So schwarz-braun wählt meine Umgebung

  • (..)


    Muss ich nicht nach Oldenburg ziehen :peace2:


    Ich auch nicht. :wink5: Bei uns hat die SPD ihre Führungsrolle zwar erstmal an die CDU abgeben müssen (Novum!), aber das dürfte beim nächsten Mal schon wieder anders sein.
    Allerdings wird sich das Ergebnis wohl auf die im November anstehende Bürgermeisterwahl auswirken.


    Auf die AfD entfielen insgesamt 8,6 bzw. 8,9% (Erst- und Zweitstimmen) hinter Grünen, FDP und Linken.


    In der Altstadt staubten die Grünen die meisten Zweitstimmen ab, wie immer. Bei den Erststimmen holte die SPD-Kandidatin 35% vor dem Grünen (24,6%), knapp gefolgt von der CDU-Kandidatin (24,5%).

  • bei uns sind am 15.10. landtagswahlen.
    bin gespannt. nds bisher mit s-h geringster afd anteil in brd.
    http://www.ndr.de/nachrichten/…en,bundestagswahl606.html

    Zitat

    Und wenn tatsächlich auch in Niedersachsen keine Große Koalition zustande kommt? Dann wäre alternativ nur eine Allianz mit zwei weiteren Parteien möglich - die "klassischen" Koalitionen von SPD und Grünen oder von CDU und FDP reichen nach den letzten Umfragen zur Landtagswahl nicht, um eine Mehrheit zu erlangen. Und genau hier hat der Abend der Bundestagswahl bereits spannende Einblicke in die womöglich schwierigen Verhandlungen nach der Landtagswahl erlaubt.


    aber die linke ist in nds bei 1 und 2 stimme trelativ stark mit 5,9 und 6,9 %

    Einmal editiert, zuletzt von curcuma ()