Linke Sammlungsbewegung

  • Ganz Gegenteil, sie lassen sich mehr vorgaukeln als das früher der Fall war und verkommen mehr und mehr zu einem Volk, gleichgültiger politischer Analphabeten. Hauptsache billig, Hauptsache Party, Hauptsache bequem. Die Ergebnisse kannst du überall sehen.
    Trump, Brexit, AfD, Polen, Ungarn, Österreich...


    Es war von "auf Dauer" die Rede, der derzeitige Bewußtseinsstand (verkohlt, geschrödert, vermerkelt) einer Mehrheit der Deutschen ist katastrophal niedrig! Da stimme ich mit Dir völlig überein. Herzliche Grüsse zum III. Advent vom grauen kater

  • "Auf Dauer" ist ein Zeitraum, den "wir" nicht beurteilen können. Also auch Du nicht.
    Was macht Dich so sicher, dass nicht genau das - der Hang, falschen Propheten nachzulaufen und sich destruktiven Ideologien und Doktrin unterzuordnen, wenn sie nur die richtigen Trigger (Schlagworte, Ängste, Bedürfnisse) bedienen - die Sackgasse ist, in die "wir" so lange immer wieder einbiegen, bist die Menschheit, als experimentelle Daseinsform des Planeten, durch die Folgen des Irrsinns der Dummen final scheitern wird? Wobei "dumm" eine Zustandsform des Ganzen en masse beschreibt, weniger die theoretisch vorhandenen Kapazitäten des Individuums..

    Einmal editiert, zuletzt von A0468 () aus folgendem Grund: ?

  • In Deutschland ist die Vorweihnachtszeit anscheinend ein schlecht gewählter Moment, um die Leute zum "aufstehen" bewegen zu wollen.

    Zitat


    Ein Bündnis von "Aufstehen München" und der französischen Bewegung "La France insoumise - Munich" hatte zur "ersten Gelbwesten-Kundgebung in Deutschland" vor dem Nationaltheater aufgerufen. Am Mittag zählten die Veranstalter etwa 200 Teilnehmer, die Polizei sprach am Ende von hundert Demonstranten. "Vive la revolution" hatten mehrere von ihnen auf ihre Westen geschrieben. Manche schwenken rot-weiße "Aufstehen"-Fahnen...


  • VZ


    Manchmal bedarf es destruktiver Maßnahmen. Ich bin z.B. ein ganz großer Fan davon, dem Latte- trinkenden Versager des juste Milieu mal sehr grob und schmerzhaft zu verdeutlichen, auf was eigentlich sein großkotziger Lebensstil basiert. Anders scheint das nämlich nicht zu funktionieren.


    Aber zur Sammlungsbewegung und ernsthaft gemeint: Kann mir mal jemand in kurzen Sätzen sagen, wofür dieses Musterbeispiel eines PR- Desasters denn nun inhaltlich stehen will? Man kann mir ja nun bestimmt kein politisches Desinteresse vorwerfen, aber belastbare Fakten dazu sind wohl Fehlanzeige. Ich jedenfalls habe keine gefunden.

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter59 ()

  • Die Sammeldingsbewegung war schon eine Totgeburt, als es im Fantasien der einen oder anderen noch jubelnde Massen und Aufatmen angesichts der Tatsache gab, dass die Planung der Bildung einer Bewegung in Erwägung gezogen wurde und sich namhafte Zugpferde vor die Karre würden spannen lassen... Nur, wo sind die wenn es darauf ankommt?
    Ich fand die Ãœberlegung einer retro-massenbegenden deutschen "Bewegung" vom Reissbrett ja gleich ziemlich schräg, aber es wurden mir wahre Wunder angekündigt und versichert, dass..., wenn die erst in der Luft sein würde... den Kartenverkaufshäuschen auf den Bahnhöfen schnell die Karten ausgehen würden... :erol:


    Noch warte ich darauf, dass Sarah Wagenknecht sich mal an der Spitze der Bewegung zeigt, wenn es regnet, ohne Fototermin...., aber das ist wohl schlecht für die empfindliche Frisur und das Makeup... :cornut:



    Den anderen Teil habe ich nicht verstanden.
    Welche destruktiven Maßnahmen für wen, und warum genau die für den, schweben Dir vor?

    3 Mal editiert, zuletzt von A0468 ()