Klare Worte, so oder so....

  • Egal ob Sepp aus Hintertupflingen oder Goethe, jeder findet einmal klare Worte.


    Ich fang mal mit einer wirklich edlen Dame aus der süddeutschen Provinz an....




    Natürlich dürfen hier auch klare Worte in Textform präsentiert werden. Lesen kann man schließlich nicht nur Trauben.


    :lurk5:

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Hoch lebe die transatlantische Bückstellung. Egal wo auf der Erde sich etwas rührt, was nicht ins Konzept dieser selbsternannten Weltherrscher passt, es wird interveniert. Mit Geld, Beratern und zur Not halt mit Kampfeinsätzen - demnächst dann in Venezuela, weil dieses Land mitten im Einflussbereich der USA liegt. Auf dem Planeten Erde.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Gemein und Unnütz....oder so ähnlich...


    https://www.zdf.de/comedy/mann…nn-sieber-clip-3-134.html


    :)

    Bei der ganzen Story fasst man sich ohnehin an den Kopf. Aber was will man in unserer Bananenrepublik schon anderes erwarten. Der Effekt ist im übrigen schon deutlich spürbar, denn einige andere Organisationen wie Tierschützer stehen vor dem gleichen Problem. Ausgerechnet die FDP steht an vorderster Front, um Tierschutzorganisationen, bei denen Mitglieder z.B. unerlaubt in Ställen Filmaufnahmen machen, die Gemeinnützigkeit zu entziehen.


    Von zwei anderen Hilfsorganisationen habe ich schon die Mitteilung bekommen, dass sie keine Spendenquittungen mehr ausstellen, weil ihr juristischer Berater dazu geraten hat. Die erwarten schon Schreiben ihrer Finanzämter mit ähnlichen Begründungen, wie sie Attac bekommen hat.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

    Einmal editiert, zuletzt von Diogenes2100 ()

  • ...


    Von zwei anderen Hilfsorganisationen habe ich schon die Mitteilung bekommen, dass sie keine Spendenquittungen mehr ausstellen, weil ihr juristischer Berater dazu geraten hat. Die erwarten schon Schreiben ihrer Finanzämter mit ähnlichen Begründungen, wie sie Attac bekommen hat.

    Ich ebenfalls. Dazu schrieb ich schon folgendes andernorts:

    Die Reichweite dieser Organisationen durch das Internet ist der Politherrschaft ein Greuel. Da wird eine Kontrollfunktion wargenommen die für diese Politherren inzwischen so unangenehm ist, man muß das aushebeln, irgendwie. Das ist nur wieder der Versuch Demokratie die lästig wird zu unterbinden. Mein Tipp, alle die sich an so etwas beteiligen einfach nicht mehr wählen.

    Ist ja auch zu ätzend, wenn man für irgend einen Lobbyverein etwas deichseln möchte, da kommen die gleich mit hunterttausenden Unterschriften um die Ecke und vermiesen das gekungel. Das verdirbt die Zuwendungen, geht gar nicht, muß weg, was bilden die sich ein, kontrollieren, gehts noch.

    :biggrin:

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.

  • Lisa Eckhart ist eine beinharte Wortspielerin, ich liebe es. Gleichzeitig eine die knallhart den Finger in die Wunde rammt. Das ist Kulturschaffen vom Feinsten.

    :hurray::hut::danke:

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.

  • Da wird eine Kontrollfunktion wargenommen die für diese Politherren inzwischen so unangenehm ist, man muß das aushebeln, irgendwie. Das ist nur wieder der Versuch Demokratie die lästig wird zu unterbinden. Mein Tipp, alle die sich an so etwas beteiligen einfach nicht mehr wählen.

    Jaja, schlimm. Ich verrate mal konkret, wie das so in der Praxis funktioniert:


    Anno 2001 erreichte mich ein Schreiben. Ihr habt die Stiftung XYZ auf das Gelände zu lassen. Die bauen das Objekt zum Fledermausschutzobjekt um. Im Auftrag des BMU. Wir (Land Brandenburg) können da leider nichts machen. Viel Glück. Die erschienen, haben entgegen jeden fachlichen Rates gemacht, was sie wollten und dabei die Bedingungen für die Fledermausüberwinterung und das Objekt weitgehend zerstört. Ausweislich der Tatsache, dass die Überwinterungszahlen um über 90% zurückgegangen sind. Dann sind sie wieder gegangen und haben sich um nichts weiter gekümmert. Nachdem Trittin da war und das Projekt öffentlichkeitswirksam eröffnet hat. Großes Tamtam. Und natürlich, ohne ihre Müllhaufen und Folgeschäden auch nur ansatzweise zu beseitigen. Trotz eigener Baufirma, die man mitbrachte. Das haben wir dann gemacht. Erst etwas unschöne Androhungen haben bewirkt, dass sie zumindest noch einmal tätig geworden sind. Ein paar Jahre kam noch jemand, der die Viecher gezählt hat. Seit 10 Jahren machen wir das. Interessiert aber keinen. Solche korrupten Lobbyhaufen gehören ausgetrocknet. Ohne wenn und aber.

  • Lisa Eckhart kann mal richtig gut werden, wenn sie lernt, dass man als Kabarettist nicht durch eigenes Lachen zum Lachen auffordern darf - und wenn sie einen Zahnarzt findet, der ihr das Zischeln wegbehandelt.

  • Lisa Eckhart kann mal richtig gut werden, wenn sie lernt, dass man als Kabarettist nicht durch eigenes Lachen zum Lachen auffordern darf - und wenn sie einen Zahnarzt findet, der ihr das Zischeln wegbehandelt.

    Die ist schon richtig gut. Dein Kommentar ist leider unterste Schublade. Was bitte soll das meinen "ihr das Zischeln wegbehandelt"? Sie hat das Recht zu sprechen wie sie möchte, eventuell ist es eine künstlerische Figur, oder "zischelt" sie am Ende mit dem Gesagten Schmerz und Pein in dein Gehirn?

    Dann ist dies allerdings dein behandlungswürdiges Problem.

    :hut:

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.

  • Die ist schon richtig gut. Dein Kommentar ist leider unterste Schublade. Was bitte soll das meinen "ihr das Zischeln wegbehandelt"? Sie hat das Recht zu sprechen wie sie möchte, eventuell ist es eine künstlerische Figur, oder "zischelt" sie am Ende mit dem Gesagten Schmerz und Pein in dein Gehirn?

    Dann ist dies allerdings dein behandlungswürdiges Problem.

    :hut:

    Klar hat sie das Recht, zu sprechen, wie sie es kann und schön findet, aber ich habe das Recht, das zu kritisieren. Ja, sie zischelt Pein in meinen Gehörgang, nicht in mein Hirn.

  • Dann verstehst du diese geniale Frau einfach nicht. PUNKT!


    Deine Kritik ist weder eine an ihren Inhalten, noch ist sie relevant. Wenn sie dir nicht gefällt, ist das dein gutes Recht. Aber bitte, komm nicht mit solche Belanglosigkeiten.

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Dann verstehst du diese geniale Frau einfach nicht. PUNKT!


    Deine Kritik ist weder eine an ihren Inhalten, noch ist sie relevant. Wenn sie dir nicht gefällt, ist das dein gutes Recht. Aber bitte, komm nicht mit solche Belanglosigkeiten.

    So deutlich wollte ich nicht werden, aber scheinbar kommt das nicht anders an. Ob es überhaupt ein Erkenntnisfunken was eigentlich angesprochen wurde hervorbringt?

    :flööt:

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.

  • So deutlich wollte ich nicht werden, aber scheinbar kommt das nicht anders an. Ob es überhaupt ein Erkenntnisfunken was eigentlich angesprochen wurde hervorbringt?

    :flööt:

    Das bleibt dem Leser/Höher überlassen. Ich wollte ja nicht über Geschmack reden, sondern über Inhalte.

    Jedem mag gefallen, was er/ihr gefällt. Das ist nun mal etwas subjektives.


    Ich denke ja auch, dass der Typ von STRATFOR wie ein Hobbit aussieht, nur was er sagt, macht vieles verständlicher, wenn man Teile der Außenpolitik der USA verstehen will. ;)


    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Klar hat sie das Recht, zu sprechen, wie sie es kann und schön findet, aber ich habe das Recht, das zu kritisieren. Ja, sie zischelt Pein in meinen Gehörgang, nicht in mein Hirn.

    Es geht mir ähnlich. Ich finde es schwer zu ertragen ihr zuzuhören, bei dem Tonfall stellen sich mir die Haare und das hat gar nichts mit dem zu tun was sie sagt. Das ist nicht gerecht und sehr subjektiv, ich weiß, aber dagegen kann man wenig machen. Ich habe daher auch nichts zu dem Eingangspost hier gesagt. Aber weil Dein Eindruck so sehr auf Unverständnis stößt, bestätige ich ihn mal. ;)

  • Ich habe die Sendung und auch Sie gesehen. Gut, Sie hat jetzt ein paar Herbheiten abgelassen....

    Fand ich jetzt die Aussprache und Ihren Habitus besonders beanstandendswert ? Nicht unbedingt.

    Ich und "Mir auch" werden bestimmt keine "Amiche" aber etliche männliche Vertreter Ihrer Zunft haben als Erkennungsmerkmal extra beknackte Klamotten, tragen so einen Wollpräser bis ins Gesicht gezogen oder pflegen Ihre Hässlichkeit. Wird sich im gleichen Maße darüber echauffiert ? Eher nicht....