• Ein harter Brexit wäre für den Lernprozess sicher besser. Je weicher sie fallen umso mehr haben sie das Gefühl die Waves zu rulen und umso besser werden Lügen offensichtlich. Es ist bestimmt weniger spaltend, den Brexiteers erstmal ihren Willen zu lassen.


    Aber dass dieser Unsitte ein Ende bereitet wird in Portugal die Rente zu verprassen, ist sicher schon mal gut - das würde ich hier auch verbieten. :cool: :hehehe: ;)

    Aber sollte man mit Ländern umgehen wie mit ungezogenen Kindern? Wie so was endet haben "wir" ja nun selbst erlebt. Mir reicht es schon wenn sie aus diesem ganzen Schwachsinn weniger ernten als die restlichen 27. Ich muss die nicht am Boden sehen. Raubtiere in die Enge getrieben werden extrem gefährlich. Allerdings muss die EU auch zeigen, dass dieser Schritt ein großer Fehler war und man dümmlicherweise auf gewisse Vorteile/Bürgerrechte verzichtet.

    Aber damit die Wartezeit nicht so langweilig wird läuft auf BBC die nächtse Mini-Serie über den großen Krieg "World on Fire". Das einzige was sie aufrecht hält und mittlerweile ihr nationales Rückgrad bildet.


    https://www.theguardian.com/wo…-little-about-the-germans


    https://www.theguardian.com/co…t-hurrah-brexit-nostalgia


    https://www.theguardian.com/uk…ic-tweet-targeting-merkel

  • Und immer schön sagen, dass du aus der Schweiz kommst;(8o. Viel Spass im Land der Angeln und Sachsen!

  • ^^^^^^ Klasse, den Union Jack Jackson Comic habe ich wohl noch von damals (1979) auch noch irgendwo auf dem Dachboden....

    Auch wenn seit damals ganz viel Wasser die Themse oder den Tyne runter geflossen ist, man muss schon um diesen Erfahrungsdunstkreis wissen um beurteilen zu können was da gerade abläuft.....

  • Jetzt geht es erst mal um das Ergebnis der Wahl im Dezember! Wenn Jonson sich verspekuliert hat, dürfte der Brexit ausfallen. Ich wünsche den Tories 10 % der Stimmen oder eher weniger! Wenn die britischen Industrieführungen über die Folgen des Brexit nachdenken, könnten sie eine Kampagne für den Verbleib in der EU entfalten und den Tories das Wasser abgraben.

  • Wer glaubt, dass er mit den Kolonien Handel treiben kann, glaubt auch, er handele mit eigenen Industrieprodukten.


    Nur: Ich bin sehr wenig zuversichtlich, dass Boris bei der Wahl auf die Schnauze fällt. Den Engländern ist immer noch nicht klar, dass es ihnen wirtschaftlich dreckig gehen wird, wenn der Brexit vollzogen ist. Zwar gibt es schon die ersten Hamsterkäufe, aber das nehmen sie eher sportlich, unter dem Motto, einen Briten bringt nix um - wir haben die Deutschen überlebt, wir überleben auch den Brexit. Komischerweise geben sie uns die Schuld am Chaos, können das aber nicht erklären, sondern maulen, dass der Mini BMW gehört...

  • Heute geht´s um die Wurst, die Wurst Boris. Leider bin ich sehr wenig zuversichtlich, dass die Briten Verstand genug haben, ihm seinen Brexit um die Ohren zu hauen.

    Corbyn zu wählen habe ich nicht über mich bringen können, weil er nie gesagt hat, wofür er steht, und einen fürchterlichen Wahlkampf geführt hat, aber die Libs sind recht zuverlässig gegen den Brexit und ich hoffe auf ein gutes Ergebnis in unserem Wahlkreis.


    Kann bitte jemand die gelben Such-Quadrate verschwinden lassen. Is´ ja fuschbaa.

  • Corbyn zu wählen habe ich nicht über mich bringen können

    Ich bin schwer enttäuscht Argo =O und der Schattenkanzler wahrscheinlich auch. 


    Wie kann man sich bei so entscheidenden Fragen so dermaßen auf die Person versteifen und das Programm total ignorieren ? Das ist etwas, was ich ehrlich nicht nachvollziehen kann, außer wenn auch das Programm nicht passt. Und bei einem Wahlsystem wo es nur Gewinner und Verlierer gibt auf die kleine Partei im Wahlkreis zu setzen, stärkt dann letztlich welche Partei ? Die die gegen den Brexit ist oder doch eher den Clown mit seinem Brexit-Schild ? :rolleyes:


    Naja, ich hoffe dass Corbyn genug bekommt um letztlich mit Liberaldemokraten und Schotten koalieren zu können. Morgen wissen wir mehr.

  • Von denen, die dann bei uns angetreten sind (Kensington-Chelsea), konnte ich nur den Lib wählen, alle anderen sind mir zutiefst unsympathisch. Die Libs sind auch gegen den Brexit. Corbyn ist ein blöder, grimmiger Typ, den ich auch für unzuverlässig halte. Warum hat er nicht seine Leute auf ein neues Referendum eingeschworen, statt griesgrämig sein Maul zu halten?

  • Das kommt darauf an, ob sich der Brexit als Bruchlandung erweist, wovon Sturgeon wahrscheinlich ausgeht. Ich finde die Frau richtig gut.

    Und das ist hoch gepokert. Denn neben der klaren Ansage der EU, dass man nur als Mitglied alle Vorzüge geniessen kann (was völlig logisch ist), ist auch klar, dass sie das UK nicht über die Klinge springen lassen werden. Es wird für das UK ungemütlich, ja, aber die EU ist kein Ungeheuer und sie sind und bleiben unsere Nachbarn. Die Werte und die Kriegserfahrungen sind bestimmende Themen in der EU und darum wird man so eine historisch wichtige Nation Europas nicht zu Somalia werden lassen.