Parteien unter der Lupe - Bündnis 90/Die Grünen

  • @Buddy


    Ja, mich hat das auch gestört.

    Auch ich hätte gern mehr darüber erfahren und/oder vllt auf der I-Seite der Sendung einen Link aufgefunden. Aber Fehlanzeige.


    Was mich wirklich entsetzte, war die wirklich dumme und primitive Argumentation unseres Sachsen-Königs.

    Der schien ja so gar nix zu verstehen oder wurde gezwungen die CDU Position "Nö wir wollen keine CO2 Steuer!!" fundamentalistisch zu verteidigen.


    Und diesen dummen Porsche Sklaven hätte sie sich echt sparen können. Der raffte wenig aber er mißverstand sehr viel. ;)


    ....und die Wissenschaftlerin, mal davon ab, dass ich mit der lieber bei einem netten Essen über dieses Thema geredet hätte und danach die Thematik vllt sogar etwas vertieft hätte ;) ...aber der konnte keiner der Anwesenden argumentativ das Wasser reichen.


    Und, Buddy, zum Schluß haben wir das gleiche gedacht. Anne hätte es doch mal erklären können.

    Langsam, damit es der Porsche-Sklave auch versteht. Und mit einfachen Worten, damit es auch beim Sachsen-König ankommt. :)


    Ach, ich suche immernoch nach dieser "Erklärung", wie sie in der Sendung vorgestellt wurde. Shice Internet, wenn du was suchst, dann findest du es nicht. Is wie bei mir, wenn ich mal aufräume.


    mfg

  • @Buddy


    Ja, mich hat das auch gestört................................

    Man fragt sich, was diese Sendungen von Frau Will bewirken sollen. Der Aufklärung dienen sie nicht. Wenn man jedoch einen Ministerpräsidenten "vorführen" will, war das mit dem von Sachsen-Anhalt letztlich und mit dem von Sachsen in der letzten Sendung grandios gelungen. Besser konnte man Unfähigkeit nicht darstellen.

  • Ich habe zwei Screenshots gerade in unsere Galerie hochgeladen. Meinst Du das ? Also das erste ist das Paar mit zwei Kindern, das Zweite das Paar ohne Kinder.

    Jup, meinte ich. Nur muß es doch dazu eine Publikation geben, oder nich?


    Ich such mal weiter. :)

  • ...Nur muß es doch dazu eine Publikation geben, oder nich?


    Ich such mal weiter. :)

    Wetten dass Substi es vor Dir findet ? :lol:


    Aber man kann auch an den Screenshots sehen, dass die Kiddies dafür sorgen, dass die Rechnung aufgeht und dass demnach alle Kinderlosen oder die bei denen die Kinder aus dem Haus sind draufzahlen. Kein gutes Modell um es dem Michel in Gelbweste zu verkaufen.

  • Der Bundesrat beschloss am 7. Juni 2019 die von Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgelegte „Verordnung zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Aufbau der LNG-Infrastruktur in Deutschland“.

    Möglich wurde dies, weil die „Umweltschutzpartei“ Bündnis 90/Die Grünen für den Aufbau und die Subventionierung dieser Infrastruktur zum Import von Fracking-Gas aus den USA stimmten.

    Na, wer hätte das gedacht. Die sogenannten Grünen sind genau so schwarzrot wie das übliche Konglomerat der Diäten-Empfänger.

    Und jetzt riechts nach Pöstchen, die noch mehr einbringen.

    https://www.rubikon.news/artikel/die-umwelt-verrater




  • Na, wer hätte das gedacht. Die sogenannten Grünen sind genau so schwarzrot wie das übliche Konglomerat der Diäten-Empfänger.

    Und jetzt riechts nach Pöstchen, die noch mehr einbringen.

    https://www.rubikon.news/artikel/die-umwelt-verrater

    Nun ja,

    auch die Grünen mutierten -wie die anderen auch -von einem Haufen Widerborstiger zu einer stinknormalen Partei.Da sind dann schon mal Pöstchen und Einfluss wichtiger,als die Verteidigung eigener Ideale.Wie bei allen anderen auch.....

    So isses leider!

  • Seitdem ein Herr Habeck sich nach einem Israelbesuch derart übel den Zionisten angedient hat, sind auch die Grünen für mich nicht mehr wählbar, solange dieser Typ mit an der Spitze der Partei agieren darf! Und mit den Ursprungsgrünen haben sie seit Fischers Karriere sowieso nichts mehr gemein. Sie haben sich genauso neoliberal und gegen die Interessen der dt. Normalbürger verhalten, wie die übrigen Parteien. Eine Alternative stellen sie nicht mehr dar.

  • PBP böte sich an: Partei besserverdienender Protestler…

    Wo protestieren die denn??? Sie dienen sich vollständig der CDU/CSU an, um an die Politische Macht zu kommen, ob als Koalitionspartner oder eben selbst Hauptakteur zu werden. Und dort, wo sie schon regieren, machen sie dort weiter, wo CDU/CSU/FDP/SPD versagt haben. Was besonders auffällt, ist der Drang mittels Steuern, Abgaben und Verboten den Bürger noch deftiger zu belasten, als sich die Vorherigen es je wagten! Eine Vision von einer auf Zukunft ausgerichteten Politik ist bei den Grünen nicht festzustellen. Fazit: UNWÄHLBAR!

  • Wo protestieren die denn??? […]

    Praktisch überall. In Stuttgart gegen die Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der jahrzehntelang geplanten Neugestaltung des Hauptbahnhofs für die Belange des Schnellverkehrs, anderswo gegen den Braunkohletagebau, in manchen Städten gegen das Rechtsabbiegen von Lkw an auch von Radfahrern genutzten Straßenkreuzungen… der politische Einfluss unserer "Umweltschützer" hat mittlerweile sogar den Bauernverband dazu gebracht, mit'm Traktor ebenfalls Demonstrationen durchzuführen, weil ihnen auch ohne Meeresspiegelanstieg das Wasser bis zum Hals steht… zu Demonstrationen und Blockaden aufzurufen und sich an derartigen Aktionen zu beteiligen ist zum zeitgenössischen Volkstum bzw. Brauch geworden. Und die grüne Partei war diesbezüglich ein Vorreiter, und aus deren Reihen sind immer, egal worum es geht, Sympathisanten dabei.

  • Unser Substi hat es nicht so mit demokratischen Meinungsäußerungen, welche nicht seinem konservativ spießbürgerlichen Weltbild entsprechen. Demonstrationsrecht, Versammlungsfreiheit sind grundgesetzlich garantierte Freiheitsrechte - sowas mag er wohl nicht so gern.

    „Fürchte nicht menschlich zu sein, fürchte, nicht menschlich zu sein.“

    (Manfred Hinrich)


  • Praktisch überall. In Stuttgart gegen die Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der jahrzehntelang geplanten Neugestaltung des Hauptbahnhofs für die Belange des Schnellverkehrs, .....................................

    Der Bahnhof Stuttgart ist ein Milliardengrab, aufgrund der Kosten kommt die Anbindung des Verkehrswegs von der Schweiz nach Norden um Jahre in Verzug, womit der Protest völlig berechtig ist, nicht nur deshalb, weil in Stuttgart historische Bauten und Bäume dem Irrsinn zum Opfer fielen.