• Unglaublich, dass sich unser Bundespräsident erdreistet, im Namen aller Deutschen dem Iran zum Jahrestag der "40. Revolutions-Jahrestag" zu gratulieren:

    Zitat

    Bundespräsident wurde Steinmeier auf Beschluss einer Handvoll Parteioberer. Das hindert ihn nicht daran, im Namen aller deutschen Staatsbürger dem Terrorregime des Iran zu dessen 40. Revolutions-Jahrestag zu gratulieren.


    https://www.tichyseinblick.de/…-namen-meiner-landsleute/


    Bedenkt man all die Opfer und die Flüchtlinge unter Khomeini, dann kann ich mich nur an den Kopf fassen.

  • Die AfD-Iran-Russland-Connection klick


    Warum ist Kojo nur so vergesslich, die AfD hat genug braunen Dreck am stecken :evil:

    Zitat

    Die AfD-Iran-Russland-Connection: Deutsches Zentrum für Eurasische Studien

    Manuel Ochsenreiter, der Vorsitzende des Zentrums und Sprecher bei diversen AfD-Veranstaltungen, fungiert seit Jahren als Kontaktmann des Iran zur Neuen Rechten und umgekehrt. Im September 2014 referierte Ochsenreiter bei der Holocaustleugner-Konferenz „New Horizons“ in Teheran zum Thema „Israelische Lobby in Deutschland“. Im Mai 2016 wurde sein Buch „Die Macht der zionistischen Lobby in Deutschland“ vom iranischen Kulturministerium auf Persisch publiziert.

    Markus Frohnmaier (Listenplatz für die AfD im zukünftigen Bundestag), zusammen mit Ochsenreiter Gründer der rechtsextremen Zeitschrift „Zuerst!“, Sprecher von Alice Weidel und Bundesvorsitzender der JA (der Jugendorganisation der AfD), Thomas Rudy, AfD-Landtagsabgeordneter in Thüringen und Mateusz Piskorski gehören zu den Gründern des „Deutschen Zentrums für Eurasische Studien“, das proiranische und prorussische Propaganda betreibt. Mateusz Piskorski, mutmaßlicher Agent Putins und Dekan der „Warschauer Akademie für Internationale Beziehungen“ nahm 2015 an der iranischen Holocaustleugner-Konferenz teil. Am 18.Mai 2016 wurde er wegen Spionage für Russland in Polen festgenommen.

    Das wird man doch wohl noch Fragen dürfen!!


    Uneingeschränkte Solidarität für Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.



    So geht Internet heute

  • Grundsätzlich kann man den Iranern ja gratulieren zu ihrer Revolution vor 40 Jahren. Sie haben nur leider einen Blutsäufer gegen den nächsten getauscht.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Das Thema hier ist die iranische Revolutionl unter Khomeini und nicht die AfD, Russland oder "Braune".

    Ich kann keinen Unterschied erkennen. Der Iran ist heute immer noch der Staat Khomeinis. Oder wie rechtfertigst Frau, dass es einerseits gute Kontakte mit dem Iran gibt, wenn die AfD involviert ist und andererseits schlechte, wenn das von der AfD verachtete Staatsoberhaupt einen Telegramm schickt ?

    Das wird man doch wohl noch Fragen dürfen!!


    Uneingeschränkte Solidarität für Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.



    So geht Internet heute

  • Der Iran ist ein wunderschönes, landschaftlich erstaunlich vielseitiges Land!!


    https://www.br.de/mediathek/vi…:5bec11945eb4110018633693

    Zitat

    Geheimnisvolle Ruinen, schillernde Moscheen, prachtvolle Paläste und Gärten - der Iran ist ein spannendes und überraschendes Reiseland. Es liegt zwar in der Krisenregion Naher und Mittlerer Osten, trotzdem nimmt die Nachfrage nach Reisen in den Iran seit einiger Zeit zu.

    Immer mehr kulturinteressierte Touristen gehen auf Spurensuche nach dem alten Persien und machen sich ein Bild vom Iran der Gegenwart.

    Zitat

    Märchenhafter Iran 2011 - Rundreise durch eines der kulturhistorisch interessantesten und landschaftlich schönsten Länder dieser Erde

    https://www.zdf.de/dokumentati…er-widersprueche-100.html

    Zitat

    Iran bittersüß - Reise durch ein Land der Widersprüche

    "Alle Welt denkt, der Iran, das seien schwarz verschleierte Frauen und bärtige Mullahs", sagt die 25-jährige Shaghayegh, "doch der Iran ist auch ein modernes, hoch entwickeltes Land voller junger Leute, die Träume haben und so leben wollen wie andere junge Leute auch."

    https://www.kabeleinsdoku.de/t…gene-gefahr/episoden/iran

    Zitat

    IRAN

    Im Iran lernt Tom so viele freundliche und offene Menschen kennen, wie kaum auf einer Reise. Er wird auf Hochzeitsfeiern eingeladen und fährt sogar mit den Einheimischen Ski und feiert anschließend beim Apres Ski.


    https://www.blick.ch/life/reis…en-sollten-id8082540.html

    Zitat

    13 Dinge, die Sie über den Iran wissen sollten

    Das einstige Persien bietet unberührte Landschaften, antike Ruinenstädte und eine Gastfreundschaft, die ihresgleichen sucht. Der Iran ist im Aufbruch.

    https://www.urlaubsguru.de/reisemagazin/iran-bilderserie/

    Zitat

    Iran ein Urlaubsziel? Ja, richtig gehört! Wer sich noch an den überholten Vorurteilen festklammert, ist total von gestern! Wieso der Iran gerade jetzt eine Top Destination für eure nächste Reise ist und welche Orte ihr definitiv besuchen solltet, erfahrt ihr hier.


    https://www.auswaertiges-amt.d…eit/iransicherheit/202396


    TM, die jetzt hoffentlich nicht gesteinigt wird, weil sie mit Iran etwas andres assoziiert als die Threadstarterin und in diesem Sinne sicherlich OT ist

  • Der Iran ist ein wunderschönes, landschaftlich erstaunlich vielseitiges Land!!


    TM, die jetzt hoffentlich nicht gesteinigt wird, weil sie mit Iran etwas andres assoziiert als die Threadstarterin und in diesem Sinne sicherlich OT ist

    Der Iran ist ein tolles Land. Die Bevölkerung in den Großstädten ist zum großen Teil sehr weltoffen und modern. Meine Frau liest hoffentlich gerade nicht mit, deshalb ergänze ich: Iranische Frauen sind oft ganz besonders hübsch (das wurde noch nicht erwähnt). :)


    Das Mullah-Regime halte ich allerdings für eine Pest, derer sich die teils sehr freiheitsliebenden Iraner hoffentlich irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft entledigen können werden.

  • TM, die jetzt hoffentlich nicht gesteinigt wird, weil sie mit Iran etwas andres assoziiert als die Threadstarterin und in diesem Sinne sicherlich OT ist

    Das kann man definitv so sagen. Die Threadstarterin war wahrscheinlich niemals im Iran noch Indonesien oder hat etwas tiefersinnig mit den Leuten dort zu tun gehabt. Meinethalben war schon an beiden Orten und habe sogar an Erstgenannten längerfristig gelebt. Aber egal, die Foristin lädt hier feinstens Vorurteile und MSN Kurznachrichten ab, verbreitet platteste Weltbilder und frönt krudeste Phantasien.

    Soll ganz kritisch wirken und gegen den liberalen Mainstream oder sonst irgendwie was, demaskiert aber herrlichst die eigene verquaste Weltanschauung die Sie mit ein paar anderen teilt.

    Das in der einzigen "Demokratie" vor Ort wahrscheinlich mehr Menschen durch "Regierungsorgane"pro Jahr getötet oder und ohne Gerichtsbeschluß inhaftiert gehalten werden und eigentlich konträr zum publizierten "Verkaufswert" dieses Landes stehen, trifft ja die Richtigen....egal.


    Ist das Mullahregime verachtenswert und obsolet ? Garantiert.


    Wünschen sich die westlichen Demokratien dort eine demokratische Teilhabe der Menschen in dem Land ?

    Logisch aber nur mit dem Hauptmerkmal das diese nach Ihrer wirtschaftlichen und geopolitischen Pfeife tanzen.

    Sonst begnügt man sich gern mit einer der selben Autokratien wie westlich am Golf mit denen man keinerlei Probleme hat, nur das die Herrschaften Weiß anstatt Schwarz tragen und mit Ihnen ein prima Säbeltanz veranstalten kann. Das mit diesen Geräten Hände und Köpfe an gleicher Stelle abgehackt oder ein paar Journalisten kleinteilig zur Räson gebracht werden, was solls.....Das ist Moral.

  • Gäbe es morgen einen Durchbruch im Bereich der alternativen Energien, wäre Iran übermorgen total uninteressant. Das einzige was zählt ist der Zugriff auf die Ölvorkommen.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Gäbe es morgen einen Durchbruch im Bereich der alternativen Energien, wäre Iran übermorgen total uninteressant. Das einzige was zählt ist der Zugriff auf die Ölvorkommen.

    Erstmal wird so ein Szenario nicht übermorgen der Fall sein, ausserdem sind neben dem Öl noch große Gasvorkommen vorhanden.

    Und dabei wird immer übersehen das aus diesen beiden Produkten auch weiterhin essentielle Basisprodukte für die weiterverarbeitende Industrie, sei es Pharma, Chemie, Automation etc. geliefert wird.

    Gummi, Plastik/PVC, Dünger,Urea, you name them....etc.

    Ist alles aus Öl bzw Gas.....

  • Unglaublich, dass sich unser Bundespräsident erdreistet, im Namen aller Deutschen dem Iran zum Jahrestag der "40. Revolutions-Jahrestag" zu gratulieren:

    Bedenkt man all die Opfer und die Flüchtlinge unter Khomeini, dann kann ich mich nur an den Kopf fassen.

    Dem ShahinSchah Reza Pahlevi hat man auch regelmäßig und offiziell gratuliert, obwohl dessen Opfer nicht weniger waren!

  • Erstmal wird so ein Szenario nicht übermorgen der Fall sein, ausserdem sind neben dem Öl noch große Gasvorkommen vorhanden.

    Und dabei wird immer übersehen das aus diesen beiden Produkten auch weiterhin essentielle Basisprodukte für die weiterverarbeitende Industrie, sei es Pharma, Chemie, Automation etc. geliefert wird.

    Gummi, Plastik/PVC, Dünger,Urea, you name them....etc.

    Ist alles aus Öl bzw Gas.....

    Das ist mir alles klar. Aber es gibt genügend Länder mit Bodenschätzen aller Art, die kein Öl besitzen. Viele von denen ächzen unter Diktaturen, Korruption, Unterdrückung und Abwesenheit sozialer Basics - die interessieren einfach nicht.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Dem kann ich nur voll beipflichten, auf einer längeren Reise habe ich viele Iraner kennengelernt. Das Regime ist nicht der Iran und es war die Politik des Westens, die Khomeni an die Macht gebracht hat. Heute ist es wieder die Politik, vor allem der USA und Israels, die die Mullahs an der Macht hält und ihnen ermöglicht, den Druck im Innern nach Wagenburgmentalität weiter hoch zu halten sowie eine Öffnung der Gesellschaft zu blockieren.

  • Dem ShahinSchah Reza Pahlevi hat man auch regelmäßig und offiziell gratuliert, obwohl dessen Opfer nicht weniger waren!

    Un der Shah durfte damals sogar bekanntlich seine Prügelgarde mit nach Deutschland bringen....



    2-format11.jpg


    Aber dieses Prügeln hätte die besagte Foristin wohl ganz gut gefunden, schließlich hätte es ja sowieso nur "Linksversiffte" Demonstanten getroffen.....


    ..

  • Gäbe es morgen einen Durchbruch im Bereich der alternativen Energien, wäre Iran übermorgen total uninteressant. Das einzige was zählt ist der Zugriff auf die Ölvorkommen.

    Das ist Unsinn, der Iran hat rund 80 Millionen Einwohner, eine gebildete Bevölkerung, mehrheitlich unter 35/40 Jahren und war immer für alle Mächte seit der Antike interessant. Zudem kann der Iran auf fünftausend Jahre Kultur zurückblicken. Andererseits haben sich die Kolonialmächte am Iran stetig die Zähne ausgebissen, so dass es keine Prophetie bedarf, dass auch die USA, die Saudis und die Israelis am Iran ihr Fiasko erleiden werden.

  • ...

    Bedenkt man all die Opfer und die Flüchtlinge unter Khomeini, dann kann ich mich nur an den Kopf fassen.


    Der Krieg gegen den Terror hat wesentlich mehr Opfer und Flüchtlinge generiert.
    Und nicht vergessen, von Obama persönlich bestätigt, das eingreifen der CIA beim Regime-Change in den 50ern gegen Mossadegh. Fast alles was danach passierte, ist die Folge dieses Putsches.

  • Dem ShahinSchah Reza Pahlevi hat man auch regelmäßig und offiziell gratuliert, obwohl dessen Opfer nicht weniger waren!

    Doch, er hatte mehr Respekt vor dem iranischen Volk und war kein religiöser Fanatiker wie die Mullahs. Bekannte von uns sind während Khomeinis Säuberungsaktionen (seine Helfer rissen viele Reichtümer an sich) nach Deutschland geflohnen. Dann fuhr ich sechs Wochen täglich zum und vom Krankenhaus mit einem Taxi. Der Fahrer war Baha'i und konnte so einiges erzählen!

  • Doch, er hatte mehr Respekt vor dem iranischen Volk und war kein religiöser Fanatiker wie die Mullahs.

    Reinster Schwachsinn den Du hier wiedermal verzapfst, bar wieder besseren Wissens. Aber das kennen wir ja von Dir.


    Der Shah hinterließ Tausende von politischen Häftlingen, die SAVAK https://de.wikipedia.org/wiki/SAVAK war für unzählige Morde und Folterungen verantwortlich und hat Regimegegener auch im Ausland verfolgt.


    Hier Ihn alles besser zum Mullahregime hinzustellen ist lachhaft. Die brauchten nur die gleichen berüchtigten gefängnisse wie das Evin in Tehran übernehmen...

  • Unglaublich, dass sich unser Bundespräsident erdreistet, im Namen aller Deutschen dem Iran zum Jahrestag der "40. Revolutions-Jahrestag" zu gratulieren:

    Bedenkt man all die Opfer und die Flüchtlinge unter Khomeini, dann kann ich mich nur an den Kopf fassen.

    Dazu eine Petition "Nicht in unserem Namen".

    Zitat

    Glückwünsche zur Islamischen Revolution? –

    Nicht in unserem Namen, Herr Bundespräsident!


    https://www.patriotpetition.or…en-herr-bundespraesident/

  • Dazu eine Petition "Nicht in unserem Namen".

    Immer wieder Klasse deine Quellen. Hierzu ein wohl unverdächtiges Lokalblatt:

    Laut und unerträglich hetzen „aufrechte Patrioten“.....

    https://www.allgemeine-zeitung…gen-kindergarten_19036964


    Ach ja, einer bei Rechtsauslegern eher Unverdächtiger deutscher Politiker und Bundespräsident hat jenes einst eingeführt:


    Nach Darstellung des Bundespräsidialamts war die Praxis der jährlichen Glückwunschschreiben zum iranischen Nationalfeiertag 1980 vom damaligen Staatsoberhaupt Karl Carstens eingeführt worden. Zwischen 2007 und 2013, in der Amtszeit des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, sei sie ausgesetzt und dann 2014 wieder aufgenommen worden. Auch das jetzt diskutierte Telegramm Steinmeiers sei ein Glückwunsch zum Nationalfeiertag und nicht etwa zum 40. Jahrestag der islamischen Revolution gewesen.

    http://www.spiegel.de/politik/…-nach-iran-a-1255087.html


    Aber warum sich auch mit Details abgeben wenn man höchstfein hetzen kann.......also wie immer, same procedure....