Schülerstreiks für's Klima - Ministerium empfiehlt Geldbußen

  • […] die Ignoranz der Politik, seit 30 Jahren nicht auf die Wissenschaftler in Umweltfragen ausreichend reagiert zu haben […]

    Gerade in den letzten etwa 30 Jahren ist die "Umweltpolitik" doch fester Bestandteil parlamentarischer Arbeit und wahlkampftaktischer Profilierung… es waren übrigens Wissenschaftler, die bis vor wenigen Jahren dem Dieselmotor wegen seines niedrigeren Spritverbrauchs attestiert hatten, besonders umweltfreundlich zu sein, weswegen Dieseltreibstoff bis heute steuerlich begünstigt ist… aktuell wird halt die Elektromobilität mit einer Kaufprämie gefördert, während in vielleicht zehn Jahren, wenn die akkubetriebenen Fahrzeuge einen nennenswerten Anteil am Fahrzeugbestand erreicht haben werden, deren katastrophale Ökobilanz für Schlagzeilen sorgen wird…


    Aber in diesem Thread geht's ja ums Klima, und da ist beispielsweise die thermische Dämmung von Gebäuden ein Thema - und während aus Gründen des Umweltschutzes Plastikbesteck und Trinkhalme verboten werden, werden jetzt Hausfassaden mit aufgeschäumtem Kunststoff verkleidet, was sich als vorzüglicher Brandbeschleuniger erweist und sicher auch zur Mikroplastikproblematik und zur Gewässerverschmutzung einen wachsenden Beitrag leisten wird…

  • Gerade in den letzten etwa 30 Jahren ist die "Umweltpolitik" doch fester Bestandteil parlamentarischer Arbeit und wahlkampftaktischer Profilierung… es waren übrigens Wissenschaftler, die bis vor wenigen Jahren dem Dieselmotor wegen seines niedrigeren Spritverbrauchs attestiert hatten, besonders umweltfreundlich zu sein, weswegen Dieseltreibstoff bis heute steuerlich begünstigt ist… aktuell wird halt die Elektromobilität mit einer Kaufprämie gefördert, während in vielleicht zehn Jahren, wenn die akkubetriebenen Fahrzeuge einen nennenswerten Anteil am Fahrzeugbestand erreicht haben werden, deren katastrophale Ökobilanz für Schlagzeilen sorgen wird…


    Aber in diesem Thread geht's ja ums Klima, und da ist beispielsweise die thermische Dämmung von Gebäuden ein Thema - und während aus Gründen des Umweltschutzes Plastikbesteck und Trinkhalme verboten werden, werden jetzt Hausfassaden mit aufgeschäumtem Kunststoff verkleidet, was sich als vorzüglicher Brandbeschleuniger erweist und sicher auch zur Mikroplastikproblematik und zur Gewässerverschmutzung einen wachsenden Beitrag leisten wird…

    1. Gegen die Bevorzugung des Diesels gibt es schon seit ewigen Zeiten Proteste. Die von der Autoindustrie gepamperten Gefälligkeitsgutachten verschiedener Wissenschaftler wurden halt öffentlichkeitswirksam gepusht, weil sie der gekauften Politik gut in den Kram passten.

    2. Dass Diesel immer noch bevorzugt ist, Kerosin nicht besteuert wird, Schiffe immer noch kaum belastet werden wenn sie dreckigsten Schwerölabfall verbrennen, ist auch eine Folge dieser gekauften Politik.

    3. Es gibt viele Möglichkeiten, Gebäude zu dämmen. Dass nicht ausschließlich nicht brennbare mineralische Dämmstoffe verwendet werden dürfen, hat welche Kaste zu verantworten?


    Und was die "katastrophale Ökobilanz" von Elektrofahrzeugen angeht, bring dich mal dringend auf den aktuellen Stand der Technik und verharre nicht immer auf längst widerlegten Mythen der Vergangenheit.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Unsere Dummbeutel von der AfD haben mal wieder zugeschlagen und bekommen die richtigen Antworten serviert:


    https://scilogs.spektrum.de/kl…z-der-afd-die-aufloesung/


    Zitat

    ... die kleine Zahl 0,04 % soll suggerieren, dass auch die Wirkung von CO2 auf das Klima gering sein müsse. Wer dieser Logik folgt, trinkt sicher auch gerne einen Zyankali-Cocktail. Den Wissenschaftlern, die behaupten, schon 3 mg/kg Körpergewicht (also 0,0003 %) Zyankali seien tödlich, ist bestimmt nicht zu trauen!

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Das Charisma entsteht unter anderem dadurch, dass sie Recht haben, und das sogar mit wissenschaftlicher Untermauerung, während die Leugner-Fraktion jedes Mal mit heruntergelassenen Hosen dasteht, wenn sie auf jemanden mit Kompetenz trifft. Das verhindert die Bildung von Charisma zum Glück.


    Sehr gut kann man das im übrigen sehen an den Kommentaren unter dem von mir verlinkten Blog ein paar Posts zuvor. Gefährliches Halbwissen scheint der normale Wissensstand der Klimawandelleugnerfraktion zu sein.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • ROFL - Ja, in der Tat, das ist das Einzige, was sie haben. Das GRETA-Charisma. ROFL ...

    Es ist schön, wenn Beweise für Aussagen im Nachhinein gleich mitgeliefert werden.

    Meckern ist einfach und nichts anderes ist aus der Beckmesser-Fraktion erwarten



    Das wird man doch wohl noch Fragen dürfen!!


    Uneingeschränkte Solidarität für Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.



    So geht Internet heute

  • Jetzt gibt es die Freitags-Demos in mehreren Ländern und Eltern marschieren auch mit. DAS kann nun allerdings politisch wirksam werden, obwohl mir nicht klar ist, auf welche Weise und wie schnell. Nach den nächsten Wahlen braucht "die Politik" jedenfalls keinen Finger mehr zu rühren.

  • Wie lange hat es ca. gedauert, bis das Bankenrettungspaket während der Finanzkrise beschlossen wurde?


    Wer immer noch nicht begriffen hat, dass diese Finanzkrise im Vergleich mit den drohenden Folgen des Klimawandels nur ein lauer Badewannenfurz war, ist zu dumm, um regieren zu dürfen.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Mehr als 12.000 Wissenschaftler haben in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Schülerstreiks begrüßt und als einen wichtigen Baustein für eine vernünftige Klimapolitik anerkannt.


    Die Wissenschaftler wissen und sagen das auch ganz offen, dass wir nur noch verhältnismäßig wenige Jahre Zeit haben, um dem Klimawandel zu begegnen. Als ein Vorreiterstaat müsste Deutschland seinen CO2-Ausstoß eigentlich bis ca. 2050 neutralisieren. Das ist mehr, als die derzeitigen Planungen der Regierung vorsehen - und derzeit ist jedem, der sich die Umsetzung der Pläne der Regierung anschaut klar, dass nicht nur das Klimaziel 2020 gerissen wurde, sondern alles darauf hin deutet, dass auch die Klimaziele für 2030 und später nicht gehalten werden.


    Bei den Maßnahmen, die im Kontext mit dem Klima als erfolgsversprechend genannt werden, geht es auch nicht um ein paar Dieselfahrzeuge! Hier geht es um ganz andere Dimensionen! Beispielsweise darum, dass wir nicht nur aus Braunkohle aussteigen, sondern auch aus Öl und Erdgas - sofern diese nicht regenerativ bezogen werden können. Es geht auch nicht nur um Strom, es geht eben auch um Wärme, oder Verkehr.


    5% weniger CO2 jedes Jahr - das müsste jetzt dringend angegangen werden. WENN man das umsetzt, dann reichen die Maßnahmen, die bisher angedacht sind, bei weitem nicht aus. Es wird eine Politik nötig sein, die deutlich radikaler an das Thema rangeht, als es bislang selbst die Grünen fordern.


    Es ist völliger Unsinn, dass wir in Kenntnis des Notwendigen noch eine Erdgasleitung von Rußland bauen lassen - statt dessen könnten und müssten diese Milliarden in erneuerbare Energien investiert werden, um zukunftsfähig zu bleiben.

    Im Braunkohlegeschäft reden wir von wenigen 20.000 Arbeitsplätzen, um die dringend gerungen werden muss und bei der starke Kompensationszahlungen geleistet werden sollen. Temporär hat die Bundesregierung dafür gesorgt, dass im EEG-Sektor tatsächlich schon mal vorhandene Arbeitsplätze in Deutschland unwirtschaftlich wurden - da wurden mehr als 20.000 Arbeitsplätze entsorgt....und diese sind inzwischen in Ländern, die diesen Sektor deutlich aufbauen.


    Die notwendigen Investitionen in erneuerbare Energien werden viele neue Arbeitsplätze entstehen lassen - ohne Arbeit kann der Umstieg schließlich gar nicht gelingen. Es wäre Aufgabe der Politik dafür zu sorgen, dass diese Arbeitsplätze beispielsweise bevorzugt in der Lausitz u.ä. entstehen - also dort, wo veraltete Arbeitsplätze wegfallen. Stattdessen beschäftigt sich die Politik im Klein Klein damit, wie man den Braunkohleausstieg strecken kann....als ob das Klima warten würde.


    Anstatt endlich energisch Maßnahmen zu ergreifen, und beispielsweise mal Kerosin zu besteuern und damit zumindest mal den innerdeutschen Flugverkehr finanziell weniger attraktiv als das Bahnfahren zu machen, wird der Flugverkehr weiter ausgebaut, und die Bahn hinkt bei notwendigen Investitionen hinterher und hat nicht nur Verspätungen, sondern auch Totalausfälle.


    Gerne wird argumentiert, dass bei einem solchen Umstieg in Richtung "Vermeidung des Klimakollaps" viele Dinge verboten werden müssten, was man nicht will, weil das ja ein Eingriff in die persönliche Freiheit wäre....tatsächlich aber ist das an vielen Stellen Unfug! Ein Umsteuern des Staates in Richtung Klimarettung würde bedeuten, dass in Deutschland die Luft sauberer wird - was die Lebenserwartung erhöht. Es würde bedeuten, dass wir weniger Fleisch essen können, weil dieses deutlich teurer würde - aber gleichzeitig wäre genau dies besser für unsere Gesundheit und würde die Kosten im Gesundheitswesen verringern, während die Lebenserwartung steigt. Wo liegt da genau der Schaden für die Menschen?


    Wenn der Meeresspiegel weiter so wie bisher steigt, müssen alle Deichanlagen erhöht werden, oder wir müssen Küstenregionen aufgeben. Beides kostet jeweils Milliarden! Wäre es nicht besser, in erneuerbares Wirtschaften zu investieren? Das kostet auch nicht mehr, ist aber nachhaltiger, und verlängert das Leben!


    Die Schüler haben das vielleicht nicht alles verstanden - sie haben aber verstanden, dass nur noch wenig Zeit bleibt, und die Politik versagt. Es geht auch um ihre Zukunft, deshalb haben sie alles Recht der Welt zu demonstrieren. AUCH und GERADE in der Schulzeit!


    Vielleicht sollte die ein oder andere Gewerkschaft mal darüber nachdenken, die Streiks für mehr Gehalt jeweils erst nach Arbeitsschluss durchzuführen.....

    Da geht es ja "nur" um mehr Gehalt - beim KLIMA geht es für unsere Kinder darum, eine lebenswerte Zukunft für sich und ihre Kinder zu erhalten! DAS ist weit mehr als nur eine Gehaltserhöhung - die haben alles Recht der Welt dafür zu streiken, zu demonstrieren und bitteschön von der laufenden Politikergeneration einzufordern, dass ENDLICH (!) verantwortlich gehandelt wird.

  • Mehr als 12.000 Wissenschaftler haben in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Schülerstreiks begrüßt und als einen wichtigen Baustein für eine vernünftige Klimapolitik anerkannt....


    Die Zahl hat sich mittlerweile fast verdoppelt.


    Die Profis sind da

    Zitat

    Mit der Übergabe einer Petition haben sich am Freitag offiziell 23.000 Wissenschaftler hinter die Streikenden gestellt.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Wie lange hat es ca. gedauert, bis das Bankenrettungspaket während der Finanzkrise beschlossen wurde?


    Wer immer noch nicht begriffen hat, dass diese Finanzkrise im Vergleich mit den drohenden Folgen des Klimawandels nur ein lauer Badewannenfurz war, ist zu dumm, um regieren zu dürfen.

    Wie macht der Wähler einen (politischen)Intelligenztest??

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • ROFL - Ja, in der Tat, das ist das Einzige, was sie haben. Das GRETA-Charisma. ROFL ...

    ZU diesem Thema hat sich ein in Petersburg lebender deutscher Journalist geäußert:


    https://www.anti-spiegel.ru/20…greta-thunberg-berichtet/


    Zitat:

    Trotzdem wird nun in den westlichen Medien Greta Thunberg als Symbol gefeiert. Ich persönlich sehe sie als nützliche Idiotin, denn niemand kommt einfach zum Weltklimagipfel oder zum Wirtschaftsforum in Davos und darf dort eine Rede halten. Wenn jemand da reden darf, dann ist das gewollt, von wem auch immer.

    Oder anders gesagt: Eine junge Schwedin, die dort reden darf, stellt keine Gefahr dar. Ein Edward Snowden, der tatsächlich beim Wirtschaftsforum einige interessante Dinge erzählen könnte, wird nicht einmal per Videoschalte eingeladen.


    Die Bilder sind auch sehr "nett".

    Die meisten Ruinen haben zwei Beine.

  • Wie macht der Wähler einen (politischen)Intelligenztest??

    Ein wenig Eigeninitiative sich zu bilden, würde schon ausreichen. Intelligenz ist angeboren und nur in geringen Prozentsätzen durch Erziehung und Umwelt zu verbessern. Wenn der Wähler, wie in Deutschland generell offiziell dumm gehalten wird, kommen eben die Wahlergebnisse so zustande, wie die Herrschenden sie brauchen, um it ihrer verhängnisvollen Politik weitermachen zu können.

  • Der Herr schreibt ausgesprochenen Müll zusammen.


    1. Letzten Freitag fanden Aktionen in 125 Staaten an über 2000 Orten dieser Erde statt. Mittlerweile erreicht die Aktion also globale Ausmaße.


    2. Es ist mitnichten so, dass in Deutschland multiresistente Erreger häufiger vorkommen als in anderen Ländern, sie werden dank unseres Gesundheitssystems nur wesentlich öfter diagnostiziert. In diversen unterentwickelten Staaten oder Staaten mit einem schlechteren Gesundheitssystem werden die Toten achselzuckend begraben. Unter anderem auch in Russland.


    3. Das Foto aus dem Zug bedeutet gar nichts. Wer von jedem, der sich für Umweltfragen engagiert verlangt, er müsse zu 100% erst einmal selbst alles erfüllen, bevor man selbst dran denkt, etwas an seinem Lebensstil zu ändern ist ein Idiot.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Frau Greta Thunberg steht nur für die Bewegung, dennoch ist der Erfolg der Bewegung wohl doch eine Gefahr für die etablierte Politk, selbst Merkel wagt es nicht, sich dagegen zu stellen. Noch immer gilt der Satz von


    Karl MARX: "Die Idee wird zur materiellen Gewalt, wenn sie die Massen ergreift!"

  • […] Wer von jedem, der sich für Umweltfragen engagiert verlangt, er müsse zu 100% erst einmal selbst alles erfüllen […]

    Irgendwie wirkte Frl. Thunbergs Sorge um die doch so gefährdete Umwelt glaubwürdiger, würde ihr persönliches Verbraucherverhalten den hochgesteckten Zielen, die sie so gern fordert, entsprechen… aber in Deinen Augen stärkt die Unbekümmertheit, mit der sie Berge von Wegwerfverpackungen verursacht, ihr Charisma nur…

  • Irgendwie wirkte Frl. Thunbergs Sorge um die doch so gefährdete Umwelt glaubwürdiger, würde ihr persönliches Verbraucherverhalten den hochgesteckten Zielen, die sie so gern fordert, entsprechen… aber in Deinen Augen stärkt die Unbekümmertheit, mit der sie Berge von Wegwerfverpackungen verursacht, ihr Charisma nur…

    Dummes Ablenkungsmanöver, ich hoffe du bist wenigstens dafür intelligent genug das selbst zu erkennen.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca