Israel: Volk ohne Raum(?)

  • Stimmt, was Haenschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Und was Markus {Lanz} nicht lernte, lernt er als Moderator nimmermehr- und zwar die Geschichte des Nahostkonflikts. Es reicht eben nicht, mal im Gazastreifen gewesen zu sein. Im Gegenueber mit dem Nahostexperten Lueders nahm es sich doch arg armselig aus, was Lanz zu sagen hatte.

    Wer nichts weiter zu bieten hat als die Aussage, dass man in Gaza Leute sieht, denen man lieber nicht begegnen wuerde, sollte besser eine Talkshow machen ueber Meghan und Harry und mit Leuten diskutieren, die entweder nicht willig oder nicht faehig sind, den Artikel ueber die Missachtung der Kinderrechte in Israel zu verstehen.


    Der Vergleich der "aussergewoehnlichen Umstaende im Westjordanland" mit jugendlichen Straftaetern in Deutschland und die Herabsetzung der Strafmuendigkeit ist so etwas von laecherlich und so "unbedarft", dass sich Aufklaerung einfach nicht lohnt.


    Schon klar, die (verdiente) Ohrfeige einer Sechzehnjaehrigen stellt eine Gefahr fuer Israel dar. <X

  • ....

    Hier in Deutschland reden wir über Herabsetzung des Strafmündigkeitsalters. Da werde ich, die dies befürwortet, wohl kaum, weil selbst ernannte palästinensische Propagandaminister_innen sich als Meinungsmacher versuchen, bei anderen Ländern anders denken.

    Klar, irgendwie muss man unsere Knäste bei stetig sinkenden Kriminalitätszahlen ja voll bekommen ....

    Immer schön weiter die Symptome bekämpfen, nicht die Ursachen. Probates Mittel der asozialen law&order Trottel.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Die Umstände im Westjordanland

    ...aus deinem Zitat...


    Frage: Wer ist denn an den Zuständen im WJL schuld? Der Siedlungsbau und die damit einhergehenden Einschränkungen der Palästinenser in ihrem eigenem Land sind bestimmt Freidensmaßnahmen und von den enteigneten Menschen genau so gewollt.


    Allein solch Formulierungen zu verwenden, ist arrogant und widerwärtig. Sie verkennen Ursachen und stellen sich in ihrer Falschheit über jene, deren Land plötzlich von anderen bewohnt wird.


    Dieser Kinder, so traurig wie das ist und so sinnlos, haben das Potenzial zur Radikalität von "diesen Umständen" eingeimpft bekommen. Das Westjordanland ist und bleibt völkerrechtswidrig besetzt und es wird immer mehr durchlöchert.


    Miteinander geht anders!

  • "Jedes Jahr werden rund 700 palästinensische Kinder vor israelische Militärgerichte gebracht, nachdem sie verhaftet, inhaftiert und verhört wurden. Die überwiegende Mehrheit berichtet über irgendeine Form von Folter und Misshandlungen, einschließlich Treten und Schlagen in Militärjeeps sowie psychologische Folter während des Verhörs, einschließlich der Androhung der Verhaftung von Familienmitgliedern. Palästinensischen Kindern wird während des Verhörs routinemäßig der Zugang zu Eltern oder Anwälten verweigert und sie werden in Einzelhaft gehalten. Mehrere palästinensische Kinder werden ohne Anklage oder Gerichtsverfahren auf der Grundlage von unbefristet verlängerbaren israelischen Verwaltungshaftanordnungen inhaftiert."


    https://samidoun.net/…/palestinian-child-prisoners-face-fu…/


    "und die israelische Regierung schreibt: Die Rechte von minderjaehrigen Jugendlichen nehme man ernst" #1178


    Man pflegt dabei wohl eher zu scherzen. Allerdings handelt es sich bei dieser Behauptung als einen denkbar schlechten Scherz.

  • Juden haben in der nationalsozialistischen Aera nahezu undenkbare Grausamkeiten erdulden müssen.Umso irrationaler ist es,dass der zionistische Staat (der den szt.Verfolgten Heimstatt bieten will) seinen palästinensischen Nachbarn ähnliche Grauamkeiten .mit Ausnahme der Gaskammern- zumutet.

    Was ist da in der Entwicklung schief gelaufen??

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Es gibt auch in Russland eine jüdische Oblast. Sehr weit im Osten, an der chinesischen Grenze.

    Die Sowjetunion war damals der Meinung, dass jüdische Bürger dort wirtschaftlich etwas voranbringen könnten.

    Hat nicht funktioniert.

    Die Juden in der USA hatten andere Pläne.

    Zuzeiten und auch heute noch geht es ums Öl ... und natürlich um Geld.

    Genau genommen, ist Israel ein Vorposten, eigentlich Bundesstaat, der USA.

    Dass dort Verbrecher regieren, hat nichts mit dem Glauben zu tun.

    Religionen werden nur sehr gern für Verbrechen genutzt.

  • Warum und was da an der "Entwicklung schief gelaufen " ist, sollte man auch die Europaeer fragen.

    Rund 30 Staatsoberhaeupter, Ministerpraesidenten - wie der Praesident von Russland, Frankreich, Italien, Oesterreich , Bundespraesident

    Steinmeier neben koeniglichen Exzellenzen haben ihre Teilnahme am 5. Welhholocaustforum am 23. Januar zugesagt. Es findet erstmals

    in Israel statt und es stellt sich die Frage - hat der Holocaust in Euroapa oder in Israel stattgefunden?

    Ist der Antisemitismus in israelisches oder deutsches Phaenomen?


    Bei der Konferenz naemlich soll es um den Kampf gegen Anstisemitismus gehen. Sicherheit fuer die Juden und die Frage, wie man die

    Erinnerung an die kommenden Generationen weitergeben koenne.

    Man erhoffe sich eine auesserst aussagekraeftige Botschaft von Jerusalem ausgehend.

    Anlass der Konferenz ist die 75. Wiederkehr der sowjetischen Befreiiung von Ausschwitz und geht von Staatspraesident Rivlin aus, einem entschiedenen Gegner eines palaestinensischen Staates.

    Die Besucher geben mit ihrer Teilnahme der "israelischen Praesenz in "Judaea und Samaria" wie in Jerusalem ihren politischen Segen"

  • Rund 30 Staatsoberhaeupter, Ministerpraesidenten - wie der Praesident von Russland, Frankreich, Italien, Oesterreich , Bundespraesident

    Steinmeier neben koeniglichen Exzellenzen haben ihre Teilnahme am 5. Welhholocaustforum am 23. Januar zugesagt. Es findet erstmals

    in Israel statt und es stellt sich die Frage - hat der Holocaust in Euroapa oder in Israel stattgefunden?

    Ist der Antisemitismus in israelisches oder deutsches Phaenomen?

    30 also.

    Na, immerhin.

    Aber, will ich das Ergebnis wissen?

    Nein.

  • Wenn "Tourette-ähnliches" Verhalten nicht ärgerlich wäre, könnte man beinahe lachen über die Beharrlichkeit, immer wieder das Thema auf die Palis zu lenken.


    Angesichts des Themas des zum fünften Male stattfindenden Forums Welt- Holocaust und des gejährten Anlasses in Bezug auf die Befreiung von Auschwitz interessieren nämlich die Vorlieben oder Befindlichkeiten von Herrn Rivlin überhaupt nicht!


    Und die Besucher des Forums - egal, wo dieses stattfindet - widmen sich dem grauenhaften Verbrechen des Holocaust und dem in dem in der Welt) vorherrschenden und nicht hinnehmbaren Judenhass. Sonst nichts.

  • Das grauenhafte Verbrechen fand in Europa statt, nicht in Israel und wird vom juedischern Staat als Keule missbraucht, um jede Kritik an seiner Politik zu unterdruecken. Darum gehts. Diesen Verbrechen soll man sich stellen, dort wo sie geschehen sind und die Vorlieben der Herren Rivlin, Netanjahu, Benettt und Lieberman sollten die Herren aus Europa sehr wohl interessieren und sind mit der grauenvollen Vergangenheit durch nichts zu entschuldigen.

  • Angesichts des Themas des zum fünften Male stattfindenden Forums Welt- Holocaust und des gejährten Anlasses in Bezug auf die Befreiung von Auschwitz interessieren nämlich die Vorlieben oder Befindlichkeiten von Herrn Rivlin überhaupt nicht!

    Wenn dich das Thema nicht interessiert, dann lies einfach drüber weg, aber spiel hier nicht den Hilfssheriff.


    Es ist eine unnötige Provokation, das 5. Weltholocaustforum ausgerechnet in Jerusalem stattfinden zu lassen, einer Stadt, deren von Israel beanspruchter Status auf einer Verletzung des Völkerrechts beruht. Man sollte schon in der Lage sein, Holocaust und Nahostkonflikt zu trennen.

  • Der Vergleich der "aussergewoehnlichen Umstaende im Westjordanland" mit jugendlichen Straftaetern in Deutschland und die Herabsetzung der Strafmuendigkeit ist so etwas von laecherlich und so "unbedarft", dass sich Aufklaerung einfach nicht lohnt.


    Schon klar, die (verdiente) Ohrfeige einer Sechzehnjaehrigen stellt eine Gefahr fuer Israel dar. <X

    Nun passt zu einem selbsternannten "Aufklärer" nicht, wenn er erst einmal Sätze und Aussagen so miteinander verschwurbelt, dass es sinnentfremdet wird!

    Lesen Sie noch einmal genauer. Nennungen von unterschiedlichen Dingen im Kontext von gesetzmäßigen Behandlungen bedeuten nicht zwingend einen Vergleich im Sinne von Ab- und Aufwertung von Straftaten Jugendlicher.

    Und stilistische Mittel der Übertreibung wie die "Gefahr für Israel"wirken lediglich nach dem Motto: Man merkte die Absicht....

  • Zitat

    Würde mich das Thema nicht interessieren, warum sollte ich es bedienen?

    Warum schreibst du dann, "interessieren die Vorlieben oder Befindlichkeiten von Herrn Rivlin überhaupt nicht"?

    Zitat

    Und auch auf die "zarten Seelchen" der Palis braucht Israel keine Rücksicht zu nehmen.

    Israel soll nicht auf irgend welche zarten Seelchen Rücksicht nehmen. Netanjahu soll aufhören, aufs Völkerrecht zu scheißen.

    Zitat

    "Das Hauptproblem für den Konflikt stelle der Unwille dar, den jüdischen Staat anzuerkennen.

    Die Ursachen für diese Haltung sieht Feuerherdt wiederum in einer „biologistischen Metaphorik“ der palästinensischen Nationalbewegung. Diese bezeichne die „zionistische Besiedlung als Vergewaltigung“. In deren Argumentation sei „ganz Israel eine einzige illegale Siedlung“. Daher sei es nicht verwunderlich, wenn die israelische Regierung Siedlungen baue, um die Gefahr einzudämmen, dass „der palästinensische Traum von einer Kein-Staat-Israel-Lösung Wirklichkeit wird“.



    https://www.israelnetz.com/pol…bedroht-israels-existenz/

    Meine Güte, mit so einem Stuss kann man Geld verdienen ... äh, bekommen?

    Du solltest dir wirklich mal über die Auswahl deiner Quellen Gedanken machen. Oder die Auswahl deines Publikums. Wen willst du mit diesem Stuss überzeugen?

  • Sie will vor allem widersprechen.

    Heute Nacht fielen Bomben auf Gaza - wieder einmal . Vorgestern wurden iranische Stuetzpunkte in Syrien bombardiert. Ich suche und warte auf Nachrichten in deutschen Medien. Wenn ene Blechdose auf Israel landet, dann ist Bild immer dabei. So kreiert man Meinungen.

    Es sieht so aus, als ob Israel unbedingt Krieg wuenscht.

  • Sie will vor allem widersprechen.

    Heute Nacht fielen Bomben auf Gaza - wieder einmal . Vorgestern wurden iranische Stuetzpunkte in Syrien bombardiert. Ich suche und warte auf Nachrichten in deutschen Medien. Wenn ene Blechdose auf Israel landet, dann ist Bild immer dabei. So kreiert man Meinungen.

    Es sieht so aus, als ob Israel unbedingt Krieg wuenscht.

    Die Zionisten führen seit 100 Jahren Krieg gegen die indigene Bevölkerung Palästinas und gegen die Araber. Der Siedlerkolonialismus begann lange vor dem Holocaust, ebenso der Terror gegen die Palästinenser, Und Großbritannien sowie Frankreich haben das ermöglicht. Ein Protostaat wurde schon in den 30er Jahren mit Duldung der Briten begründet, Milizen wurden gebildet, der Landraub strategisch geplant und nach der Gründung Israels waren Völkerrecht und Menschenrechte nicht mehr verpflichtend. Die Nakba , die ethnischen Säuberungen finden bis heute weiter statt, der Staatsterror der Zionisten ist Alltag, ebenso die Mißachtung der territorialen Unversehrtheit anderer Staaten.

  • Sie will vor allem widersprechen.

    Heute Nacht fielen Bomben auf Gaza - wieder einmal . Vorgestern wurden iranische Stuetzpunkte in Syrien bombardiert. Ich suche und warte auf Nachrichten in deutschen Medien. Wenn ene Blechdose auf Israel landet, dann ist Bild immer dabei. So kreiert man Meinungen.

    Es sieht so aus, als ob Israel unbedingt Krieg wuenscht.

    Selbstverständlich muss ich da widerprechen, wenn jemand falsche, tendenziöse, von Sympathie resp. Antipathie gefärbte „Berichterstattung" von sich gibt.

    Hier drei Quellen von diversen anderen, die Ihre Aussagen als unrichtig beweisen. Man spricht auch von gezielten Lügen, um Fakten zu verschieben.


    "Als Reaktion auf Raketenangriffe aus dem Gazastreifen haben israelische Kampfflugzeuge am Abend Stellungen in dem Palästinensergebiet attackiert. "


    https://www.deutschlandfunk.de….html?drn:news_id=1091206


    "Als Reaktion auf Angriffe militanter Palästinenser haben israelische Kampfflugzeuge am Mittwochabend Stellungen im Gazastreifen attackiert. "


    https://www.sueddeutsche.de/po…he-luftangriffe-1.4758998


    "Vier Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert"


    https://www.tah.de/welt/afp-ne…uf-israel-abgefeuert.html


    Sie missverkennen wohl Aktion und Reaktion.

  • .... Sie missverkennen wohl Aktion und Reaktion.

    Das kannst du doch gar nicht beurteilen. Jedem Raketenangriff auf Israel seitens der Hamas/Hisbollah ging eine Aktion Israels voraus, der wiederum eine andere Aktion usw. usw.

    Das alte Problem mit "Auge um Auge, Zahn um Zahn".

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Das kannst du doch gar nicht beurteilen. Jedem Raketenangriff auf Israel seitens der Hamas/Hisbollah ging eine Aktion Israels voraus, der wiederum eine andere Aktion usw. usw.

    Das alte Problem mit "Auge um Auge, Zahn um Zahn".

    Heiterkeit* Oh weiser "Tonnenbewohner" der Zukunft.

    Ich antworte dir mal mit der Weisheit des alten, echten Diogenes.

    Mit solchen Behauptungen! solltest du besser mir besser "aus der Sonne gehen". ^^

  • Sie missverkennen wohl Aktion und Reaktion.

    Wird langsam Zeit, das die da unten mal vernünftige Raketen in die Hand bekommen....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....