Quo vadis Israel?

  • Daran stört mich gar nichts. Den BBC-Artikel habe ich nur zur Info angefügt.

    Okay, aber du kannst doch dem Spiegel nicht anlasten, dass sie von einem Betrüger/Hochstapler verarscht wurden. Das ist Stern zB. auch mal passiert (Hitler-Tagebücher).

    God bless Joe & America, and f*ck Donald Trump.

  • Bist Du der Meinung, der Spiegel habe bewusst gelogen?

    Wer weiß? Wer solche Leute bei sich arbeiten lässt ...

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Dem Spiegel glaube ich nach dem Skandal w/Claas Relotius kein Wort mehr.

    Ist wohl eine zu schwer verdauliche Kost fuer dich, um so mehr, als du die Geschichte des Konflikts offenbar nicht kennst.

    Beim Spiegel ist endlich angelangt, was israelische Historiker laengst aufgedeckt hatten. Einer davon ist Ilan Pappe und wer dessen Buch "Die ethnische Saueberung Palaesinas"kennt, zweifelt keinen Moment an dem Wahrheitsgehalt des Spiegel - Berichts.

  • Du hast geschrieben;

    und das klingt, als hätte der Spiegel gewusst, dass Relotius ein Betrüger ist.

    Oder was hast Du damit gemeint?

    Mit "Wer weiß", meinte ich genau das.

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

  • Wer weiß? Wer solche Leute bei sich arbeiten lässt ...

    Wenn du es schon nicht weisst, dann koenntest du zumindest ziemlich leicht die Quellen pruefen, auf die sich der Spiegel-Bericht stuetzt. Das sind u.A. der israelische Historiker Adam Raz, der israelische Schriftsteller Yoram Kaniuk und Yosef Nachmani, alles andere als Maerchenerzaehler.

  • Mit "Wer weiß", meinte ich genau das.

    Du meinst also, dass der Spiegel (beim Abdruck der Geschichte) wusste, dass Relotius ein Betrüger ist? Du hast aber auch - #2.205 - "Weiß ich nicht." geschrieben. Was denn also? Wusste es der Spiegel, oder wusste er es nicht?



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Du meinst also, dass der Spiegel (beim Abdruck der Geschichte) wusste, dass Relotius ein Betrüger ist? Du hast aber auch - #2.205 - "Weiß ich nicht." geschrieben. Was denn also? Wusste es der Spiegel, oder wusste er es nicht?

    Was der Spiegel, dieses rote Kampfblatt, nicht alles tut um die Auflage zu halten. Wie gut dass wir Frau Luna mit ihrem umfassenden, vorurteilsfreien Wissen haben. Von selber wäre uns das nie aufgefallen.

  • Brauchst gar nicht so traurig zu schauen :sad:, Wenn einer seine Botschaft stereotyp immer in demselben Tenor und den gleichen Formulierungen verbreitet, hört doch echt keiner mehr hin.



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • Der neue US-Praesident wird vermutlich auf die Wiederaufnahme von Friedensverhandlungen zwischen Israel und der PLO draengen.

    Es wird sein wie in der Vergangenheit, naemlich dass die " jeweiligen Botschaften stereotyp in demselben Tenor wie gehabt verbreitet werden und keiner hoert echt mehr hin.

    Nicht dem Herrn Kater ist dies vorzuwerfen, sondern den Politikern, die ihre Taktik hinterfragen sollten. "

    Vielleicht koennte man dann kuenftig auf Wiederholungen verzichten.

    Hinsehen und zuhoeren anstatt wegsehen.


    Fern jedes vernuenftigen Zweifels belegen Beweise, dass Israel schuldig ist, ein Apartheidregime gegen das palaestinensische Volk errichtet zu haben.

    Wer das immer noch nicht glaubt - und wem dabei nicht langweilig wird, ist der folgende Beitrag

    aus der Wochzeitschrift "der Freitag". sehr zu empfehlen.


    https://www.freitag.de/autoren…zW48p3866k20Eab_uetCJY7MY


    Der Schluessel zu einem gerechten Frieden liegt im Thema Apartheid und juedische Siedlungen.

    Mit Wirtschafts- und kultuerellen Sanktionen, Handelsboykotten sowie politischen Druck seitens der internationalen Gemeinschaft wurde die jahrzehntelange Apartheid in Suedafrika zu Fall gebracht.


    "Mit ähnlichen kreativen – bedingungslos gewaltfreien! – Mitteln wird auch das schändliche Apartheid-Regime in Israel zu Fall gebracht.


    Was uns fehlt, ist Mut."( der Freitag)


    So ist es. Deswegen werden auch neuerliche Friedensverhandlungen oder wie immer man sie nennen mag, nichts als Wiederholungen bekannter Phrasen sein - und ausser Spesen nix gewesen.

  • Apartheid auch in Sache Impfung.

    Die Lager in Israel sind voll mit Impfstoff. Israel wird problemlos von der EU versorgt und wird vorbildlich in Bezug auf Impfungen dargestellt- ungeachtet der Tatsache, dass Israel die Palaestinenser im West-Jordanland, im Gazastreifen und Ost-Jerusalem unversorgt laesst - im Gegensatz zu den Bewohnern der illegalen Siedlungen im Westjordanland, die zuegig mit Impfung versorgt werden.

    Als Besatzungsmacht muesste sie die besetzte Bevoelkerung mit Impfstoffen qualitativ und quantitav gleich versorgen.

    „Nichts kann die aktuelle Situation in Teilen des Westjordanlandes rechtfertigen, wo Menschen auf der einen Seite der Straße Impfstoffe erhalten, während die auf der anderen Seite keine bekommen, je nachdem, ob sie jüdisch oder palästinensisch sind“, sagte Omar Shakir, Direktor für Israel und Palästina bei Human Rights Watch. „Jeder Mensch innerhalb eines Gebiets sollte den gleichen Zugang zu dem Impfstoff haben, unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit.“


    https://www.hrw.org/de/news/20…en-gebieten-bereitstellen


    https://www.palaestina-portal.…9l99A9KQjFT4TSf93zwaTiIbc


    So viel zum "vorbildlichen Israel"

  • Dazu mehr im Thread "Der Libanon" ...

    „Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky, (09.01.1890 bis 21.12.1935)

    Einmal editiert, zuletzt von FrauLuna ()

  • So soll es bleiben? Ist "der Islam" daran schuld, dass "dein Alter und sein Kumpel, ein Holocaustueberlebender" tot sind? Sorry. Ueber den Holocaust solltest du nachdenken, nicht die Palaestinenser, die sekundaeres Opfer des Holocaust sind.

    Was die Entarabisierung Ost- Jerusalems anbelangt - findest du es also rechtens, dass die arabischen Einwohner enteignet werden? Weil viele dem von dir offensichtlich gehassten Islam angehoeren?


    Auch wenn es wenig nuetzt, nenne ich es Glueck, dass es israelische Menschenrechtaktivisten und Organisationen gibt, die das anders sehen und sich fuer das Recht der palaestinensischen Familien einsetzen.

  • Was die Entarabisierung Ost- Jerusalems anbelangt - findest du es also rechtens, dass die arabischen Einwohner enteignet werden? Weil viele dem von dir offensichtlich gehassten Islam angehoeren?


    Auch wenn es wenig nuetzt, nenne ich es Glueck, dass es israelische Menschenrechtaktivisten und Organisationen gibt, die das anders sehen und sich fuer das Recht der palaestinensischen Familien einsetzen.

    Ob ich die "Entabarabisierung" gut finde oder nicht, was Du und auch der Forist Der graue Kater bewusst negieren das es ein nebeneinander nicht geben kann. Auch ein Grund dafür ist eben der fundementale Islam der überall Einzug hält.


    Btw., interessant auch das Du auf die gleiche Gangart der Jordanier gegenüber den Juden ( als was Du jetzt monierst ) und Christen während Ihrer Besatzungszeit in Jerusalem gar nicht eingehst.....