Meine Gebete sind ungültig

  • Moin liebe Gemeinde,


    seit nunmehr 40 Jahren bete ich vor der Nachtruhe das "Vater Unser“ in der Übersetzung Dr. Martin Luthers.


    Und nun sagt der Papst, dass es ungültig ist, da die Ãœbersetzung Mängel aufweist.


    https://www.welt.de/kultur/art…Vaterunser-geaendert.html


    Ich fühle mich erniedrigt und gedemütigt.


    Ich muss den Kram also nachbeten. 40 Jahre, jeden Abend 2 Minuten……da kommt was zusammen.


    Sacre Bleue !


    Ich muss ein Sabatical nehmen. In meiner Freizeit packe ich das nicht.


    Ich fühle mich um meinen Rentenanspruch im Himmel betrogen !




    Gruß aus Hamburg



  • Richtig so!
    Ich fand schon immer, dass es eine Frechheit ist, dem lieben Gott zu unterstellen, ER könnte mich in sinisterer Absicht, aus den Abgründen eines maliziösen Wesen heraus, vorsätzlich in die Wirrungen der Versuchung führen.


    Das war von Kindesbeinen an einer meiner Gründe, mich diesem falschen Glaubensbekenntnis fundamental zu verweigern.


    Es ist also hohe Zeit, dass endlich einer der Großbehuteten das auch erkennt und Abhilfe schafft.
    Das wird IHN freuen und möglicherweise uns retten...



  • Bloss nicht...der alte Herr kommt auch langsam in seine Altersphase. Mit der modernen Informationstechnologie ist er überfordert. Am Ende zerstört er sich noch selber. Dann haben wir keinen Spaß mehr im Leben.

  • Och ne, Lu'hafen. Gruesse von einem gebuertigen Frankenthaler.


    Gräme Dich nicht. Ich bin gebürtiger Niedersachse (Celle). Meine Mutter ist Französin. Meine Großeltern väterlicherseits aus Ostpreussen. Du kannst sicherlich ahnen wie oft bei uns das Geschirr zerdeppert wurde. Damas gab es noch kein IKEA.

  • Danke.
    Es ist ein schöner Abend heute. :hurray:


    Und diesen Abend, den 2.Advent, beschließe ich mit einer Flasche Wein in protestantischer Manier !


    Röpset und furzet, so es Euch geschmeckt hat und lasst die Hure Rom zur Hölle fahren !


    Gruß aus Hamburg