Parteien unter der Lupe - AfD

  • Hier mal die Geschichte der AfD.

    Sehr genau beschrieben. und nur für Leute mit Hirn geeignet.

    Lesezeit etwa zwei Stunden.


    https://www.volksverpetzer.de/…nazi-netzwerke-1985-2020/

    Nette Geschichte am Rand.

    1991 war ich in Göttingen stationiert (BW). Beim nächtlichen Rumtreiben in den Studenten Clubs erfuhr ich von einer Story, die gern und oft dort erzählt wurde.

    Ein paar Studenten hatten nach einer gut gezechten Runde die grandiose Idee nach Mackenrode zu wandern und den Polacek zu besuchen.

    Es endete mit einem Wurf des Delinquenten aus dem ersten Stock, in dem sich sein Schlafzimmer befand.

    Hier mal etwas mehr zu diesem Nazi.

    https://taz.de/!1759541/


    Hier mal noch ein Link zum 20 jährigen Todestag aus meinem Archiv

    https://www.goettinger-tagebla…ren-Nazis-bringen-Alex-um


    Solche Typen wurden schon damals von den Sicherheitsdiensten irgendwie ignoriert. Waren doch harmlose Jugs, die nur etwas übermotiviert sind.

    Ich hab die damalige Stimmung mitbekommen und schon damals wurden solche Pisser immer irgendwie geschont oder verharmlost.


    mfg

  • Die Tagesschau berichtet erfreut, dass die AfD erstmals seit 2015 einen Mitgliederschwund verzeichnet. In den Leserkommentaren finden sich, Ausgewogenheit muss sein, zum Vergleich Hinweise auf die ebenfalls rückläufigen Mitgliederzahlen bei den Volksparteien. Die Mehrzahl der Bevölkerung sieht sich eben in keiner Partei vertreten, und als Sprachrohr des frustrierten Souverän, taugt so eine Parteineugründung eben erfahrungsgemäß nur in der Gründungsphase…

  • Alles wartet auf die Entscheidung des VG Köln.


    Zitat


    Der Verfassungsschutz wartet in Sachen AfD auf das VG Köln. Das Bundesjustizministerium plant ein Gesetz zur Werbung auf sozialen Medien. Die beA-Nutzung ist nicht stets verpflichtend zur Fristwahrung.

    https://www.lto.de/recht/press…-gesetz-bea-fristwahrung/


    Auch bei Heise findet sich ein interessanter Artikel zum Thema.


    Zitat


    In der Kanzlei, mit deren Hilfe die AfD gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz klagt, arbeitet auch dessen ehemaliger Chef

    https://www.heise.de/tp/featur…ssverwendung-5034093.html


    Selbstredend hält sich die Beteiligung in "Maaßen", doch Fragen kann man ja auch intern stellen. ;)


    Abwarten und Tee trinken.


    mfg

  • Die Tagesschau berichtet erfreut, dass die AfD erstmals seit 2015 einen Mitgliederschwund verzeichnet. In den Leserkommentaren finden sich, Ausgewogenheit muss sein, zum Vergleich Hinweise auf die ebenfalls rückläufigen Mitgliederzahlen bei den Volksparteien. Die Mehrzahl der Bevölkerung sieht sich eben in keiner Partei vertreten, und als Sprachrohr des frustrierten Souverän, taugt so eine Parteineugründung eben erfahrungsgemäß nur in der Gründungsphase…

    Das ist eine Folge von dreißig Jahren stümperhafter, völlig an den Interessen Deutschlands und der Mehrheit der Deutschen vorbeigegangener Politik, die die Chancen der dt. Einheit nicht annähernd genutzt hat und dafür sich einzig den interessen der USA unterworfen hat und unterwirft. Wo bleibt die dt. Souveränität und was ist aus dem europäischen Integrationsprozess geworden? Seit 30 Jahren wird nur noch falsch auf die Ereignisse reagiert aber in keiner Weise fortschrittsbezogen und auf das Wohl des Volkes hin regiert! Die Corona Pandemie macht derzeit das Versagen besonders deutlich!

  • Arzt kündigt AfD-Tussi und sie heult rum:

    https://jungefreiheit.de/polit…021/arzt-afd-behandlung1/


    Früher waren die Nazis nicht so verweichlicht. :D

    Na ja, sie hat ja Anzeige erstattet, und das zu recht.....

    Ich kann nur hoffen, das der Arzt so richtig einen drauf kriegt, das muss richtig weh tun.....

    Und nein, früher waren die nicht so verweichlicht, heute müssen sie sich an das Gesetz halten, früher wäre der Arzt kurzerhand wo? gelandet und nicht mehr wesentlich älter geworden?

    Also solltest du doch eigentlich froh darüber sein, oder?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Na ja, sie hat ja Anzeige erstattet, und das zu recht.....

    Anzeigen kannste jeden, aber ob es Sinn macht, ist ein anderes Thema.


    Ein Arzt darf keine Notfallbehandlung verweigern (Schlaganfall, Messer steckt im Rücken, usw.), aber ansonsten darf er sich seine Patienten aussuchen. :)

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

    Einmal editiert, zuletzt von pittbull ()

  • Anzeigen kannste jeden, aber ob es Sinn macht, ist ein anderes Thema.


    Ein Arzt darf keine Notfallbehandlung verweigern (Schlaganfall, Messer steckt im Rücken, usw.), aber ansonsten darf er sich seine Patienten aussuschen. :)

    Falls Du arbeitslos bist, kannst Du Dich als Nazijäger ausbilden lassen:



    Falls du Linksextremisten- oder Fachkraft für islamischen Terrorismus werden möchtest, musst Du mal selbst suchen.

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Anzeigen kannste jeden, aber ob es Sinn macht, ist ein anderes Thema.


    Ein Arzt darf keine Notfallbehandlung verweigern (Schlaganfall, Messer steckt im Rücken, usw.), aber ansonsten darf er sich seine Patienten aussuchen. :)

    Du redest Quark.....

    Privatärzte dürfen das, Kassenärzte nur unter besonderen Umständen.

    Und der von dir beschriebene Grund zählt nicht zu den besonderen Umständen.

    Man müsste also genau wissen, ob die Tante Privatpatientin war oder nur Kassenpatientin.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Kassenärzte nur unter besonderen Umständen.

    Naja, ich denke schon, dass ein Doc nicht gezwungen werden kann, mit rechtsextremen Hassideologen eine Geschäfstbeziehung einzugehen.


    Falls nicht, sagt er einfach dass seine Praxis überlastet ist. https://www.ihre-vorsorge.de/n…n-patienten-ablehnen.html

    Und schon muss das Nazilein gehen. :)

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Und schon muss das Nazilein gehen.

    Und schon geht das "Nazilein"....direkt zum nächsten Anwalt, würde ich auch machen.

    Der würde dann dafür sorgen, das der Arzt das genau belegen muss.

    Und wenn er das nicht kann, hat er ein Problem.

    Junge, wir sind hier in Germanien, und nicht in deinem Mord- und Totschlagland.

    Im übrigen lieben die Ami's doch Nazi's.....genau wie den KKK.....Lach....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Naja, ich denke schon, dass ein Doc nicht gezwungen werden kann, mit rechtsextremen Hassideologen eine Geschäfstbeziehung einzugehen.

    Und schon wieder Quark...die AfD ist eine demokratisch legitimierte Partei, das scheinen so Zeitgenossen wie du immer zu vergessen.....obwohl du ja außerordentlich dem American way of life fröhnst.....:lach-m:

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....