Parteien unter der Lupe - Bündnis 90/Die Grünen

  • Noch nicht einmal das, das Begleitfahrzeug wurde in einen Unfall verwickelt, als es schon stand.

    Nun, wenn man nicht gerade das Begleitfahrzeug eines amtierenden Politikers fährt, ist das Anhalten auf Autobahnen untersagt… der Unfallhergang ist ja eigentlich in den Medien in ungewohnter Ausführlichkeit und Präzision dargestellt worden: Der Fahrer Kretschmanns ist wegen Aquaplaning von der Fahrbahn abgekommen, ohne dass nennenswerter Schaden entstanden wäre. Das Begleitfahrzeug hat angehalten, um die Unfallstelle abzusichern, und so den nachfolgenden Verkehrsteilnehmer zu einer Bremsung genötigt, die wiederum, ebenfalls wegen Aquaplaning zum Crasch mit dem stehenden Begleitfahrzeug geführt hat.

    Mit anderen Worten: Ein gewöhnlicher Bürger im selben Unfallszenario wäre jetzt schuldig. Und gemäß der aktuellen "Rechtsprechung" in Hinblick auf das vermutlich erhöhte Tempo von Dienstwagen und Begleitfahrzeug und der Unfallfolge wegen Mordes angeklagt. Der nächste Anklagepunkte wäre dann wohl ein illegales Autorennen des Dienstwagens und seinem Begleitfahrzeug, eben wenn es Privatwagen gewesen wären mit Otto Normalbürger jeweils am Steuer.

  • Und was hat jetzt der Politiker und seine Partei damit zu tun? Genau nichts. Also handel das im Automobilthread oder am Stammtisch ab. Aber nicht hier.


    Nachtrag:

    Die ersten Beiträge sind in den Automobilthtread umgezogen. Das Thema bitte dort weiter diskutieren.


    Nummer drei ist gefolgt.