Parteien unter der Lupe - AfD

  • Sorry Gun, aber schon was von Altersweisheit gehört?

    In hohen Kulturen und auch bei den Indianern gab es den Ältestenrat.

    Das kommt nicht von ungefähr.

    Lebenserfahrung ist durchaus etwas kostbares.


    Was natürlich nicht ausschließt, dass manch Hirnwindungen alternder Exemplare nicht in einem Wirrwar enden, oder es zur Alterssturheit kommt.


    Krude Ansichten verfestigen sich. Aus einem überzeugten Nazi, wird selten ein Heiliger und dass Vernunft ins Hirn einzieht, oder aus der Geschichte und Gegenwart die richtige Lehre und Überzeugung gezogen wird, ist auch eher unwahrscheinlich.


    TM, die sich wünscht nicht in der Alterssturheit zu enden

  • Im Grunde ein guter Antrag, würde er nicht der Grundintention des Aufstachelns und Ausspielen von Deutschen gegen Asylanten und Flüchtlingen entspringen.


    Zitat

    Anpassung des öffentlichen Baurechts zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit

    Die AfD-Fraktion möchte Bau- und energierechtliche Vorschriften zu Gunsten von Wohnungssuchenden und Obdachlosen ändern. In einem Antrag (19/7717) fordern die Abgeordneten die Bundesregierung auf, Unterkünfte für Obdachlose im Baugesetzbuch und der Energieeinsparverordnung den Unterkünften für Flüchtlinge und Asylsuchende gleichzustellen. Die Vorschriften sollten auf unbefristete Zeit gelten. Durch die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt gerieten immer mehr Menschen in eine Situation, in der ihnen der Verlust der Wohnung droht und sie von Obdachlosigkeit bedroht sind, heißt es zur Begründung.

    Zitate aus dem Antrag:


    Das Schlimme ist, sie haben ja recht. Für Obdachlose wird zu wenig getan.

    Würde die AfD dies aber aus humanitären Gründen fordern, wäre es ok.

    So hat es für mich ein enormes "Gschmäckle".


    TM, der es völlig schnurz ist, welche Nationalität ein Wohnungsloser hat!!

  • Du hast Dich ja selbst als Aktivistin geoutet. Ich füge noch hinzu: Linksextreme Aktivistin.


    Daher redest Du meine Threads schlecht, um sie zu sabotieren. Du kannst es nicht akzeptieren, dass auch ich Stränge eröffne und eine konträre Meinung vertrete. Für Dich gibt es nur Dich, Dich und nochmal Dich.


    Am liebsten redest Du mich als Person schlecht, um mich zu diskreditieren. Aber: So kannte ich Dich ja schon immer.

  • Da bist Du im falschen Thread. Frau Petry gehört der Partei "Die Blaue Partei" an.

  • Zitat

    Der Verfassungsschutz darf die AfD nicht als Prüffall bezeichnen. Das Verwaltungsgericht Köln untersagte dem Bundesamt diese Bezeichnung. Damit war ein Eilantrag der AfD erfolgreich.


    Laut Gericht gibt es im Bundesverfassungsschutzgesetz keine Rechtsgrundlage für die öffentliche Bekanntmachung, dass eine Partei ein Prüffall ist. Der Bezeichnung komme in der Öffentlichkeit eine "negative Wirkung" zu, erklärten die Richter. Dieser Eingriff in die Rechte der AfD ist demnach rechtswidrig und unverhältnismäßig.


    https://www.tagesschau.de/inland/afd-555.html

    Da machte sich die Politik stark und veranlasste den Verfassungsschutz zu der Mitteilung, die AfD würde demnächst als "Prüffall" eingestuft werden.


    Die Partei wird benachteiligt und ausgeschlossen, wo es nur geht. Daher freut mich der Gerichtsentscheid.

  • Dieses Urteil besagt nur, dass der Verfassungsschutz die AfD in der Öffentlichkeit nicht mehr als "Prüffall" bezeichnen darf. Es untersagt dem Verfassungsschutz nicht, alle öffentlich zugänglichen Quellen über die AfD, ihre Mitglieder, ihre Aktivitäten, Äußerungen usw. unter die Lupe zu nehmen, also zu beobachten. Meines Wissens hatte man die Titulierung "Prüffall" bei der Bekanntgabe auch nicht auf die Gesamtpartei, sondern auf bestimmte Gruppierungen bezogen. Aber da bin ich mir jetzt nicht 100%ig sicher.

  • Tja, nur gut dass die Katze aus dem Sack ist. Die AfD ist eben eine rechtsextreme Partei, die mit Neonazis und Rechtsextremisten zusammenarbeitet, sie fördert und unterstützt.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • […] Die Partei wird benachteiligt und ausgeschlossen, wo es nur geht. Daher freut mich der Gerichtsentscheid.

    Wo wird sie denn ausgeschlossen? Sie tritt zu Wahlen an, sitzt mittlerweile in Bundestag, Land- und Kreistagen, die Parteiprominenz ist in den Medien (und in sätmlichen Tankshowrunden) dauerpräsent… abgesehen davon ändert der Gerichtsbeschluss nichts daran, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz die AfD, ihre Jugendorganisation und allerlei "Persönlichkeiten" aus ihrem Umfeld im Auge behalten darf. Nur der Gebrauch des Wortes "Prüffall" isf öffentlich im Zusammenhang mit der AfD verpönt.

  • AfD leistet sich Patzer auf Facebook – über diese peinliche Aktion spotten die Nutzer

    Zitat

    AfD-Darmstadt lobt sich bei Facebook selbst

    „Super..Macht weiter so. Meine Stimme gilt der AfD. Ihr habt den Mut die Dinge beim Namen zu nennen. So stelle ich mir eine Opposition vor. Lasst Euch nicht unterkriegen...“

    Dieser Kommentar war am Wochenende auf der Facebook-Seite der AfD-Darmstadt gepostet, garniert mit einem Zitat des 2015 verstorbenen Alt-Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Ein wahrlich beflügelndes Feedback. Blöd nur, dass es von der Partei selbst stammt.



    Zitat

    Kleiner Fehler mit großer Wirkung

    Offenbar hatte einer der Administratoren vergessen, sich aus dem offiziellen Profil der AfD-Darmstadt auszuloggen, bevor er die eigene Partei mit Lob überschüttet.

    Quelle: derwesten.de klick



    Wie heißt es so schön Eigenlob stinkt und die Braun-Blau versiffte AfD stinkt zum Himmel.

    Das wird man doch wohl noch Fragen dürfen!!


    Uneingeschränkte Solidarität für Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.



    So geht Internet heute