Weltverbesserer verarschen sich selber

  • Und du und Dio haben mit dazu beigetragen.

    Leider, aber ich bemühe mich seit etlichen Jahren nach Kräften, den Konsum bestimmter, umweltschädlicher Produkte zu minimieren. Dazu gehört auch seit mittlerweile 16 Jahren der Verzicht auf ein eigenes Auto.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Leider, aber ich bemühe mich seit etlichen Jahren nach Kräften, den Konsum bestimmter, umweltschädlicher Produkte zu minimieren. Dazu gehört auch seit mittlerweile 16 Jahren der Verzicht auf ein eigenes Auto.

    Ich meine nur man sollte nicht alles verteufeln und darueber nachdenken was Deutschland zu einer fuehrenden Industrienation gemacht hat. Da war die Kohle, die man kraeftig nutzte, der Rhein, die Industrie braucht Transportwege, nebenbei konnte man ihn als Abwasserkanal so richtig verschmutzen. Der Rhein wurde mit dem Wirtschaftswunder zum toten Fluss.

    Wo stuende Deutschland heute ohne diese Umweltsuenden?

    Nur ist das kein Grund weiterhin auf Kohle zu setzen.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Ich meine nur man sollte nicht alles verteufeln und darueber nachdenken was Deutschland zu einer fuehrenden Industrienation gemacht hat. Da war die Kohle, die man kraeftig nutzte, der Rhein, die Industrie braucht Transportwege, nebenbei konnte man ihn als Abwasserkanal so richtig verschmutzen. Der Rhein wurde mit dem Wirtschaftswunder zum toten Fluss.

    Wo stuende Deutschland heute ohne diese Umweltsuenden?

    Nur ist das kein Grund weiterhin auf Kohle zu setzen.

    Genauso wenig, wie auf andere fossile Brennstoffe. Wir sind heute an einem ganz anderen Punkt als zu der Zeit, wo im Rhein und anderen Flüssen tote Fische stromabwärts trieben. Das Wissen darüber, was CO2 und weitere Luftverschmutzung anrichten können war zu diesem Zeitpunkt schon vorhanden - zumindest bei Exxon. Aber, weil Geld ja nicht stinkt (wie tote Fische im Fluss) hat Exxon, genau wie alle anderen, genau so weiter gemacht wie zuvor. Die Öffentlichkeit wurde belogen, Wissenschaftler verächtlich gemacht, Gutachten gefälscht bzw. Wissenschaftler gekauft und mit Gefälligkeitsgutachten betraut, Politiker bestochen.


    In der Nordsee strömt aus alten Bohrlöchern, die nicht ordnungsgemäß verschlossen und gesichert wurden seit Jahrzehnten Methan und andere Gase aus. Wer waren noch mal die Nationen, die dort bohrten und bis heute bohren lassen?


    Erzähl mir also nix darüber, worüber man nachdenken sollte. Nachdenken sollte man darüber, wie man die Erdölindustrie und jegliche weitere Industrie, die mit fossilen Brennstoffen arbeitet, so schnell wie nur irgend möglich abwickelt und durch umweltverträglichere Dinge ersetzt.

    Die beim Aufbau der neuen Technik entstehenden Arbeitsplätze sind allemal wertvoller als diejenigen, die heute noch kräftig bei der Vernichtung unserer Lebensgrundlagen und der unserer Nachfolgegenerationen mithelfen.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Wo stuende Deutschland heute ohne diese Umweltsuenden?

    Wo anders.

    Hast du in deine Überlegungen auch mit einbezogen, was uns diese Umweltverschmutzungen im Nachhinein gekostet haben? Ach, und wen haben diese reich gemacht?

    Ich finde du argumentierst ein wenig an den heutigen Realitäten vorbei.


    mfg

  • Kriege und Ausbeutung der Ressourcen ist bestimmt nicht nur ein Problem des Kapitalismus. Die ganzen ideologiske Kriege und Revolutionen mit marxistischem Hintergrund haben auch genug Unheil angerichtet. Also, wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.

    Die alte Masche: Wenn aussagefähige Hinweise dafür geliefert werden, dass das eigene Weltbild einseitig veranlagt sein könnte, muss sofort relativiert werden. Dumm nur für dich kommt da die Tatsache, dass ideologische Kriege und Revolutionen mit marxistischem Hintergrund in den letzten 30 Jahren nur noch sehr vereinzelt vorkommen, die Welt insgesamt aber keinen Deut friedlicher geworden ist. Und dass die deutsche Bundeswehr an rund 10 Orten der Welt weitab der Heimat zu Gange ist (wozu eigentlich?) sollten wir den noch vorhandenen Kommunisten nicht in die Schuhe schieben. Putz also mal lieber erst einmal die Scheiben deines Glashauses um klarer in die Welt blicken zu können.

  • ideologische Kriege und Revolutionen mit marxistischem Hintergrund in den letzten 30 Jahren nur noch sehr vereinzelt vorkommen

    Du kennst welche? ....ich überleg grad....


    Ja, so herum darf man relativieren. Verweist man aber darauf, dass zB Russland nicht einen Exterritorialen Krieg begonnen hat (anders als die USA) dann wird man selbst gern schnell zum Relativierer. ;)


    Scheint irgendwie symptomatisch.... :)


    mfg

  • Sie liefern das Basismaterial. Würde man alle heutigen Ölproduzenten verpflichten, die Umweltschäden zu beseitigen, die ihre Förderung verursacht, gäbe es keine Förderung mehr, weil die Preise für das Öl keiner mehr bezahlen würde.

    Ja und nein. Hätten die Ölförderländer die gleichen Umweltstandards wie die westlichen Industrienationen, würde es hier aussehen wie in Holland oder Dänemark zu den besten Fahrradjahren. Nur das wollen weder die Abnehmer noch die Produzenten, sonst würden Sie kein Geld machen.


    Aber hierbei wird übersehen was besagte Produzenten von Gas und Öl denn selbst mit dem Produkt weiter anfangen können.


    Gar nichts !


    Fast sämtliche Verfahren und Produktionsweisen aus Erdgas ( daraus wird von Dünger, Kosmetik bis zu Fensterrahmen fast alles hergestellt ) oder eben dem Crude Oil weiterführende Produkte herzustellen, selbst nur als Basis für solches, ist fast sämtlich geistiges Eigentum unter Lizenz und Auflagen etc. eben der zumeist westlichen Industrienationen.


    Da kann keiner mal so eben copy'n paste machen oder den 3D Drucker anwerfen oder die China Kopie nutzen ( die ebenso stark reglementiert ist, sind ja nicht doof ).


    Heißt, das Länder wie eben Iran unter Sanktionen praktisch sehr, sehr eingeschränkt z.B. Benzin herstellen können. Weil eben die zur Raffination benötigten Techniken und chemischen Katalysatoren zu 95% vom Westen zur Verfügung gestellt werden, und davon zu 80% USA related.


    Sprich, das Benzin was dort aus dem Hahn kommt kann vielleicht irgendein uralten Allesfresser füttern, aber nichts was einigermassen modern ist.


    Also, sind diese Länder wirtschaftspolitisch eben an der Kandarre des Westens, oder eben nicht, mit allen Konsequenzen.


    Daher würden auch Länder z.B. wie Norwegen keine politischen Breitseiten abfeuern können ohne das diese unbeschadet aus den Reaktionen herauskommen würden.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Aber um mal auf den sarkastischen EIngangstitel zurückzukommen, das trifft es hier :


    https://www.mopo.de/news/promi…t-mega-shitstorm-37271778



    Im Bikini-Oberteil in den Nationalfarben Jamaikas und mit einer traditionell afrikanischen Frisur wollte Sängerin Adele (32) eigentlich an den „Notting Hill Carnival“ in London erinnern – doch das Posting sorgte für einen Mega-Shitstorm. Der Vorwurf: kulturelle Aneignung – und somit Rassismus.



    Wie entblödet muss man eigentlich bei dem Vorwurf "kulturelle Aneignung" sein um diesen auf andere anzusetzen ?


    Ist also der bleiche, barfüssige Rastafari mit indischer Ködelhose eigentlich rassistisch auf einer Stufe mit dem sächsischen Pimmelkopp ?

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Wo will der deutsche Staat heute wirtschaftlich noch mithalten?


    Das Kapital geht dahin, wo die billigsten Arbeitskräfte sind, die niedrigsten Steuersätze erhoben und wachsende Märkte sind.


    Ein Staat, der sich komplett abhängig vom privaten Kapital gemacht hat, hat bald ausgeschissen. Pech für Deutschland und alle hier lebenden Nasen, die diese Eigenkastration zugelassen haben.

    Das stimmt nur zum Teil. Neben dem Maximalprofit strebt das Kapital auch Sicherheit an und infolge der Verflechtung im Staatsmonopolistischen Kapitalismus, die wir grad während Corona erleben, rettet der Staat, also wir alle, das Kapital. zudem ist es sicherer, in hochproduktiven Automatisierten und KI gesteuerten Technologien zu produzieren als nur auf billige Arbeitskräfte zu setzen, die zudem auch immer teurer werden, weil sich Menschen die schamlose Ausbeutung nicht mehr gefallen lassen.

  • Das stimmt nur zum Teil. Neben dem Maximalprofit strebt das Kapital auch Sicherheit an und infolge der Verflechtung im Staatsmonopolistischen Kapitalismus, die wir grad während Corona erleben, rettet der Staat, also wir alle, das Kapital. zudem ist es sicherer, in hochproduktiven Automatisierten und KI gesteuerten Technologien zu produzieren als nur auf billige Arbeitskräfte zu setzen, die zudem auch immer teurer werden, weil sich Menschen die schamlose Ausbeutung nicht mehr gefallen lassen.

    Diese Begehrlichkeiten des Kapitals beinhalten jede Menge Widersprüche, die früher oder später die Politik gegen die Wand fahren lassen, die diesen absurden Begehrlichkeiten zur Erfüllung verhilft. De facto erwarten die Kapitalisten in ihrer dummen Egomanie die Quadratur des Kreises:


    Menschen sollen weltweit möglichst billig schaffen um von ihrem hart erarbeiteten Geld viele Steuern und übermäßigen (teils schwer unnötigen) Konsum) zu finanzieren, der gleichzeitig die Umwelt belastet bzw. zerstört und über eine Milliarde Menschen in Knechtschaft und Elend schickt.


    Genau genommen kommt da so ein kleines fieses Virus gerade recht um davon abzulenken,dass es in diesem dummen nichtsnutzigen kapitalistischen Spiel (in dem am Ende nur mal wieder alle verlieren können) die Uhr 5 vor 12 steht.

  • Fände ich traumhaft.

    Auf was warten wir noch?

    Für mich als Oldschooler kein Problem.



    Nur wer das will....



    [Blockierte Grafik: https://coololdphotos.com/wp-content/uploads/sites/4/2015/09/9265551719_bd8ffcbf17_o-1024x696.jpg]



    muss auch dazu....


    [Blockierte Grafik: https://kbhbilleder.dk/kbh-museum/15789/thumbnail/500]



    ..ja sagen. Und ob das oder das andere die Mehrheit der Bevölkerung will stelle ich mal schwer in Frage.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Für mich als Oldschooler kein Problem.

    Nur wer das will....

    ......

    muss auch dazu....

    ..ja sagen. Und ob das oder das andere die Mehrheit der Bevölkerung will stelle ich mal schwer in Frage.

    Nein, da liegst du falsch. Du malst Horrorszenarien von Armut an die Wand, die in keinster Weise realistisch sind, wenn die Politik ihre Arbeit für die Bürger macht, nicht für Konzerne.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Nein, da liegst du falsch. Du malst Horrorszenarien von Armut an die Wand, die in keinster Weise realistisch sind, wenn die Politik ihre Arbeit für die Bürger macht, nicht für Konzerne.

    Überhaupt nicht. Ich kann mich wunderbar einschränken eben weil ich auch die alten Zeiten noch kenne.


    Nur poppt hier durch das alle schön radeln sollen wie zu Mao Zhedongs Zeiten der Umwelt zur liebe und Verzicht üben etc. und sich einschränken sollen.

    ( Frag mal "die" Chinesen ob die aufs Rad zurück wollen.. die werden Dir was husten...)


    Wie so oft wird Mantrahaft suggeriert das man nur fein irgendwelche Substitute erfinden muss um den Lebensstandard sowie er ist halten zu können. Sprich, andere Produkte oder die Verbrauchsgüter in der gleichen Menge nur recyclen und wiederverwenden.

    Aber das ist eine Mär. Und das fällt den FfF Leuten, egal wie gut oder schlecht deren Intention ist irgendwann vor de Füsse.

    Mir brauchst Du z.B. bestimmt das nicht zu erzählen, durch meine diversen Fahrradaktivitäten kenne ich ne Menge Leute mit Lebensentwürfen die z.B. mitsamt Ihrer Familie auf Motorisierung verzichten und allgemein Ihr Leben in Sachen Verbrauch "downsizen" oder die sich aus dem Hamsterrad komplett ausgeklingt haben. Nur ist das schonmal auf das urbane Leben, sprich die Stadt oder deren Wohngürtel beschränkt.

    Auf dem Land geht sowas zum Beispiel gar nicht oder eben unter besagten Einschränkungen in der derzeitigen Lebensqualität.


    Und, es sind gesellschaftliche Aussenseiter die sich entweder das leisten können oder bewusst auf den Konsum verzichten. Es sind nicht annähernd iregndwelche Mehrheiten die es sein müssten um etwas graduelles zu bewegen.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Und, es sind gesellschaftliche Aussenseiter die sich entweder das leisten können oder bewusst auf den Konsum verzichten. Es sind nicht annähernd iregndwelche Mehrheiten die es sein müssten um etwas graduelles zu bewegen.

    Wir werden ein ganz sattes Problem bekommen (bzw. erfahren die Vorläufer davon), wenn bewusst auf den vielen unnötigen Konsum verzichtende Menschen weiter die gesellschaftlichen Aussenseiter markieren und bleiben sollen. Die Mehrheit hat nicht automatisch recht und die Abstimmung mit den Füßen kann auch mal über die Klippe gehen.

  • Wir werden ein ganz sattes Problem bekommen (bzw. erfahren die Vorläufer davon), wenn bewusst auf den vielen unnötigen Konsum verzichtende Menschen weiter die gesellschaftlichen Aussenseiter markieren und bleiben sollen. Die Mehrheit hat nicht automatisch recht und die Abstimmung mit den Füßen kann auch mal über die Klippe gehen.

    Ich sage ja nix. Warum wohl wurden die Koronamaßnahmen ( für mich zu schnell ) wieder hochgezogen... damit sich die Leudde ja nicht an das gewöhnen sollen...den darum ging es ja auch in der Zeit, um das reflektieren was wirklich wichtig ist. Und da ist bei einigen, zumindest in meiner Umgebung der Groschen gefallen.

    Und daher auch wird über den Ursprung, die Ursache wie eigentlich zu Anfang der Pandemie gar nicht mehr so richtig diskutiert - denn da hatten auch aufeinmal eine ganze Menge hier über den Sinn und Unsinn einer teils völlig absurden Globalisierung sich auseinandergesetzt. Nicht unbedingt jetzt geschuldet der Herkunft des Virus, sondern warum z.B. medizinischer Grundbedarf unbedingt in Indien oder sonstwo produziert werden muss. Und genau diese "Muss" ist eben der Schwachsinn der jetzt peu a peu wieder verdrängt wird.


    Neben diversen anderen Auswüchsen die ja ein gewisser User hier so leidenschaftlich als Raison d'etre verteidigt....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind


  • Naja, zwischen diesem hier...



    [Blockierte Grafik: https://kbhbilleder.dk/kbh-museum/15789/thumbnail/500]


    ... und dem hier...


    [Blockierte Grafik: https://www.timeoutschweiz.ch/wp-content/uploads/2019/05/konsum-und-verzicht_1200x500.jpg]


    ... liegen Welten.

  • Natürlich. Wir beide arbeiten ja mit.. ein wenig Übertreibungen.... :P.. der Punkt ist und bleibt...wie bekommt man gebacken das die Mehrheit, nicht nur hier akzeptiert das gewisse Lebenstandards unter der momentan vorherrschenden Lebensentwürfen die einen hier vermittelt werden eben nicht mehr zukünftig so realisierbar sind.

    Und die freitägliche Greta Jugend macht(e) das aus einer völligen Sättigung heraus und weil Sie sich um das Große Ganze sorgen machen können und nicht um Ihre Existenz wie Abermillionen von Menschen auf unseren Planeten die nichtmal 2 Büxen über Ihren Arsch ziehen können.


    Und wenn ich sehe das bei den Koronaeinschränkungen eben jene Generation ( und natürlich andere auch ) schon Probleme hat mal 3 Monate auf Paadie und glückseeliges Cornern zu verzichten... Na, dann Prost.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Natürlich. Wir beide arbeiten ja mit.. ein wenig Übertreibungen.... :P.. der Punkt ist und bleibt...wie bekommt man gebacken das die Mehrheit, nicht nur hier akzeptiert das gewisse Lebenstandards unter der momentan vorherrschenden Lebensentwürfen die einen hier vermittelt werden eben nicht mehr zukünftig so realisierbar sind.

    Die Menschen wären vermutlich zu einer Änderung bereit ,wenn diese fair und solidarisch laufen würde. In den letzten Jahrzehnten wurde aber aus Weltverbesserung schnell immer von einigen unsoidarischen Geistern ein Geschäft gemacht, das der Welt wenig und nur dem privaten Geldbeutel dieser Ungeister nutzt. Das haben viele leid.


    Zitat

    Und die freitägliche Greta Jugend macht(e) das aus einer völligen Sättigung heraus und weil Sie sich um das Große Ganze sorgen machen können und nicht um Ihre Existenz wie Abermillionen von Menschen auf unseren Planeten die nichtmal 2 Büxen über Ihren Arsch ziehen können.


    Und wenn ich sehe das bei den Koronaeinschränkungen eben jene Generation ( und natürlich andere auch ) schon Probleme hat mal 3 Monate auf Paadie und glückseeliges Cornern zu verzichten... Na, dann Prost.


    Du vereinfachst und pauschalisierts da unnötig. In jeder Generation gibt s verwöhnte Typen,deren politische Weitsicht bei der eigenen Gürtelschnalle aufhört.

    Das sind aktuell leider viele in diesem morbiden Land.

  • "Kulturelle Aneignung" ist auch so ein Blödsinn: Eine Afrikanerin im Business-Look wäre damit auch zu verdammen.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.