Israel: Volk ohne Raum(?)

  • Zum Glück interessiert das herzliche wenige, was der dusselige Zenralrat so von sich gibt oder verlangt....

    Und die dusseligen deutschen Regierungen sollen sich mal weiter an ihrer Räson hochziehen und denen in den Allerwertesten kriechen...

    Und der olle Nethansowieso soll sich nicht wundern, wenn demnächst an seinem Wohnzimmer wieder ein paar Raketchen, abgefeuert natürlich aus palästinensischen Wohnzimmern, vorbeifliegen...

    Und ich als "Antisemit" betrachte weiterhin die Ziele des BDS wohlwollend....

    Bist du dir da so sicher, dass es "herzlich wenige interessiert"???

    Weisst du, wer den Leo Baeck Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland im letzten Jahr erhielt. ?

    Dem Vorstandvorsitzende des maechtigen Axel Springer Verlags SE, Matthias Doepfner wurde diese grosse Ehre zuteil in Gesellschaft von Gaesten aus Wirtschaft, Politik . Doepfner ist auch Praesident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger.


    Mehr muss man dazu eigentlich nicht wissen,

  • Ich weiß, ich weiß, der Doepfner hat auch einen an der Waffel....

    Ich meinte das gemeine Volk, welches sich kaum bis gar nicht für den Stuss aus dem Zentralrat interessiert....

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....



  • Bist du dir da so sicher, dass es "herzlich wenige interessiert"???

    Weisst du, wer den Leo Baeck Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland im letzten Jahr erhielt. ?

    Dem Vorstandvorsitzende des maechtigen Axel Springer Verlags SE, Matthias Doepfner wurde diese grosse Ehre zuteil in Gesellschaft von Gaesten aus Wirtschaft, Politik . Doepfner ist auch Praesident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger.


    Mehr muss man dazu eigentlich nicht wissen,

    DER HERR Doepfner hat sich vor Jahren schon als überzeugter Zionist im "Der Spiegel" geouted und der Springer Verlag wird in diesem Sinn geführt. Auch der Gesamte Springer Clan und sein Freundeskreis, inclusive Merkel sind blind, wenn es um Verletzungen von Völkerrecht und Menschenrechte durch den zionistischen Apartheitsstaat geht.

  • DER HERR Doepfner hat sich vor Jahren schon als überzeugter Zionist im "Der Spiegel" geouted und der Springer Verlag wird in diesem Sinn geführt. Auch der Gesamte Springer Clan und sein Freundeskreis, inclusive Merkel sind blind, wenn es um Verletzungen von Völkerrecht und Menschenrechte durch den zionistischen Apartheitsstaat geht.

    Stimmt, als "nichtjuedischer"Zionist. Ich weiss nicht, ob wegschauen gleich blind bedeutet. Sie wollen es einfach nicht wissen und damit haben sie nicht wirklich aus der Vergangenheit gelernt.

  • Eine "Schockstarre", die von den Muskeln bis ins Gehirn wirkt.? Die deutschen Verbrechen der Vergangenheit werden nicht ungeschehen gemacht, wenn man Kritik an der israelischen Politik mit Antisemitismus gleichsetzt.

  • Vielleicht kann man es angesichts der deutschen Verbrechen an den Juden als Schockstarre interpretieren.

    Das Vermächtnis aller Opfer des Faschismus, also der Juden, der Sinti & Roma, der politischen Gefangenen, der Euthanasieopfer war: "NIE WIEDER!"Daraus folgt, an keinem Ort der Erde wiederFaschismus, Rassismus, Unterdrückung, Territorialraub, Ethnische Säuberungen und Völkermord zuzulassen. Die UNO hat hier voll versagt, die Araber haben mehrheitlich auf Seiten der Alliierten gekämpft und sind 1945 schwer betrogen wurden, am schlimmsten hat es die Palästinenser getroffen, die bis heute ihr Land täglich mit westlicher Unterstützung verlieren und denen jedes Recht verweigert wird. Und wer ein Volk unterdrückt , kann selbst nicht frei sein. Apartheid schadet auch den jüdisch-israelischen interessen.

  • Eine "Schockstarre", die von den Muskeln bis ins Gehirn wirkt.? Die deutschen Verbrechen der Vergangenheit werden nicht ungeschehen gemacht, wenn man Kritik an der israelischen Politik mit Antisemitismus gleichsetzt.

    Ich gebe Dir ja recht. Ich versuche nur zu verstejen und zu interpretieren, was in den Israel-Schleimern vorgeht.



    "Oh Tor, im Unglück ist Trotz nicht förderlich!" (Sophokles: Ödipus auf Kolonos)

  • Eine "Schockstarre", die von den Muskeln bis ins Gehirn wirkt.? Die deutschen Verbrechen der Vergangenheit werden nicht ungeschehen gemacht, wenn man Kritik an der israelischen Politik mit Antisemitismus gleichsetzt.

    Das ist vollkommen richtig.

    Leider kann man, mit der derzeitigen Strategie, nicht nur den Staat Israel nicht kritisieren, sondern nicht mal Menschen jüdischen Glaubens, die sich wie Arschlöcher benehmen, als Arschlöcher bezeichnen.


    Zu mir hat mal ein tiefschwarzer Mensch, mit knüppelhartem hessischem Dialekt, der im Flughafen Frankfurt als Packer gearbeitet hat, gesagt: "Ein Arschloch hat keine Hautfarbe!"


    Dieser kleine Satz hat mehr Tiefe, als eine Rede des Vorsitzenden des Zentralrates der Juden.

    Und klar denkende Menschen können das auch so unterschreiben.


    Und wer angesichts der schrecklichen Taten der Nazis in eine Schockstarre verfällt, der kann aus den Taten dieser Unmenschen leider nichts lernen. So wie es aussieht, hat man auch nichts gelernt.


    mfg

  • Esther Bejerano hat das Vernichtungslager Auschwitz, das KZ Ravensburg und den Todesmarsch ueberlebt.

    Sie muss es sich gefallen lassen, gelegentlich als Antisemitin angeprangert zu werden. Doch die alte Dame laesst sich den Mund nicht verbieten und laesst sich von den Israelfanatikern nicht einschuechern und sagt klar und deutlich Dinge, die diese nicht hoeren wollen": Die Palaestinenser haben das Recht, sich zu widersetzen - "oder sollen sie einfach von den Israelis getoetet werden?" Wer wie Bejerano behauptet, dass die israelischen Siedler im West-Jordanland nichts zu suchen haben, denn die Siedler seien Amerikaner, Ukrainer und Russen, dem ist der Antisemitenstempel sicher, ungeachtet ihrer Vergangenheit.


    https://senderfreiespalaestina…her_bejerano_supports_bds

  • Noch eine Debatte zum Thema Antisemitismus oder Israelkritik - ZDF Eiertanz


    https://www.zdf.de/kultur/aspe…HwDKGcdG-knqJQo4vgh5S8CTDman kann nicht

    Man kann nicht das Recht auf Unrecht begründen. dem palästinensischen Volk wurde in kolonialistischer Manier sein Land geraubt unter dem verlogenem Narrativ des Zionismus: "ein Land ohne Volk für ein Volk ohne Land". Nur hat schon Herzl gewusst, dass Palästina besiedelt und Kulturland war, also regte er schon an, die indigene Bevölkerung zu entfernen, um Platz für die Zionisten zu schaffen. Mit Unterstützung der Briten wurde das durchgesetzt. der palästinensische Widerstand wurde brutal schon damals unterdrückt. Die Nakba nach Plan Dalet der Zionisten mit ihren Mordorgien, wie in Deir Yassin und rund 30 weiteren Orten brachte rund 800 000 Palestinenser um ihre Heimat und bis heute setzt sich die ethnische Säuberung Palästinas durch die Zionisten unter den Augen der Welt und mit massiver Hilfe der USA und der EU fort.Wir liefern die Waffen und das Kapital zur Durchsetzung von Apartheid, Rassismus, Menschenrechtsverletzungen, wir schweigen zum Nationalstaatsgesetz und jedem weiteren Unrecht, das sich das Regime Netanyahu erlaubt. Jüdische Mitbürger sind jedoch Menschen wie alle anderen Menschen. Sie haben keine Sonderrechte. Wenn israelis in Israel in Frieden leben wollen, müssen sie den Palästinensern einen ehrlichen gleichberechtigten Status gewähren und FrIeden schaffen. das palästinensische Volk hat auch ein Existenzrecht.

  • Wenn Israelis in Israel in Frieden leben wollen,.. haetten sie dies laengst haben koennen. Doch warum sollten sie mit dem Wissen der USA an ihrer Seite, eine uneinige EU, von der Nibelungentreue der Deutschen ganz zu schweigen.? Man setzte schon immer lieber auf Waffen und Kapital als auf ernsthafte Verhandlungen, bei denen es nie wirklich um etwas anderes ging als um die "Sicherheit " Israels, doch niemals um die Existenz und Rechte der Palaestinenser.

    Die Deutschen halfen mit Waffenlieferungen, den 6-Tage Krieg vorzubereiten und den Sieg zu ermoeglichen. Heute zaehlt Deutschlands zu Israels wichtigstem Waffenlieferanten.



    Die Moral auf seiner Seite??? Eine Mischung aus Alkohol und Intellekt