Das ebenso unerschöpfliche wie unvermeidliche Thema Automobil

  • Das Problem besteht einzig darin, dass ein Normalbürger sich das Ding nicht leisten kann, weil die Preise durch die Decke gegangen sind. Man muss sich fragen , weshalb BMW dieses Auto nicht auf heutigen Stand der Technik in einer größeren Serie baut, denn es sieht besser aus als der aktuelle Z 4., müsste aber bezahlbar sein.

    Aber wie oft lesen wir gerade solche Artikel wo bestimmte, ältere Fahrzeuge, also so zwischen richtig Old und Youngtimer ( Ich bleibe als Oldschooler immer noch bei der engl. Einteilung Pre- and postwar als klassichen Klassiker ...) dementsprechend gehypt werden um deren Nachfrage nochmehr zu steigern.

    Das ist alles ein bisschen Achterbahn.... und letztendlich, bei aller Liebe zum Motoröl sind wir trotz allen Beharrens im letzten Viertel des Benziners angelangt. Da würde ich schon gar nicht mehr auf ungeahnte Wertsteigerung so einiger Objekte hoffen, es sei denn SIe haben wirklich museal historischen Charakter.

  • Das Problem besteht einzig darin, dass ein Normalbürger sich das Ding nicht leisten kann, weil die Preise durch die Decke gegangen sind. […]

    Der BMW Z8 ist ja deswegen offen, damit da gar keine Decke ist… und es hat doch den Anschein, als seien während der kaum mehr als dreijährigen Produktionszeit die Fahrzeuge zum geforderten Preis auch gekauft worden… wer preisgünstiger einen Roadster mit heutiger Technik zu fahren wünscht, kann ja den Mazda MX 5 in die engere Wahl ziehen. Der wird ja nun auch schon seit mehr als 30 Jahren gebaut!

  • Das Problem besteht einzig darin, dass ein Normalbürger sich das Ding nicht leisten kann, weil die Preise durch die Decke gegangen sind. Man muss sich fragen , weshalb BMW dieses Auto nicht auf heutigen Stand der Technik in einer größeren Serie baut, denn es sieht besser aus als der aktuelle Z 4., müsste aber bezahlbar sein.

    Kater, das ist ein Liebhaberfahrzeug und nicht fuer die Masse gedacht. Wenn es sich jeder Normalo leisten kann hat das Fahrzeug seinen

    Reiz verloren.

  • Da brauch man keinen Kommentar für.....

    Zitat

    Tödlicher Unfall in Arizona Back-up-Fahrer eines autonomen Uber-Wagens angeklagt

    Sein Handy soll ihn abgelenkt haben: In Arizona steht der Back-up-Pilot eines selbstfahrenden Uber-Autos vor Gericht. Er war in einen tödlichen Unfall verwickelt gewesen.

    https://www.spiegel.de/auto/ub…3a-4e34-bb82-917f7bf7905b

    Das muss man sich nur auf der Zunge zergehen lassen....

    Heidideldei, Testerei vorbei...zumindest in Arizona....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Kater, das ist ein Liebhaberfahrzeug und nicht fuer die Masse gedacht. Wenn es sich jeder Normalo leisten kann hat das Fahrzeug seinen

    Reiz verloren.

    Eben! Genau wie der wenig produzierte und wunderschöne Z8


    BMW Z8 (2001) für 215.000 EUR kaufen


    ....also so um die 200 000 sollte man da schon haben, um sich diesen Schönling zu gönnen. ;)

  • techniker1 verlinkt in dieser Weise meist Spiegel-Artikel, und da er teilweise daraus zitiert hat, ist der Artikel rasch zu finden. Aber der Vorfall ist natürlich auch in anderen Medien ein Thema!

    Die Geschichte von 2018 hat ja im Grunde schon einen Bart. Aber es ist bezeichnend, dass die Firma Uber ungeschoren davon kommt, obwohl sie offenbar eine nicht unbeträchtliche Mitverantwortung hat.

  • Der Link funktioniert nicht. Aber ich mache deswegen kein Bohei. 8)

    Ich habs geändert....bei mir gibt es keine nicht funktionierenden Links, wenn man mich darauf hinweist.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Die Geschichte von 2018 hat ja im Grunde schon einen Bart. […]

    Für Bärte gibt's jetzt doch den Nassrasierer-Thread… hier geht's ums Automobil, und da lenkte eine Nassrasur während der fahrt von der gebotenen Aufmerksamkeit dem Verkehrsgeschehen gegenüber nur ab… und das Thema Automobil ist hier in Europa ein recht trauriges geworden - Nissan beispielsweise wird den neuen "Z" (wir erinnern uns - das Sportcoupés waren auch als "Fairlady" bekannt) dem europäischen Markt vorenthalten. In Europa lassen sich eher Modelle wie der Leaf an den Mann bringen - eine halbe Million sind mittlerweile vom Band gelaufen.

  • Ein Beitrag hat wegen pers. OT den Weg in die interne Resterampe angetreten.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Die Geschichte von 2018 hat ja im Grunde schon einen Bart. Aber es ist bezeichnend, dass die Firma Uber ungeschoren davon kommt, obwohl sie offenbar eine nicht unbeträchtliche Mitverantwortung hat.

    Darum geht's.....ich hätte dafür Uber auch noch, zumindest in einem gewissen Umfang, drangekriegt....

    Aber dafür, als halbwegs ausgleichende Gerechtigkeit ist das kutschen mit dem Kisten jetzt in Arizona tabu.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....