Israel: Volk ohne Raum(?)

  • Das ist das Problem. Der gegenseitige Hass hat sich mittlerweile so sehr manifestiert

    Betrifft sowohl die Israelis als auch die Palästinenser : wollen die überhaupt Frieden in der Region oder nur die Unterwerfung des jeweils anderen???????

    Das ist das Problem. Der gegenseitige Hass hat sich mittlerweile manifestiert. Trotzdem sage ich, der Sieger ist der, der die Spirale der Gewalt durchbricht und nicht Gewalt mit Gegengewalt beantwortet.

  • Du elender Narzisst :lol:

    Natürlich, ich liege eben nicht mit der Bundesregierung zusammen auf Schmusekurs mit Israel...wenn die sogar ihre eigenen, gemäßigten Politiker (Rabin) umlegen, damit sie (die religiös verblendeten Hardliner) da weiter treiben können, was sie nun mal treiben, sind das für mich die gleichen Verbrecher wie die Raketenfans und Busbomber von der Hamas...


    Und ich bleibe dabei:

    Die haben ja diese Typen von der Hamas erst gemacht....

  • Betrifft sowohl die Israelis als auch die Palästinenser : wollen die überhaupt Frieden in der Region oder nur die Unterwerfung des jeweils anderen???????

    Es geht um die Grundrechte des palästinensischen Volkes, das von den Zionisten seiner Lebensgrundlagen beraubt worden ist. Und das mit Hilfe der UNO und der angeblich zivilisierten Weltgemeinschaft!

  • Uneingeschränkte Solidarität mit Israel....vor einigen Jahrzehnten hätte da warscheinlich "Uneingeschränkte Solidarität mit Idi Amin" gestanden....


    Ich hätte, zwecks Augenöffnung noch das Arte Video "Israel - Das Recht des Stärkeren" einstellen sollen...aber das hätte auch wenig bei solcher Verbohrtheit bewirkt, wenn man es sich noch nicht einmal anschaut....

  • […] Mittlerweile sind Leute am Werk, die die falschen Lehren aus ihrer Geschichte gezogen haben und nunmehr die Methoden ihrer Peiniger benutzen, um ihren Staat zu schützen. […]

    Es ist wirklich verstörend und zynisch, wenn ausgerechnet aus Deutschland "guter" und vor allem "gutgemeinter Rat" kommt, wie der Staat Israel auf die latente Aggression seiner Nachbarstaaten und -völker reagieren solle…

  • Es ist wirklich verstörend und zynisch, wenn ausgerechnet aus Deutschland "guter" und vor allem "gutgemeinter Rat" kommt, wie der Staat Israel auf die latente Aggression seiner Nachbarstaaten und -völker reagieren solle…

    Nö, diese Argumentationsweise ist die übliche Masche:


    Ihr seid schuld, noch in tausend Jahren und habt daher kein Recht Kritik zu üben, egal welche Verbrechen von Seiten der israelischen Administration ausgehen. Nicht einmal dann, wenn wir Frauen, Kinder und alte Männer abschlachten.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Es ist wirklich verstörend und zynisch, wenn ausgerechnet aus Deutschland "guter" und vor allem "gutgemeinter Rat" kommt, wie der Staat Israel auf die latente Aggression seiner Nachbarstaaten und -völker reagieren solle…

    Der Staat Israel beruht auf fortgesetzter Aggression und völkerrechtswidrigem Landraub sowie ethnischer Säuberung, Wasserraub, Enteignung sowie extremen Terror gegen das palästinensische Volk, das seit über dreitausend Jahren in Palästina seine Heimat hatte. Wer die richtigen Lehren aus dem Faschismus in Deutschland, Europa und aus der Apartheid in Südafrika gezogen hat, muss den Zionismus und das Regime in Tel Aviv ablehnen und Israel berechtigt kritisieren. Und wer aufgrund späterer Geburt nicht an den Verbrechen der Nazis sich mitschuldig gemacht hat, hat umso mehr das Recht, neuen Faschismus, Rassismus und Apartheid als solche zu benennen.