Steve Bannon -> Cambridge Analytica ->Facebook-> St. Petersburg -> Trump


  • Also so neu ist die Anwendung spalterischer, rein mobilisierender Wahlkampfinstrumente eigentlich nicht.


    Natürlich nicht, das wurde bereits von den Römern betrieben. Und von anderen, älteren Kulturen.
    Es ist ein Mittel der Kriegsführung und auch der Herrschenden allgemein. Die Methode dient - und diente seit jeher - sowohl der Verunsicherung wie auch der Bestärkung, der Spaltung und Kontrolle.
    Teile und herrsche ist die Kurzform davon, vereinfacht.
    Spalte Deine Gegner, spalte die Schwachen ab, spalte die Günstlinge ab, spalte diese und jene ab, versetze sie in einen dir genehmen Zustand, verspreche ihnen besondere Zuwendungen, Abhilfe und Entgegenkommen,oder drohe bei Bedarf mit Bestrafung etc..., vor allem aber vermeide möglichst jegliche Solidarisierung in der Breite, die deinen Status gefährden könnte.


    Heute ist das, nach zweitausendplus Jahren, etwas ausgereifter. Die Methode und ihre Techniken wurden erforscht, studiert, weiterentwickelt, umgesetzt, getestet, neu aufgesetzt und wieder getestet.
    Die standardisierten und optionalen Mechanismen und Methoden (Liefertechniken) der Umsetzung erdacht, geplant, strukturiert, doppelblindgetestet, ausgewertet, restrukturiert, verfeinert und perfektioniert.


    Methode und Technik sind heute ausgereift, der Zugang ubiquitär gestaltet, die Auswertung und Impulssetzung, die Reflexions- und Abgrenzungsmethodik wurden täglich weiter entwickelt und an die Gegebenheiten und Spezifikationen im Sonderfall angepasst, Auswertungs- und Injektionsmechanismen erprobt und justiert, die Strukturen der implementierten Kontroll- und Steuerelemente nicht nur sozialverträglich verpackt, sondern zum "must-have"-Gewohnheitsgadget gehyped, die Menschen daran gewöhnt, sogar davon abhängig gemachte, dass sie beobachtet und geliked werden.


    Und die Menschen haben fröhlich, nachdem sie im Entwicklungs- und Verfeinerungsprozess des Mind-Controllings jahrzehntelang auf leichter Rampe den Berg hinauf geschoben worden waren, schlussendlich aus voller Kehle "ja" gerufen und lassen sich nun von oben in jede beliebige Richtung den Berg runter kugeln und rollen dann von ganz alleine wieder nach oben, weil das Runtergekugeltwerden ja so einen Spaß macht, dass alle dabei sein wollen.


    Das Schlaraffenland für das manipulative Mastermind. Die Strategen der vergangenen Jahrhunderte hätten sich vermutlich für den Zugriff auf diese Optionen von ihren Eiern getrennt, um sehen und steuern zu können, was zueinander passt und zusammen gebracht werden sollte und müsste, um einen Trend zu gestalten und den Menschen eine rein virtuelle Echo- Blase des Wohlbefindens der Verstandenen und Bestätigten, sowie diese leichtfüßige Navigation durch das Gestrüpp des überflüssigen Eigengedankenentwickelns anzubieten.


    Das Ergebnis nenne ich mal richtig gute Arbeit. Aus der Sicht der Leitungsebene ist das so.
    Job well done. Die Armee der Mind-Controller hat mit Sachkenntnis der Pratikular-Genies-ohne-Ãœberblick, und mit der Ausdauer der Zielstrebigen und Tüftler, nicht nur die richtigen Werkzeuge entwickelt und das Verständnis für die Wirkungsweisen aufgebaut, sondern auch entwicklungsbegleitend die Menschen dazu gebracht, dass sie es sogar selbst wollen.


    Die Kälber müssen nicht mehr zur Schlachtbank des Metzgers getrieben werden, sondern sie wollen dort hin!
    Was für ein Erfolg! Es lebe der Fortschritt!

    12 Mal editiert, zuletzt von A3243 () aus folgendem Grund: korr.

  • .... Die Armee der Mind-Controller hat mit Sachkenntnis und Ausdauer nicht nur die richtigen Werkzeuge entwickelt und das Verständnis für die Wirkungsweisen aufgebaut, sondern auch entwicklungsbegleitend die Menschen dazu gebracht, dass sie es sogar selbst wollen....


    Wenn ich mich recht entsinne, hatten wir mal einen passenden Thread über Nudging.

  • ...von den Römern betrieben. ...Mittel der Kriegsführung und auch der Herrschenden... ...
    Und die Menschen haben fröhlich, nachdem sie im Entwicklungs- und Verfeinerungsprozess des Mind-Controllings jahrzehntelang auf leichter Rampe den Berg hinauf geschoben worden waren, schlussendlich aus voller Kehle "ja" gerufen und lassen sich nun von oben in jede beliebige Richtung den Berg runter kugeln und rollen dann von ganz alleine wieder nach oben, weil das Runtergekugeltwerden ja so einen Spaß macht, dass alle dabei sein wollen.


    ...


    Wir können uns nur wundern, wie jemand der auch mal einen intelligenten Schluss ziehen kann, andererseits ständig den Blick auf das Wesentliche mit Putintrollen vernebelt Herr Konrad. :erol:


    In gewisser Weise sah ich ja schon voraus was jetzt passiert ist:


    ...


    Währenddessen heulte der süße Herr Berg vom Fratzenbuch öffentlich rum und bereute seine Taten. Er wurde dafür streng ermahnt, aber ansonsten waren alle froh, dass er sich dann freiwillig für eine halbe Stunde in die Ecke stellte und sich zusätzlich ein bisschen schämte. ...


    http://www.spiegel.de/netzwelt…rosse-show-a-1202265.html


    Eine lächerliche Vernehmung, bei der man sich fragt was für Kasper man da äußerst medienwirksam gegen den Fratzenbuchboss antreten lässt, um sich dann mit Call-Center Gelaber zufrieden zu geben. Natürlich wird auch in diesem Artikel Russland zweimal erwähnt.


    Facebook gehört zerschlagen und die Dienste verstaatlicht. Soziale Plattformen müssen Allgemeingut werden und dürfen nicht in der Hand von Geschäftemachern bleiben. Cambridge Analytica gehört abgewickelt und der Chef der Glitsche mitsamt Steve Bannon und Trump-Wahlkampfteam wegen Verschwörung und Wahlbeeinflussung hart verknackt. Die Putintrolle erledigen sich dann von selbst. So müsste es laufen, wird es aber nicht, weil der Markt und Selbstkontrolle der Unternehmen und ehrbares Verhalten und :sifone::lol::lol::lol::c'mon: Zuckerberg und Konsorten lachen sich darüber einen Ast, an den sie noch mehr Milliarden hängen.

  • Ich hab mir die Befragung nebenbei angeschaut.
    Was der Zuckerberg da performt hat, war schlicht ausgedrückt der letzte Dreck. Hohle Phrasen, Entschuldigung, dann wieder hohle Phrasen und ein wenig Andeutungen in irgendwelche Richtungen, dann wieder Entschuldigung, gefolgt von hohlen Phrasen und zum Schluß dann .... Entschuldigungen.


    Ganz ehrlich? Der Type hat sie nich mehr alle. Es war offensichtlich, dass der sich seine Werbekunden nicht vergraulen will. Bezahl-Fratzenbuch ist nicht durchsetzbar und überhaupt, man möchte nichts ändern. :lol:


    Ich bin jedenfalls froh, dass ich mit diesem Moloch nichts zu tun habe.

  • Das hatten wir hier alles bereits. Sogar inklusive Bitte um Mitwirkung an Umfragen mit Fragebogen.
    Ich empfehle nach wie vor die Nutzung von brain.exe.


    Im Ãœbrigen werden wir täglich von Dutzenden Versuchen von Bots beglückt, die sich hier registrieren und einloggen wollen, auch Versuche, auf die Benutzerregister und Privatarchive zugreifen zu wollen und vieles mehr, sehe ich bei jedem Blick in die Liste der "Gäste". Einige sind ja von Erol Tas geblockt, aber andere kommen über diverse variable Hoster mit deren IPs, die sie zur Verschleierung verwenden, vor allem über den Internet-Anbieter "Hetzner" und deren Server wird viel von diesem zwielichtigen Kroppzeug geschleust.
    Die meisten Registrierungsversuche scheitern und diejenigen, die es schaffen sich durchzunagen, schicke ich in die Sandkiste, wo sie sich zu Tode schnüffeln können. Da sind zurzeit etwa zwei Dutzend Bots versammelt.
    Ich verfolge jeden neu registrierten User mit schräger Nickauswahl zurück und fast allen sind als Bots zu identifizieren. Die Herkunft, die über drei Ecken verschleiert werden soll, hat in etwa 90% der Fälle irgendwas mit "Osten" zu tun. China, Russland, Polen, Ukraine ganz vorne. Mit weitem Abstand folgen Maryland und Virginia... ;)

    6 Mal editiert, zuletzt von A3243 ()

  • Das hatten wir hier alles bereits. ...


    Sowas hatten Sie auch schon Herr Konrad ?


    Die chinesischen Nachrichtendienste treten bei der Anbahnung nicht offen auf, sondern tarnen sich mit Fake-Profilen als Mitarbeiter von Thinktanks, als Wissenschaftler (Research Fellow) oder Angehörige chinesischer Behörden (Stadtverwaltung etc.). Manchmal geben sie sich auch als Headhunter oder Manager von Consulting Firmen zu erkennen. Ãœblicherweise geben sie vor, sich für ein Arbeitsgebiet der jeweiligen Zielperson zu interessieren, erkundigen sich nach der Möglichkeit eines fachlichen Austauschs und hinterlegen unter Verweis auf einen „wichtigen Kunden“ in China das Interesse an einer Expertise.


    Respekt. Sie haben als Politopienbesitzer also quasi Kontakt zu Schlapphutkreisen. Wir sind beeindruckt. Wie kommt es, dass Ihr Indianer noch lebt ? :erol:


  • Ja, ich denke, das hatten wir hier.
    Ich habe das zwar nicht genauer verfolgt, aber dass hier Leute nach Informationen fischten und die Fragerei mit irgendwelchen Magisterarbeiten oder Umfragen kaschierten, hatten wir.
    Was genau dahinter steckte, kann ich nicht mit Gewissheit sagen, nur, dass die Parallelen evident sind. Offensichtlich.


    Das war schon vor Jahren eine Masche.
    Es ist immerhin beruhigend, dass unsere Schutzorgane heute schon darauf reagieren und die Leute warnen.


    Was hätte da alles passieren können... :about_time::borg2::breakfast::erol:

  • Hier ein kleines Update zu "Ernst Stavro Blofeld" (Steve Bannon) und seinen Psychofanten aus bella Italia.Sollte die Welt Angst bekommen, wenn eine Mischung aus Pinky and the Brain, Himmlers Traum von Ritterburgen für "Knaben" und die Beimischung einer ideologischen heiligen "Einfaltigkeit" die geistige Wende anstrebt?


    https://www.washingtonpost.com…lk&utm_term=.702bdb9ad558


    Ich hoffe James Bond ist noch nicht vollständig ausgebucht:D.

    Einmal editiert, zuletzt von Schopenhauer ()