Aktionen und Petitionen; empfehlenswerte Seiten und Newsletter; Dokus, Reportagen, TV Tipps - alles was aufrüttelt

  • Hier ein Mega-Sammelbecken für alles das uns aufrüttelt, wo wir mitmachen und was wir verbreiten können.

    Klar haben hoffentlich viele von uns verschiedenste und die gängigen Newsletter, RSS-Feeds. Dennoch schadet es mMn nicht, hier darauf hinzuweisen.

    Jede Chance einen zusätzlichen Mitstreiter zu finden, ist wertvoll.


    https://www.worldvision.de/mit…?op_ra=wv#petitionswidget

    Kein Kind will töten: Helfen Sie Kindersoldaten zurück ins Leben!

    Beschreibung

    Sehr geehrter Herr Gerd Müller,

    wir fordern Sie als Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung auf, mehr Gelder für Projekte bereitzustellen, die Kindersoldaten aus dem Kriegsdienst befreien und wieder in die Gesellschaft integrieren.


    Begründung

    Während unsere Kinder zur Schule gehen, Fußball spielen oder Klavier lernen, werden andere Kinder schon früh rekrutiert, bewaffnet und im Krieg als Soldaten eingesetzt. Sie kennen keine Kindheit, die diesen Namen verdient.

    Weltweit werden über 250.000 Jungen und Mädchen als Kindersoldaten missbraucht.

    Hilfsorganisationen brauchen dringend mehr Mittel, um Demobilisierungs- und Reintegrationsprogramme für Kindersoldaten langfristig zu sichern. Diese geben den Kindern individuelle medizinische und psychosoziale Betreuung, bringen sie zurück in familiäre Strukturen und ermöglichen ihnen Zugang zu Bildung. Diese Arbeit zeigt Wirkung, unter anderem im Südsudan und in der Demokratischen Republik Kongo.

    Wir brauchen Ihre Stimme: Helfen Sie uns dabei, Kindersoldaten ins Leben zurückzuholen!


    TM, die Aufrüttlerin, Aktiviererin, Mitmacherin, Verbreiterin

  • Ich verlinke zwar ungern auf facebook, aber wenn es nicht anders geht:

    Frau Merkel ignoriert unsere Petition gegen die Plastik-Pest.

    Wir müssen deshalb richtig Druck machen!

    Bitte teilt jetzt mein neues Video gegen die Vermüllung der Meere: https://www.facebook.com/Chang…nd/videos/340937099965688


    Es kann nicht sein, dass die EU nur vorschlägt Einweg-Strohhalme und Einweg-Geschirr zu verbieten. Das ist zu wenig! Über 500.000 Menschen machen sich mit mir wirklich Sorgen, dass wir unseren Planeten komplett zumüllen.


    Darf ich mal was vorschlagen? Liebe Bundesregierung, ihr habt am 27.02. euren Plastik-Gipfel. Wie wäre es, wenn ihr da mal über eine richtig intelligente Plastiksteuer sprecht oder über ein Verbot von Plastiktüten? Tut endlich was!

    Euer Hannes Jaenicke

    P.S. Wir müssen die Vermüllung der Meere mit allen Mitteln verhindern, sonst haben wir 2050 mehr Plastik in den Meeren als Fische! Bitte teilt jetzt mein neues Video, damit Frau Merkel der Plastik-Pest endlich ein Ende bereitet:


    TM, der MOF (Mensch ohne Facebook)

  • https://www.global2000.at/stopp-mochovce

    Zitat

    Unterschreiben Sie jetzt gegen den völlig veralteten und sicherheitstechnisch mehr als bedenklichen Schrottreaktor Mochovce 3 - denn dieser soll trotz massiver Probleme auf der Baustelle Anfang Juli 2019 in Betrieb gehen. Kanzler Kurz muss jetzt aktiv werden und sein Versprechen aus dem Regierungsprogramm halten, "mit allen Mittel gegen den Neubau von AKWs vorzugehen".

    Der slowakische Reaktor Mochovce 3 soll nach 34 Jahren Bauzeit, trotz völlig veralteter Technologie und gravierenden Sicherheitsmängeln.

    Schon Anfang Juli 2019 soll er in Betrieb gehen, im Juni sollen die Brennstäbe in den Reaktor geladen werden.


    Hier kurz die Eckdaten zu Reaktor Nummer 3:


    Von den Sowjets in den 1970er-Jahren geplant,

    Baubeginn in den 80ern,

    Bauruine in den 90ern,

    Weiterbau in den 2010er-Jahren,

    Inbetriebnahme geplant Juli 2019


    Dies ergibt einen nach technischen Standards vollkommen veralteten Atomreaktor mit Unmengen an Reaktorteilen, die fast 40 Jahre alt sind. Beim Weiterbau kam es zu zusätzlichen Baumängeln und zu Pfusch am Bau. Hier von einem neuen Reaktor zu sprechen ist ein Hohn.


    TM, für immer und ewig gegen Atomstrom


  • Quelle: TV-Browser http://www.tvbrowser.org


    heute · Sa, 16. Feb · 20:15-21:00 · 24. tagesschau24 Fidel Castro - Ein Leben für die Revolution

    Zitat

    Fidel Castro ernennt sich zum Ministerpräsidenten und besetzt die Regierung mit treuen Genossen. Mit der Führungsriege Batistas machen die Kommunisten kurzen Prozess, politische Gegner verfolgt Castro erbarmungslos: Tausende werden hingerichtet, Zehntausende landen ohne Gerichtsverfahren in Gefängnissen oder in Arbeitslagern. In die kamen nicht nur politische Gefangene, sondern auch jene, die von der 'sozialen Norm' abwichen wie zum Beispiel Homosexuelle. Viele Kubaner gingen ins Exil, die meisten in die USA. 1962 bringt die Kubakrise die Welt an den Rand eines Atomkrieges. Sowjetunion und USA stehen sich bis an die Zähne bewaffnet gegenüber und nur eine emsige Geheimdiplomatie und das Einlenken Chruschtschows kann Schlimmeres verhindern.


    heute · Sa, 16. Feb · 20:15-21:45 · PHOENIX Erich Mielke - Meister der Angst

    Zitat

    Das Dokudrama zeigt Erich Mielke auf dem Höhepunkt seiner Macht 1988/89 bis zur totalen Resignation im Gefängnis 1991. In Spielfilmszenen erleben wir einen vitalen 83-Jährigen an seinem Arbeitsplatz, dem Ministerium für Staatssicherheit. Wir sehen, wie er als Minister agiert, wie er versucht die DDR zu retten und wie er letzten Endes kapituliert.

    Die zweite Spielfilmebene zeigt Mielke als gebrochenen Mann, körperlich und geistig scheinbar um Jahre gealtert, in der JVA Moabit auf seinen Prozess wartend. Im Gespräch mit einer Psychologin resümiert er sein Lebenswerk.

  • 3 Sat. Scobel. Mein Lieblings Journalist, Fernsehmoderator, Autor und Philosoph.

    Wenn, dann immer Donnerstags


    Heute Vorfilm: 20:16-21:00 ·

    Ein Vermögen für die Wissenschaft Stiftungen lassen forschen


    21:00-22:00

    scobel - Vermögen verpflichtet

  • Es ist mal wieder Donnerstag. Heute kommt was, das auch @Mc D Liberal interessieren könnte


    In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft. Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen über das Thema der Dokumentation.


    heute · Do., 21. Nov · 20:15-21:00 · 3sat

    Neue Drogen: legal lebensgefährlich?



    heute · Do., 21. Nov · 21:00-22:00 · 3sat

    scobel - Drogen als Medizin

  • Sehr sehenswert. Zwar letztlich aus Psychologie und Soziologie bekannt, aber dennoch immer wieder erschreckend, der Abgrund der menschlichen Natur. Ich würde so einen Test ja gerne mal mitmachen. Man bildet sich ja gerne ein, dass das auf einem selbst nicht zutrifft.


    Brauchen wir Feindbilder

    https://www.zdf.de/dokumentati…-wir-feindbilder-100.html


    Zitat

    Niemand ist frei von Vorurteilen. Oscar-Preisträger Morgan Freeman fragt, warum. Der Mensch war immer auf Hilfe der eigenen Bezugsgruppe angewiesen. Außenstehende werden ausgegrenzt.

    Psychologe Josh Correll, PhD, University of Colorado, untersucht, welchen Einfluss die ethische Herkunft des Gegenübers hat, wenn es in einer lebensbedrohlichen Situation um die Entscheidung geht, ob geschossen wird oder nicht.


    Psychologin Mina Cikara forscht, wie sich aus Einzelpersonen Gruppen formieren. Wenn zwei Gruppen konkurrieren, wird der Einzelne immer das Wohl der Gruppe über sein eigenes stellen - selbst bei Gruppen, die durch eine zufällige Auswahl gebildet wurden.


    Ab ca. 29:25 geht es um politisch rechts (Konservative)/links (Liberale) und dass Linke schon neurophysiologisch ganz anders denken. Bei den Konservativen läuft es rein emotionsgesteuert (Amygdala). Risiken werden als Bedrohung o. Belohnung empfunden. Die Liberalen denken reflektierter und problemlösungsorientiert.


    Interessant, denn das merkt man auch in politischen Diskussionen, wie z. B. Heimkehrer.


    Die Amygdala (Emotionszentrum) ist bei linken und rechten unterschiedlich groß.

    Politisch wäre man vermutlich ab ca. 20 J. ziemlich festgefahren. Das wird noch erforscht.


    Später geht es um soziale Netzwerke und Geben/Teilen und Nehmen. Erst geben alle. Später gewinnt Nehmen und Egoismus die Oberhand. Auch ein sehr bekanntes Experiment.

    Hoffnungsschimmer. In offenen sozialen Netzwerken mit Wahl- und Wechselmöglichkeit der Gruppenteilnehmern, formieren sich wieder die Geber und Teiler.

    Vorurteile schwinden auch durch positive persönliche Erfahrungen mit Einzelnen aus der Gruppe der Feindbilder.

    Auch das deckt sich mit bekannten Sprüchen. "Mein Nachbar der Iraner ist ja ganz nett".


    Es ist möglich, die stereotypen Mechanismen der "menschliche Natur" durch den Intellekt zu überwinden. Sogar für die amygdalagesteuerten rechten ;)


    TM, zwar mitunter auch emotionsgesteuert, aber froh eine linke zu sein