Israel: Volk ohne Raum(?)

  • Und da gezielte Tötungen auch wieder salonfähig werden (auch von der Deutschen Staatsräson abgedeckt?)...


    Zitat

    Gazastreifen Israel tötet Anführer des Islamischen Dschihad - Gaza reagiert mit Beschuss


    Israelische Sicherheitskräfte haben bei einer gezielten Aktion im Gazastreifen einen Islamistenführer getötet. Die Armee rechnet nun mit mehrtägigen Auseinandersetzungen. Am Morgen flogen mehrere Raketen aus Gaza.

    https://www.spiegel.de/politik…ad-in-gaza-a-1296027.html

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Israel hat gezielt einen „Islamisten“ in Gaza getötet und mit ihm dessen Ehefrau. Wie nennt man das....? In der Haaretz unter „Breaking News „ist zu lesen, dass ein 23 jähriger Palästinenser bei Protesten von israelischen Soldaten erschossen wurde. Von dem jungen Mann sei keinerlei Bedrohung ausgegangen.

  • Israel hat gezielt einen „Islamisten“ getötet und mit ihm dessen Ehefrau. Wie nennt man das....?

    Einen "bedauerlichen Kollateralschaden" - aber warum ist sie auch mit einem Terroristen verheiratet. /Sark aus

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Einen "bedauerlichen Kollateralschaden" - aber warum ist sie auch mit einem Terroristen verheiratet. /Sark aus

    Selbst wenn alle Palästinenser gekillt würden:die derzeitige israelische Politik würde es auch nur als "Kolateralschaden" bezeichnen.

    Die momentane Regierung dort trägt faschistische Züge!

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Selbst wenn alle Palästinenser gekillt würden:die derzeitige israelische Politik würde es auch nur als "Kolateralschaden" bezeichnen.

    Die momentane Regierung dort trägt faschistische Züge!

    Ja, aber das schlimmste an der Sache ist, das unsere Arsch Regierung einen von Staatsräson faselt und den Faschisten noch die Stange hält....die können umlegen, wen sie wollen, die Bundesregierung klatscht noch schamlos Beifall und das deutsche Dummvolk dahinter klatscht mit....und die Leute, die irgendwie dagegen vorgehen wollen, sind entweder Antisemiten oder werden einer terroristischen Zelle zugeordnet....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Der EuGH hat verfügt das Waren aus den "Besetzten Gebieten" speziell gekennzeichnet werden müssen.

    Das ist der "Gelbe Stern" oder ein Neues "Kauft nicht bei Juden" für Produkte, die israelische Siedler unter dem Einsatz palästinensischen Arbeiter in den "Besetzten Gebieten" herstellen, damit der Verbraucher keine "zionistischen" Produkte kaufen soll. Hoffentlich geht der Schuss, wenn man sich an die Geschichte Made in Germany erinnert, nach hinten los.


    Schande über dieses "Gericht"

    Das wird man doch wohl noch Fragen dürfen!!


    Uneingeschränkte Solidarität für Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.



    So geht Internet heute

  • Jawoll, und jetzt kann man den Mist schön im Laden liegen lassen....


    Ich als abgestempelter Antisemit habe an solchen Urteilen meine helle Freude.....


    Die Palästinenser mitsamt des BDS wird es freuen.....

    Ich teile deine Freude ueber dieses Urteil. Nicht so die israelische Botschaft in Deutschland, die es als ein “Instrument einer politischen Kampagne gegen Israel “ bezeichnet. Die Antisemitismuskeule darf auch nicht fehlen, das Dauerpfand in der Hand von Volker Beck. Auf SPON heute zu lesen, der die “jetzige Praxis” als “einseitig und diskriminierend” bezeichnet. Nach seiner Ansicht erfuellt die Haltung der EU-Kommission zu Siedlungsprodukten die Arbeitsdefinition von Antisemitismus der International Holocaust Remembrance Alliance. “Als antisemitisch wird dort bezeichnet”

    “Die Anwendung doppelter Standards, in dem man von Israel ein Verhalten fordert, das man von keinem anderen (demokratischen) Staat erwartet oder gefordert wird .”

    Quelle: Spiegel Online 12.11.19

    Immer diese Doppelstandards.. da beklagen sich die Richtigen. Welchem anderen Staat sieht man nach, was man dem armen Israel vorwirft? Vielleicht weiß Beck eine Antwort darauf, mir jedenfalls faellt keiner ein. Im Uebrigen liegt es ganz allein in der Hand der israelischen Politik, diese “Ungerechtigkeit” zu beseitigen.

  • Der EuGH hat verfügt das Waren aus den "Besetzten Gebieten" speziell gekennzeichnet werden müssen.

    Das ist der "Gelbe Stern" oder ein Neues "Kauft nicht bei Juden" für Produkte, die israelische Siedler unter dem Einsatz palästinensischen Arbeiter in den "Besetzten Gebieten" herstellen, damit der Verbraucher keine "zionistischen" Produkte kaufen soll. Hoffentlich geht der Schuss, wenn man sich an die Geschichte Made in Germany erinnert, nach hinten los.


    Schande über dieses "Gericht"

    Dein Vergleich ist perfide und falsch und zynisch dazu. Mit dem “gelben Stern “ wurden Menschen boykottiert und es lag nicht in der Macht der Juden, diese furchtbare Brandmarkung zu beseitigen. Heute geht es um Wäre aus den seit 1967 besetzten Gebieten. Israel kann das Urteil morgen schon aufheben, wie es auch der BDS Bewegung ein Ende bereiten kann, wenn es sich aus den besetzten Gebieten zurückzieht und an die wahren Besitzer zurueck gibt. Schande, wer Voelkerecht missachtet und dies straflos jahrzehntelang.

  • Der EuGH hat verfügt das Waren aus den "Besetzten Gebieten" speziell gekennzeichnet werden müssen....

    Im Grunde hat der EuGH gesagt, dass Waren, die aus von Israel besetzten Gebieten stammen nicht mit der Herkunftsbezeichnung "Israel" in den Verkehr gebracht werden dürfen. Denn die besetzten Gebite gehören nicht zu Israel.

    Das was bisher mehr oder weniger geduldet wurde war eine philosemitische Mogelpackung.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • ..."Besetzten Gebieten" ... "Besetzten Gebieten" ...

    Es gibt also überhaupt keine besetzten Gebiete?

    Der EuGH hat verfügt das Waren aus den "Besetzten Gebieten" speziell gekennzeichnet werden müssen.

    Die Herkunft muss nicht "speziell" gekennzeichnet sein, sondern einfach nur korrekt angegeben werden. Aber du musst doch glücklich sein über das Urteil. So weißt du endlich, was du einkaufen musst.

    Das ist der "Gelbe Stern"

    Hat aber gedauert, bis der erste Depp mit dem Vergleich kommt. :)

  • damit der Verbraucher keine "zionistischen" Produkte kaufen soll.

    Na ja, das steht zwar so nirgendwo, aber ich betreibe das schon sehr lange, warscheinlich bin ich damit in manchen Augen ein Antisemit erster Güte, und wenn, dann ist das eben so, kann ich prima mit leben....

    Ich gehe sogar soweit, und versuche herauszufinden, an welchen Pharmaunternehmen die (Zionisten oder eher Neu Faschisten) beteiligt sind oder welche sie gekauft haben, und kaufe diese Produkte auch nicht, sondern eher ein gleichwertiges unverdächtiges....

    Übrigends, Wassermax oder Soda Stream ist auch mehr als tabu....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • In einem Forum, bei dem du Moderator bist? :lach-m:

    In einem Forum, indem explizit behauptet wird, das die Siedlungen eben nicht völkerrechtswidrig sind....

    Außerdem, mein erster Eindruck, scheint das ein absolut Pro Israel gesteuertes Forum zu sein...

    Und wenn ein Mod schon einen Bussibär Avatar hat....und dann noch einen Fred mit Geschwafele von M. Döpfner aufmacht.....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Die Folge dieses "Gelben Sterns" werden viele arbeitslose Palästinenser sein, die bei Israelis in den sogenannten "Besetzten Gebieten" angestellt sind und nun beginnen, um ihr gutes Auskommen viezu fürchten.

    Erstens ist der Vergleich mit dem "Gelben Stern" falsch und widerwärtig, zeugt zugleich, dass jemand nichts aus der Geschichte gelernt hat. Zweitens, wo haben Palästinenser sowohl in Israel als auch in den Besetzten Gebieten oder gar in Gaza ein "gutes Auskommen", wenn sie weit unter für Juden geltende Standards bezahlt werden, sozusagen als Kulis für die "Auserwählten Gottes" arbeiten müssen, um notdürftig zu überleben??? Und das auf ihrem eigenem, allerdings geraubten Land!

  • Ich finde es schon sehr grenzwertig, wenn völlig normale Herkunftsbezeichnungen auf Waren mit dem Stern der Nazsis verglichen wird. Herkunftsbezeichnungen stehen auf so gut wie jeder Ware, die so im Handel ist.


    Viel interessanter ist, wer hier bei gewissen Themen immer mal wieder auftaucht.

    Natürlich auch was dann geschrieben wird.


    Denken solch schlichte Agitatoren wirklich, dass sie mit ihren widerlichen Nazivergleichen hier einen Fuß fassen können?


    Richtig ist:

    Es sind keine Waren aus Israel. Wenn das jemand anders sehen will, soll er es sachlich begründen.

    Wenn diese Waren zusätzlich aus völkerrechtswidrigen Ansiedlungen kommen, die gegen jedes Menschenrecht verstoßen, dass mir so einfällt, dann möchte ich das schon wissen.

    Ich kauf ja auch nichts bei illegalen Dealern an der Straßenecke.


    Ach und sehr geehrtes Bärchen, wieviel Angestellte aus dem Westjordanland arbeiten denn bei israelischen Siedlern? Und wieviel davon wurden vorher von diesem Land vertrieben?


    Das wären mal Zahlen, die du schon mitliefern solltest, wenn du hier schon solch Argument bringst.

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Die Folge dieses "Gelben Sterns" werden viele arbeitslose Palästinenser sein, die bei Israelis in den sogenannten "Besetzten Gebieten" angestellt sind und nun beginnen, um ihr gutes Auskommen zu fürchten.

    Was sagen die von ihren Jobs in Israel ausgesperrten Palästinenser dazu??

    Es sind -weiss Gott -nicht alles messerschwingende und bombenwerfende Meuchelmörder,sondern mehrheitlich Familienväter,die sich um ihre Kinder verdammt viel Sorgen machen (müssen)!!

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!