Nachrichten des Tages

  • Sehr bedauerlich: Bernie Sanders steigt aus. Der Wahlkampf wird ohne ihn stattfinden.

    Ich bedaure das auch. Dieses mal bleibt ihm auch nichts anderes übrig, als seine Anhänger entschlossen zu Biden zu schicken. Ansonsten bekommt er nämlich bei einem Sieg von Trump die Schuld in die Schuhe geschoben. :kopfkratz2: Also neben den Russen versteht sich. :uglybreak:

  • Wie?

    Schon wieder die Russen?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Ich bedaure das auch. Dieses mal bleibt ihm auch nichts anderes übrig, als seine Anhänger entschlossen zu Biden zu schicken. Ansonsten bekommt er nämlich bei einem Sieg von Trump die Schuld in die Schuhe geschoben. :kopfkratz2: Also neben den Russen versteht sich. :uglybreak:

    nur müsste ein politisches Wunder die USA heimsuchen, wenn Herr Biden gegen Trump gewinnen will, DER MANN ist viel zu zahm un wird als Vertreter des Establishments gesehen.

  • Die setzen sich halt immer durch. Corbyn ist ja auch von einem "Mann der Mitte", also eher Blair-Lager, abgelöst worden.


    Bernie weg, Corbyn weg, Sahra weg. Ich mache jetzt auch das Buch zu. :kopfkratz2::seeya:

    Im Moment sind ziemlich alle weg. Quer über den Globus. Aber ehrlich, wenn alle diese "Hoffnungsträger" bis auf Sahra stramm auf die 80 zugehen, muss man schon irgendwie erkennen das diese Art Politik zu machen verdammt old school ist.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Im Moment sind ziemlich alle weg. Quer über den Globus. Aber ehrlich, wenn alle diese "Hoffnungsträger" bis auf Sahra stramm auf die 80 zugehen, muss man schon irgendwie erkennen das diese Art Politik zu machen verdammt old school ist.

    Die stramm 80-Jährigen haben die Jugend sehr gut angesprochen, was dann Dein old school Argument ziemlich uralt aussehen lässt. :sifone:

  • Die stramm 80-Jährigen haben die Jugend sehr gut angesprochen, was dann Dein old school Argument ziemlich uralt aussehen lässt. :sifone:

    Kenn ich, Opa hatte früher auch immer gute Geschichten auf Lager.... :)...


    Aber im Ernst, wenn ein fast 80 Jähriger Politiker ( das ist jetzt absolut keine Schmähung ) als Hoffnungsträger verkauft wird, hat die besagte Jugend - also die rauf bis 50 =O es total verbockt. Oder anders, vielleicht es müssten mal die Prämissen wieder neu justiert werden, sprich das die Qualifikation als Hoffnungsträger zu gelten nicht an 3-6 der derzeit hippen Genderattributen festgemacht wird.

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Im Moment sind ziemlich alle weg. Quer über den Globus. Aber ehrlich, wenn alle diese "Hoffnungsträger" bis auf Sahra stramm auf die 80 zugehen, muss man schon irgendwie erkennen das diese Art Politik zu machen verdammt old school ist.

    es ist eine Krise der Gesellschaftswissenschaften insbesondere der Philosophie zu verzeichnen, die Massen reflektieren die Realität nicht mehr und sind zufrieden mit pseudowissenschaftlichen Unsinn, wenn er nur die vernebelten Empfindungen trifft.

  • Aber im Ernst, wenn ein fast 80 Jähriger Politiker ( das ist jetzt absolut keine Schmähung ) als Hoffnungsträger verkauft wird, hat die besagte Jugend - also die rauf bis 50 =O es total verbockt. Oder anders, vielleicht es müssten mal die Prämissen wieder neu justiert werden, sprich das die Qualifikation als Hoffnungsträger zu gelten nicht an 3-6 der derzeit hippen Genderattributen festgemacht wird.

    Die Qualifikation als unter 50-jähriger Hoffnungsträger zu sein ist wirklich schwer zu erlangen. Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht und diese Genderattribute spielen mit Sicherheit eine Rolle. Lustigerweise sind Männer davon besonders betroffen. Bei Frauen kann so ziemlich alles auflaufen, was sich traut. Und bei Opas ist es dann egal. :/

  • es ist eine Krise der Gesellschaftswissenschaften insbesondere der Philosophie zu verzeichnen, die Massen reflektieren die Realität nicht mehr und sind zufrieden mit pseudowissenschaftlichen Unsinn, wenn er nur die vernebelten Empfindungen trifft.

    Da steckst Du die Erwartungen aber ziemlich hoch.....

    Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen – abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind

  • Die stramm 80-Jährigen haben die Jugend sehr gut angesprochen, was dann Dein old school Argument ziemlich uralt aussehen lässt. :sifone:

    "Die Jugend" mögen sich von den stramm 80-Jährigen mit deren oppositonellen Thesen angesprochen fühlen, da aber viele gar nicht wählen gehen, weil ja ohnehin alles Betrug ist, nützt das nix.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.