Weltmädchentag

  • Heute ist Weltmädchentag.
    Weltmädchentag?
    Nun, warum eigentlich nicht. Wann kommt der Weltjungstag?
    Ok, dazu kommen wir, wenn es so weit ist, dass die Jungs Minderheitenschutz benötigen.


    Am Weltmädchentag geht es um: Was eigentlich?
    Schwimmen? Laufen? Reiten? Flügel?
    Nein! Alles falsch, denn es geht um die Farbe Pink: https://www.welt.de/regionales…Luebeck-zeigen-Farbe.html



    Und um ... na klar, um die Mädchen und wie sie die Welt sehen - und die Welt sie.
    Haben Mädchen die gleichen Wünsche, Träume und vor allem auch die Chancen, ihre Ziele zu erreichen, wie Jungs?


    In Zuge der allgemeinen Frage um die Rechte der Frauen und die Gleichbehandlung, sind es die nächste Generation, und die übernächste, die diese Frage beantworten werden.


    Wie sehen Mädchen Ihre Stellung und die Aussichten?
    Was wollen und denken Mädchen?
    Hier ein paar Antworten.
    http://www.spiegel.de/video/we…nsche-video-99021446.html


    Mädchen können alles machen... hat mir gut gefallen, dieser Einstieg.
    Nun gut, tanzen... welcher Junge will das schon, bevor es um den Stehblues geht... :biggrin:


    Mädchen können aber vieles besser als Jungs, sind auch früher reif. Das jedenfalls deckt sich mit meinen eigenen Erfahrungen aus der Jugend. Und der Prozess scheint sich zu beschleunigen, sehe ich mich beim Nachwuchs um.


    Nun gut, vllt. nicht alles. Jungs spielen meist besser Fußball, können auf höhere Bäum klettern und später sind sie ein stetiger Quell guter Ratschläge beim Autofahren. Insbesondere beim Einweisen, wenn mal wieder ein armes schwaches Geschöpf ihren Kleinwagen nicht in eine Parklücke bekommt, in die selbst ein Kleintransporter locker passen würde.
    Dazu gibt es aber die Theorie der verschobenen Maßstäbe, weil den Frauen jahrelang der Eindruck vermittelt wurde, ein fingerlanges Ding misst rund zwanzig Zentimeter. Das kann natürlich nicht ohne Spätfolgen bleiben.


    Mädchen sind trotz so mancher für Jungs schwer zu verstehenden Fehlschaltungen cleverer als Jungs. Das ist unstreitig. Und wer es bestreitet, hat vermutlich eine jüngere Schwester und konnte das Trauma nie überwinden, dass sie ihm bei den Hausaufgaben helfen konnte und auch nicht eben selten musste... :cornut:

  • Die Antworten waren großteils wirklich eine Freude. Die Mädchen lassen sich weniger in eine Schublade stecken. Außer in die Schublade in pink. In einem bestimmten Alter werden die kleinen Mädchen alle durchweg zu Prinzessin Lillifee und es muss alles rosa in Kombination mit Lila sein. Das vorher vernünftigste kleine Mädchen flippt entspr. aus. Ich merke das bei meinen Bekannten und Freunden, die es erst mit ihren Töchtern, heute mit ihren Enkelinnen erleben. Als wäre es ein Zwang. Und wenn die Kurzen dann noch hellblond sind und ganz und gar aussehen, als heben sie gleich auf Wolke 7 ab, möchte man sie am liebsten schütteln und mit Spielzeugautos und -werkzeug bombardieren. Aber die Phase geht vorüber, es fällt nur schwer, das am Start der Phase zu glauben.



    Ich habe ja heute noch darauf gewartet, dass noch irgendetwas von M. Söder kommt. So etwas wie ein E-Mädchenfahrrad oder ein Mädchengeldplan nur für Bayern. Aber nein. Und der Tag ist um. :D


    Frdl. Grüße
    Christiane

  • Tja, Christiane, wir zwei beiden waren die Einzigen, denen der Weltmädchentag ein paar Worte Wert war...
    Soviel dazu. Die Leute hatten vermutlich zuviel #metoo und sind inzwischen schwer verkatert ...

  • Am Wahlabend fragte mein vater angesichts der Grünen Katharina Schulze: "Warum kreischt die so?!" Sprach meine Liebste: "Weil sie ein Mä-hä-hä- hädchen ist!"


    Ãœbrigens könnt Ihr nicht erwarten, dass die arbeitende Bevölkerung sich alsogleich mit Euch um den Lillifee-Tag kümmert.

  • ... Ãœbrigens könnt Ihr nicht erwarten, dass die arbeitende Bevölkerung sich alsogleich mit Euch um den Lillifee-Tag kümmert.


    Der Mädchentag ist fast eine Woche her. :dududu:


    Frdl. Grüße
    Christiane

  • Tja, Christiane, wir zwei beiden waren die Einzigen, denen der Weltmädchentag ein paar Worte Wert war...
    Soviel dazu. Die Leute hatten vermutlich zuviel #metoo und sind inzwischen schwer verkatert ...


    Sieht so aus, wenn selbst Frau ArgoNaut die reine Freude in der Stimme der Frau Schulze als Kreischen bewertet, hat die Langmut wohl ein Ende gefunden. "... verkatert/verkatzt ...". Soviel Zeit muss schon noch sein. :talktalk:


    Frdl. Grüße
    Christiane

  • Der Mädchentag ist fast eine Woche her. :dududu:


    ...


    Naja, wenn es denn uuunbedingt sein muss... was fällt mir bloß zu Mädchentag ein ? :kopfkratz2: Achwas ich halte mich tinkerbellmäßig an den Lillifee-Tip.


  • Sieht so aus, wenn selbst Frau ArgoNaut die reine Freude in der Stimme der Frau Schulze als Kreischen bewertet, hat die Langmut wohl ein Ende gefunden. "... verkatert/verkatzt ...". Soviel Zeit muss schon noch sein. :talktalk:


    Frdl. Grüße
    Christiane

    Nicht genau gelesen: Mein Vater hat gefragt, warum Frau Schulze so kreischt, und Frau ArgoNaut hat ihm erklärt, dass Frau Schulze eben ein Mä-hä-hädchen ist. Frau ArgoNaut hat lange blonde Haare und wiegt 48 kg, würde sich aber lieber ein Bein abhacken, als so ein Kleinmädchengetue an den Tag zu legen.

  • Nicht genau gelesen: Mein Vater hat gefragt, warum Frau Schulze so kreischt, und Frau ArgoNaut hat ihm erklärt, dass Frau Schulze eben ein Mä-hä-hädchen ist. Frau ArgoNaut hat lange blonde Haare und wiegt 48 kg, würde sich aber lieber ein Bein abhacken, als so ein Kleinmädchengetue an den Tag zu legen.


    Ich habe das schon verstanden, meine halt, mit ein bisschen mehr Langmut, auch von Frauenseite her, egal welcher Statur sie sind, würde vlt. auch Frau ArgoNaut das Gekreische der Frau Schulze eher noch für ein "Ich will jetzt Gute Laune und damit etwas Positives verbreiten" halten. Vielleicht.


    Frdl. Grüße
    Christiane

  • Frau ArgoNaut hat, seit sie erwachsen ist, extrem was gegen Mädchengetue erwachsener Frauen, wie ich auch. Zwischen "Ich hab gute Laune" und "Ich will gute Laune verbreiten" liegen Welten. Man braucht sehr viel Langmut, um Mädchengetue zu ertragen, besonders bei Frauen, die in der Politik Ernsthafteres vorhaben als gute Laune zu verbreiten.

  • Frau ArgoNaut hat, seit sie erwachsen ist, extrem was gegen Mädchengetue erwachsener Frauen, wie ich auch. Zwischen "Ich hab gute Laune" und "Ich will gute Laune verbreiten" liegen Welten. Man braucht sehr viel Langmut, um Mädchengetue zu ertragen, besonders bei Frauen, die in der Politik Ernsthafteres vorhaben als gute Laune zu verbreiten.


    Eine bairische Langmut evtl.


    Frdl. Grüße
    Christiane

  • Bitte entschuldige meine Begriffsstutzigkeit, aber was willst Du denn eigentlich sagen, liebe Christiane?

  • Nicht genau gelesen: Mein Vater hat gefragt, warum Frau Schulze so kreischt, und Frau ArgoNaut hat ihm erklärt, dass Frau Schulze eben ein Mä-hä-hädchen ist. Frau ArgoNaut hat lange blonde Haare und wiegt 48 kg, würde sich aber lieber ein Bein abhacken, als so ein Kleinmädchengetue an den Tag zu legen.


    wer soll kreischen, die frau schulze??
    dann habt ihr die hier noch nicht gehört.
    http://www.taz.de/!5505927/

  • Heute ist Weltmädchentag.
    Weltmädchentag?
    Nun, warum eigentlich nicht. Wann kommt der Weltjungstag?
    Ok, dazu kommen wir, wenn es so weit ist, dass die Jungs Minderheitenschutz benötigen.


    [...]


    Mädchen sind trotz so mancher für Jungs schwer zu verstehenden Fehlschaltungen cleverer als Jungs. Das ist unstreitig. Und wer es bestreitet, hat vermutlich eine jüngere Schwester und konnte das Trauma nie überwinden, dass sie ihm bei den Hausaufgaben helfen konnte und auch nicht eben selten musste... :cornut:


    Wäre eine Chance gewesen, mal darüber nachzudenken,
    was genau den ewigen Kampf der Geschlechter unter Vernunftwesen ausmacht.
    Bzw. anmacht und den Ausschalter nicht mehr findet.


    Ich habe darüber nachgedacht im Rahmen vieler anderer Nachdenkarbeit
    bzgl. zwischenmenschlicher Probleme und Konflikte
    und fand eine interessante „Kleinigkeit“,
    der bislang noch niemand widersprechen konnte.
    Und die begeisterte sogar die Regisseurin des Films „Female Pleasure“.
    Ich weiß, das ist kein Grund für die „Forenintelligenz unserer Welt“,
    sich damit zu beschäftigen, weil all die vielen Besserwisser
    diese Kernursache längst kennen ...


    Dass man aus dieser Erkenntnis sehr vorteilhafte Konsequenzen ziehen könnte,
    ist bekanntlich Sache der Politik, die nur mal von den Medien
    entsprechend motiviert werden müsste ...


    Aber gegen dieses „müsste“ stellt sich halt einfach etwas,
    das sehr viel mit dem Erhalt dieses Dauerkonfliktes
    zwischen Mann und Frau zu tun hat
    und bereits Mädchen unter den Vorbereitungen leiden lässt.


    Was ist ist. Wer wollte was dagegen tun?
    Du doch sicher nicht.