Klare Worte, so oder so....

  • Ich sehe, der Männerthread ist überall. Nix gegen Antipathien aufgrund von Äußerlichkeiten, Stimmlage oder was auch immer. Aber, dass diese Dinge vor allem bei Frauen schnell in den Vordergrund gestellt werden, ist schon ... nun ja ... bezeichnend. Sollte es in diesem Thread nicht um das gehen, WAS gesagt wird und nicht WIE es gesagt wird? Na jut ...

  • A propos "Klare Worte": In der FAZ ist anlässlich der aktuellen Debatten um stärkere Eingriffe und Regulierungen in die Wirtschaft ein netter Artikel über die Bedeutung des Begriffs der sozialen Marktwirtschaft zu lesen.

    Die Bedeutung vom FDP-Standpunkt aus gesehen und von daher den Wortsinn bemüht. Preisstabilität über alles und der Staat soll sich raushalten und nur den Rahmen setzen.

    Alles andere wird ausgeblendet. Öffentliche Güter, hoher Beschäftigungsgrad, außenwirtschaftliches Gleichgewicht, angemessenes Wirtschaftswachstum und wie man das ausbalanciert. Jedenfalls sehe ich keine soziale Marktwirtschaft darin, als Staat die feuchten Träume von Monopolisten und Spekulanten zu bedienen. Die gehören ordentlich gedeckelt und zerschlagen. Dass wirtschaftliche Macht von Einzelnen oder von Konzernen nicht über die Staatliche hinauswachsen darf - das ist auch soziale Marktwirtschaft und natürlich können staatliche Stellen wirtschaftlich arbeiten wenn man sie lässt. Das ist besonders bei natürlichen Monopolen so, wie zum Beispiel dem Telefonnetz oder der Wasserversorgung. Und wenn die Politik das so will, könnte das auch beim Nutzen von Grundstücken so sein. Da sehe ich überhaupt kein Problem so etwas ordentlich zu verwalten. Was machen Wohnbaugesellschaften denn sonst, als verwalten ?

  • Ich sehe, der Männerthread ist überall. Nix gegen Antipathien aufgrund von Äußerlichkeiten, Stimmlage oder was auch immer. Aber, dass diese Dinge vor allem bei Frauen schnell in den Vordergrund gestellt werden, ist schon ... nun ja ... bezeichnend. Sollte es in diesem Thread nicht um das gehen, WAS gesagt wird und nicht WIE es gesagt wird? Na jut ...

    Natürlich ging es mir darum WAS sie sagt.

    Und natürlich ist es auch wichtig WIE man dies sagt...der Ton macht ja bekanntlich die Musik.


    Da steht eine Kunstfigur auf der Bühne, sie ist Darsteller! Selbstverständlich. Nur wer Äußerlichkeiten oder eben Aussprache vorrangig beanstandet, der hört eben nicht zu oder versteht das gesagte nicht oder schwer. Egal, Schönheit und Botschaft liegen immer im Auge des Betrachters/Zuhörers.


    Ich hätte ja gern über eine inhaltliche Kritik diskutiert, nur so ist mir das einfach zu ... naja... simpel.


    Aber Tiefe und Message sind eben nicht jederManns Sache. ;)


    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • "Philosophieren heißt sterben lernen."


    Cicero

    Worte und Taten, d.H. :


    "....Es war ein wahrhaft erbärmliches Ende, das Cicero fand. Der bedeutende römische Politiker, Konsul und – wie er sich selbst gern sah – Retter seines Vaterlandes, wurde am 7. Dezember 43 v. Chr. auf der Flucht nach Griechenland in einer Sänfte erstochen. Seine Häscher schnitten ihm Kopf und Hände ab und stellten die schaurigen Körperteile auf dem Forum in Rom aus, der Bühne einstiger Erfolge..."

    https://www.wissenschaft.de/zeitpunkte/ermordung-ciceros/


    Da hätte ich lieber irgendwo im römischen Reich Fisch verkauft. War damals bestimmt nicht so gefährlich wie Fülosof zu sein....

  • ....


    Da hätte ich lieber irgendwo im römischen Reich Fisch verkauft. War damals bestimmt nicht so gefährlich wie Fülosof zu sein....

    In dem Link steht aber auch, dass Cicero beim Game of Thrones ohne Privatarmee mitspielen wollte. Das ist nie eine gute Idee, wenn man eine Klappe wie ein Fülosof hat. Es zeigt aber auch, dass philosophieren vor Torheit nicht schützt. :sifone:

  • Worte und Taten, d.H. :


    "....Es war ein wahrhaft erbärmliches Ende, das Cicero fand. Der bedeutende römische Politiker, Konsul und – wie er sich selbst gern sah – Retter seines Vaterlandes, wurde am 7. Dezember 43 v. Chr. auf der Flucht nach Griechenland in einer Sänfte erstochen. Seine Häscher schnitten ihm Kopf und Hände ab und stellten die schaurigen Körperteile auf dem Forum in Rom aus, der Bühne einstiger Erfolge..."

    https://www.wissenschaft.de/zeitpunkte/ermordung-ciceros/


    Da hätte ich lieber irgendwo im römischen Reich Fisch verkauft. War damals bestimmt nicht so gefährlich wie Fülosof zu sein....

    Das Leben im Römischen Reich war selbst für die Cäsaren und Kaiser gefährlich. Die Mehrzahl starb nicht natürlichen Todes!

  • Macht vor Recht

    aus der SZ von Georg Mascolo und Ronen Steinke

    Zitat

    Die von Saudi-Arabien geführten Armeen brechen in Jemen gerade sämtliche Tabus des humanitären Völkerrechts, darüber berichten laufend die UN-Ermittler: Folter, Verschleppung, Vergewaltigung, Haft in sogenannten Geistergefängnissen; Fliegerbomben auf Wohngebiete, Märkte, Beerdigungen, Hochzeiten, Gefängnisse, zivile Schiffe und Krankenhäuser. Der saudische Kronprinz hat inzwischen nicht weniger Verbrechen zu verantworten als seinerzeit Radovan Karadžić, der einstige Führer der bosnischen Serben, der gerade in Den Haag zu lebenslanger Haft verurteilt worden ist.

    Und wie kriechen denen immer schön weiter hinten rein, tiefer und tiefer und tiefer ....


    Mich würden Stellungnahmen der einzelnen Fraktionen dazu wirklich mal interessieren, aber auf die dürften wir wohl lange warten.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Na dann wären die ja schon zu zweit...ein autoritär geführter Staat wie Saudi Arabien und eine angebliche Demokratie wie Israel...beide haben mit Tabus des humanitären Völkerrechts recht wenig zu tun...

    ...und auch deswegen nix zu befürchten....


    Tja, was Geld, Macht und Öl doch so für Stilblüten treiben....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Das Leben im Römischen Reich war selbst für die Cäsaren und Kaiser gefährlich. Die Mehrzahl starb nicht natürlichen Todes!

    Das gilt für Farbige in den USA auch,vor allem,wenn sie eine andere Auffassung haben,als die zeitweilig beteiligten Polizeikräfte

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Das gilt für Farbige in den USA auch,vor allem,wenn sie eine andere Auffassung haben,als die zeitweilig beteiligten Polizeikräfte

    Na das sind sie doch selber schuld...was sind sie auch farbig....


    Könnte glatt ein Spruch von Donald sein.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • das sind klare Worte, und weder die USA, noch Israel noch irgendwer sonst hat anscheinend seit Vietnam irgend etwas gelernt:


    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca