Israel: Volk ohne Raum(?)

  • Die üblichen Argumente von Leuten, die anderen nur den Schatten gönnen.

    Das ist aber gar kein "Argument", sondern ein dir zugute kommender Vorschlag, da du durch Behauptungen, die du nicht beweisen kannst, dich lächerlich machst.

    Schreib doch mal die Medien an und teile denen mit, wie falsch sie immer liegen. ;-)

  • ... durch Behauptungen, die du nicht beweisen kannst, dich lächerlich machst....

    Wer sich hier im Thread komplett lächerlich macht, indem er/sie sich unreflektiert und einseitig positioniert, dürfte schon lange außer Frage stehen. Leute wie du mit ihrer "good or bad - my country"-Attitude sind ideologisch verblendete Mitläufer, die nur nachplappern, Lösungen bieten sie keine.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Wer sich hier im Thread komplett lächerlich macht, indem er/sie sich unreflektiert und einseitig positioniert, dürfte schon lange außer Frage stehen. Leute wie du mit ihrer "good or bad - my country"-Attitude sind ideologisch verblendete Mitläufer, die nur nachplappern, Lösungen bieten sie keine.

    Netter Versuch. Lach*. Schon wieder tust du wie "das Zünglein an der Waage". Und schon wieder vertust du dich, denn die einseitige Positionierung liegt nicht bei mir.

    Nicht verstanden, dass ich genau gegen diese bin und gegen das andauernde mehr oder weniger versteckte "hate speech" gegen Israel?

    Und die Lösung liegt doch auf der Hand: Dass nämlich endlich einmal Palis und Konsorten von ihrem Wunschdenken Abstand nehmen, Israel zu vernichten.


    Du kannst mich nennen oder sehen, wie es dir beliebt. Nur: Deine Positionierung wird dadurch nicht richtiger oder besser. 8)

  • Du kannst mich nennen oder sehen, wie es dir beliebt.

    Ich nenne dich schlicht Verteidigerin eines Staates, der Kriegsverbrechern in der Regierung eine Heimstatt bietet, Land raubt und sich weder an Völkerrecht noch an UN-Beschlüsse hält.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Ihr unbedingter Pro-Israel-Reflex wurzelt vor allem und allein in persoenlicher Animositaet.

    Ihr einfacher, nicht ernst zu nehmender "Loesungsvorschlag" des Nahostproblems, "die Palis sollten ihren Traum von der Vernichtung Israels aufgeben" ist in keinster Weise ein diskussionswuerdiger Beitrag zum Thema.

  • Und die ihren Kreuzzug mit sehr merkwürdigen und zwielichtigen Quellen zu untermauern versucht.

    Da habt ihr es ja vermeintlich mal wieder geschafft, ein Thema in Personenschelte umzumünzen. Aber verständlich, wenn es zu schwierig für eine Widerlegung für euch wird oder ganz einfach das Zulassen anderer Grundlagen und Ansichten gefragt wird. Heiterkeit da capo - same procedure. ;-)


    Denn ursprünglich vor einigen Beiträgen ging es um das "Geknatsche", dass eine Welt-Veranstaltung! in Israel stattfinden soll. Holocaust hat immer noch mit Juden zu tun, dem Volk, dass unsagbares Leid erfahren hat. Und somit sollte und kann es auch in ihrem Land stattfinden.


    Und ein Vortrag und Vortragender in der Universität Hamburg im Rahmen einer Veranstaltungsreihe „Zur Kritik des Antisemitismus, Islamismus und Rechtsradikalismus“ dürfte die Behauptung einer "zwielichtigen Quelle" nicht erfüllen. Auch wenn die Berichterstattung darüber von einem Medium des "verhassen Feindes" stammt und nicht von den "friedlichen Palis" mit ihren wohlgeratenen Schläger- und Terrorkindern. :D

  • Heiterkeit* Oh weiser "Tonnenbewohner" der Zukunft.

    Ich antworte dir mal mit der Weisheit des alten, echten Diogenes.

    Mit solchen Behauptungen! solltest du besser mir besser "aus der Sonne gehen". ^^

    ...und dann keine Sachlichkeit, sonder unangebrachte Arroganz. Was bist du eigentlich?

    Was du nicht bist, kann ich dir gern sagen. Nur kenne ich die Antwort schon.

  • Da habt ihr es ja vermeintlich mal wieder geschafft, ein Thema in Personenschelte umzumünzen. Aber verständlich, wenn es zu schwierig für eine Widerlegung für euch wird oder ganz einfach das Zulassen anderer Grundlagen und Ansichten gefragt wird. Heiterkeit da capo - same procedure.

    Same procedure - das passt zu deinen Versuchen, deine Position mit merkwürdigen Quellen (die bei der Westbank grundsätzlich nur von "Judäa und Samaria" sprechen und allen Ernstes den Vergleich bringen, Juden haben das Recht, in Judäa zu leben, so selbstverständlich wie Deutsche in Deutschland) zu untermauern - darum ging es in meiner Bemerkung. Und wer anderen ein Tourette-Syndrom unterstellt, sollte hier besser nicht über "Personenschelte" jammern.

    Deine Form der Hasbara ist leider nicht überzeugend; du schaffst es allenfalls, aus 100%igen Netanjahu-Anhängern 150%ige zu machen. Aber immerhin hast du ein neues Betätigungsfeld gefunden. Dein Forum füllt dich wohl nicht mehr aus.

  • Missverkennen nennt man das.....


    Israel hat vorgestern nach syrischen Angaben einen Militaerflughafen in Homs, Syrien bombardiert. Dabei soll es drei Tote gegeben haben. Die syrische Beobachtungstelle fuer Menschenrechte machte die israelische Luftwaffe verantwortlich.

    Die israelische Armee hat seit Beginn des syrischen "Buergerkriegs" bereits hunderte Luftangriffe in Syrien geflogen - gegen die Truppen von Assad und iranische Ziele und mit dem Iran verbuendete Milizen.

    Das berichtet die Tagesschau.


    Reden wir hier auch von Aktion und Reaktion?

  • Same procedure - das passt zu deinen Versuchen, deine Position mit merkwürdigen Quellen (die bei der Westbank grundsätzlich nur von "Judäa und Samaria" sprechen ...

    Die "merkwürdige Quelle" ist wohl Wikipedia entnommen.


    Das Westjordanland (arabisch الضفة الغربية, DMG a-affa al-Ġarbiyya, a-iffa al-Ġarbiyya, hebräisch הגדה המערבית haGada haMa'arawit) oder Westbank (englisch West Bank), auch Cisjordanien, in Israel offiziell Judäa und Samaria (hebräisch יהודה ושומרון Jehuda we'Schomron), ist ein Gebiet in Vorderasien westlich von Jordanien und östlich von Israel mit einer Fläche von etwa 5800 Quadratkilometern, davon sind rund 220 Quadratkilometer Wasser.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Westjordanland


    So, gut jetzt für mich. Ich habe nicht vor, dein besonders Streitersuchen zu befriedigen. Ich verstehe schon, dass Antworten für denjenigen schön sind, die sich Würstchen an die Ohren hängen, damit der Nachbarshund mit ihnen spielt.:D


  • Good news, die Streitsuchende will es gut sein lassen.


    Der Arbeitskreis Palaestina Nordrhein - Westfalen berichtet heute auf seiner FB - Seite:


    "Der palästinensische griechisch-orthodoxe Erzbischof von Sebastia, Atallah Hanna, befindet sich in Deutschland in Behandlung von den Folgen eines Giftgasangiffes in seinem erzbeschöflichen Sitz in Jerusalem. Der Erzbischof hat israelische Kräfte des Giftgasangriffes beschuldigt. Die Behandlung des Erzbischofs wurde in der Uniklinik in Hannover fast abgeschlossen. Er verbleibt aber noch eine weitere Woche zur ambulanten Beobachtung."


    Was waere wohl, wenn es diesen Vorfall in der Tuerkei gegeben haette??


    Muss es wohl uebersehen haben oder aber war es der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung keine Zeile wert, darueber zu berichten.

    Im Gegensatz zum Besuch des Erzbischofs vor 7 Jahren, als man ihn als "Brueckenbauer" begruesste.


    Damals durfte der Erzbischof noch darueber berichten, dass besonders christlich-palaestinensische Wuerdentraeger Zielscheiben werden.

    Von seinem Weg zur Trauerfeier fuer den verstorbenen Rabbi Hirsch, als er von ultraorthodoxen Juden beschimpft und bespuckt wurde und

    Kinder Steine nach ihm warfen, Erwachsene ihn schubsten.. Von Ausschreitungen gegen Muslime und Christen im Heiligen Land. Von Schaendungen des Klosters Latrun bei Jerusalem, wo auf Hebraeisch die Worte geschmiert wurden: "Jesus Hurensohn" und "Christen raus".


    (Quelle: Hannoversche Allgemeine vom 19.02.2013)


    Es scheint, dass nichts sich aenderte, im Gegenteil. Was damals Fanatiker anrichteten, erledigen heute "israelische Kraefte".

  • Die "merkwürdige Quelle" ist wohl Wikipedia entnommen.


    Das Westjordanland (arabisch الضفة الغربية, DMG aḍ-Ḍaffa al-Ġarbiyya, aḍ-Ḍiffa al-Ġarbiyya, hebräisch הגדה המערבית haGada haMa'arawit) oder Westbank (englisch West Bank), auch Cisjordanien, in Israel offiziell Judäa und Samaria (hebräisch יהודה ושומרון Jehuda we'Schomron), ist ein Gebiet in Vorderasien westlich von Jordanien und östlich von Israel mit einer Fläche von etwa 5800 Quadratkilometern, davon sind rund 220 Quadratkilometer Wasser.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Westjordanland

    Was soll man von jemandem erwarten, der einen Lexikon-Eintrag nicht von Propaganda unterscheiden kann ...

  • Das ist aber gar kein "Argument", sondern ein dir zugute kommender Vorschlag, da du durch Behauptungen, die du nicht beweisen kannst, dich lächerlich machst.

    Schreib doch mal die Medien an und teile denen mit, wie falsch sie immer liegen. ;-)

    In Deutschland kann man als Journalist nur noch dann Karriere machen, wenn man voll die zionistischen Narrative anerkennt und den Zionisten nach dem Munde redet und schreibt. Und wenn der Zentralrat der Juden in Deutschland, nicht etwa der "Zentralrat deutscher Juden" hüstelt, zittert das Kanzleramt. "Israel darf alles!", da gilt kein Völkerrecht und Menschenrechte sind sowieso obsolet.

  • Was soll man von jemandem erwarten, der einen Lexikon-Eintrag nicht von Propaganda unterscheiden kann ...

    Wenn man die Formulierung im Eintrag richtig liest, ist sie keine Begründung für die Brüche des Völkerrechts, sondern nur eine Beschreibung der individuellen Sicht der israelischen Administration.


    Letztlich als Argumentation unbrauchbar. Lediglich ein Verweis auf die Sicht Israels. Mehr nicht.


    mfg