Parteien unter der Lupe - Bündnis 90/Die Grünen

  • Da wir auch den Kommunismus ablehnen wird sich die Verteilung der Güter auch weiterhin am Preis orientieren, wie die letzten 5000 Jahre.

    Außer in der "DDR". Da war alles billig, aber qualitativ minderwertig, was die Bevölkerung bekam. Bessere Waren wurden an westliche Länder vertickert. Das Regime wollte ja auch ein bisschen an der Weltwirtschaft teilhaben.


    Selbstverständlich lehnt ein vernünftiger Mensch den Kommunismus ab. Allein schon wegen der ihm innewohnenden Geringschätzung des Individuums. Das "Volk" stand an erster Stelle. Ein übertriebener Kollektivismus, wie bei den Nazis.

  • Ein Bild von Tobias Lindner und Cem Özdemir in Bundeswehruniform hat mich heute doch überrascht.

    OK, Cem Özdemir macht alles wofür man ihn bezahlt. Das ist so.

    Tobias Lindner hingegen war einst Kriegsdienstverweigerer.

    Nun wurde er Staatssekretär im Auswärtigen Amt.

    Das reicht offensichtlich, auf alle ehemaligen Meinungen zu pfeiffen.

    Und so wurde Lindner Reservist, nahm den Job und dient der Baerbock.

    Hübsches Bild mit viel Grün!

    https://www.nd-aktuell.de/arti…erung-fatale-routine.html

  • Moderatorischer Hinweis: 12 Beiträge zum Thema der stabilen DDR Wirtschaftsstärke sind in den Pott gewandert und können dort weiter erörtert werden.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Gegen die Partei, die am liebsten gegen die AfD hetzt, ermittelt nun selbst die Staatsanwaltschaft und zwar gegen den gesamten Bundesvorstand der Grünen.


    Sie sollen bei Corona-Zahlungen betrogen haben.


    Der Spiegel, in dem der Artikel als erstes erschien, hat nur kurz eine Mitteilung darüber, der Rest ist hinter einen Bezahlschranke.


    https://www.spiegel.de/politik…4e-44c6-bf40-19cd9d7ca777

    Der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller deutschen Regierungsmitglieder:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.

  • Bei der FAZ ist ein Artikel darüber frei zugänglich.

    Ah gut, danke schön!

    Der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller deutschen Regierungsmitglieder:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.

  • Na endlich werden diese korrupten GRÜNEN entlarvt. Dieser astronomische Betrag von 1.500 € Mir ist ganz schwindelig geworden. Wie gut, dass diese aufrichtigen Bürger sie angezeigt haben.


    Mal ganz unter uns. Das macht eigentlich jede Partei so.

    Nochmal unter uns. Meine letzte Zahnarztrechn ung war teurer.


    So und jetzt dürfen sich alle das Maul zerreissen über diesen linksdings versifften Haufen ohne jegliche Moral.

  • Sorry, aber in Zeiten, in denen unzählige Menschen um ihre Existenz bangen und andere sich für nen Appel und Ei in den Krankenhäusern den Buckel krumm schuften und ihre Gesundheit riskieren, sollten sich auch Grüne zurückhalten können. Sich 1.500 Euro Coronabonus zu genehmigen, war impertinent und voll daneben.


    Und: Sie betonen ja sonst bei jeder Gelegenheit, dass sie nicht wie die anderen Parteien sind. Na jut. Wenns ums Geld geht ...

  • Zitat

    Gemäß BMF-Schreiben vom 09.04.2020 können „Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern im Zeitraum vom 01.03.2020 bis zum 31.12.2020 aufgrund der Corona-Krise Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 € nach § 3 Nr. 11 EStG steuerfrei in Form von Zuschüssen und Sachbezügen gewähren.“ https://www.heimbrock-winkler.…teuerfreier_coronabonus_/

    Genau das haben die Grünen als Arbeitgeber getan. Was daran unrechtmäßig war, muss das Gericht entscheiden.

  • Arbeitgeber sind die Grünen, Arbeitnehmer die Angestellten der Geschäftsstelle. Dummerweise haben die sechs Vorstände sich den Corona-Bonus selbst genehmigt; immerhin haben sie den zurückgezahlt, aber die Gerichte müssen der Sache auf den Grund gehen, mit deutscher Gründlichkeit.

  • Sorry, aber in Zeiten, in denen unzählige Menschen um ihre Existenz bangen und andere sich für nen Appel und Ei in den Krankenhäusern den Buckel krumm schuften und ihre Gesundheit riskieren, sollten sich auch Grüne zurückhalten können. Sich 1.500 Euro Coronabonus zu genehmigen, war impertinent und voll daneben.


    Und: Sie betonen ja sonst bei jeder Gelegenheit, dass sie nicht wie die anderen Parteien sind. Na jut. Wenns ums Geld geht ...

    Das das das ziemlich daneben war, darüber brauchen wir nicht reden. Daraus einen großen Skandal zu machen finde ich allerdings auch nicht richtig.


    Und: Die GRÜNEN WAREN einmal nicht so wie die anderen Parteien. Das sind sie spätestens seit der rot/grünen Regierung unter Schröder nicht mehr.


    Bei den anderen Parteien wirst du sowas auch finden und du wirst sehen, das kommt demnächst sicherlich auch mal in der ein oder anderen Meldung in den Medien.