Flüchtlinge 2017

  • Ja. Kalkutta ist eine Stadt, und wir sind hier halb Kalkutta.


    Kann es sein, das du mittlerweile unter den Verständnisproblemen leidest, die du anderen immer so gerne unterstellst?


    Wo habe ich geschrieben, das die sich hier alle auf einem Fleck sich aufhalten?
    Hatten wir nicht eher von der Menge als wie von der Örtlichkeit geredet?

  • Mein erstes diesbezügliches heutige Posting hat jemand ohne Kommentar weggelöscht. Deshalb habe ich dieses von Peter Scholl-Latour nachgeschoben.

    Die von den sogenannten "etablierten" Politikern unbeantwortete Frage ist doch: „Wie viele Menschen aus Afrika können wir aufnehmen, bis wir das afrikanische Niveau erreichen?“ Da können noch so viele Verträge (Migrationspakt….) geschlossen werden wie Merkel will. Die anderen EU-Länder machen das „Spielchen“nicht mit!


    Die etablierten Parteien werden es nicht schaffen (wollen?)die große Anzahl der seit 2015 nicht asylberechtigten eingereisten Menschen wieder in ihre Herkunftsländer zurückzuführen. Und sollten die das versuchen, die Neubürger werden sich das nicht gefallen lassen. Es ist fraglich, ob Merkel und Co das „geöffneteTor“ wieder schließen kann oder will?


    Fazit: Wenn man nicht genug Probleme hat, macht man sich einfach einige. Merkel ist dies 2015 hervorragend gelungen.

  • Du hättest Dich glücklich schätzen sollen und nun lieber dazu geschwiegen. Wer andere Menschen aus Afrika unisono als Müll bezeichnet - auch über Bande - verstößt so ziemlich gegen alles, was hier als Sprachregelungen gilt. Du hattest eben nicht ein allgemeines Zitat gebraucht, sondern geschrieben, wer den Müll aus Afrika importiert würde selbst zum Müll werden. Die Implikationen sind eindeutig.
    Das ist menschenverachtender Herrenmenduktus und Nazivokabular. Sicherlich kein Ausrutscher, denn so etwas rutscht nicht versehentlich heraus. Das wird nun angemessen geahndet. Ich hatte es zuvor stillschweigend gelöscht. Weil Du aber nun darauf herum reitest, dich darüber auch noch beschwerst, kommt jetzt die Konsequenz.
    So lange hier noch mein Name im Impressum steht, ist menscherverachtender Duktus in dieser Form ein indiskutables Nogo! Ab Januar darf sich mein Nachfolger damit befassen.

    6 Mal editiert, zuletzt von A0468 ()

  • Kann es sein, das du mittlerweile unter den Verständnisproblemen leidest, die du anderen immer so gerne unterstellst?


    Wo habe ich geschrieben, das die sich hier alle auf einem Fleck sich aufhalten?
    Hatten wir nicht eher von der Menge als wie von der Örtlichkeit geredet?

    Wir haben von der Menge geredet, aber im Zusammenhang eben auch von der Örtlichkeit: Kalkutta.
    Ob eine bestimmte Anzahl (Menge) zu viel ist, hängt doch von der Örtlichkeit ab. Halb Kalkutta auf Europa oder einen Teil Europas verteilt ist eben etwas anderes als halb Kalkutta in Hinterpfuideifi. Darauf habe ich hingewiesen. Verständnisproblem?

  • Ja. Kalkutta ist eine Stadt, und wir sind hier halb Kalkutta.


    so siehts aus, auf den flachen land scheint es noch nicht ganz so schlimm zu sein.
    aber berlin zum beispiel ist ohne permanenten finanzzuschüssen nicht mehr lebensfähig.
    donnerwetter, der alte peter scholl-latour. der hat doch tatsächlich recht gehabt.
    "wer halb kalkutta aufnimmt, rettet nicht kalkutta, der wird selbst kalkutta"

  • Erst jetzt?
    AfD-Wähler sind sehr sehr langsam. Kein Wunder, dass ihr abkackt, wenn ihr die Message erst kapiert, wenn nicht einmal mehr Weidel noch weiß, wen sie mit Messermänner gemeint hat.


    wir AFD wähler kapieren wenigstens überhaupt was.und ja, wir kommen langsam, aber gewaltig.
    der deutsche michel, der übrigens bald abkackt, scheint nichts zu kapieren.
    oder höchstens erst dann wenn es zu spät ist , wenn er spürt wie blanker stahl mehrfach in seinen körper gerammt wird.

  • [mod] So eine Sprache will ich hier nicht mehr dulden. Was nächstes Jahr ist, ist nicht mehr mein Problem. Heute ist hier für Dich Schluss. Mit hetzerischen Gewaltfantasien und SA-Duktus zu provozieren führt Dich bis auf Weiteres ins Off.[/mod]

  • Du hattest eben nicht ein allgemeines Zitat gebraucht, sondern geschrieben, wer den Müll aus Afrika importiert würde selbst zum Müll werden.


    Schäm dich mir solche Gedanken zu unterstellen!!! Da ist wohl wieder mal deine Phantasie mit dir durchgegangen. Oder bist du psychisch krank?

  • administrativer Hinweis:


    Nachtreten hilft ja nun auch keinem, wenn der Angesprochene nicht mehr anwesend ist...

  • administrativer Hinweis:


    Nachtreten hilft ja nun auch keinem, wenn der Angesprochene nicht mehr anwesend ist...


    Ja, Dieter,

    lesen kann er es ja wohl noch. Er war einfach unfair. Unterstellt mir solche gemeinen Sachen und schaltet mich ab.

    Gruß Brummelbär

  • Danke Dieter ! Modmässig möchte ich drum bitten das sich die Stahlhelmfraktion hier verbal sich ein bisschen am Riemen reißt.
    Ausserdem wird so ein 20er Jahre Duktus ( wie blanker Stahl im Körper - et al ) im neuen Polijahr unter sehr genauer Beobachtung gesetzt, vorsichtig ausgedrückt.

    Einmal editiert, zuletzt von Bicyclerepairmen ()



  • Hm..., der "Stahlhelm" war ideologisch nicht weit von der NSDAP entfernt, den rechten Flügel der CDU/CSU titulierte man früher auch als Stahlhem-Fraktion, sinngemäß läßt sich die AfD als der genuine Nachfolger des Stahlhelms betiteln.


    Die Kontinuität sehe ich darin, dass sowohl Stahlhelm und NSDAP als auch die AfD zur Kategorie der Säuberungsideologien zu rechnen sind, die Deutschland von fremden und verwerflichen Einflüssen reinigen wollen.

  • Afghanistan lehnt abgeschobenen kriminellen Flüchtling mit vorgeschobenen Argumenten ab:



    Plötzlich hat er eine Fußverletzung? Hat er sie sich selbst beigebracht?


    Das würde ich aus deutscher Sicht nicht auf uns sitzen lassen, sondern Afghanistan die Hilfen kürzen bzw. verweigern.