Parteien unter der Lupe - DM - Deutsche Mitte

  • Eine neue Partei: „DM – Deutsche Mitte - Politik geht anders …! Ethik in die Politik!“
    Von der Vereinigung zur Partei, durch den Bundeswahlausschuss am 06. d. M. anerkannt. Jetzt werden Unterschriften gesammelt, um auf die Wahlzettel zu kommen.
    https://deutsche-mitte.de/category/aktuelles/
    ca. 3.300 Mitglieder,
    Kurzprogramm https://deutsche-mitte.de/wp-c…/DM-Kurzprogramm-2017.pdf



    Sind das abgespaltene Grüne? Das kommt mir so vor.

    Einmal editiert, zuletzt von A0048 ()


  • https://deutsche-mitte.de/syria-solidarity-video-message/

    Zitat von Deutsche Mitte

    Excellency, dear Mr. President Dr. Bashar Al-Assad, dear people of Syria!


    :out:


    Das das durchgeknallte Irre sind, war ja klar ...


    Gruß
    Verbalwalze

  • Eine neue Partei: „DM – Deutsche Mitte - Politik geht anders …! Ethik in die Politik!“
    ...................................................Frdl. Grüße Christiane


    Wieder eine neue Partei, die letztendlich kaum eine Chance haben wird, auch nur annähernd über die 5 % Hürde zu gelangen, aauch wenn einige Aspekte ihres Kurzprogrammes durchaus akzeptabel erscheinen. Wie man allerdings Zinsen, die bei Null liegen, noch weiter senken will, wird wohl Geheimnis der Führung bleiben. Und bezüglich der Programmatik zu Nahost wird man spätestens dann die Antisemitismuskeule massiv schwingen, wenn die Partei auf entsprechende Ressonanz stößt. Der Zentralrat der Juden in Deutschland dürfte schon in den Startlöchern stehen.

  • Ich will keine Werbung für DM machen, ich kenn die gar nicht. Ich hielt es nur einen Beitrag wert, dass eben in unserer Parteienlandschaft eine neue dazukommt. Eine, die sich grad sehr ins Zeug legt, noch bei der Septemberwahl mitzumischen.
    Das Gesicht/die Sprache nach außen scheint Herr Christoph Hörstel https://deutsche-mitte.de/wp-c…tel-selbstvorstellung.pdf zu sein.


    Frdl. Grüße
    Christiane

  • Jeder, der Deine systemkonforme Meinung nicht teilt, kann ja nur ein "durchgeknallter Irrer" sein. Merkel et al. sind über Typen, wie Dich, hocherfreut! Deutschland allerdings wird durch die Wiederwahl von Merkel weiter Schaden erleiden und den Bach runter gehen.


    Das war doch eine schonende Interpretation.
    Eine Lobhudelei an einen Blutdiktator kann doch nur entweder auf geistiger Minderbemittlung beruhen (= salopp irre), oder der Man findet tatsächlich das Gebahren von Assad als angemessen, sinnvoll oder sogar nachahmungswürdig.


    Da will man mal nett sein ...


    Gruß
    Verbalwalze

  • ....................................Eine Lobhudelei an einen Blutdiktator kann doch nur entweder auf geistiger Minderbemittlung beruhen .................................Gruß Verbalwalze


    Wieviel "Blutdiktatoren" hat Merkel in den letzten 12 Jahren die Hand geschüttelt, die keinen Deut besser als Assad gehandelt haben??? Und mit Syrien hat man sogar geheimdienstlich zusammen gearbeitet, um irgendwelche Verdächtige mittels Methoden zu verhören, die in Deutschland verboten sind, weil sie unter Folter rangieren. Nach wie vor wird mit zwei oder mehr Maßstäben gemessen, wenn es um Völkerrechts- oder Menschenrechtsverletzungen geht.

  • Wieviel "Blutdiktatoren" hat Merkel in den letzten 12 Jahren die Hand geschüttelt, die keinen Deut besser als Assad gehandelt haben??? Und mit Syrien hat man sogar geheimdienstlich zusammen gearbeitet, um irgendwelche Verdächtige mittels Methoden zu verhören, die in Deutschland verboten sind, weil sie unter Folter rangieren. Nach wie vor wird mit zwei oder mehr Maßstäben gemessen, wenn es um Völkerrechts- oder Menschenrechtsverletzungen geht.


    Merkel muss das dienstlich tun.
    Hier schleimt ein Parteivorsitzender völlig ohne Zwang herum - widerlich. Und es gibt ziemlich wenige, die noch schlimmer als Assad sind, selbst im syrischen Bürgerkrieg und das Niveau dort ist, trotz der vielen Beteiligten der totale Rott.


    Gruß
    Verbalwalze

  • Merkel muss das dienstlich tun......................................Gruß Verbalwalze


    Merkel muss das nicht! Deutschland wäre politisch viel glaubwürdiger, wenn wir uns zwar unseren Interessen widmen aber dennoch nicht jeden kriminellen Massenmörder im Präsidentenfrack mit allen Ehren als Staatsgast empfangen würden.

  • Ja, absolut. Nur wird aus einem Gemisch von Extremlinks und Extremrechts im Durchschnitt nicht Mitte.


    Ja, absolut. Gesocks ist Gesocks, ob rechtsextrem oder linksextrem.