Dramatische Entwicklung in Venezuela. Marschiert Trump ein?

  • Spielen wir es doch mal durch....

    Haben wir eine Referenz? Kolumbien vielleicht?


    Schau ich mir Kolumbien an, ein Land, dass ja grad sehr wichtig scheint, dann möchte ich nicht Maduro gegen ein anderes Regime wechseln, die nur die Farce umdrehen und auch nur die Bevölkerung drangsalieren. Aber jeder, er sich nur oberflächlich mit Ländern in der Region befasst, weiß wie solche "Revolutionen" enden. Statt einem brutalen Linken Unmenschregime kommt dann eben ein ignorantes brutales Rechts-Regime. Na toll! Danke, für das Gespräch.


    Allein das zeigt mir, dass es jedem, der hier ausländischen Veränderer das Wort redet, nicht verstanden hat, was in dieser Region seit Jahrzehnten abläuft.


    Einfach Augen zu und durch, mag ja eine Parole sein, nur ist die nicht besser für die Menschen. Außerdem ist für jeden sachlich denkenden Menschen ein Unding, seine eigenen moralisch/ethischen Werte ständig anderern vorzuhalten aber wenns drauf ankommt, dann werden die auf dem Scheiterhaufen des Mammons abgefackelt. Aber wehe jemand "beeinflußt" mal eine Wahl in den USA oder in Deutschland! Dann ist das aber sowasvon BÄH!! .....unglaubwürdig! Wir machen uns und eben jene Werte absolut unglaubwürdig!


    Allein dieser Umstand macht das für mich zu einem absoluten NoGO!


    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Gun08/15, Du akzeptierst Probleme mit dem Stromversorgung :D

    Um einen Krieg beginnen zu können, benötigt man eben einen Anlass.

    Die Nazis erfanden den Überfall auf den Sender Gleiwitz.

    Trump, sowie seine Artgenossen, brennen LKWs an, sprengen Kraftwerke in die Luft........

    Die tumben sogenannten Journalisten spielen dieses Spiel natürlich mit, denn Geld stinkt nicht.

    Die meisten Ruinen haben zwei Beine.

  • Um einen Krieg beginnen zu können, benötigt man eben einen Anlass.

    Die Nazis erfanden den Überfall auf den Sender Gleiwitz.

    Trump, sowie seine Artgenossen, brennen LKWs an, sprengen Kraftwerke in die Luft........

    Die tumben sogenannten Journalisten spielen dieses Spiel natürlich mit, denn Geld stinkt nicht.

    Ach... von welchem Aufmarsch der US Army sprichst Du ?


    Nur Naive glauben, dass dieser unentdeckt bliebe, und ja bei Beginn vom Fall "Weiß" war der Aufmarsch bereits vollendet.

    Das wird man doch wohl noch Fragen dürfen!!


    Uneingeschränkte Solidarität für Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.



    So geht Internet heute

  • Ach... von welchem Aufmarsch der US Army sprichst Du ?


    Nur Naive glauben, dass dieser unentdeckt bliebe, und ja bei Beginn vom Fall "Weiß" war der Aufmarsch bereits vollendet.

    Im Sender Gleiwitz fand man tote KZ-Insassen, also Kriminelle. .....?


    Ansonsten: Da ich mich in Bezug auf Kraftwerkstechnik auskenne, weil beruflich mal involviert.......

    Kein Kraftwerk geht einfach mal so in Flammen auf.


    Die US Army ist zu feige. Nach Vietnam etc. nicht verwunderlich.

    Der bezahlte US-Soldat möchte weiterleben. Logisch.

    Die meisten Ruinen haben zwei Beine.

  • ...kommt da nun noch eine nähere Erläuterung, was dieser Quark soll?

    Dann muss ich mich ja weiter mit deinem Quark beschäftigen

    Um einen Krieg beginnen zu können, benötigt man eben einen Anlass.

    Die Nazis erfanden den Überfall auf den Sender Gleiwitz.

    Trump, sowie seine Artgenossen, brennen LKWs an, sprengen Kraftwerke in die Luft........

    Die tumben sogenannten Journalisten spielen dieses Spiel natürlich mit, denn Geld stinkt nicht.


    Nach der dilettantischen False Flagg Aktion der NS Sicherheitsdienste gegen den Sender Gleiwitz erfolgte unmittelbar der deutsche Einmarsch in Polen, da die Wehrmacht offensichtlich Gewehr bei Fuß stand und für die Durchführung des Fall Weiß vorbereitet war. Hitler hat in seiner berüchtigten Rede vor dem NS Reichstag dann Gleiwitz mit keinem Wort direkt erwähnt ("Polen hat heute Nacht zum ersten Mal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Soldaten geschossen [...]"). Der Stromausfall in Venezuela ist etwas völlig anderes und was, das wissen wir nicht zu genügender Sicherheit und außerdem, zumal die US Army jetzt nicht Gewehr bei Fuß steht, aber eben nicht weil sie zu feige ist, sondern weil dies zumindest in diesem Augenblick nicht in der Absicht der politischen Führung der USA steht.

    Das wird man doch wohl noch Fragen dürfen!!


    Uneingeschränkte Solidarität für Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.



    So geht Internet heute

  • Derzeit gibt es für die Stromausfälle zwei Standpunkte. Die Regierung von Staatschef Nicolás Maduro macht einen von den USA geplanten Hackerangriff für den Stromausfall verantwortlich. Die Opposition spricht hingegen von fehlender Wartung, Korruption und Missmanagement.


    Es dürften wohl kaum Zweifel daran bestehen, dass die Meinung der Opposition durch vieles belegt ist, das Schlimme aber in meinen Augen ist, dass ich der US-Administration Variante 1 ohne weiteres zutraue. Da muss auch keine US-Armee Gewehr bei Fuß stehen, um einzumarschieren, der Sinn einer solchen Maßnahme wäre ganz einfach weitere Destabilisierung des Landes.

    Richtig peinlich würde es, wenn Indizien auftauchen, die die Behauptungen über einen solchen Hackerangriff untermauern.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Meine 2 Cents : Ein Hackerangriff ist durchaus jeden der an an einer Destablisierung Venezuelas interessiert ist zuzutrauen und problemlos möglich.

    Siehe Stuxnet etc.

    Venezuela hat für die gesamte Stromversorgung ein einziges altes Wasserkraftwerk zur Verfügung was schon unter normalen Umständen heikel ist und man natürlich in der Vergangenheit Alternativen hätte aufzeigen müssen.


    Allerdings sollten wir uns auch nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen, ein solches Großprojekt hätte hier in Europa, ganz speziell in D. ein Zeitfenster von mindestens 25 Jahren.

  • Das scheint mir der Wahrheit am nächsten zu kommen:




    Zitat

    Nach Angaben der Opposition hatte ein Buschfeuer nahe einer wichtigen Hochspannungsleitung das Stromnetz kollabieren lassen. Daraufhin schalteten sich die Turbinen im Wasserkraftwerk Guri ab. Die sozialistische Regierung von Maduro hingegen machte einen von den USA geplanten Cyberangriff für den Stromausfall verantwortlich.

    Quelle: welt online vom 11.03.2019 klick


    Schwächelt Maduros Rückhalt im venezuelischen Militär ?


    Zitat

    Nach Einschätzung der USA verhandelt das Militär längst hinter den Kulissen mit der Opposition über einen Seitenwechsel. „Es gibt zahlreiche Gespräche zwischen Mitgliedern des Parlaments und des Militärs in Venezuela. Gespräche darüber, was kommen wird, wie sie die Opposition unterstützen können“, sagte der US-Sicherheitsberater John Bolton am Sonntag in einem Interview des Fernsehsenders ABC.


    Bis dahin tut das Militär weiter hin seine Pflicht: so seien auf Befehl des Präsidenten Maduro "seine Soldaten im ganzen Land ausgeschwärmt, um nach dem Stromausfall das Elektrizitätsnetz des südamerikanischen Landes zu beschützen" oder sind es die Todesschwadronen des ancien regime, die ausgeschwärmt sind ?

    Das wird man doch wohl noch Fragen dürfen!!


    Uneingeschränkte Solidarität für Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.



    So geht Internet heute

    Einmal editiert, zuletzt von conscience () aus folgendem Grund: Orthographie

  • Wenn ich mir dieses Video anschau...wird mir klar ...wie ernst die Lage jetzt wird. Und...warum Trump die Mauer zu Sued-Amerika unbedingt haben will. Es ist nicht nur Venezuela , wo's dem Volk schlecht geht….auch in Mexiko ist die Lage kritisch. Die Amerikaner fuerchten , dass ihnen dasselbe widerfahren koennte , wie den Europaern. Trump versucht das verhindern, indem er Zaeune und Mauern baut. Hochaeuser bauen interessiert ihn im Moment nicht.


    https://www.youtube.com/channel/UC16niRr50-MSBwiO3YDb3RA