Reizüberflutung und Überforderung - der Mediennutzer im Katastrophenmodus

  • .... das demoskopische Kräfteverhältnis zu beeinflussen, also eine Regierung zu stürzen bzw. den Rückhalt, den diese bei einer relativen Mehrheit des von ihr regierten Volkes genießt, zu sabotieren, dann kann man das durchaus als justiziabel ansehen…

    Ich sag nur BILD ....

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • A propos Reichüberflutung: Hatte nicht unser streitbarer Freund der Werbeversprechen und der Jobangebote für Studenten sich nicht auch schon über die journalistische Qualität einzelner Kundenmagazine echauffiert? Der NDR attestiert jenen so zahlreichen, praktisch in sämtlichen Supermärkten und Drogeriefilialen ausliegenden Gratis-Hochglanzblättern, sie setzten auf Servicetipps und auf wertige Artikel… nur leider verschwimmt mit der Popularität dieser Mitnahmeartikel der feine Unterschied zwischen Journalismus und Content-Marketing… ist der nicht aber auch bei klassischen Medienprodukten schon, äh, emulgiert worden?

    Ist eigentlich wurscht. Wer grundsätzlich nicht in der Lage ist, Geschriebenes kritisch zu hinterfragen, und nur glaubt, was in sein Weltbild passt, dem kann jeder alles erzählen; auch dass die Erde eine Scheibe ist.

  • Ist eigentlich wurscht. Wer grundsätzlich nicht in der Lage ist, Geschriebenes kritisch zu hinterfragen, und nur glaubt, was in sein Weltbild passt, dem kann jeder alles erzählen; auch dass die Erde eine Scheibe ist.

    Nun bedarf es einer gewissen Bildung, um Berichterstattung zu hinterfragen. Man braucht auch Zeit, um sich mit unterschiedlichsten Infomationsquellen einen Überblick zu verschaffen, der es erlaubt, objektivnah Ereignisse und Vorgänge zu analysieren und zu bewerten. Und selbst ein Weltbild ist nichts starres, man muss es anhand der Realität auch mal korrigieren. Wer jedenfalls sich nur in "dt. Qualitätsmedien" informiert, ist traurig dran und unfähig zu begreifen, wer in dieser Welt die Fäden zieht!

  • Das Thema hat insoweit […]

    […] zu tun, als der nachrichtenübersättigte Mensch von heute dazu tendiert, sich in eine Art schützender Blase einzurichten, was einen Trend zur gesellschaftlichen Segregation in gesinnungsgleiche Gruppen fördert. Die Einen stärken sich durch Zusammenrottung, die Anderen suchen Zuflucht in den Illusionsräumen "heiler Welt", die gerade marktgängig sind…


    Das Thema hat insoweit […]

    […] zu tun, als der nachrichtenübersättigte Mensch von heute dazu tendiert, sich in eine Art schützender Blase einzurichten, was einen Trend zur gesellschaftlichen Segregation in gesinnungsgleiche Gruppen fördert. Die Einen stärken sich durch Zusammenrottung, die Anderen suchen Zuflucht in den Illusionsräumen "heiler Welt", die gerade marktgängig sind…

    Über die Pressefreiheit und die Lügenpresse will/wollte ich ehy nicht diskutieren. Ich wollte immer, dass mein Kind ( <3Blatt ) kein Smartphone / Tablet etc. Pp. In die Hände bekommt vor dem 6. Lebensjahr. Erst rechnen, lesen, schreiben & Schule. Tja, hat nicht geklappt! Und ganz unschuldig sage ich an der Stelle --> Die Frau ist schuld. :whistling:

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Ich wollte immer, dass mein Kind ( <3Blatt ) kein Smartphone / Tablet etc. Pp. In die Hände bekommt vor dem 6. Lebensjahr. Erst rechnen, lesen, schreiben & Schule. Tja, hat nicht geklappt! Und ganz unschuldig sage ich an der Stelle --> Die Frau ist schuld. :whistling:

    Heutzutage ist es wohl so das den Eltern eines Kindes welches noch im 6 oder 7 Lebensjahr seine Freizeit eher tradtionell bzw. nicht unbedingt mutimedial gestaltet, geraten wird einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen.

  • Heutzutage ist es wohl so das den Eltern eines Kindes welches noch im 6 oder 7 Lebensjahr seine Freizeit eher tradtionell bzw. nicht unbedingt mutimedial gestaltet, geraten wird einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen.

    Genau! Aber wem geben wir jetzt die Schuld dafür? Den Kindern? ;)

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Genau! Aber wem geben wir jetzt die Schuld dafür? Den Kindern?

    Na, eher weniger. Fast alle Eltern haben sich dieser Welle ergeben, kaum erkennend das sich die Gören nicht per se damit ein neues Spielumfeld erschließen sondern Sie ganz charmant durch die Hintertür auf die Arbeitswelt vorbereitet, bzw, darauf konditioniert werden.


    Praktisch ein Spiegelbild was bei den Älteren genauso funktioniert, was früher eher egoistisch als Selbstbeschäftigung ( eine Diverzifikation von Hobbies bzw. rein persönliche, "egoistische" Freizeitbeschäftigungen ) daher kam und sich zu oft den kapitalistischen Verwertungssystem entzogen hat, wird nun als extrem extrovertierte Zurschaustellung gereicht.

    Siehe hier die Stoßrichtung Sport, Fitness etc. die beides bedient. Das allgemein gesellschaftliche Kalkül gesunde und dem Wirtschaftsprozess Leistungs und wiederstandsfähige Nutzungsbeteiligte zu haben und gleichzeitig global charmant undifferenziert Milliardenumsätze zu generieren.

  • Fast alle Eltern haben sich dieser Welle ergeben, kaum erkennend das sich die Gören nicht per se damit ein neues Spielumfeld erschließen sondern Sie ganz charmant durch die Hintertür auf die Arbeitswelt vorbereitet, bzw, darauf konditioniert werden.


    Praktisch ein Spiegelbild was bei den Älteren genauso funktioniert,

    Das ist genau der Punkt den ich meine. :thumbup:Und in der Schule klagen Lehrer u. Co. über Konzentrationsprobleme.


    Mich macht das alles selbst irre. Kinder zwischen 0-6 Jahren REAL konfrontiert mit:

    - genmanipulierten Menschen welche gegen HIV resistent sind

    - Playstation26 in Ultra40k mit 20 Milliarden Mitspielern Online

    - geklonte Schafe, vollautomatische U-Bahnen

    - irgend ein Snowden und ein verhafteter Wikileaks Typ

    - Internet, Darknet, Youporn, Facebook, Politopia und Twitter-Demokratie-Chat-Bots

    - Terroristen und die Schuldenunion Europa mit Brexit; NSA, NBA, DSDS, HartzIV, HartzV, HartzVI, (BGE)

    - eine Mondlandung irgendwann im letzten Jahrtausend


    Und einer der großen Konsenswürfe der Politik war in letzter Vergangenheit - Zigaretten-Automaten mit Altersnachweis auszustatten.


    Sorry, falls ich das Thema nicht richtig in Gang bringe, aber ich bin als Mann (knapp unter 40) mit allem z.Z. vollkommen überfordert.

    So ... jetzt erstmal ein paar Bierchen & die Pillen nicht vergessen. :saint:

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“