Exodus von Mustermigranten: Abschied aus Almanya

  • Exodus von Mustermigranten


    Abschied aus Almanya



    Schlechtere Jobchancen, kaum Heimatgefühle: Gerade hochqualifizierte junge Deutschtürken nehmen Abschied von Almanya und gehen in die Türkei. Für die Wirtschaft ist das ein Problem - doch an der Abwanderungswelle sind auch deutsche Arbeitgeber schuld.


    Der Anruf, der Volkan Callar endgültig aus Deutschland vertrieb, kam an einem Sommertag im Jahr 2006. Es war - mal wieder - eine Jobabsage, diesmal von einer großen Werbeagentur. Das Bewerbungsgespräch sei super gelaufen, und man wolle ihn eigentlich gern einstellen, versicherte man ihm. Aber da gebe es eine Kollegin, die habe leider ein persönliches Problem mit ihm, deshalb könne man ihm die Stelle nicht geben.




    Diese Absage war eine zu viel. "Ich bin Türke, nur deshalb hatte sie ein Problem mit mir", sagt Callar. "Das habe ich schon im Bewerbungsgespräch gemerkt." Spontan packte der 30-Jährige seine Sachen und wagte den Schritt in die Türkei, die Heimat seiner Eltern.
    Dort riss man sich plötzlich um ihn, es gab ein Bewerbungsgespräch nach dem anderen. Heute leitet er von Istanbul aus das Marketing der deutschen Siemens-Tochter Osram in der Türkei, "so einen guten Job hätte ich in Deutschland nicht bekommen".




    (...)



    Schuld daran sind auch die deutschen Arbeitgeber - weil sie Deutschtürken und andere Bewerber mit ausländischen Namen bei der Mitarbeitersuche benachteiligen. Nach einer OECD-Studie aus dem Jahr 2007 sind in Deutschland Akademiker mit Migrationshintergrund fast dreimal so häufig arbeitslos wie Akademiker ohne Migrationshintergrund (12,5 zu 4,4 Prozent). Eine strukturelle Diskriminierung, unter der auch Volkan Callar immer wieder gelitten hat: "Ich wollte es lange nicht wahrhaben, aber wenn es hart auf hart kam, war ich bei der Jobsuche als Türke klar im Nachteil."



    Quelle



    Die ist ebenfalls die Realität und nicht nur die Problemfälle die es zweifellos natürlich ebenfalls gibt.

  • Schlechtere Jobchancen, kaum Heimatgefühle: Gerade hochqualifizierte junge Deutschtürken nehmen Abschied von Almanya und gehen in die Türkei. Für die Wirtschaft ist das ein Problem - doch an der Abwanderungswelle sind auch deutsche Arbeitgeber schuld.



    Eine unglückliche Entwicklung, weil die falschen zurückwandern.

    Allerdings:

    "Außerdem ist der Arbeitsmarkt in Deutschland insgesamt viel enger und das Wirtschaftswachstum langsamer als in der Türkei, wo gerade internationale Firmen händeringend nach gut ausgebildetem Personal suchen. Junge Uni-Absolventen aus Europa, die auch noch türkisch sprechen können, haben besonders gute Chancen. "In Deutschland bin ich nur einer von vielen", berichtet der diplomierte Betriebswirt Callar, "in der Türkei bin ich etwas Besonderes."

    Quelle


  • Einer von vielen PLUS die Benachteiligung aufgrund des Migrationshintergrunds.

  • Einer von vielen PLUS die Benachteiligung aufgrund des Migrationshintergrunds.


    trotzdem ist es nicht so einfach, wenn man einen guten job in der tuerkei hat aber die familie ist in deutschland.in der tuerkei ist es wichtig familie zu haben,besonders als frau.sind deshalb auch schon einige wieder nach de zurueckgegangen, auch wenn sie in der tuerkei wirklich gute posten hatten.


  • Quelle


    Mehr oder weniger gleichlautende Berichte finden sich heute bei SPON, Welt und Konsorten. Interessant das bisherige Ergebnis einer parallel dazu laufenden Abstimmung bei Welt online: Auf die Frage, ob man selbst schon einmal mit dem Gedanken an Auswanderung gespielt habe, antworteten 87% der Leser mit Ja, lediglich 13% mit Nein.

  • Ich hatte es schon mal irgend wo gepostet gehabt, aber tue ich hier in diesem thread noch einmal gerne, wenn alle Ausländer hier in Deutschland (Firmeninhaber, Selbständige, Freiberufler, Arbeitnehmer, etc. pp.) auf einen Schlag Deutschland den Rücken kehren würden, würde die Deutsche Wirtschaft einen extremen KOLLAPS spüren, von dem sie nie mehr, zumindest nicht so locker und flockig erholen könnten.


    Das wäre ein riesen GAU für Deutschland, also habt euch alle wieder LIEB. :haha: