Kaputtes Kosovo

  • .................., dass es die Verpflichtung einer jeden Besatzungsmacht ist, den Besetzten ordentlich eine zu drücken, dann mancht Israel in dieser Beziehung einen ganz hervorragenden Job ...........................


    Besser konntest Du Deine völlige Unkenntnis des Völkerrechts und Kriegsvölkerrechts und dazugehöriger Konventionen nicht demonstrieren! Ein Staat, der sich seine Gründung auf dem Territorium eines anderen Volkes mit Terror, Mord, ethnischer Säuberung und Landraub ermöglicht hat, die Reste der bisher nicht vertriebenen authochtonen Bevölkerung unter Kriegsrecht und Besatzung hält, hat die verdammte Pflicht, diese Bevölkerung voll zu versorgen und ihre umfassende Sicherheit zu garantieren.

  • Das ist durchaus umstritten, und Gauweiler alles andere als der juristische Maßstab. Im Fall der Flüchtlinge war abzuwägen, ob nationales Recht über der Genfer Flüchtlingskonvention steht. Hier wurde weder ein fremdes Land beeinträchtigt, noch in dessen innere Angelegenheiten eingegriffen. Ganz im Gegenteil sogar, es wurde eine humanitäre Katastrophe verhindert.


    Da muss man abwägen, so so. Wenn Leute abgeschlachtet werden gilt aber das Völkerrecht. Da wird nicht abgewogen. Interessant.




    Klar, Russland trägt die Alleinschuld. Wusste gar nicht, dass du auch so indifferenziert denkst.


    Meine Aussage erfolgte vor dem Hintergrund, dass Russland mit seinem Veto eine Feuerpause verhindert hat. Und damit in diesem Falle die Alleinschuld trägt. So ist das

  • Meine Aussage erfolgte vor dem Hintergrund, dass Russland mit seinem Veto eine Feuerpause verhindert hat. Und damit in diesem Falle die Alleinschuld trägt. So ist das


    Wie lange geht dieser Krieg nun schon in Syrien? Wer ist für diesen Krieg verantwortlich? Wohl kaum Russland! Es begann u.a. mit der völkerrechtswidrigen Destabilisierung der gesamten Region, danach mit dem völkerrechtswidrigen Krieg der USA und ihrer Vasallen gegen den Irak! Das Ergebnis war der IS, ausgerüstet mit US-Beutewaffen, der in der Lage war auf Syrien überzugreifen, dessen Regime infolge des arabischen Frühlings erheblich geschwächt war. Die Russen haben erst mitgemischt, als Assad sie darum gebeten hatte. Und dass Russland jetzt seine Interessen aufgibt, ist ebensowenig zu erwarten, wie das die USA tun würden. Mittlerweile soll unter russischer Regie ab heute sogar ein Waffenstillstand zustande kommen. Besser wäre es, den Krieg ganz zu beenden, was aber Zugeständnisse aller kriegführenden Parteien erfordern würde.