Parteien unter der Lupe - DIE LINKE

  • Steht hier schon irgendwo.

    Ja, aber wo? Quelle?

    Und wenn, dann war das höchstens.....

    Ich hatte letztens gelesen, die bösen Buben werfen das Zeug von der Tafel sowieso in den Müll, also warum sollte man denen noch etwas geben?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Ja, aber wo? Quelle?

    Guckst du: https://www.tagesspiegel.de/po…sener-tafel/21005518.html



    Ich hatte letztens gelesen, die bösen Buben werfen das Zeug von der Tafel sowieso in den Müll, also warum sollte man denen noch etwas geben?

    Du weißt doch wie das ist: baut ein Mitglied einer verhassten Gruppe Mist, sind gleich alle Verbrecher. :(

  • Und was ist daran jetzt skandalös?

    Na das man aus einem Tafelbetreiber, der so handelt, dann einen rassistischen Tafelbetreiber macht, damit es skandalös wird.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Na das man aus einem Tafelbetreiber, der so handelt, dann einen rassistischen Tafelbetreiber macht, damit es skandalös wird.....

    Ah jetzt. Das ich da nicht selber drauf gekommen bin. Klar, so muss man es sehen. Sonst passt es ja nicht ins Weltbild diverser Leute

  • Na das man aus einem Tafelbetreiber, der so handelt, dann einen rassistischen Tafelbetreiber macht, damit es skandalös wird.....

    Ganz richtig, es gibt keine klassenlose, rassenlose Tafel.:)

    [siehe taz- Artikel]

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter () aus folgendem Grund: Der linklose, sehr lange Text aus der taz wurde entfernt und durch den Link zum Beitrag ersetzt. Das hat urheberrechtliche Gründe. Ich habe keine Lust, den Berufsstand der Anwälte finanziell zu fördern.

  • Lesenswerter Artikel....klar:aus meiner Sicht!

    Auch so, zeigt er doch, wie doof dieser *** ist.


    Zitat
    Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fordern seit Anfang des Jahres einen harten Lockdown, weil nur so die Verbreitung der Mutante B117 gestoppt werden könne. Warum folgt die Politik in diesem Punkt dem Rat der Wissenschaft nicht?

    Antwort vom ***: Weil es „die Wissenschaft“ nicht gibt.


    Ist der Depp jetzt bei der AfD, oder was? :D

    Just put a thumb in it!

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter () aus folgendem Grund: Die Wortwahl mal wieder...

  • Na das man aus einem Tafelbetreiber, der so handelt, dann einen rassistischen Tafelbetreiber macht, damit es skandalös wird.....


    Auch so, zeigt er doch, wie doof dieser Rammel-Low ist.


    Antwort vom Rammel: Weil es „die Wissenschaft“ nicht gibt.


    Ist der Depp jetzt bei der AfD, oder was? :D

    Bei der AfD sind eben keine Deppen. :P

    Die linke Ideologie hat eine eigene Ansicht, was unter Kultur zu verstehen ist.
    Bestes Beispiel war die Kulturrevolution in China.




  • Nachdem der Berliner Mietendeckel vom Bundesverfassungsgericht gekippt wurde, können nun diejenigen, die die rückwirkend offenen Mietanteile nachzahlen müssen, ein zinsloses Darlehen vom Land bekommen Na, wunderbar. Was in keinem der Artikel erwähnt wird, ist übrigens die Tatsache, dass sehr viele Berliner Vermieter die Mieten vor Inkrafttreten des Mietendeckels auf den letzten Drücker erhöht haben. Unterm Strich war die ganze Aktion, die von den Linken eingefädelt wurde, ein einziger Schaden für die Mieter. Und sonst gar nichts. Da der neue Spitzenkandidaten der Berliner Linken für die Abgeordnetenhauswahl unter anderem einen Mietendeckel für ganz Deutschland anstrebt, bleibt das Thema wohl noch eine Weile spannend.


    https://www.rbb24.de/politik/b…nen-senatsverwaltung.html

  • Nachdem der Berliner Mietendeckel vom Bundesverfassungsgericht gekippt wurde, können nun diejenigen, die die rückwirkend offenen Mietanteile nachzahlen müssen, ein zinsloses Darlehen vom Land bekommen Na, wunderbar. Was in keinem der Artikel erwähnt wird, ist übrigens die Tatsache, dass sehr viele Berliner Vermieter die Mieten vor Inkrafttreten des Mietendeckels auf den letzten Drücker erhöht haben. Unterm Strich war die ganze Aktion, die von den Linken eingefädelt wurde, ein einziger Schaden für die Mieter. Und sonst gar nichts. Da der neue Spitzenkandidaten der Berliner Linken für die Abgeordnetenhauswahl unter anderem einen Mietendeckel für ganz Deutschland anstrebt, bleibt das Thema wohl noch eine Weile spannend.


    https://www.rbb24.de/politik/b…nen-senatsverwaltung.html

    Deiner Meinung nach sind also die Linken an den Mieterhöhungen schuld?

    Nun werde mal nicht albern!

  • Der Vermieter meiner Mutter hatte Miete seit 2005 nicht mehr erhöht. Vier Wochen vor dem für den Mietendeckel relevanten Stichtag 18.06.2019 kam die Mieterhöhung und so erging sehr vielen Berlinern. Ist nunmal so.

  • Auch so, zeigt er doch, wie doof dieser *** ist.


    Antwort vom ***: Weil es „die Wissenschaft“ nicht gibt.


    Ist der Depp jetzt bei der AfD, oder was? :D

    Da biste intellektuell aber heftig überfordert,nicht wahr??!!

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter () aus folgendem Grund: Zitat geändert

  • Der Vermieter meiner Mutter hatte Miete seit 2005 nicht mehr erhöht. Vier Wochen vor dem für den Mietendeckel relevanten Stichtag 18.06.2019 kam die Mieterhöhung und so erging sehr vielen Berlinern. Ist nunmal so.

    Das sind Rückkopplungseffekte, die man bei vielen Gesetzen hat. Nach meiner Meinung, kann man bei Großstädte, wenn man nicht will, dass die Mieten zu schnell hochsteigen, nur Häuser und Wohnungen bauen, damit man das abbremst. Und wenn das die Privatwirtschaft nicht macht, dann müssen halt Staatsbetrieb machen. Bei Berlin, Bremen und Hamburg kommt noch erschwert dazu, dass ihnen das Hinterland als Bauland fehlt, auf das sie politisch und juristisch einwirken können, damit dort neue Häuser, Wohnungen, Straßen und U-Bahnen gebaut werden. Diese Städte müssen die Baufläche verdichten oder hoffen, dass das Brandenburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein für sie macht.