Weltverbesserer verarschen sich selber

  • Frau Chebli übersieht, dass die desolate SPD, für die sie so gerne ins Rennen gehen möchte, all diese Werteund noch mehr in den letzten 20 Jahren (davon 16 Jahre in Form einer Beteiligung der SPD an den jeweiligen Bundesregierungen) satt verraten hat, 24% der in Deutschland beschäftigten Menschen arbeiten zu für dieses stinkendreiche Land beschämenden Niedriglöhnen bzw. werden schamlos ausgebeutet (siehe das System Tönnies).-darunter dem ganzen Integartiomnsgedöns zum Trotz viele Menschen mit Migrationshintergrund, die nicht so wie Frau Chelbl relativ mühelos in der Politik satt Geld verdienen können.

    Sie ist halt ne Politikerin. Die müssen alle mit den Wölfen heulen, sonst sind sie schnell weg vom Fenster. Oder glaubst du es gibt irgendeinen Politiker, in relativ hoher Position, der deinen Ansprüchen gerecht wird?


    Der Absturz der SPD mag verschiedene Gründe haben. Offenbar sind viele Ex-SPD-Wähler zu den Grünen gewechselt. Die Grünen scheinen eine bessere SPD zu sein.

  • Sie ist halt ne Politikerin. Die müssen alle mit den Wölfen heulen, sonst sind sie schnell weg vom Fenster. Oder glaubst du es gibt irgendeinen Politiker, in relativ hoher Position, der deinen Ansprüchen gerecht wird?

    Vielleicht noch Sarah Wagenknecht und Dietmar Bartsch von den Linken, aber 99% aller Politiker/innen benehmen sich wie Nutten. Die meisten Parteien habe es so an sich, dass sie aus ehemals normalen Menschen gebückte Schleimlinge machen oder gleich die Typen magisch anziehen, die schon frisch aus dem Ställchen gekommen sich nach oben zu schleimen versuchen.

    Zitat

    Der Absturz der SPD mag verschiedene Gründe haben. Offenbar sind viele Ex-SPD-Wähler zu den Grünen gewechselt. Die Grünen scheinen eine bessere SPD zu sein.


    Die grünen Opportunisten eine " bessere SPD"? :banana75::banana75::banana75::banana75:


    Das sagt schon alles über diese inzwischen überflüssige Partei aus.

  • Vielleicht noch Sarah Wagenknecht und Dietmar Bartsch von den Linken,

    Die können sich jetzt leicht als Vertreter des kleines Mannes darstellen, weil sie noch keine Macht haben. Ich halte sie für Heuchler. Ihre Vorgängerpartei hat immerhin im Auftrag der Sowjets die Ostdeutschen in ihrem Freiluftgefängnis vewaltet. Den Linken würde ich erst recht nicht über den Weg trauen.


    Die grünen Opportunisten eine " bessere SPD"?

    Irgendeinen Grund muss es geben, dass die Leute vermehrt Grün wählen. Wem sollen jene ihre Stimme denn geben, die früher SPD gewählt haben? Die Grünen sind der SPD am nächsten. Alle anderen sind dem Ex-SPD-Wähler zu wenig sozial, zu populistisch, oder zu ideologisch festgefahren.


    Ich schätze, wenn Merkel bald ausscheidet, erfährt die CDU einen ziemlichen Rechtsruck. Das wird zu noch mehr Zustimmung für die Grünen führen, allerdings auch zu Verlusten der AfD, was ich wiederum gut finde

  • Wenn Merkel ausscheidet, werden alle ihre Kritiker eine böse Überraschung erleben. Denn keinem der Aspiranten, die jetzt im Gespräch sind, traue ich zu, derart gelassen und "mit ruhiger Hand" (Schröder) das Land zu steuern. Vor Merz etwa fürchte ich mich fast.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Die können sich jetzt leicht als Vertreter des kleines Mannes darstellen, weil sie noch keine Macht haben. Ich halte sie für Heuchler. Ihre Vorgängerpartei hat immerhin im Auftrag der Sowjets die Ostdeutschen in ihrem Freiluftgefängnis vewaltet. Den Linken würde ich erst recht nicht über den Weg trauen.

    Ich finde es affig 30 Jahre nach der dt. Wiedervereinigung in der aktuellen Lünke immer noch eine Nachfolgerin der SED sehen zu wollen. Merkel war als FDJ-Tippse satt auf Honeckers Linie bis sie sich dann an den dicken Bimbes-Ziehonkel aus der Pfalz geschmissen hat.


    Die Unfreiheit in der DDR war Scheiße, aber wirklich frei und demokratisch geht es in dem aktuellen Deutschland nicht zu. Hier regieren diejenigen, die über eine satte Kapitalmacht verfügen und 99% der Politik lutscht diesen Bonzen die Nuggets aus deren Hintern.


    Zitat

    Irgendeinen Grund muss es geben, dass die Leute vermehrt Grün wählen. Wem sollen jene ihre Stimme denn geben, die früher SPD gewählt haben? Die Grünen sind der SPD am nächsten. Alle anderen sind dem Ex-SPD-Wähler zu wenig sozial, zu populistisch, oder zu ideologisch festgefahren.


    Ich schätze, wenn Merkel bald ausscheidet, erfährt die CDU einen ziemlichen Rechtsruck. Das wird zu noch mehr Zustimmung für die Grünen führen, allerdings auch zu Verlusten der AfD, was ich wiederum gut finde

    Die Grünen sind weder sozial, wirklich grün oder liberal. Es sind gestaltlose Zwitter geworden, die ähnlich wie das Opossum Merkel sich an alles opportunistisch schmiegen können, das ihrem Machtzuwachs als dienlich erscheint. Klassische Umfaller, die um an die Macht zu kommen die Politik verraten, um die es ihnen einmal ging.

  • Wenn Merkel ausscheidet, werden alle ihre Kritiker eine böse Überraschung erleben. Denn keinem der Aspiranten, die jetzt im Gespräch sind, traue ich zu, derart gelassen und "mit ruhiger Hand" (Schröder) das Land zu steuern. Vor Merz etwa fürchte ich mich fast.

    Du übersiehst, dass die "ruhige Hand" von Merkel Probleme hinterlassen wird, die wenn sie ihren Aussitzpopo von ihrem Thron erhebt (schade um die Tonnen Pattex) erst satt zu Trage treten und die ganzen Callboys satt überfordern werden, die ihr nachfolgen wollen. Merkel konnte und kann es nicht und keiner derjenigen, die da aktuell an ihrer Türe hecheln.

  • Ein weiteres Beispiel für die in diesem Fall erkennbare Verklemme:


    Die Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, Frau Sawsan Chebli.

    Das gesamte Büro der Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales scheint von dieser Verklemme ergriffen. Als ich am 15.10.2020 meine Kritik versende, erhalte ich bezogen auf die Adresse des persönlichen Referenten folgende Rückmeldung:


    Zitat

    Fehler bei der Nachrichtenzustellung an folgende Empfänger oder Gruppen:

    (...)@senatskanzlei.berlin.de

    Diese Nachricht wurde vom E-Mail-System des Empfängers zurückgewiesen. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers, und senden Sie die Nachricht erneut, oder wenden Sie sich direkt an den Empfänger.

    Ich frage mal bei dem Herrn nach:



    Sicherheitshalber habe ich dem Herrn dann noch von einem anderen Account diese Nachricht gesendet. Mein Gott sind die da inzwischen in Berlin verklemmt. 1988 sag das noch ganz anders aus.

  • Ich finde es affig 30 Jahre nach der dt. Wiedervereinigung in der aktuellen Lünke immer noch eine Nachfolgerin der SED sehen zu wollen.

    Der Verfassungsschutz stuft einige Strömungen in der Linken als extremistisch ein, "Marxistisches Forum" usw. Letztlich ist die Linke ein Spiegelbild der AfD. Die haben beide einen hohen Anteil an Mitgliedern mit totalitärer Einstellung. In der Linken sind noch immer viele alte Menschen, die in der DDR SED-Funktionäre waren, also quasi den Unrechtsstaat DDR am Laufen hielten.


    Die Bundesregierung lehnt eine Zusammenarbeit mit beiden Parteien, AfD und Linke, kategorisch ab. Aus gutem Grund.

  • Der Verfassungsschutz stuft einige Strömungen in der Linken als extremistisch ein, "Marxistisches Forum" usw. Letztlich ist die Linke ein Spiegelbild der AfD. Die haben beide einen hohen Anteil an Mitgliedern mit totalitärer Einstellung. In der Linken sind noch immer viele alte Menschen, die in der DDR SED-Funktionäre waren, also quasi den Unrechtsstaat DDR am Laufen hielten.


    Die Bundesregierung lehnt eine Zusammenarbeit mit beiden Parteien, AfD und Linke, kategorisch ab. Aus gutem Grund.

    Dann sollte die Bundesregierung eine Zusammenarbeit mit Merkel und vielen anderen Nasen ablehnen, die den den Unrechtsstaat DDR vor 1989 am Laufen hielten.


    Aber Kapitalisten legen sich mit jeder Nutte ins Bett, die dem eigenen Profit dient.

  • Dann sollte die Bundesregierung eine Zusammenarbeit mit Merkel und vielen anderen Nasen ablehnen, die den den Unrechtsstaat DDR vor 1989 am Laufen hielten.

    Merkel hat sich inzwischen durch ihren langjährigen Job als Kanzlerin selbst rehabilitiert. Wohl kein anderer hätte es so gut hinbekommen wie sie. Sie hat sich schon jetzt einen unsterblichen Ruf als eine der herausragendsten Politiker der deutschen Geschichte geschaffen. Auch international genießt sie sehr viel Anerkennung.

    https://www.forbes.com/profile/angela-merkel/#515d69b022dd

  • Merkel hat sich inzwischen durch ihren langjährigen Job als Kanzlerin selbst rehabilitiert. Wohl kein anderer hätte es so gut hinbekommen wie sie. Sie hat sich schon jetzt einen unsterblichen Ruf als eine der herausragendsten Politiker der deutschen Geschichte geschaffen. Auch international genießt sie sehr viel Anerkennung.

    https://www.forbes.com/profile/angela-merkel/#515d69b022dd

    Ich kann nicht einen Satz der Sätze unterstreichen, die du erbringst. Dass Systemschleimlinge wie Forbes und viele andere uns seit Jahren erzählen was für eine tolle Politik Merkel machen würde, beweist mir nur wie artig diese ihr Pflichtenheft für diejenigen abarbeitet, die in diesem korrupten Land das Sagen haben. Merkel hat viele Griechen und weitere Europäer arm gemacht, viele Deutsche sowieso ,hält korrupte und unfähige Minister/innen in ihrem Kabinett des Grauens und lügt wie gedruckt - schön garniert mit pastoralen Schlagobers. 30 Jahre Gehirnwäsche in einem angeblich ach so freien Land bleicht die letzten grauen Zellen vieler dt. Gartenzwerge aus.

  • Ich kann nicht einen Satz der Sätze unterstreichen, die du erbringst. Dass Systemschleimlinge wie Forbes und viele andere uns seit Jahren erzählen was für eine tolle Politik Merkel machen würde, beweist mir nur wie artig diese ihr Pflichtenheft für diejenigen abarbeitet, die in diesem korrupten Land das Sagen haben. Merkel hat viele Griechen und weitere Europäer arm gemacht, viele Deutsche sowieso ,hält korrupte und unfähige Minister/innen in ihrem Kabinett des Grauens und lügt wie gedruckt - schön garniert mit pastoralen Schlagobers. 30 Jahre Gehirnwäsche in einem angeblich ach so freien Land bleicht die letzten grauen Zellen vieler dt. Gartenzwerge aus.

    Guter Himmel - ich weiß schon, warum ich Dich auf Igno habe. Du schlitterst wirklich unter jedem Niveau durch.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • In der Linken sind noch immer viele alte Menschen, die in der DDR SED-Funktionäre waren, also quasi den Unrechtsstaat DDR am Laufen hielten.

    Habe mir mal das Spitzenpersonal der Linken genauer angeschaut:


    Katja Kipping war zur Wendezeit 12

    Bernd Riexinger kommt aus dem Westen (WASG)

    Simone Oldenburg war vor der Wende offenbar nicht politisch aktiv

    Martina Renner kommt aus dem Westen und war zur Wendezeit 23

    Axel Troost kommt aus Westen (WASG)

    Tobias Pflüger kommt aus dem Westen (Friedensbewegung etc.)

    Janine Wissler kommt aus dem Westen und war zur Wendezeit 9

    Jörg Schindler war zur Wendezeit 18

    Harald Wolf kommt aus dem Westen

  • Ich kann nicht einen Satz der Sätze unterstreichen, die du erbringst. Dass Systemschleimlinge wie Forbes und viele andere uns seit Jahren erzählen was für eine tolle Politik Merkel machen würde, beweist mir nur wie artig diese ihr Pflichtenheft für diejenigen abarbeitet, die in diesem korrupten Land das Sagen haben. Merkel hat viele Griechen und weitere Europäer arm gemacht, viele Deutsche sowieso ,hält korrupte und unfähige Minister/innen in ihrem Kabinett des Grauens und lügt wie gedruckt - schön garniert mit pastoralen Schlagobers. 30 Jahre Gehirnwäsche in einem angeblich ach so freien Land bleicht die letzten grauen Zellen vieler dt. Gartenzwerge aus.

    Jetzt redest du wie ein Rechtsradikaler. Fast wie Attila Hildmann und so.

    Aber du bist doch mehr ein Freund der Linken? Aber ja, ihr beide hasst Merkel und die BRD.

    Passt schon.

  • Tja, unter all den Blindgängern ist die Einäugige halt Königin.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Jetzt redest du wie ein Rechtsradikaler. Fast wie Attila Hildmann und so.

    Aber du bist doch mehr ein Freund der Linken? Aber ja, ihr beide hasst Merkel und die BRD.

    Passt schon.

    Sieht es in deinem Argumentenlager so aus?


    81ey4orq5bL._AC_SL1500_.jpg




    Zur Info: Ich hasse weder Merkel noch die BRD, aber ich finde die von Merkel formal begleitete Politik in diesem verzockten Land zum Kotzen. Nicht in einer Sekunde ihr nun gast 15 Jahre versuchten Kanzlerschaft hat Merkel einen wirklich geraden bzw. stimmigen Kurs in der Bundespolitik erkennen lassen. Seit sie einsam im Spätsommer 2015 die Mutter Theresa für Flüchtlinge gab, ist Madame Zuversicht ("Wir schaffen das") wegen dem erstarkten Rechtpopulismus eingeknickt (siehe ihr verfahrenes Verhalten zum dem Elend in Moria). Die Frau würde ich nicht mal mehr nach der Uhrzeit fragen, so wenig Verlass ist auf die.

  • Zur Info: Ich hasse weder Merkel noch die BRD

    Aber was du schreibst, liest sich ganz anders. Deine letzen Worte zB. triefen vor Hass auf unsere super Bundesmutti Merkel.


    Bei mir ist es umgehrt. Am Anfang ihrer Amtszeit mochte ich sie gar nicht. Aber nun denke ich, dass sie einen wirklich guten Job gemacht hat. So gut hätte das kaum ein anderer hinbekommen. Das ist meine Meinung.

  • Aber was du schreibst, liest sich ganz anders. Deine letzen Worte zB. triefen vor Hass auf unsere super Bundesmutti Merkel.


    Bei mir ist es umgehrt. Am Anfang ihrer Amtszeit mochte ich sie gar nicht. Aber nun denke ich, dass sie einen wirklich guten Job gemacht hat. So gut hätte das kaum ein anderer hinbekommen. Das ist meine Meinung.

    Du darfst gerne deine Meinung haben und vertreten. Es wäre aber kein Fehler, wenn du selbige dann auch einmal zur Abwechslung begründen würdest.

  • Du darfst gerne deine Meinung haben und vertreten. Es wäre aber kein Fehler, wenn du selbige dann auch einmal zur Abwechslung begründen würdest.

    Ihr größter Erfolg ist wohl, wie sie dieses Land gegen die Auswirkungen verschiedener Krisen abgeschirmt hat. Dann der Erhalt von Stabilität und Wohlstand. https://www.handelsblatt.com/m…-EEfyg665gbFiaHa7GwUR-ap3

    in einer Zeit, in der immer mehr Despoten und Populisten die Welt zurückerobern. Wenn Merkel mal nicht mehr im Amt ist, werden ihr viele nachtrauern. Nicht nur in Deutschland.

  • Ihr größter Erfolg ist wohl, wie sie dieses Land gegen die Auswirkungen verschiedener Krisen abgeschirmt hat. Dann der Erhalt von Stabilität und Wohlstand. https://www.handelsblatt.com/m…-EEfyg665gbFiaHa7GwUR-ap3

    Dass Clemens Fuest als Direktor des Institutes für Wirtschaftsforschung ähnlich wie sein Vorgänger Hans Werner Sinn den Märchenonkel für die Oberschicht gibt, darf nicht wundern. In deren feuchten Träumen kommen die Einkommensungerechtigkeiten gar nicht vor, die in Deutschland bestehen.


    Auch deine Ausführung lässt die politisch blinden Flecken erkennen, die für Leser von Handelsblatt, FAZ, Welt und Focus typisch sind. Die sehen nur die positiven Auswirkungen der merkelschen Politik für die oberen Schichten und ignorieren zu welchen Lasten diese Politik geht


    Zitat

    Ihr größter Erfolg ist wohl, wie sie dieses Land gegen die Auswirkungen verschiedener Krisen abgeschirmt hat.

    a) Die "Rettung" der meist selbstverschuldet in die Krise geschlitterten Banken nutzte hauptsächlich den Eignern derselben. Dieser "Erfolg" ging und geht auf Kosten von Mittelstand und Unterschicht, die nun seit Jahren für diese ungerechte Politik zahlen müssen. Irgendwo müssen ja die 380 000 000 000 € herkommen, die diese "Rettung" gekostet hat


    b) Auch die "Rettung" des Euros ging und geht auf Kosten der Normalbürger. Vielen Griechen geht es auf Grund der desaströsen EU-Politik schlecht während mit deutschen Steuergeldern die auch hier mitschuldigen Kreditinstitute gegen die von ihnen in Kauf genommenen Ausfälle geschützt wurden.


    By the way: Weißt du wie hoch der deutsche Beitrag zum Stabilitätsfond war und ist?


    Natürlich betet Ifo-Märchenonkel Fuest in dem von dir verlinkten Artikel auch die Agenda.Politik schön:


    Zitat

    Die Reformen der Agenda 2010 sind für die günstige Wirtschaftsentwicklung ohne Zweifel wichtig. Der verstärkte Druck auf Arbeitslose, eine Beschäftigung anzunehmen, zeigte schnell Wirkung.


    https://www.handelsblatt.com/m…-Ru2ZIJWP0M0RLYeZbyYU-ap4


    Als verlässliche Puffmutter des IFO -Bordells bläst Fuest die orgasmussüchtigen Schniedel selbstverliebter Bonzen. Die im selbstsüchtigen Kapitalismus um Arbeit gerbachten und damit arm gemachten Menschen wurden und werden zum Abschuss freigegeben, sollen jeden Drecksjob annehmen müssen, auch wenn der nicht zum Leben taugt. Hauptsache Arbeit um jeden Preis, ob man von der letzteren leben kann interessiert die reichen Schweine nicht, die selber den dicken Max abfeiern. Wasser predigen und selber Schampus schlürfen.


    Für genau diese asoziale Politik standen und stehen all die Kanzlermnarionetten, die seit dem letzten echten Kanzler Helmut Schmidt dieses Land falsch regieren.


    Den kleinen deutschen Gartenzwergen, die sich mit dieser Politik so herrlich schön zugunsten der Bonzen verarschen und ausnehmen lassen, erzählen dann die von den Bonzen gekauften Medien (einschließlich des ÖR) wie toll das Merkel und dessen Politik wären und das fast alle Zwerge sie lieben würden. Und da man diese Märchenerzähle an fast allen Ecken und Enden ununterbrochen seit gefühlten Ewigkeiten erzählt und die meisten Deutschen sich immer nach der (meist vorgegebenen) Mehrheit richten, läuft dieses dumme verlogene Spiel leider sehr effizient. Wäre Merkel Kapitän auf der "Titanic" gewesen, wären angesichts der sie schön schreibenden Propaganda die deutschen Passagiere erst im Eiswasser aufgewacht. Schlaf weiter und träum süß, solange das noch geht.