Quo vadis Israel?

  • Jüdische Kinder müssen in Bunker. Warum nur Mitleid mit palästinensischen Kindern?

    Und palästinensische Kinder haben noch nicht einmal Bunker. Auch keine FLAK oder ein Warnsystem, wenn zionistische Terrorbomber angreifen.


    Aber richtig; alle Kinder leiden dort. Scheint den Erwachsenen, die das veranstalten, aber egal zu sein.

  • Mit der geplanten Räumung von Häusern,die von Palästinensern bewohnt wurden,begann es. Es folgten Raketenüberfälle in massivem Umfang durch die Hamas.Persönlich würde ich es als überreagiert bezeichnen.Ebenso aber die Reaktion der Israelis,die mit ebenso massiven Bombenangriffen vielfach zivile Ziele angriffen und enorme Verwüstungen anrichteten. Nun meine Frage:wer hat überreagiert und warum?? War es die palästinensische Seite,die zuschlug,bevor die Israelis Fakten schufen,waren es die Israelis,die mit brutaler Härte auch jede Menge zivile Opfer in Kauf nahmen?

    Ist überhaupt noch eine Seite an friedlicher Koexistenz interessiert??

  • Tja, die richtige Seite... Die israelische Politik von den Anfängen bis heute ist die eine Seite. Andererseits - was erwartet man denn, wenn man sich eine anerkannte terroristische Truppe als Regierung wählt und weit über 2000 Kurzstreckenraketen wahllos auf fremdes Territorium schießt? Grund, mich auf die eine oder andere Seite zu schlagen, sehe ich da für mich irgendwie nicht. Hoffnung auf ein Abebben der Kampfhandlungen allerdings auch nicht.

    Der Staat Israel ist aus dem Schoss einer Terrortruppe gekrochen . Sie haben sich fremden Territoriums bemaechtigt - durch Vertreibung, Pluenderung, Enteignung und Toeten der indigenen Bevoelkerung.

    Israel und seine Freunde sollten sich ueber die Macht und Popularitaet der "Terrortruppe"nicht wundern, haben sie doch fleissig deren Aufstieg zugearbeitet. Wer will den Palaestinensern vorschreiben, wen sie zu waehlen haben ?. Das taten sie vorbildlich nach demokratischen Spielregeln, auch wenn das Ergebnis dir und den Israelis nicht passt. Schaut man sich die Regierungsparteien Israels an, dann sind deren Vertreter nicht um einen einzigen Deut besser. Soll man das israelische Wahlvolk gleich den Palaestinensern nun kollektiv bestrafen, einsperren, boykottieren wie die Menschen in Gaza.?

    Israel darf mit seinen modernen und praezisen Waffen die Menschen in Gaza bombardieren, nicht wahllos, sondern gezielt, die in einem Gefaengnis leben, dessen Mauern Israel errichtet hat. ? Ist das nicht fremdes Territorium, sind das keine Menschen? Haben diese kein Recht, sich gegen die voelkerrechtswidrige Politik und ethnische Saueberung zu wehren?

    Trotzdem mein Herz fuer die Palaestinenser schlaegt, versuche ich immer zwei Seiten der Konfliktparteien anzuhoeren.

    irgendwann werden auch diese Kampfhandlungen ein Ende finden. So lange die USA und Europa diesem Treiben zuschaut und nicht Druck ausuebt auf die Besatzer, wird es dann nur eine Pause bis zur naechsten Runde bedeuten.

    Trump und alle seine Vorgaenger haben ganze Arbeit geleistet und es besteht keine Hoffnung, dass Biden es besser macht.

  • Ist das nicht schon ein bißchen lange her? Die Araber sind heute so.

    Wenn man die Entwicklung durch Kriege und Neokolonialismus durch den Westen verhindert und die reaktionärsten Kräfte mit Waffen versorgt, sind die Unterdrückten im Status der Notwehr!

    Jüdische Kinder müssen in Bunker. Warum nur Mitleid mit palästinensischen Kindern?

    Weil die Bunker haben und nicht Ziel der Aggression sind, während palästinensischen Kindern sogar das grundlegende Menschenrecht auf Leben durch das Regime in Israel verweigert wird.

  • Mit der geplanten Räumung von Häusern,die von Palästinensern bewohnt wurden,begann es. Es folgten Raketenüberfälle in massivem Umfang durch die Hamas.Persönlich würde ich es als überreagiert bezeichnen.Ebenso aber die Reaktion der Israelis,die mit ebenso massiven Bombenangriffen vielfach zivile Ziele angriffen und enorme Verwüstungen anrichteten. Nun meine Frage:wer hat überreagiert und warum?? War es die palästinensische Seite,die zuschlug,bevor die Israelis Fakten schufen,waren es die Israelis,die mit brutaler Härte auch jede Menge zivile Opfer in Kauf nahmen?

    Ist überhaupt noch eine Seite an friedlicher Koexistenz interessiert??

    Die Provokation ging eindeutig von Israel aus. Es ist nun mal kein Novum, dass Menschen, Palaestinenser ihre Haueser "raeumen" muessen, um israelischen Siedlern Platz zu machen, um Ost-Jerusalem zu entarabisieren. Der Prozess laeuft seit nunmehr zehn Jahren, anderswo noch viel laenger. . Duerfen sich die Palaestinenser dagegen wehren? Vor Gericht hatten sie nie auch nur einen Hauch von Chancen, die Polizei sieht den radikal juedischen Siedlern alles nach, den palaestinensischne Demonstranten nichts. Wer Unrecht zu Recht macht, muss mit Gegenreaktionen rechnen. Wir hoeren immer nur die Seite aus Tel Aviv, naemlich, dass die Bombardements auf Gaza die Antwort auf Raketenangriffe der Terroristen aus Gaza sind- niemals umgekehrt. Die Freunde Israels nehmen es ungeprueft hin und plaerren hinterher, dass Israel das Recht auf Selbstverteidigung hat - und somit hat Israel den Freibrief, dort alles kurz und klein zu schlagen und schaut empoert und verwundert, wenn von diesem Recht die andere Seite auch Gebrauch macht.

    So gesehen wird dort nie etwas werden.

  • Wenn man die Entwicklung durch Kriege und Neokolonialismus durch den Westen verhindert und die reaktionärsten Kräfte mit Waffen versorgt, sind die Unterdrückten im Status der Notwehr!

    Weil die Bunker haben und nicht Ziel der Aggression sind, während palästinensischen Kindern sogar das grundlegende Menschenrecht auf Leben durch das Regime in Israel verweigert wird.

    Ja, aber, die Palis haben doch ihr ausgeklügeltes Tunnelsystem, dass so groß wie die Londoner U-Bahn ist, haben. Da passen eine Menge Leute rein.

    Wenn „Anti-Rassismus“ als ideologisches Vehikel zur Protektion und Förderung reaktionärer Migrantenkulturen instrumentalisiert wird, wird fortschrittlich-demokratischer Widerstand zur Pflicht.

    Hartmut Krauss



  • Ja, aber, die Palis haben doch ihr ausgeklügeltes Tunnelsystem, dass so groß wie die Londoner U-Bahn ist, haben. Da passen eine Menge Leute rein.

    Woher nimmst du dieses Wissen.?

    Gestern haben 160 Kampflugzeuge ein Tunnelsystem im Gazastreifen (u.a.) bombardiert.

    Nichts und niemand ist im Gazastreifen vor den anerkannten hochgeruesteten israelischen Streitkraeften geschuetzt, die sehr praezise treffen. Auch Hochhaeuser. Unterstuetzt wurde die Aktion von Panzerartillerie

    Gezaehlt aber werden aber nur die "terroristischen Raketen, die wahllos auf fremdes Territorium schiessen."


    https://www.mdr.de/nachrichten…politik/video-518226.html

  • Gerade auf Spiegel online zu lesen: " »In dem Gebäude liegen Büros ziviler Medien, hinter denen die Terrororganisation Hamas sich versteckt und die es als menschliche Schutzschilde missbraucht.« Die Hamas positioniere ihre militärischen Mittel absichtlich im Herzen dicht besiedelter Wohngebiete im Gazastreifen."


    Damit ist wieder - wie immer alles erklaert, alles gerechtfertigt.

    Dazu schrieb schon 2009 der britische Journalist Robert Fisk, der leider mittlerweile verstorben ist:


    "Warum hassen sie den Westen so, fragen wir uns"

    "Zum Angriff auf die UN-Schulen in Gaza" (2009)



    "Das Folgende schreibe ich, ohne den geringsten Zweifel, dass es so kommen wird: Wir werden (im Falle Gaza) alle diese skandalösen Konstrukte erneut hören. Sie werden lügen, die Hamas sei an allem schuld. Der Himmel weiß, es gibt wirklich genug, dessen man die Hamas beschuldigen könnte, aber nicht für dieses Verbrechen. Wir werden die Lüge von den aus den Friedhöfen ausgegrabenen Leichen zu hören bekommen und mit großer Sicherheit die Lüge, dass Hamas in der bombardierten UN-Schule war"


    Mal sind es Schulen, mal Krankenhaueser, mal Hochhaueser, von Israel bombardiert - weil von Hamas missbraucht. Das Luege von menschlichen Schutzschildemissbrauch durch Hamas gehoert zum Standard der Kriegspropaganda aus Tel Aviv.


    https://www.lebenshaus-alb.de/magazin/005460.html

  • Und täglich grüßt das Murmeltier. Die Hamas terrorisiert die palästinesische Zivilbevölkerung. Die Hamas verübt Terrorakte gegen Israel. Die Juden reagieren und machen Gaza platt. Die Hamas bettelt um Waffenruhe. Die EU - Steuerzahler müssen Gaza wieder aufbauen. Dann geht das Spielchen wieder von vorne los.

  • Kopftuchweiber an die Front


    Du und deine Kopftuecher. Wird langweilig. :thumbdown:

    Zudem, fuer Rechte zu demonstrieren bedeutet nicht gleich Antisemitismus.

    "Unsere Antwort ist mehr Demokratie, mehr Offenheit und mehr Humanitaet" ( J. Stoltenberg nach den Terroranschlaegen)

  • Und täglich grüßt das Murmeltier. Die Hamas terrorisiert die palästinesische Zivilbevölkerung. Die Hamas verübt Terrorakte gegen Israel. Die Juden reagieren und machen Gaza platt. Die Hamas bettelt um Waffenruhe. Die EU - Steuerzahler müssen Gaza wieder aufbauen. Dann geht das Spielchen wieder von vorne los.

    Waffenruhe heißt für die Hamas, sich zu erholen und neue Waffen zu beschaffen.

    Wenn „Anti-Rassismus“ als ideologisches Vehikel zur Protektion und Förderung reaktionärer Migrantenkulturen instrumentalisiert wird, wird fortschrittlich-demokratischer Widerstand zur Pflicht.

    Hartmut Krauss



  • Kennst Du den Unterschied zwischen Agressionsverhalten und Reaktion?

  • Die Büros von AP und Al Jazeera wurden von israelischen Bomben getroffen.



    AP und Al Jazeera sind beides linke Bazillen.

    Wenn „Anti-Rassismus“ als ideologisches Vehikel zur Protektion und Förderung reaktionärer Migrantenkulturen instrumentalisiert wird, wird fortschrittlich-demokratischer Widerstand zur Pflicht.

    Hartmut Krauss



  • Die Büros von AP und Al Jazeera wurden von israelischen Bomben getroffen.



    AP und Al Jazeera sind beides linke Bazillen.

    Die US-Regierung fordert Israel zum Scbutz von Journalisten auf. Sie Sicherheit von Journalisten sollen Vorrang haben. Die USA "mahnt". Der Witz des Tages- auf SPON zu lesen: Israels Regierungschef Netanjahu hat sich bereits dem US-Praesidenten erklaert.


    Na dann ist ja wieder alles ok Ich glaube, die Erklaerung so etwa zu kennen. Im Gebauede waren Hamas-Mitglieder oder Waffen versteckt. Somit kann Bibi weiterbomben und wir wissen, wer die Terroristen sind.