Parteien unter der Lupe - Bündnis 90/Die Grünen

  • Eben, gruene Politik ist lachhaft Kater. Einfach das Parteiprogramm lesen. Umwelt, Soziales, Steuererleichterung, Bildung, .....

    Da wird ein deutsches Schlaraffenland gebaut.

    Nur wie bezahlen? Eine Vermoegenssteuer von 2% und eine Co2 - Abgabe von 60 € duerfte da wohl nicht reichen. Wobei die Co2 - Abgaben bei diesem Programm immer mehr gegen Null gehen.

    Irgendwie scheinen Gruene und Angaenger die Grundrechenarten nicht zu verstehen. Linke Traumtaenzer halt.

    Was ganz ausgeklammert wird, Rohstoffe. Die Preise fuer die erforderlichen Rohstoffe knallen durch die Decke, Kobalt, Silizium, Kupfer, .....

    Sie sind mehr begrenzt als fossile Energietraeger.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

    Einmal editiert, zuletzt von Wudi ()

  • In einer aufgeklärten Gesellschaft sollten das aber keine so großen Sorgen sein. Eine Person auf 1, 2 Sätze im Leben zu reduzieren, ist ziemlich oberflächlich.

    Das sehe ich genauso, dennoch ist es genau das, was - insbesondere zu Wahlkampfzeiten - immer wieder geschieht. An solchen Aussagen wird sich festgebissen, weil darin die Chance des KO-Schlags gewittert wird. ;)

  • Abgesehen davon, dass sie allmählich zur Neige gehen, ist der größte Nachteil der fossilen Brennstoffe die hohe Umweltbelastung. Die Verbrennung geht mit einer starken Feinstaubbildung und einem hohen CO2-Ausstoß einher, der für die globale Erwärmung verantwortlich ist.


    -----

    Und wer ist daran schuld? Genau, die Grünen.... :whistling:

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

    Einmal editiert, zuletzt von Mc_D.Liberal () aus folgendem Grund: Zzzzzzzzzz

  • Was ganz ausgeklammert wird, Rohstoffe. Die Preise fuer die erforderlichen Rohstoffe knallen durch die Decke, Kobalt, Silizium, Kupfer, .....

    Scheint nicht so das Problem sein. Elektrische Geräte werden weltweit seit Jahrzehnten in hohen Stückzahlen produziert und werden eher billiger als teurer. E-Mobile könnten auch mit ner H/O-Brennstoffzelle versorgt werden. Auch recht umweltfreundlich, und das zeitaufwändige Akkuladen entfällt.

    Es macht nur die Straße nass. :)

  • Scheint nicht so das Problem sein. Elektrische Geräte werden weltweit seit Jahrzehnten in hohen Stückzahlen produziert und werden eher billiger als teurer. E-Mobile könnten auch mit ner H/O-Brennstoffzelle versorgt werden. Auch recht umweltfreundlich, und das zeitaufwändige Akkuladen entfällt.

    Es macht nur die Straße nass. :)

    Eine Frage des Bedarfes. Wieviel Handybatterien kan ich mit den erforderlichen Rohstoffen fuer eine Antriebsbatterie produzieren.

    Weiter, so tausche nach und nach global gesehen alle Verbrenner gegen Elektroautos. Weiter, der Energiebedarf zur Produktion.

    Nationale gruene Politik hat eine sehr begrenzte Sichtweise, kein Auspuff, keine Umweltbelastung. Das die Batterien in China mit viel Kohlekraft produziert werden juckt auch nicht.

    Motto, ich halte mein Grundstueck sauber und werfe den Muell ueber den Zaun zum Nachbarn.


    Ob es den Gruenen passt, oder nicht, global gesehen wird wieder mehr auf Kernkraft gesetzt um die Klimaabkommen zu erfuellen.

    Die Welt blaest auf das was die deutschen Gruenen wollen.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Das ist mir etwas zu einseitig.

    Nationale gruene Politik hat eine sehr begrenzte Sichtweise, kein Auspuff, keine Umweltbelastung. Das die Batterien in China mit viel Kohlekraft produziert werden juckt auch nicht.

    In China stammt aber auch immer mehr Energie aus 'alternativen Energiequellen', die sehr rasch ausgebaut werden.

    Und außerdem 'darf' Europa gerne selbst auf umweltfreundliche Art und Weise Akkus produzieren - die Frage ist, wie es mit dem entsprechenden Know-How aussieht ...


    Motto, ich halte mein Grundstueck sauber und werfe den Muell ueber den Zaun zum Nachbarn.

    Was aber ganz sicher nicht mehr auf die Grünen als auf irgendwelche anderen Parteien Deutschlands zutrifft (die, die hier auf Wegen, in Hecken und auf Spielplätzen meiner unmittelbaren Umgebung im wahrsten Sinne des Wortes ihren Müll überall liegen lassen, was mich wahnsinnig nervt, dürften in der Mehrzahl eher keine Grünen sein).


    Ob es den Gruenen passt, oder nicht, global gesehen wird wieder mehr auf Kernkraft gesetzt ...

    Ich hoffe nicht (und nicht jeder glaubt daran)!

  • Nur wie bezahlen? Eine Vermoegenssteuer von 2% und eine Co2 - Abgabe von 60 € duerfte da wohl nicht reichen. Wobei die Co2 - Abgaben bei diesem Programm immer mehr gegen Null gehen.

    Irgendwie scheinen Gruene und Angaenger die Grundrechenarten nicht zu verstehen. Linke Traumtaenzer halt.

    Was um alles in der Welt soll denn an den Grünen noch "Links" sein? Es sind nicht mehr die Grünen der 80er! Da waren die vllt mal links. Heute sind die Pseudo-Öko-Konservative.

    Pazifismus haben sie aus dem Parteiprogramm gestrichen, das Soziale ist nur aufgesetzt, denn den "Reichen" wollen die gar nicht an die Brieftasche, denn von denen werden die ja gewählt und Gleichberechtigung fokussiert sich nur auf gendern. Da ist "Die Partei" mehr Öko als diese abgewrackte Truppe.


    ...leider unwählbar.

  • Das ist mir etwas zu einseitig.

    In China stammt aber auch immer mehr Energie aus 'alternativen Energiequellen', die sehr rasch ausgebaut werden.

    Ausgebaut um den steigenden Energiebedarf zu decken. Das bedeutet aber nicht die Produktion mit Kohle ist gesunken.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Ob es den Gruenen passt, oder nicht, global gesehen wird wieder mehr auf Kernkraft gesetzt um die Klimaabkommen zu erfuellen.

    Von ihrer Anti-Kernkraft-Haltung werden die Grünen schon noch abkommen. So viel Realitätssinn sollte man ihnen schon zutrauen. Diese Einstellung ist ein Relikt aus der grünen Vergangenheit.


    Atomkraft-Nein-Danke-Aufkleber und Blümchen auf der Latzhose. So sehen sie schon lange nicht mehr aus. :)

  • Was um alles in der Welt soll denn an den Grünen noch "Links" sein? Es sind nicht mehr die Grünen der 80er! Da waren die vllt mal links. Heute sind die Pseudo-Öko-Konservative.

    Pazifismus haben sie aus dem Parteiprogramm gestrichen, das Soziale ist nur aufgesetzt, denn den "Reichen" wollen die gar nicht an die Brieftasche ...

    Zum Glück ist das so. Sonst würden sie auch nicht so viele Wählerstimmen erhalten. :)

  • Nur wie bezahlen? Eine Vermoegenssteuer von 2% und eine Co2 - Abgabe von 60 € duerfte da wohl nicht reichen. Wobei die Co2 - Abgaben bei diesem Programm immer mehr gegen Null gehen.

    Wudi, aber bei allem Eifer: Co = Cobalt! CO2 = Kohlenstoffdioxid! Und Co2 gibt es nicht! ;)

    Was ganz ausgeklammert wird, Rohstoffe. Die Preise fuer die erforderlichen Rohstoffe knallen durch die Decke, Kobalt, Silizium, Kupfer, .....

    Wie gut, dass BYD (und mittlerweile auch Tesla) Akkus ganz ohne Cobalt produzieren!

  • Ist selten, aber zB. in "Cobaltcarbonyl" vorhanden: https://www.sigmaaldrich.com/c…ltcarbonyl341951021068111

    :)

    Nee, nee, das ist kein Co2, sondern - wie der Link auch zeigt - Co2(CO)8.

    Du würdest ja z. B. (hoffentlich!) auch nicht N2 mit N2O4 gleichsetzen etc.

    Es gibt kein Co2, während andere Atome durchaus als 'Doppelmolekül' zu bestaunen sind, z. B. in Form von O2, N2 oder F2.

    Einmal editiert, zuletzt von jaki01 () aus folgendem Grund: Ergänzung.

  • China hat sich durch ihren Deal mit Bolivien 50% allen Lithiums auf diesem Planeten gesichert. Ein deutsches mittelständisches Unternehmen, welches ein umfassendes Konzept für Abbau, Produktion und soziale Konzepte anbot ging leer aus. Obwohl der Deal eigentlich schon abgeschlossen war. Eine Kampagne, die auch von der Bevölkerung geführt wurde zwang die Regierung zum Rücktritt des Vertrages.


    Bei 50% kann man schon fast von einem Monopol sprechen. Sollten die Grünen etwas zu sagen bekommen nach der Wahl, dann sollten sie schnellstens den Forschungsetat für eine europäische alternative Batterie erhöhen.


    Mein grüner grüner Platz ist frei und ich wünsche mir die vollbiologisch abbaubare Batterie herbei8o

  • Ja, ja, die Grünen ...


    https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.6435-9/187252825_819192168719903_2390957782751051237_n.jpg?_nc_cat=105&ccb=1-3&_nc_sid=9267fe&_nc_ohc=cSPE-_duwfoAX_9WkIU&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=6229f5c540460c2b9d2d957ec594792b&oe=60C978CE

    Aber mit den Menschenrechten sind solche Forderungen noch vereinbar, oder?

    UND mit dem GG wohl auch.

    Von daher? Lässt sich diese Aussage logisch beweisen, oder nicht?

    :/

    Und was bedeutet dann in dem Zusammenhang "freiheitliche Demokratie"?

    „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

  • Aber mit den Menschenrechten sind solche Forderungen noch vereinbar, oder?

    UND mit dem GG wohl auch.

    Von daher? Lässt sich diese Aussage logisch beweisen, oder nicht?

    :/

    Und was bedeutet dann in dem Zusammenhang "freiheitliche Demokratie"?

    Einfamilienhaus und mindestens ein Pkw gehoert wohl zu den Grundmenschenrechten. :)

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)