Parteien unter der Lupe - AfD

  • TM, die sich wünschte, das wäre in die andere Richtung so, wo doch so viele so viel klatschen, wenn Sarah und Gysi in Talkshows reden

    Die richtige Linke hat doch mit Sarah und Gysi nun wirklich nix zu tun....wenn ich mir den Quark so anhöre, den die Kipping so manchesmal zum besten gibt....vor allem, wenn es um Zuwanderung geht....aber bei der kommen dann auch nur Facharbeiter und Ingeniöre zu uns....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Frühere Umfragen haben immer wieder ergeben, dass rechtsextreme Meinungen zunehmen und rund 1/4 der Deutschen so denken.......................

    Man muss sich die Fragestellungen der Umfragen genau ansehen, die zu solchen Aussagen führen, gleiches gilt für die Zielstellungen solcher Publikationen. Schon die Kritik an der Zionistischen Politik reicht heute aus, um in die rechteste Ecke gestellt zu werden, damit man von angeblich wachsenden Antisemitismus schwafeln kann. Andererseits sind nach der Gaußschen Intelligenzverteilung auch etwa 20 bis 25 % einer Population im Vergleich zum Rest intellektuell leicht bis schwer behindert.

  • Schon die Kritik an der Zionistischen Politik reicht heute aus, um in die rechteste Ecke gestellt zu werden, damit man von angeblich wachsenden Antisemitismus schwafeln kann.

    Die Friedrich-Ebert-Stiftung untersucht seit 2006 antidemokratische Einstellungen in der deutschen Bevölkerung. Auf der entsprechenden Webseite findet man einige der Fragestellungen, die recht eindeutig sind, darunter aber auch den Satz

    Zitat

    ... auch der klassische Antisemitismus mit seinen Verschwörungsmythen ist mit fast 6 % stabil verbreitet, modernen Formen des Antisemitismus, die sich auf Israel beziehen, stimmen erneut 24 % der Befragten zu.

    q.e.d.

  • Kritik an Israelischer Politik hat mit Antisemitismus nicht das Geringste zu tun. Antizionismus richtet sich nicht gegen jüdische Menschen, nicht gegen die jüdische Religion, sondern gegen eine Ideologie, die das Völkerrecht und die Menschenrechte mißachtet, die rassistisch eine Apartheid begründet und damit Landraub, ethnische Säuberung und Ethnocid betreibt, um siedlerkolonialistisch ein Territorium sich anzueignen, das schon in der Antike nur zeitweilig erobert werden konnte, aber seit 2000 Jahren eine andere Staatlichkeit erfahren hat.

  • Die Friedrich-Ebert-Stiftung untersucht seit 2006 antidemokratische Einstellungen in der deutschen Bevölkerung. Auf der entsprechenden Webseite findet man einige der Fragestellungen, die recht eindeutig sind, darunter aber auch den Satz

    q.e.d.


    Zitat ... auch der klassische Antisemitismus mit seinen Verschwörungsmythen ist mit fast 6 % stabil verbreitet, modernen Formen des Antisemitismus, die sich auf Israel beziehen, stimmen erneut 24 % der Befragten zu.

    Kritik an der Politik Israels würde ich nun nicht als "moderne Form des Antisemitismus" bezeichnen. Es geht zu weit, das politische Israel als sakrosankt zu betrachten.

  • Eigentlich beschämend. Aber der Tusse kann man nur noch schmunzeln.

    Das sowas auch noch gewählt wird, ist eindeutig ein Beleg für die Verkommenheit derer, die solch Truppe wählen.


    armes Deutschland....

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Eigentlich beschämend. Aber der Tusse kann man nur noch schmunzeln.

    Das sowas auch noch gewählt wird, ist eindeutig ein Beleg für die Verkommenheit derer, die solch Truppe wählen.


    armes Deutschland....

    Na ja, in einem Volk, das seit 14.2 Jahren eine der unfähigsten Politikerinnen aller Zeiten als Kanzlerin erträgt wundert mich nichts mehr.

  • Och nee, oder? Immer wenn man denkt, der Boden des Niveaubrunnens ist erreicht, kommt der nächste AfDler und gräbt noch etwas tiefer:


    PNmW5mk.png


    Pelztiere werden übrigens mit Gas getötet - ob ihr das auch klar gewesen ist?

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca