Dumme und unseriöse Werbung

  • Laut meiner Wahrnehmung gibt es immer mehr dumme und oft unseriöse Werbung in Deutschland. Wir scheinen uns an den alltäglichen Beschiss gewöhnt zu haben und jeden Tag legen die durchgeknallten Werbeonkels und -tanten noch eine Schippe drauf um sich und das Volk zu verblöden.


    Zum Beispiel die Telekom. Die verschickt am 06.03.2019 eine Massen-Werbemail, wie sie kaum dümmer sein könnte. In mieser unleserlicher Schrift werden ganz am unteren Ende des Textfeldes die vertraglichen Konditionen des beworbenen Angebote mehr versteckt als präsentiert, zudem sind die Konditionen weder fair noch wirklich allgemein verständlich.


    Ich beschwere mich bei dem Telekom-Laden am gleichen Tag:


  • Du musst doch nicht gleich immer jedes in Haus flatternde Werbeangebot unbedacht unterschreiben!

    Mache ich nicht- weil ich es nicht muss und nicht will.


    Hier muss eigentlich niemand was.


    Die Telekom muss nicht mit so einer dummen und unseriösen Werbung daher kommen

    und du musst nicht zu allem deinen Senf daher geben, wenn deine Tube eingetrocknet ist.

  • Eigentlich können wir ja froh sein, dass die Werbung heute so etwas nicht mehr benutzt:


    1UAkFrP.png

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Lieber Tommy,

    wenn du mir dieses Schreiben zugeschickt hättest, und ich die ersten Zeilen gelesen hätte, wäre das sofort in die Tonne geflogen.

    Warum? Siehe hier!

    Zitat

    Betreff: Neues aus dem Doofikapitalismus Teil 1

    Oder hier:

    Zitat

    in diesem Doofi-Kapitalismus dumme Reiche immer reicher und immer dümmer werden (um den von ihnen angerichteten asozialen Schwachsinn noch ertragen zu können)

    Hälst du das für die richtige Methode, um ernst genommen zu werden?


    Als eigentlich sich darstellender erwachsener Bürger sollte man davon ausgehen dürfen, das ein gewisses Mindestmaß an erlernter, höflicher Kommunikationsfähigkeit doch vorhanden sein sollte.

    Das, was du anderen dir nicht genehmen Mitmenschen oder Institutionen zuteil werden lässt, ist davon jedoch meilenweit entfernt und eher im Bereich der Gossensprache anzusiedeln.


    Und da du ja anscheinend, wie deine Veröffentlichungen immer wieder beweisen, zu einer normalen und zumindest halbwegs ansprechenden Kommunikation nicht mehr imstande bist, produzierst du bei den angeschriebenen Unternehmen genau den Papier- oder E-Mail Müll, den du zuvor beklagt hast!


    Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, wie man sein Unbehagen rhetorisch so verpackt , das man dich auch ernst nehmen kann.

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


  • […] Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, wie man sein Unbehagen rhetorisch so verpackt , das man dich auch ernst nehmen kann.

    Wenn Kleinlok explizit darauf hinweist, dass er keine Werbung zu erhalten wünscht, weil der Abschluss eines Vertrages zu viel und zu kostbare Lebenszeit beanspruchte und er im Gegenzuge kilo- oder megabyteweise "Antwort-" oder "Protestschreiben" aufsetzt, zeigt das doch, dass er gar nicht ernstgenommen werden will… falls die Telekom also eine Mitarbeiterzeitschrift unterhält, und darin eine Humorseite die internen Informationen und PR-Beiträge abrundet, wird er sicher ein Dankschreiben der Redaktion erhalten…

  • Und da du ja anscheinend, wie deine Veröffentlichungen immer wieder beweisen, zu einer normalen und zumindest halbwegs ansprechenden Kommunikation nicht mehr imstande bist, produzierst du bei den angeschriebenen Unternehmen genau den Papier- oder E-Mail Müll, den du zuvor beklagt hast!


    Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, wie man sein Unbehagen rhetorisch so verpackt , das man dich auch ernst nehmen kann

    Ich bin immer sehr mißtrauisch, wenn jemand so tut, als sei er unermüdlich für irgendeine Sache unterwegs, diese Tätigkeit permanent so wenig zielführend aufzieht, dass sie unter Garantie überhaupt nichts bewirkt.

    Weltverbesserungs-Fake, nix weiter.

  • Ich bin immer sehr mißtrauisch, wenn jemand so tut, als sei er unermüdlich für irgendeine Sache unterwegs, diese Tätigkeit permanent so wenig zielführend aufzieht, dass sie unter Garantie überhaupt nichts bewirkt.

    Weltverbesserungs-Fake, nix weiter.

    Misstrauen ist die Mutter der Porzellankiste. Du darfst auch gerne misstrauisch sein, solltest dafür aber solide Gründe haben, die ich in deinem Zitat nur leider nicht erkennen kann.


    a) Wer tut wo so, als er oder sie r unermüdlich für irgendeine Sache unterwegs wäre?

    b) kannst du betreffs a) Belege vorweisen?

    c) Was lässt darauf schließen, dass der- oder diejenige diese Tätigkeit permanent so wenig zielführend aufzieht, dass sie unter Garantie überhaupt nichts bewirken kann?

    c) Wie sollte es laut deinem Interesse an Effizienz alternativ aufgezogen werden?


    Ich bin leider misstrauisch, ob dir bezogen auf die Fragen a) bis d) was Substanzielles einfällt, das über lauwarme hasserfüllte Gedankenpupse hinausgeht.

  • Na ja, es liegt doch auf der Hand und die Belege lieferst Du laufend, auch hier - siehe oben: Welche "Argumente" Du auch immer zu haben vermeinst, Du verpackst sie derart ordinär und unsachlich, dass sie besonders bei Entscheidern nix als Achselzucken bewirken. Ist das vielleicht gewollt?

  • Lieber Techniker,


    ich finde mein Schreiben ok (sonst würde ich sie ja auch anders abfassen)


    ich habe schon viele wesentlich sachlich formulierte Schreiben abgefasst ohne dass ich eine adäquate Behandlung hätte feststellen können. Auch wenn es arrogant klingt (so meine ich das nicht),je besser die eigene Argumentation versucht wird und je ärmer die mit der Kritik bedachten Adressaten wegen dieser Argumente da stehen, um so mieser sind die Chancen darauf, dass man eine halbwegs sinnvolle Reaktion erhält. Die Ignoranz auf die man hier stößt erscheint mir als übergreifendes Phänomen, die muss niemand persönlich nehmen, denn die erklärt sich aus den Umständen.


    Diese Ignoranz auszuschalten sehe ich als schwer bis unmöglich. Mit biederer Höflichkeit bleibt man da laut meiner Erfahrung schon auf den ersten Metern stecken. Ich wende je nach Laune unterschiedliche Strategien an, bisweilen komme ich sehr vornehm und extrem seriös daher um dann (was meistens auf Grund der allgemeinen Ignoranz nötig wird) langsam aber sicher den Regler aufzutreten bis hin zur teils sarkastischen öffentlichen Verblödung der Ignoranten. Die sollen sich dann wenigstens in ihrem stillen Kämmerlein maßlos ärgern oder beschämt fühlen die feigen Ignoranten und glaub mir, sie tun es.


    Jedem Tierchen sein Pläsierchen- Ihr könnte euren Stiefel wählen, ich wähle den meinigen. Beweist erst mal ob, wenn ja was und mit welchen Erfolg/Misserfolg ihr eure politischen Anliegen verfolgt. Über die Aktivität anderer lästern kann jeder Warmduscher, der inzwischen zu faul zum "Aua" sagen ist, wenn die Politik ihm auf den müden Schlappschwanz tritt.

  • Na ja, es liegt doch auf der Hand und die Belege lieferst Du laufend, auch hier - siehe oben: Welche "Argumente" Du auch immer zu haben vermeinst, Du verpackst sie derart ordinär und unsachlich, dass sie besonders bei Entscheidern nix als Achselzucken bewirken. Ist das vielleicht gewollt?

    EDIT XXX EDIT beantworte meine Fragen a)- d) oder suche dir andere die sich dann noch ernst nehmen können/wollen. Warme Luft taugt nur beim Haaerföhnen,

    2 Mal editiert, zuletzt von zizou () aus folgendem Grund: Moderation: Diese Titulierung muss nicht sein.

  • Ach Zizou, lassen doch. Er beweist damit doch nur die Richtigkeit meiner Kritik, die zu erläutern er noch mal von a bis dings einfordert ^^


    Hier also a bis dings:

    a) Wer tut wo so, als er oder sie r unermüdlich für irgendeine Sache unterwegs wäre?

    Du, dauernd schreibst Du die ausuferndsten Kritik-Briefe an irgendwelche Offiziellen

    b) kannst du betreffs a) Belege vorweisen?

    Ja, Deine Posts.

    c) Was lässt darauf schließen, dass der- oder diejenige diese Tätigkeit permanent so wenig zielführend aufzieht, dass sie unter Garantie überhaupt nichts bewirken kann?

    Dein Tonfall, der sehr oft beleidigend ist und deshalb dazu führt, dass auf Deine Briefe Standard-Antworten kommen.

    c) Wie sollte es laut deinem Interesse an Effizienz alternativ aufgezogen werden?

    Höflich, sachlich, kürzer und evtl. in Absprache flankiert mit ähnlichen Briefen von anderen.

  • Hier also a bis dings:


    a) Wer tut wo so, als er oder sie r unermüdlich für irgendeine Sache unterwegs wäre?

    Du, dauernd schreibst Du die ausuferndsten Kritik-Briefe an irgendwelche Offiziellen

    Ich schreibe Kritiken. Ergo: ich tue nicht so als ob ich solche schreiben würde


    Zitat

    b) kannst du betreffs a) Belege vorweisen?


    Ja, Deine Posts.


    Das sind nur Belege dafür, dass ich solche Kritiken anfertige,

    für die Belegung deiner Interpretationen taugt eine solche Verallgemeinerung nicht.


    Zitat

    c) Was lässt darauf schließen, dass der- oder diejenige diese Tätigkeit permanent so wenig zielführend aufzieht, dass sie unter Garantie überhaupt nichts bewirken kann?


    Dein Tonfall, der sehr oft beleidigend ist und deshalb dazu führt, dass auf Deine Briefe Standard-Antworten kommen.


    Wo sind Belege für einen solch beleidigenden Tonfall?


    (man kann hier zitieren und da ich mein Tonfall angeblich sehr oft beleidigend sein soll,

    sollte es ein leichtes für dich sein schnell einige aussagefähige Belege zitieren zu können)


    By the way: Es kommt schon sehr bigott herüber wenn du mir Unsachlichkeit und einen beleidigenden Tonfall unterstellen willst, und dann deine diesbezügliche Kritik selber unsachlich und beledigend abfasst:


    Zitat
    "Oh bin immer sehr mißtrauisch, wenn jemand so tut, als sei er unermüdlich für irgendeine Sache unterwegs, diese Tätigkeit permanent so wenig zielführend aufzieht, dass sie unter Garantie überhaupt nichts bewirkt. Weltverbesserungs-Fake, nix weiter."
    Zitat
    Welche "Argumente" Du auch immer zu haben vermeinst, Du verpackst sie derart ordinär und unsachlich, dass sie besonders bei Entscheidern nix als Achselzucken bewirken. Ist das vielleicht gewollt?
    Zitat
    "dauernd schreibst Du die ausuferndsten Kritik-Briefe an irgendwelche Offiziellen"

    Du giftest gerne und viel gerade in diesem Forum herum und zwar auf eine unterschwellig giftige Art mit der du deine Kontrahenten zu provozieren suchst. Wenn dann du nach der Etikette rufen willst, dann ist das schon reichlich bizarr und unglaubwürdig.


    Dass man leine Antworten bekommt (und ich spreche hier bewusst verallgemeinernd von "man") liegt m.E. an einem übergreifenden Problem, dass ich gegenüber dem Techniker beschrieben habe:


    Dumme und unseriöse Werbung


    Zitat

    c) Wie sollte es laut deinem Interesse an Effizienz alternativ aufgezogen werden?


    Höflich, sachlich, kürzer und evtl. in Absprache flankiert mit ähnlichen Briefen von anderen.


    Meine Schreiben sind in der Sache korrekt, meistens höflich.

    Nur dann wenn ich wiederholt auf versuchte Ignoranz oder Augenwischerei stoße lege ich einen Zahn zu, sprich werde ich sarkastisch oder spitze das ganze eloquent satirisch zu Das ist gut so..