• KOHL und MERKEL kann man abwählen, doch welche Alternativen, sowohl an Parteien als an Personen stehen zur Wahl???

    Das war wohl kein Verschulden von Kohl oder Merkel. Das Resultat bei der Abwahl Kohls 1998 kennen wir ja, Schroeder und eine der schlechtesten Regierungen der Nachkriegszeit.


    Haetten besser den Bimbes behalten. :D

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Das war wohl kein Verschulden von Kohl oder Merkel. Das Resultat bei der Abwahl Kohls 1998 kennen wir ja, Schroeder und eine der schlechtesten Regierungen der Nachkriegszeit.


    Haetten besser den Bimbes behalten. :D

    Hier bewahrheitet sich wieder der Spruch: "Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten!"

  • Hier bewahrheitet sich wieder der Spruch: "Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten!"

    .... oder "es kommt selten etwas Besseres nach". USA, Trump loest Obama ab.


    Deutschland. Welche Kanzlerkandidaten stellte die SPD nach Schmidt? Den Vogel abgeschossen hat man mit Scharping. Da musste die Union ja gewinnen. Kohl hatte ja nur grottenschlechte Gegenkandidaten. Eines musste man Kohl lassen, er dachte europaeisch.

    Mehrere Regierungschefs wie Kohl in der EU und man waere ein gutes Stueck weiter mit dem Haus Europa.


    Wiedervereinigung? Sehe ich nicht als Werk Kohls. Das war das Volk der DDR, Moskau und Washington.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • .... oder "es kommt selten etwas Besseres nach". USA, Trump loest Obama ab.


    Deutschland. Welche Kanzlerkandidaten stellte die SPD nach Schmidt? Den Vogel abgeschossen hat man mit Scharping. Da musste die Union ja gewinnen. Kohl hatte ja nur grottenschlechte Gegenkandidaten.

    Es gibt in der deutschen Politik keine Persönlichkeiten mehr!! Ein Strauss,ein Wehner,ein Brandt,eine Hamm-Brücher würden bei Wahlen die heutigen Stromlinienkandidaten allemale in den Sack stecken.

    Ecken und Kanten-Fehlanzeige,bei allen denkbaren Aspiranten.

    Enzig der Franke (wahrlich nicht mein Liebling) hat einen Hauch von Charisma.

    Und bei der ESPEDE: die könnten 'ne Fußballmannschaft nominieren,mehr Charisma als 'ne Stollenwand hättense nicht!

  • Es gibt in der deutschen Politik keine Persönlichkeiten mehr!! Ein Strauss,ein Wehner,ein Brandt,eine Hamm-Brücher würden bei Wahlen die heutigen Stromlinienkandidaten allemale in den Sack stecken.

    Ecken und Kanten-Fehlanzeige,bei allen denkbaren Aspiranten.

    Enzig der Franke (wahrlich nicht mein Liebling) hat einen Hauch von Charisma.

    Und bei der ESPEDE: die könnten 'ne Fußballmannschaft nominieren,mehr Charisma als 'ne Stollenwand hättense nicht!

    Vielleicht kommt man mit einer direkten, offenen Art bei den Parteien nicht mehr weit. Geissler von der CDU mochte ich, von den Linken Gregor Gysi, wenn ich seine Meinung auch nicht teilte.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Vielleicht kommt man mit einer direkten, offenen Art bei den Parteien nicht mehr weit. Geissler von der CDU mochte ich, von den Linken Gregor Gysi, wenn ich seine Meinung auch nicht teilte.

    G&G: beide waren in der Lage,auch mal Tacheles -gegen die eigene Partei- zu reden.Gibt es so etwas heutzutage überhaupt noch?

  • DAS glaube ich erst, wenn das tatsächlich passiert ist:


    Zitat

    Nach jahrelangen Verzögerungen nimmt am Samstag der neue Flughafen BER seinen Betrieb auf. Vierzehn Jahre Bauzeit und mehrere verschobene Starttermine gehören dabei zur Geschichte des neuen Airports, auf dem um 14 Uhr die ersten Passagiere im neuen Terminal in Schönefeld abgefertigt werden sollen.

    https://www.rbb24.de/politik/F…lich-dahme-spreewald.html

  • Böse Zungen behaupten, die Chinesen hätten in derselben Zeit 15 Großflughäfen gebaut. Selbst Istanbul war besser Aber, wenn man sieht, wie lange die EU schon mit dem Brexit herumeiert, dann kann man nur zum Schluss kommen, dass in Berlin und Brüssel spätestens 2030 Xi oder Erdogan regieren wird.

  • Dann informier dich mal, unter welchen Bedingungen man dort arbeiten musste. Und ich möchte hier nicht mit den Sicherheitsanforderungen der Türkei tauschen.

    Aber wir können's auch besser als in Berlin.

    Stimmt. Mehdorn hat seine Millionen trotzdem bekommen.

  • Tegel ist nun dicht und beschert der rot-rot-grünen Koalition mächtige Träume für die Zukunft. Zwar haben sie nichtmal einen Flughafenbau so halbwegs auf die Reihe bekommen, aber die Ideen für das Tegelgelände sind ohne Frage schön und interessant. Fragt sich nur, ob das jemals Realität werden wird ...


    Zitat

    Am Flughafen Tegel soll die Zukunft mit einem Blick in die Vergangenheit beginnen. Zunächst in die des Flughafens selbst: TXL, dieser Ideal-Airport der 70er Jahre, sei auch am Tag seiner Schließung noch "ein Pionier" gewesen, sagte Berlins Senatsbaudirektorin Regula Lüscher am Donnerstagabend bei der Vorstellung des Projekts.

    "Diesem Pioniercharakter fühlen wir uns verpflichtet." Deswegen soll bei der Nachnutzung des Geländes im Berliner Norden gleich wieder ein ganz großer Wurf von internationaler Tragweite gelingen: Das Schumacher Quartier, das weltweit größte Wohnviertel in Holzbauweise, soll hier entstehen. Ressourcenschonend und nachhaltig gebaut, klimaneutral und sozial verträglich geplant. "Ein Modellquartier", so Lüscher.

    https://www.rbb24.de/wirtschaf…l-holzbau-bauhuette-.html