Sensation. Ich hatte gestern Abend auch ein kurzes, scharfes Knacken vernommen. Das Urknacken, als der Raumzeitpanzer aufgebrochen wurde?

    4 Mal editiert, zuletzt von A3243 ()