70 Jahre NATO (North Atlantic Terrorist Organization)

  • Laut Wiki ist eine terroristische Vereinigung (deutscher Rechtsbegriff seit 1976) oder terroristische Organisation (Vereinte Nationen, Europäische Union) eine auf längere Dauer angelegte Organisation mehrerer Personen (Terroristen), die durch schwere Straftaten Schrecken (lateinisch „terror“) erzeugen wollen und auf diese Weise versuchen, ihre Ziele zu erreichen. Die Bildung terroristischer Vereinigungen ist in Deutschland und vielen anderen Staaten strafbar.


    Nun denn: Die NATO hat Terror organisiert z.B. in Jugoslawien, Afghanistan, hat Terror unterstützt z.B. in Nordafrika und unterstützt Terror z.B. in Syrien, Kurdistan etc.

    Deutschland, also die Bundeswehr, ist Mitglied einer terroristischen Vereinigung.

    Das geht inzwischen soweit, dass völlig übergeschnappte "Journalisten" den Dritten Weltkrieg herbeireden dürfen - Claus Kleber im ZDF.

    Wir sollen, so wünscht sich das "das" Trump, künftig 68 Milliarden für weltweiten Terrorismus ausgeben.

    Arschlecken!

    Die meisten Ruinen haben zwei Beine.

  • Passend dazu ein Interview mit Frieder Wagner, Filmemacher und Autor des Buches Todesstaub - made in USA zum Thema Uranmunition.


    Einige Zitate:

    "Im Irakkrieg 1991 wurden etwa 320 Tonnen [Uranmunition] eingesetzt. Nach dem Kosovokrieg 1999 gaben die Alliierten zu, 10 Tonnen eingesetzt zu haben. Die Serben behaupten allerdings, dass es mindestens 40 Tonnen waren. Im Irakkrieg 2003 befürchten Experten, dass mindestens 2000 Tonnen eingesetzt wurden. Das britische Verteidigungsministerium hat nach dem Krieg 2003 zugegeben, dass beim Einsatz von 40 Tonnen abgereichertem Uran in bewohntem Gebiet mit etwa 500.000 Nachfolgetoten zu rechnen ist."

    "Zur Situation der Zivilbevölkerung in den betroffenen Ländern, besonders Afghanistan und Irak, gibt es keine Zahlen. Das interessiert niemanden. Neutrale Wissenschaftler befürchten allerdings, dass allein im Irak in den nächsten 10-15 Jahren etwa 5-7 Millionen Menschen an den Folgen des Einsatzes der Uranmunition und -bomben sterben werden - da muss man dann fast von einem geplanten Genozid reden.

    2007 gab das irakische Umweltministerium bekannt, dass allein im Irak durch die Kriege 1991 und 2003 mindestens 18 Regionen durch den Einsatz von Uranmunition so verseucht sind, dass man eigentlich die dort lebende Bevölkerung umsiedeln müsste. Inzwischen spricht man sogar von 30 solchen Regionen."

    "Abstimmungen in den Vereinten Nationen, die Uranmunition und -bomben zu ächten, sind immer wieder von bis zu 155 Nationen unterstützt worden, aber immer am Veto von vier Staaten gescheitert und die waren: die USA, Großbritannien, Frankreich und Israel."


    Kennedys "Schild der Demokratie und Schwert der Freiheit" - für die Amis besteht es aus Atombomben, Napalm und Uranmunition.

    Und wir wundern uns, wenn "islamistische Terroristen" den Krieg zurück zu uns tragen und stellen uns nicht die Frage, wer die wahren Terroristen sind.

  • Anderes Beispiel: Westlichen Waffenlieferungen ist es geschuldet, dass der Krieg im Jemen in dem Ausmaß möglich ist. Bomben aus den USA und Großbritannien; Kampfflugzeuge aus Deutschland, Großbritannien, Spanien; Ausbildung der Piloten in Großbritannien und USA; Radartechnik aus Deutschland und Frankreich; Munition aus einer von Deutschen gebauten Rüstungsfabrik; Motoren für Militärfahrzeuge aus Deutschland, Hubschrauber aus Frankreich und Deutschland ... Und das sind nur die ganz legalen Waffenexporte.

    Ergebnis: 20.000 Luftangriffe, 70.000 Tote, vier Millionen Vertriebene.


    Nach unserem Recht ist auch Beihilfe zum Mord strafbar.

  • Innerhalb der NATO-Struktur gab es noch ganz andere Sauereien. Die wurden nur nie mit dieser Org verbunden, weil eben nur die Struktur genutzt wurde. Ausbildung von Staatsterroristen, Nutzung der NATO Infrastruktur für diese Terrorgruppen und natürlich Material und Ressourcen wurden zur Verfügung gestellt.


    Alles sauber dokumentiert. Auch die Spur der Leichen, die diese Typen nicht nur in Europa hinterlassen haben. Und unter denen waren nicht nur Zivilisten, sondern auch Polizisten, Soldaten und Politiker.


    Hier steht "Unterstüzung einer kriminellen Vereinigung" auf der Anklageschrift aber das scheint niemanden zu interessieren. Dieses fass zu öffnen hieße diese Strukturen prinzipiell auf den Prüfstand zu stellen und das würde auf eine Auflösung hinauslaufen.


    Die europäischen Staaten sollte sich wirklich langsam emanzipieren und geschlossen aus diesem unsäglichen "Bündnis" (es ist faktisch eine Diktatur der USA) austreten. Nach 1990 hat sich diese Org selbst obsolet gemacht. Überflüssig wie ein Kropf und für die europäischen Interessen ist es eh nur ein Hindernis.


    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.