Unsere alten Linken bzw. IMs

  • Putin war russischer Geheimdienstler in Deutschland. in der DDR. Das sind eben die Fronten.

    Waren, waren - während die NSA und CIA schön weiterhin hier im Lande ihr Unwesen treiben, mit Rückhalt durch unsere Regierung.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Ernsthaft, meinst Du etwa die werden vorher gefragt ? Wir bewegen uns doch wieder hiermal an der Grenze zur bewusst gespielten Naivität, oder ?

    Das spielt kaum eine Rolle, denn es wird meines Erachtens nicht mal versucht, das zu verhindern.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Sind eigentlich amerikanische Geheimdienstler,die in Deutschland ihren Job machen,namentlich bekannt??

    Beim BND sicherlich. Wer im CIA-Office in Berlin tätig ist wird dem BND schon aus eigenem Interesse durch Observation bekannt sein. Das gleich sollte für Agenten anderer Länder auch gelten,

  • MIr ging es hier nicht um strafrechtliche Verfolgung, sondern um die Einschränkung der beruflich gesellschaftlichen Möglichkeiten sowie die Verunglimpfung. Was z. B. hat Putin als Geheimdienstmitarbeiter in der DDR an strafbaren Handlungen begangen, dass man ihm heute diese damalige Tätigkeit vorwirft?

    Ausgangspunkt der neuerlichen Diskussion hier war ein Posting, in welchem Frau Dr. Merkel diskreditiert wurde und nicht Herr Putin. Frau Dr. Merkel wurde mit dem "lupenreinen Demokraten" Putin auf eine Stufe gestellt. Von daher hat zumindest in diesem Thread niemand dem Putin seine Geheimdiensttätigkeit vorgeworfen. Es wurde vielmehr behauptet, Frau Dr. Merkel habe für die StaSi gearbeitet und sei IM "Erika" gewesen, was nach Lage der Fakten schlichtweg die Unwahrheit ist.

  • Ausgangspunkt der neuerlichen Diskussion hier war ein Posting, in welchem Frau Dr. Merkel diskreditiert wurde und nicht Herr Putin. Frau Dr. Merkel wurde mit dem "lupenreinen Demokraten" Putin auf eine Stufe gestellt. Von daher hat zumindest in diesem Thread niemand dem Putin seine Geheimdiensttätigkeit vorgeworfen. Es wurde vielmehr behauptet, Frau Dr. Merkel habe für die StaSi gearbeitet und sei IM "Erika" gewesen, was nach Lage der Fakten schlichtweg die Unwahrheit ist.

    Es ist nach Faktenlage nicht mehr zu beweisen, Das ist der Unterschied! Und Präsident Putin ist als Staatsmann wohl eine Stufe höher zu werten als eine Kanzlerin.

  • Diese Einschätzung eines Autokraten mit blutigen Händen ist wohl deiner Sozialisation geschuldet.

    Es geht hier nach diplomatischer Rangigkeit! Ein Präsident ist eben mehr als ein Regierungschef! Blutige Hände Stören auch nicht, wenn es sich um Netanyahu, Bush, Obama und Weitere handelt, nur wenn sie von der unbeliebten Seite der Macht kommen, wird es relevant.:evil::evil::evil:

  • Es ist nach Faktenlage nicht mehr zu beweisen, Das ist der Unterschied! Und Präsident Putin ist als Staatsmann wohl eine Stufe höher zu werten als eine Kanzlerin.

    Es ist nach Faktenlage nicht zu beweisen, dass Merkel IM Erika war? Oder nicht mehr zu beweisen?

    Wenn es überhaupt je zu beweisen gewesen wäre, wäre das auch heute noch nach "Faktenlage"unbestreitbar. In Wahrheit war es nie zu beweisen und nichts als Verleumdung. Man kann sich schon frage, wer ein Interesse daran hat, Merkel mit Schmutz zu bewerfen.


    Was Putin betrifft, so ist er de facto der Regierungschef wie Merkel, wie auch immer er genannt wird.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Es ist nach Faktenlage nicht zu beweisen, dass Merkel IM Erika war? Oder nicht mehr zu beweisen?

    Wenn es überhaupt je zu beweisen gewesen wäre, wäre das auch heute noch nach "Faktenlage"unbestreitbar. In Wahrheit war es nie zu beweisen und nichts als Verleumdung. Man kann sich schon frage, wer ein Interesse daran hat, Merkel mit Schmutz zu bewerfen.


    Was Putin betrifft, so ist er de facto der Regierungschef wie Merkel, wie auch immer er genannt wird.

    Putin ist Präsident, Regierungschef ist ein Anderer. Allerdings hat er mehr Kompetenzen als unser Bundespräsident. und nach der Wende sind viele Akten in der Stasi-Unterlagen- Behörde verschwunden oder insbesondere, wenn es westliche Mitarbeiter und Informanten betraf, als "Streng Geheim" eingestuft worden, was Systemwechsel in chaotischen Zeiten so auszeichnet.

  • Kein Wunder, dass sich jeder nur den Putin merkt - die anderen haben ja auch nix zu sagen.

    So funktioniert aber ein Staat nicht! Wenn niemand außer Putin "etwas zu sagen hätte", wäre er längst liquidiert worden, denn Feinde hat er genug. Jedes Regime bedarf einer Anzahl Gleichgesinnter, MItläufer und Unterstützer, die es aufrechterhalten.