Totalüberwachung

  • Dazu passt das geplante Verschlüsselungsverbot.

    Na, dann ist ja das weitere Vorgehen schon in trockenen Tüchern und wir können uns ganz beruhigt weitere Straftäter und Terroristen unter dem Deckmäntelchen "Schutzsuchender" zu uns einladen....

    Die zu erwischen, dürfte ja dann kein Problem mehr sein....

    Was soll ich sagen?

    Man wollte das so und man hat das so bekommen....

    Ich weiß schon, warum ich so gerne "Person of Interest" geschaut habe.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Na, dann ist ja das weitere Vorgehen schon in trockenen Tüchern und wir können uns ganz beruhigt weitere Straftäter und Terroristen unter dem Deckmäntelchen "Schutzsuchender" zu uns einladen....

    Die zu erwischen, dürfte ja dann kein Problem mehr sein....

    Was soll ich sagen?

    Man wollte das so und man hat das so bekommen....

    Ich weiß schon, warum ich so gerne "Person of Interest" geschaut habe.....

    Man sollte halt Leute, die bereits in der Vergangenheit auffällig waren (wenn als ein konkreter Verdacht vorliegt) konsequent kontrollieren und ggfs. einsperren/ausweisen, je nachdem was möglich ist. Aber genau das wird nicht getan. Die Mehrheit der Attentäter war den Strafverfolgungsbehörden bereits vor ihren schweren Verbrechen bekannt!

    Jetzt einfach die Kommunikation aller Bürger abzuhören löst dieses Problem nicht und stellt stattdessen einen groben Eingriff in die Privatsphäre jedes Bürgers dar. Auch tatsächlich Schutzbedürftigen kein Asyl zu gewähren zielte am eigentlichen Problem, der Untätigkeit der Behörden im Falle bereits auffällig gewordener weit vorbei.

  • "Die Steueridentifikationsnummer soll zur zentralen Behördennummer für alle gespeicherten Personendaten werden. Auch die Patientendaten der Kassen gehören dazu. Dagegen laufen Datenschützer Sturm."

    Umso wichtiger werden Fake-Accounts in asozialen Netzen.

    Dazu passt das geplante Verschlüsselungsverbot.

    Ist wumpe. Encrypted wird totzdem. Schon eine simple Xor-Chain können die nicht knacken.

  • Also, wenn man nicht ausweisen kann, was in den überwiegenden Fällen nicht möglich ist, also einsperren?

    Ich würde für diese spezielle Klientel auch spezielle Gefängnisse bauen, damit sich die Leute auch nicht untereinander austauschen können....

    Aber ich bin eigentlich der festen Überzeugung, daß selbst für solche subtilen Forderungen dieser Staat zu dämlich ist.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Umso wichtiger werden Fake-Accounts in asozialen Netzen.

    Wird nichts helfen. Bundesregierung plant Pflicht zur Passwortherausgabe.


    Ich halte übrigens nichts vom Begriff der "asozialen Netzwerke", weil sie letztlich schlicht den IST-Zustand menschlicher Primitivität im Allgemeinen (nicht im 'Netzspeziellen') widerspiegeln. Menschen haben sich bekriegt und die Köpfe eingeschlagen, seid es sie gibt. Unsere asozialen Eigenschaften treten durch Möglichkeit, uns mitzuteilen, nur offener zutage als zuvor.

    Umso wichtiger werden Fake-Accounts in asozialen Netzen.

    Ist wumpe. Encrypted wird totzdem. Schon eine simple Xor-Chain können die nicht knacken.

    Schlüssel bei Behörden hinterlegen zu müssen stellt eine völlig neue Qualität im Vergleich zu allem bisher Dagewesenen dar.

  • Schlüssel bei Behörden hinterlegen zu müssen stellt eine völlig neue Qualität im Vergleich zu allem bisher Dagewesenen dar.

    Auch das wird man demnächst wieder umgehen können...

    Schon lustig, wie man mitverfolgen kann, wie der Staat die Kriminalität immer wieder fördert mit seinen Maßnahmen....

    Also, wer heutzutage noch gesetzestreu ist, ist es eigentlich selbst schuld.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Also, wenn man nicht ausweisen kann, was in den überwiegenden Fällen nicht möglich ist, also einsperren?

    Oder wenn 'man' Deutscher oder Österreicher ist ...

    Solche potentiellen Täter müssen eben mit den verfügbaren Mitteln besser überwacht, kontrolliert, unschädlich gemacht werden. Wie genau, das müssen die Experten entscheiden (ich kann ja jetzt nicht auch noch Experte für Kriminalitätsbekämpfung spielen ... oder muss ich hier wirklich alles alleine regeln? ;) ).


    Was aber auch immer die Experten entscheiden: Aus meiner Sicht ist und bleibt der Knackpunkt, aufgrund realer Taten/Verdachtsmomente aktiv zu werden, statt eine immer perfekter funktionierende, verdachtsunabhängige Kontrolle jedes Bürgers zu implementieren.

  • Schlüssel bei Behörden hinterlegen zu müssen stellt eine völlig neue Qualität im Vergleich zu allem bisher Dagewesenen dar.

    Dann ist man eben gezwungen, die verschlüsselte Botschaft noch einmal zu verschlüsseln, mit Keys, die der totalitäre Staat nicht kennt.


    Die Schlacht zwischen IT-Freaks und Regierungen tobt schon lange und bis jetzt waren die Regierungen immer im Hintertreffen. In China zB. schicken sie sich Webseiten als Bilder zu. Ein HTTP-Request an "g00gle.com?q=destroy-communism-once-and-for-all" liefert dir ein "200 OK Content-Type:image/jpg ..." und die Bilddaten hinterher. Das überfordert den marxistischen Stasi-Bot der Sozialisten erstmal. Und wenn er einmal gelernt hat, Texte aus Bilddaten zu fischen, kommen längst andere Verfahren zur Anwendung. :)

  • Dann ist man eben gezwungen, die verschlüsselte Botschaft noch einmal zu verschlüsseln, mit Keys, die der totalitäre Staat nicht kennt.


    Die Schlacht zwischen IT-Freaks und Regierungen tobt schon lange und bis jetzt waren die Regierungen immer im Hintertreffen. In China zB. schicken sie sich Webseiten als Bilder zu. Ein HTTP-Request an "g00gle.com?q=destroy-communism-once-and-for-all" liefert dir ein "200 OK Content-Type:image/jpg ..." und die Bilddaten hinterher. Das überfordert den marxistischen Stasi-Bot der Sozialisten erstmal. Und wenn er einmal gelernt hat, Texte aus Bilddaten zu fischen, kommen längst andere Verfahren zur Anwendung. :)

    Siehst du, deswegen ja:


    Zitat

    Auch das wird man demnächst wieder umgehen können...

    Schon lustig, wie man mitverfolgen kann, wie der Staat die Kriminalität immer wieder fördert mit seinen Maßnahmen....

    Also, wer heutzutage noch gesetzestreu ist, ist es eigentlich selbst schuld.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Ich bin zum Glück KEIN Europäer.....



  • Die Schlacht zwischen IT-Freaks und Regierungen tobt schon lange und ...

    ... und für mich ist die Privatsphäre des Nicht-IT-Freaks eben auch wichtig. ;)


    Und in anderen Worten: In einem Rechtsstaat sollte es keiner Tricks bedürfen, seine Privatsphäre zu schützen, sondern sie sollte als Recht jedes Bürgers und etwas völlig Selbstverständliches angesehen werden. Dass die Politik das offensichtlich nicht zu erkennen vermag, bereitet mir große Sorgen.

  • "Digitales Vermummungsverbot" (so nennt es die Regierung selbst): In Österreich soll im Internet nur noch kommentieren dürfen, wer zuvor seine Handynummer hinterlegt hat.

    Ach jaki, Offenheit gibt Vertrauen. Die Deutschen sind viel zu zugeknoepft. Nach dem Verdienst darf man nicht fragen,schon gar nicht nach den Schulden, Sichtschutz an der Terrasse, Rolllaeden und Gardinen, ..........

    Ich arbeite jetzt ueber 20 Jahre im Aussendienst in Norwegen und habe noch nie eine Unterschrift von einem Kunden bekommen. Im Gegenzug habe ich auch noch nie einen Auftrag fuer Handwerker unterschrieben. Motto, wird schon stimmen.


    Stehe gerade vorm Supermarkt, kein Pfand auf Einkaufswagen. Das waere eine Beleidigung fuer die Kunden. Man bringt den Wagen zurueck, logisch. D.h. man vertraut, ... und es funktioniert. Hat jetzt weniger mit Ueberwachung zu tun, nur mit Vertrauen.


    Vielleicht ist Paranoia in Deutschland eine Volkskrankheit.


    Geht doch einfach mal davon aus, dass Menschen gute Absichten haben, bis das Gegenteil bewiesen ist

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Ach jaki, Offenheit gibt Vertrauen.

    Willste noch ne staatliche Kamera im Schlafzimmer? Du machst ja nichts Verbotenes ... ;)


    Ich will selbst entscheiden können, wann ich 'offen' bin und wann nicht, wem ich was anvertraue und was nicht.


    Nach dem Verdienst darf man nicht fragen,schon gar nicht nach den Schulden, Sichtschutz an der Terrasse, Rolllaeden und Gardinen, ..........

    Du darfst alles fragen, aber ich will selbst entscheiden dürfen, auch anhängig vom Fragenden, ob/wie ich antworte.


    Geht doch einfach mal davon aus, dass Menschen gute Absichten haben, bis das Gegenteil bewiesen ist

    Lass einfach deine Wohnungstür offen, wenn du nicht zu Hause bist und die Autotüren wenn du nicht drinnen sitzt ...


    Sich gegen nicht vertrauenswürdige Menschen abzusichern, heißt nicht, prinzipiell allen Menschen böse Absichten zu unterstellen.


    Private Kommunikation ist der Kern meiner Privatsphäre, und das hat auch so zu bleiben. Abgesehen davon ist es erwiesen, dass Menschen, die sich ständig beobachtet und abgehört fühlen, anders verhalten, ihre Ungezwungenheit verlieren, sich im Gespräch selbst kontrollieren. Willst du das? Ich nicht.

  • Du darfst alles fragen, aber ich will selbst entscheiden dürfen, auch anhängig vom Fragenden, ob/wie ich antworte.

    Och, hier frage ich dann einfach das Internet, einloggen, fertig. Ist das Auto bezahlt? Die Versicherung? Schulden, Vermoegen, Verdienst, Alter, ........

    Moechte nur ausdruecken, Deutsche sind ein merkwuerdiges Volk. Viele "Querdenker", mehr oder weniger.:)

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Vielleicht ist Paranoia in Deutschland eine Volkskrankheit.

    Der Hitlerstaat sowie der Honeckerstaat haben die Deutschen ausgespäht, wie sie nur konnten. Gebranntes Kind scheut das Feuer.


    So ich weiß, hatte Norwegen nie ein totalitäres Regime, aber schon zu Beginn des 20.Jahrhunderts ein Parlament. Von solchem Dreck wie Faschismus und Kommunismus blieben sie verschont. Das mag der Grund sein, wieso die Norweger ihre Regierung noch nie als besonders feindselig wahrgenommen haben.

  • So ich weiß, hatte Norwegen nie ein totalitäres Regime, aber schon zu Beginn des 20.Jahrhunderts ein Parlament.

    1814, die Verfassung und das Parlamdnt,1821 wurde entadelt. Es sollte keine Personengruppen mit Sonderprivilegien geben. Spaeter musste man den Koenig "importieren", ein daenischer Adliger.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • 1814, die Verfassung und das Parlamdnt,1821 wurde entadelt. Es sollte keine Personengruppen mit Sonderprivilegien geben. Spaeter musste man den Koenig "importieren", ein daenischer Adliger.

    Danke sehr!

    ich nehme an diese Geschichtskenntnisse werden verlangt, wenn man eingebürgert werden will.

  • Danke sehr!

    ich nehme an diese Geschichtskenntnisse werden verlangt, wenn man eingebürgert werden will.

    Ich wollte auf das gegenseitige Misstrauen in Deutschland hinaus, keinen traut keinem. Bei Neuerungen/ Aenderungen, Misstrauen, erst mal negativ sehen. Eine Fortschrittsbremse in allen Bezehungen.

    Erst mal Offenheit fuer Aenderungen zeigen, dann Vor und Nachteile abschaetzen, dann entscheiden.


    Wieso Deutschland in vielen Bereichen rueckstaendig ist wundert mich bei dieser weit verbreiteten Mentalitaet nicht.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Wieso Deutschland in vielen Bereichen rueckstaendig ist wundert mich bei dieser weit verbreiteten Mentalitaet nicht.

    Das kritisiere ich auch und bin in vielen Bereichen Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen.

    Das sind für mich allerdings zwei verschiedene Paar Schuhe, seine Privatsphäre wertzuschätzen und Neuem gegenüber aufgeschlossen zu sein.

  • Du darfst alles fragen, aber ich will selbst entscheiden dürfen, auch anhängig vom Fragenden, ob/wie ich antworte.

    Ist doch auch schon so. Keiner zwingt dich, einen Internet-Dienst zu benutzen, der deine Telefonnummer haben will. Mit einer Fake-Email-Adresse und einer Fake-Identität kommt man im Netz schon sehr weit.