Nachrichten des Tages

  • […] wenn der :substi: jetzt einen Link zu Strache vermisst, appelliere ich an sein Gedächtnis […]

    Mein persönliches Gedächtnis tut nichts zur Sache - bei Online-Diskussion gehört es sich, zumel bei Bezugnahme auf eine veröffentlichte Meldung, selbstverständlich dazu, den Link zur Nachricht dem eigenen "Beitrag" beizufügen.


    Die Nicht-Österreicher in unserem kleinen Kreis kennen den Namen Strache (österr. Vizekanzler) ohnehin nur aus den Medien, in denen er in der letzten Zeit gern thematisiert wurde, und der grad gestern durch Fehlverhalten eine Welle der Empörung ausgelöst hatte, wie eben heutzutage umgehend in den "social media" bei der latenten Empörungsbereitschaft auf erschreckend fruchtbaren Boden fällt… und da politische Amtsträger auf Wählerstimmen angewiesen sind, blieb dem FPÖ-Vorsitzenden eigentlich nichts anderes übrig, als ein Gesuch, von seinen Ämtern zurückzutreten, einzureichen.


    Die öffentliche Meinung verhält sich also ähnlich absolutistisch, wie der militärisch-zivilgesellschaftliche-Komplex vor ca. 120 Jahren es vorgemacht hat…

  • Für heute war ja der Veranstaltung einer Museumsmesse in Bad Segeberg angekündigt, bei der ein neuartiger Museumsführer für ein Dutzend kleinerer Museen oder Sammlungen im Landkreis vorgestellt werden sollte - natürlich war am Veranstaltungsort kein Parkplatz zu finden, und so steuerte ich eines der nächstgelegenen im besagten Museumsführer genannte Gebäude, die Villa des Bildhauers Otto Flath, die auch für Besucher geöffnet war, an.

    Dort wusste man jedoch nichts von der Messe und hatte auch kein Exemplar des Faltblattes bereitliegen…

  • Die Nicht-Österreicher in unserem kleinen Kreis kennen den Namen Strache (österr. Vizekanzler) ohnehin nur aus den Medien, in denen er in der letzten Zeit gern thematisiert wurde, und der grad gestern durch Fehlverhalten eine Welle der Empörung ausgelöst hatte, wie eben heutzutage umgehend in den "social media" bei der latenten Empörungsbereitschaft auf erschreckend fruchtbaren Boden fällt… und da politische Amtsträger auf Wählerstimmen angewiesen sind, blieb dem FPÖ-Vorsitzenden eigentlich nichts anderes übrig, als ein Gesuch, von seinen Ämtern zurückzutreten, einzureichen.


    Die öffentliche Meinung verhält sich also ähnlich absolutistisch, wie der militärisch-zivilgesellschaftliche-Komplex vor ca. 120 Jahren es vorgemacht hat…

    Dass Strache zurückgetreten ist, habe ich im Radio gehört.


    Es ist immer wieder erstaunlich, wie gelassen Du bereit bist, Meldungen über Fehlverhalten und nachfolgende Rücktritte einflussreicher Politiker als Empörungsbereitschaft zu diskreditieren, gerade so, als sei der Sachverhalt selbst nicht der Rede wert. Dass auch Österreich allen außerbayrischen Menschen erstens egal sein kann und zweitens sogar nahezu unbekannt ist, ist so kurz vor den Europawahlen eine seltsame Abwiegelung.


    https://www.sueddeutsche.de/po…itt-oesterreich-1.4452464

  • Mich würde nur mal interessieren, wer diesen Coup (wirklich) eingefädelt hat. Denn die Veröffentlichung kurz vor den E-Wahlen ist ja bestimmt kein Zufall.


    Allerdings zeigt es auch, wie Politiker so drauf sind. Denn das, was wir in dem Fall vor uns haben, wird wohl bei einigen gängige Praxis sein.

    Sollte es in AUT zu Neuwahlen kommen, was die Proteste ja fordern, die grad stattfinden, dann wird auch Kurz nicht ohne Schaden davon kommen.


    Warten wir mal ab, was da jetzt so passiert und schauen, wer dort am lautesten brüllt.


    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Dass Strache zurückgetreten ist, habe ich im Radio gehört. […]

    Es ist kaum vorstellbar, dass ein Rundfunksender heutzutage darauf verzichtet, eine Homepage neben dem ausgestrahlten Programm zu betreiben, auf der Hinweise auf's laufende Programm, bereits ausgestrahlte Sendungen und eine Programmvorschau zu finden wären.

  • Im Automobilthread habe ich natürlich die Meldung über einen niederländischen Teslafahrer, der auf der Autobahn, auf den "Autopilot" vertrauend, am Steuer ein Nickerchen gemacht hat, bereits verlinkt - und weil die Meldung ja irgendwie zu schön klingt, um wahr zu sein, habe ich mal nachgeschaut, ob auch andere und seriösere Medien als die Hamburger Morgenpost darüber berichten… neben dem Focus und dem Manager Magazin wurde ich bei Blick.ch fündig - und auch in Teslas eigener Online-Kundenzeitschrift… mittlerweile findet sich die Meldung auch beim Spiegel - und da das Fahren mit einem Tesla den Fahrer offenbar ermüdet, freut mich, dass auch die Wolfsburger Allgemeine die Meldung aufgegriffen hat!

  • Angesichts der vielen profitorientierten Skandale gerade im Lebensmittelbereich ist das eine völlig kontraproduktive Maßnahme.

    Dem überwiegenden Teil der deutschen Bevölkerung ist das eh Latte...hauptsache billig...

    Wenn du denen bei Mäkki's totgefahrene Katzen, Ratten oder Hundefleisch als Burger servieren würdest, käme bestimmt die Antwort:


    Wieso? Burger ist Burger.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Angesichts der vielen profitorientierten Skandale gerade im Lebensmittelbereich ist das eine völlig kontraproduktive Maßnahme.

    Falsch gedacht,mein Gutester.Das ist Wirtschaftsförderung pur, die Gesundheit der Bevölkerung interessiert,wenn überhaupt,nur am alleräussersten Rande!

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • # 613/14: Wenn Ihr beide glaubt, die Dinge richtig zu sehen, was angesichts des Verhaltens vieler Deutscher bei Wahlen nicht abwegig ist, beschreibt das einen durchaus traurigen Zustand in unserem Staat. Und offener kann sich eine Ministerin nicht als Lobbiistin und Schutzpatronin einer zweifelhaften Wirtschaft darstellen. In der DDR brauchte jede Verkäuferin im Lebensmittelhandel, jeder Gaststättenkoch/Ober etc. und jeder Mitarbeiter in der Lebensmittelwirtschaft, der mit Lebensmitteln Kontakt hatte, eines Gesundheitsausweises, der regelmäßig mit ärztlichen Untersuchungen zu untersetzen war.

  • […] Wenn […] bei Mäkki's totgefahrene Katzen, Ratten oder Hundefleisch als Burger serviere[t] würde[n]

    […] wäre das schon erstaunlich, denn soweit ich weiß, achten Großabnehmer darauf, dass bestimmte Qualitätsstandards auch eingehalten werden. Bei den bisherigen Meldungen wegen Gammelfleisch-Skandals, waren's eher mittelständische Betriebe, die wegen des Konkurrenz- und Preiskampfes aus dem Geschäft gedrängt zu werden befürchteten…

  • Und weswegen wird dann angekündigt, dass Zigaretten wieder mal teurer werden sollen? Künftig werden die Warnhinweise durch Aufkleber wie "Rauchen teert Haushaltslöcher" ersetzt, um mehr Bürger zu animieren, wieder zu rauchen…

    Das tangiert mich nicht...ich kauf mein Zeugs im Ausland, die Haushaltslöcher sollen dumme Deutsche stopfen....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Das tangiert mich nicht […]

    Das hat sich manch anderer gedacht, wenn er sich einen Jahresvorrat preisvergünstigt und grenzüberschreitend zugelegt hat… ich bin zwar kein Raucher, aber der Tabakkonsum gehört seit Jahrhunderten zur abendländischen Kultur. Und wenn sich der Bundesfinanzminister jetzt als Volksgesundheitserzieher profilieren will, ist das schon des tangiert-Seins wert.

  • Ja aber auch das tangiert mich nicht, was so ein Finanzminister will...wichtig ist, was ICH will und nicht was so ein paar dumme Hanseln in Deutschland wollen....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Es ist kaum vorstellbar, dass ein Rundfunksender heutzutage darauf verzichtet, eine Homepage neben dem ausgestrahlten Programm zu betreiben, auf der Hinweise auf's laufende Programm, bereits ausgestrahlte Sendungen und eine Programmvorschau zu finden wären.

    Nun stell Dir mal vor: Ich hör im Radio die Meldung und geh nicht davon aus, dass es eine Ente ist. Nicht mein ganzer Tag ist dem Bemühen gewidmet, hier astreine Posts mit allen Links zu liefern, sondern ich entscheide spontan, eine Meldung weiterzugeben, eine "Nachricht des Tages". Dazu kommt, dass ich sie für einigermaßen interessant gehalten habe; mir ist aber schon klar, dass Du das nicht findest und der Tatsache, dass Du keinen Parkplatz am Bad Segeberger Museum gefunden hast, die gleiche Relevanz beimisst. Hauptsache Link, gerne auch zwei oder drei im Beitrag.

  • ROFL! Eltern haben an so Vieles zu denken, dass Kleinigkeiten mitunter in Vergessenheit geraten… in Hamburg Bramfeld soll ein Pärchen, das seinen Nachwuchs von der Entbindungsstation ins traute Heim gebracht, ihr Kind im Taxi vergessen haben… erst der nächste Fahrgast soll bemerkt haben, dass das Taxi keineswegs unbesetzt gewesen ist. Man darf also annehmen, dass das Neugeborene grad ebenso sanft und selig geschlafen hat, wie seine Eltern und der Taxifahrer…