Die Marshmallowsmaschine

  • Hä???????

    welcher Text????

    Und heißt das Teil nicht "Marshmallow" ohne "s"?

    Allemagne? C'est un grand Bordel néolibéralement conservateur Merkel'scher l'empreinte


    AMERIKA......oder..... Alles was die Welt nicht braucht....oder....Spiel nicht mit den Schmuddelkindern....


    Manchmal gibt es Situationen nur zu lesen, nur nachzudenken und dann einfach zu schweigen.:lach-w::uglybrav:

  • Die Marshmallowmaschine


    Ich weis nicht was du willst, Menschen wollen nicht wirklich leben, wir helfen ihnen einfach schneller zu sterben.
    Rums, da saß ich nun mit ruckartigem Bauchweh und war total verstört. Dieser Satz aus dem Mund eines Multimillardärs, Zigarettenhersteller aus Asien, war während der Diskussion um Gesundheit und sozialer Versorgung von Staatsbürgern so ein derber Schlag ins Kontor, mir blieb die Spucke weg. Das war so Ende 1986 und an dieser Aussage hatte ich gute 20 Jahre zu kauen. Das diese Aussage sehr ernst zu nehmen ist wurde mir vor kurzem erst wieder bewusst bei einer Reportage über rauchende Kleinkinder in Asien. Durch die damalige Aussage sensibilisiert hatte ich schon die ganze Zeit das gebaren von Großkonzernen beobachtet und mir so meine Gedanken dazu gemacht.
    Und ja echt super, bring die Leute durch Werbung dazu Gefahr zu suchen, den Kick zu erleben und noch selber fettes Geld damit zu verdienen wie andere ihr Leben auf das Spiel setzen, dieses Geschäftsmodell hat Red Bull perfektioniert und ist reich damit geworden. Auch die Anderen sind nicht besser, immer höhere PS-Zahlen bei Fahrzeugen aller Art, rennt euch doch das Hirn ein, oder Wingsuite fliegen, einfach fantastische Aussicht beim Selbstmord. Tatsächlich Massentodessehnsucht?
    Diese Sachlage möchte ich jetzt doch mal genauer betrachten und zwar zuerst mal aus der Sicht des Individuum. Was will der Massenmensch im Grunde? Ich glaube zuerst mal Gesundheit, denn ohne sie ist das Leben sehr beschwerlich. Im weiteren regelmäßig vernünftige gesunde Nahrung und genug zu trinken. Eine gesunde Familie, ein ordentliches Dach über dem Kopf und eine zuverlässige Einkommensquelle die dies in unserer modernen Gesellschaft ermöglicht. Jetzt mag es individuell unterschiedliche Bewertungen in Bezug auf Menge beim Einzelindividuum geben welches aber das Gesamtpaket an lebensnötigen nicht verändert.
    Was nun verändert die Situation? Sie wird durch ein über Jahrhunderte entstandenes Wirtschaftssystem verändert, welches ich mal salopp als die Marshmallowsmaschine bezeichnen möchte.
    Sie ist eine hoch komplexe über Jahrhunderte entstandene Versorgungsmaschine mit hoch verschachtelten Regelwerken, Händlern, Glücksrittern, Gangstern, Politikern, Banker, Transporteuren und Beamten. Jeder einzelne Zweig wiederum eine hoch komplexe durch Regelwerke gesteuerte Einheit im weltweiten Zusammenspiel des Marktes und der Einzelinteressen seiner Marktteilnehmer. Das hier nicht immer alles rund läuft versteht sich von selbst. Das hier nur diejenigen mit enormem Vermögen wirklich etwas zu sagen haben ist menschlich verständlich, aber für die ordentliche Funktion der Marshmallowmaschine nicht zwingend positiv zu bewerten. Wie nun verhält sich diese Maschine unter der Oberhoheit des großen Kapitals?
    Der Gier sind keine Schranken gesetzt. Dies führt zu maximaler Verschmutzung durch die Marshmallowsmaschine die jetzt ernstlich beginnt unsere Lebensgrundlage zu bedrohen.
    Dies alles wird unter Mithilfe ausgeklügelter, mit wissenschaftlich erforschten psychologischen Erkenntnissen gespickter, permanenter Werbung durchgeführt. Dieser Werbemaschinerie nicht zum Opfer zu fallen ist schier unmöglich geworden. Sie überdeckt mit ihrem Rauschen so gut wie alles und hat zunehmend begonnen bei der Massenbevölkerung den Blick auf das Wesentliche und Wichtige zu verstellen. Das Spalte und Herrsche bekommt hier eine ganz neue Dimension. Hier werden Familien gespalten, alles sind nur noch Egomanen, die Marshmallowsmaschine dividiert die Menschen auseinander. Dies geschieht auf so subtile weise, dass es weitgehend unbemerkt bleibt. Der nächste Kick im Hirn ist inzwischen wichtiger als alles? Doch alles Todesjunkies? Alles nur noch Süchtige auf der verzweifelten Suche nach dem nächsten Flash?
    Die Befriedigung ist in den Industrienationen schon recht teuer geworden, Jammern auf hohem Niveau kennzeichnet diese Situation. Jetzt hat sich aber recht grundlegend etwas verändert. Ich vergleiche unsere Zeit mit der Zeit von der Erfindung des Buchdrucks in Europa. Durch diesen neuen Teil der Marshmallowmaschine kam günstig und für viele jetzt erschwinglich Wissen unter die Bürger. Ein Privileg des Reichtums bröckelte dahin und veränderte die Prämissen im Nachhinein nachhaltig. Elitefamilien die damit nicht umgehen konnten verschwanden von der Machtausübung, andere stiegen auf und manche die sich anpassen konnten blieben weiterhin in den Machtzentralen. Daraus resultierend die französische Revolution, neue Erfindungen welche die Marshmallowmaschine auf höhere Drehzahl brachte und dadurch zu gesellschaftlichen Verwerfungen führte.
    Vereinfacht dargestellt:
    Erfindung der Dampfmaschine - Viele Arbeitslose - Keiner will diese unnützen Fresser bezahlen - 1. Weltkrieg, Kanonenfutter, weg damit.
    Erfindung der Elektromaschine - Viele Arbeitslose - Keiner will diese unnützen Fresser bezahlen - 2. Weltkrieg, Kanonenfutter, weg damit.
    Erfindung der Robotermaschine - Viele Arbeitslose - Keiner will diese unnützen Fresser bezahlen - STOPP Housten wir haben ein Problem, Atombomben, geht gar nicht.
    OK dann machen wir das mit weltweiten Terrorgruppen, Impffehler, örtlich begrenzte Aufstände, es finden sich immer nützliche Idioten die einer Ideologie hinterherhecheln, etc. und das Problem löst sich so.
    Zynische Betrachtung, zugegeben, aber irgendwie scheint durch ein der Marshmallowmaschine immanentes Verhalten, warum auch immer, es auf Vernichtungsphasen hinaus zu laufen. Oder ist die Antwort einfach und simpel: Keiner glaubt auf sein "rechtmäßig erworbenes Vermögen" auch nur im geringsten Teil verzichten zu können zugunsten gesellschaftlicher Stabilität. Dies wäre nun aber die schlechte Nachricht schlechthin.
    Durch das Internet wurde die Wissensvermittlung an die Massenbevölkerung weltweit nochmal um ein Vielfaches gesteigert, zum einen in Quantität und Qualität, wobei Quantität jetzt nicht gleichzeitig Qualität bedeutet, zum anderen im Zeitfaktor Geschwindigkeit. In welcher Weise dies die Drehzahl der Marshmallowmaschine erheblich beschleunigt erleben wir eben hautnah. Mit atemberaubender Geschwindigkeit entstehen neue Technologien, wie nur ein Beispiel 3D-Druck zeigt. Wie die Arbeits- und Produktionswelt sich nun rasant verändern wird können wir gar nicht wirklich abschätzen, geschweige denn irgendwie beeinflussen. Hier sind Automatismen am Werk die wir nicht wirklich kontrollieren können. Dieses Eingeständnis einer gewissen Ohnmacht ist sehr schwer, politisch ist sie ein Desaster. Es befeuert die Vereinfacher und simple Lösungsanbieter mit ihren unhaltbaren Heilsversprechen, nur auch sie haben keinerlei Optionen diese bahnbrechenden industriellen und marktimmanenten Veränderungen aufzuhalten, geschweige denn mit ihren altertümlichen Denkansätzen eine Bewältigungsstrategie auf die Beine zu stellen.
    Eine sehr wichtige Machtprämisse hat sich unabänderlich verschoben. Die des Informationsvorsprunges. Früher dauerte es Monate bis man in den privilegierten Kreisen erfuhr, in China ist ein Sack mit Reis umgefallen und konnte Profit aus dieser Information generieren. Heutzutage ist dies Vorfall der ganzen Welt nach Sekunden bekannt mit Bild. Was bedeutet dies nun genau?
    Keine Profitgenerierung durch Zeitvorsprung mehr möglich, jedenfalls nicht mehr im klassischen Sinn.
    Es wird sich, wie nach der Erfindung des Buchdruck, jetzt ebenfalls ein Wechsel in den Eliten vollziehen. Diesmal werden aber die Auswirkungen wesentlich schneller greifen, da erstens das Medium zur Wissensverbreitung wesentlich rasanter ist und zweitens, was grundsätzlich anders ist als damals, weltweit gleichzeitig stattfindet. Was dies im Angesicht von 7,5 Milliarden Menschen und ihrem geistigen Potenzial bedeutet ist nicht absehbar. Zusätzlich kommt noch die erhöhte Umsetzgeschwindigkeit von Ideen durch computergestützte Entwicklung und Roboterproduktion zum Tragen welches uns endgültig eine Vorhersage der Entwicklung unmöglich macht. Eines aber ist möglich, sich das bestehende System zu betrachten und mal die Marshmallowmaschine in ihren Bestandteilen zu betrachten um zu Erkennen welche Teile beeinflussbar sind und welche von Automatismen getrieben werden die unabänderlich sind.
    Zuerst möchte ich auf den unabänderlichen Teil zu sprechen kommen, da dieser schneller abgehandelt ist. Unabänderlich ist der sich stetig schneller beschleunigende Inovationsmotor der Entwicklung neuer Technologien, die teilweise wiederum zu neuen Teilen der Marshmallowmaschine werden und diese effizienter werden lassen. Als kleines Beispiel die Erfindung von Schiffscontainer als Transportmittel. Dadurch und den immer größer werdenden Containerschiffen sind sie der Motor der Globalisierung geworden. Die Frachtkosten sind so günstig inzwischen, dass China jetzt schon in afrikanischen Ländern produzieren lässt, weil die Produktionskosten dadurch geringer sind. Wer hätte dies vor 10 Jahren für die Werkbank der Welt vorhergesehen?
    Der veränderliche Teil betrifft das Feintuning der Marshmallowmaschine, welches durch politische Stellschrauben unter Einflussnahme verschiedenster Interessensgruppen weltweit in den unterschiedlichsten Gremien permanenter Gierbefriedigung dient. Spätestens jetzt wird es äußerst unübersichtlich, jetzt greifen über Jahrhunderte entwickelte Behörden weltweit und ihre über lange Distanz entwickelten Gesetze zum Einen und zum Anderen das Geld- und Bankwesen mit seinen ihm eigenen Gesetzmäßigkeiten ineinander. Wie oft es hier im Getriebe der Marshmallowmaschine zum knirschenden Aufeinanderlaufen von Zahnrädern kommt zeigen die historischen Blasenbildungen an den Börsen der Welt und ihren Zusammenbrüchen mit fürchterlichsten Folgen für die Weltbürger.

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.

  • --2--

    Gerade erleben wir wie durch eine falsche einseitige Politik zugunsten reiner Profitmaximierung durch neoliberalen Kapitalismus eine Situation mit gesellschaftlichem Sprengstoff erzeugt wird. Dies sollte und müsste Eliten eigentlich bekannt sein, der Manchesterkapitalismus hat ja bekanntlich selbiges erzeugt und somit seine Nichtfunktion geschichtlich bewiesen. Kapitalismus zum reinen Selbstzweck einzelner Gierbefriedigung ist kontraproduktiv für die Marshmallowsmaschine. Durch Kriege wird die Entwicklung immer ausgebremst, Resourcen finden nur noch einseitige Verwendung zu Kriegszwecken. Am Ende sind lange Erholungsphasen nötig, auch um Kriegsschulden zu begleichen werden dann Resourcen für andere Zwecke erst mal blockiert. Politiker sollten ergo gerade jetzt durch das aufflammen von Populismus, getrieben durch die abgehängten und der durch Abstiegsängste getriebenen Mittelschicht, schnellstens die einseitige lobbygetriebene Politik überprüfen. Wenn nur noch 8 Personen mehr Geldmittel zur Verfügung haben als die restlichen 7,5 Milliarden Menschen ist eine tödliche Krankheit am Werk. Bei solcher Schieflage im Geldsystem muss es zwangsläufig zu einer gesellschaftlichen Explosion weltweit kommen. Die Eliten sollten sich nicht dem Traum der Beherrschbarkeit dieser Situation hingeben. Im Unterschied zur bisherigen Geschichte der Menschheit findet diesmal alles gleichzeitig weltweit statt. In früheren Zeiten waren dies immer lokal mehr oder weniger begrenzte Vorgänge, jetzt ist das vorbei. Die heutigen weltweiten Massenkommunikationsmittel haben grundsätzlich gänzlich andere Bedingen geschaffen, das sollte jedem in politischer Verantwortung stehendem so langsam geläufig sein. Wenn nicht ist er mit Sicherheit Teil des Problems und nicht der Lösung. Politische Entscheidungen sind in der jetzigen Zeit mit seiner technologischen Entwicklung eben nicht mehr nur Ortsgebunden, nein sie strahlen weltweit aus.
    Eine Betrachtung des politischen Verhaltens in der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union kann vielleicht etwas Licht ins Dunkel bringen. Ein Versuch einer politisch vielleicht nicht ganz korrekten aber eine für jeden verständliche Zusammenfassung von verschiedenen Ursachen des politischen Erdrutsches in der BRD. Es helfen keine Schönredeversuche etablierter Politplatzhirsche und ihrer Berater welche nicht vom Futtertrog der Pfründe weichen wollen und ursächlich für diese Misere verantwortlich zeichnen. Im Gegenteil, sie sind kontraproduktiv und befeuern diesen politischen Vorgang noch zusätzlich, da diese als faule Ausreden von Korumpels in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Wer mit der Arroganz der Macht im Elfenbeinturm sitzt und seit Schröder die breite Bevölkerung dreist enteignet hat, um die freigewordenen Gelder mit Gesetzen für Freunde in die Taschen von dubiosen Finanztricksern umzuleiten, welche zu guterletzt dann ihre Kunden noch um den Rest ihrer Ersparnisse gesetzlich geschützt Prellen, darf sich nicht wundern wenn ihm dieses Handeln auf die Füße fällt.
    Die Rentner wurden ebenfalls um ihre von ihnen bezahlte Versicherung zur Altersversorgung betrogen. Die Ausdrucksweise der Politiker hört sich immer an als wären es staatliche Mittel, es sind aber Versicherungsgelder welche nach den Vorgaben des Generationenvertrages eingezahlt wurden.
    Des Weiteren wurde von Politeliten in Europa ein Schengenabkommen unterzeichnet welches im Ansatz schon das Scheitern in sich trägt. Jedem klar und vernünftig denkenden Menschen ist es einleuchtend, ohne europäische Zollbehörde mit einheitlicher Datenbank und Zugriff für alle europäischen Zoll- und Polizeibehörden, muss das System zwangsläufig versagen. Im Ergebnis haben wir in Europa ein von unfähigen Politpapnasen verursachtes Sicherheitsdefizit, welches vom Wähler jetzt durch die Wahl der falschen Ärzte versucht wird zu Kurieren.
    Die grundsätzliche Ursache will nur leider keiner diskutieren geschweige denn politische Konsequenzen ziehen. In Wahrheit sind es ja die Veränderungen in der modernen Arbeitswelt und die neuen Errungenschaften der Informationsgesellschaft welche einerseits billiger Waren für alle, andererseits durch Produktionsroboter und immer ausgefeilterer Verwaltungssoftware für hohe Produktivität immer weniger Arbeitskräfte
    benötigt. Die Neoliberalen haben über Lobbyisten mit passenden Gesetzen dafür gesorgt diesen Gewinnzuwachs nicht mit der restlichen Gesellschaft teilen zu müssen. Auch diese Demokratieverformung in Richtung Lobbykratur mit implizierten Globalisierungseffekten, wie Lohndumping durch den unzulässigen Vergleich mit Billiglohnländern, welcher durch die billigen Seetransportmöglichkeiten gegeben sind, sind ebenfalls eine Facette dessen was sich beginnt in Form von Rechtsnationalismus und religiösem Fanatismus auszutoben.
    Immer wieder diese Scheindiskusionen, jetzt wieder mit diesem Rentenfinanzierungsproblem. Wir müssen jetzt mal klar sagen: Das
    Rentenfinanzierungssystem von Bismark passt nicht mehr auf eine moderne Industriegesellschaft, deshalb muss die Basisfinanzierung angepasst werden. Warum nicht? Weil Menschen erst viel später in den Erwerbsprozess eintreten, das bismarksche Finanzierungsmodell aber von einem Arbeitsbeginn mit rund 16 Jahren ausgeht, was damals ja auch üblich war. Jetzt fehlt aber dieser Zeitraum da noch mehr Ausbildung für die Arbeitswelt von heute benötigt wird, ergo muss ein anderes zeitangepaßtes Finanzierungsmodell benützt werden. Dies wiederum auf eine solidarische Art: Auf jeden Produzierten Artikel einen Aufschlag für Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Damit bezahlt jeder über den Umsatz den er tätigt solidarisch in die Kassen ein und alle sind generell Versichert, Arbeiter, Angestellte, Freischaffende, Politiker, Selbständige und Unternehmer. Wer gesonderte Popopudermätzchen benötigt soll diese Privat versichern. Damit sind Geisterdiskussionen wegen Beamte oder der Belastung der jungen Generation endgültig vom Tisch Löhne werden Brutto minus Lohnsteuer ausbezahlt und der ganze Mist ist bereinigt. Nur wenn die Basisfinanzierung wieder Zeitgemäß auf das System passt kann es auch im bismarkschen Sinne wieder funktionieren, so einfach ist das eigentlich. Wer blockiert? Logischerweise alle die am bisherigen System prächtig mitverdienen und ihre Pfründe logischerweise menschlich verständlich nicht verlieren wollen. Darauf kann aber keine Rücksicht genommen werden, Zeiten ändern sich und von den Abhängigen wird immer Flexibilität gefordert, diese ist aber keine Einbahnstraße, sie gilt auch für Pfründegenießer.
    Zur Situation der Massenflucht gibt es ebenfalls Blickwinkel die nicht jedem politisch gefallen dürften. In keinem anderen Land höre ich Politiker sagen man sei reich. Seit Kohl ist das hier Mode geworden, man erinnere sich wie dieser Mann durch die Welt reiste und bei jeder Gelegenheit betonen musste wie gut es Deutschland geht und man arbeitskräfte benötigen würde. Zu Frau Merkel und geöffneten Schlagbäume sage ich mal folgendes: Wer ist denn hier Reich? 1% der Bevölkerung ist die Antwort. 10% sind einigermaßen gut situiert. Der Rest sind schlecht bezahlte Arbeitssklaven und verarmte minijoppende Hartz4 Almosenempfänger. Reich dann wohl eher nicht, wäre ja unbequem erkennen zu müssen wie historische Verhaltensweisen jetzt von der Ziehtochter des sauberen Herrn im Ergebnis ausgebadet wird, zu recht übrigens. Und ja es geht unterm Strich für dieses lobbyistengesteuerte Politikvolk nur um Sklavenarbeiter, je billiger, je besser, Geiz ist geil.
    Eine Schande wie unser einst gut funktionierendes Deutschland von vom Großkapital vorgeschickten neoliberalen Gierlobbyisten in diesem Land der Staat und seine Behörden bis zur Arbeitsunfähigkeit für den Bürger ausgehöhlt wurde. Der Treppenwitz der Geschichte, die Arbeiterpartei war der beste Handlanger, jetzt wundert man sich bei der SPD mit Altlasten wie Gabriel über Wahlverluste und redet sie sich schön. Besser man würde bei SPD und CDU/CSU endlich verstehen warum die AfD erfolge feiert. Selbsterkenntnis ist der Weg zur Besserung, ihre Politik gegen die arbeitende Bevölkerung, das Päppeln von Großverbrechern die ja angeblich so Systemrelevant sind, Großbetrüger in Konzernetagen die geschont werden, das zeitigt den Erfolg der AfD. Räumt endlich mit euren Amigogangstern auf, dann werdet ihr auch wieder glaubwürdig.
    Erinnert man sich noch an einen Bundeskanzler Ludwig Wilhelm Erhard: Seine soziale Marktwirtschaft hat Deutschland wirtschaftlichen Erfolg beschert, für Bürger und Unternehmer.
    Wenn Politiker mit ihrer Politik es ermöglichen in anderen Ländern Märkte zu zerstören zugunsten des eigenen Profits und wenn es Gesetze ermöglichen wie ungestraft von kriminellen Kapitänen die Meere vor Küsten zum Schaden der heimischen Fischer leer gefischt werden, dann darf man sich über den Ansturm dieser Menschen auf unseren Lebensraum wahrlich nicht wundern in Zeiten von Smartphone und Internet. Fairen Handel werbetechnisch dem Verbraucher suggerieren hilft hier nicht weiter und einlullen kann man den Bürger ebenfalls durch solcherlei Humbug auch nicht mehr. Wie zu beobachten geht es immer schneller ans eingemachte, ob es endgültig desaströs wird hängt an der Handlungsweise verantwortlicher Eliten. Ich möchte hier an Einstein und seine Worte erinnern: Der 3.Weltkrieg geht quer durch die Völker. Dies sollten sich Eliten hinter die Ohren schreiben und verstehen was dies bedeutet.

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.

    3 Mal editiert, zuletzt von Durch Blick ()

  • --3--

    Um zum Feintuning der Marshmallowmaschine zurück zu kommen möchte ich mal Betrachtungen und Fragen in den Ring schmeißen. Da man vernünftig über neue Wege und Möglichkeiten einer Gesellschafts- und Staatsordnung auf dem Boden des Völkerrechts und unseres superguten Grundgesetzes in zukünftig sehr nahen Zeiten von Industrie 4.0 im weltweiten Arbeitsverbund sich austauschen muss, wäre es wichtig hier zu Potte zu kommen. Die Technologie ist rasant, wir sollten uns als Menschen eilen da schnellstens allgemeingültige Spielregeln zugunsten aller zu bekommen, ansonsten droht übelste Zweiklassengesellschaft mit einem riesigen Potential an gesellschaftlicher Sprengkraft, mit allen Risiken einer solchen Konstellation. Da war die französische Revolution dann ein Kindergarten dagegen, im Ansatz erleben wir mit weltweitem Terrorismus worauf das hinausläuft.
    Wir müssen dies in den Fokus von Politikern bringen, weltweit, denn dies Betrifft alle Menschen. Konzerne enden nicht an Länder- oder Kontinentgrenzen und neue Technik ist ebenfalls nicht aufzuhalten. Wie können wir nun in Deutschland, oder besser wie sollten wir diesen Herausforderungen begegnen? Es läuft doch wohl offensichtlich ein gnadenloser Verteilungskampf mit allen erdenklichen Mitteln inzwischen. Für mich steht die Frage, "Wie wollen wir Menschen in Zukunft mit diesen technischen Möglichkeiten miteinander auf diesem Planet leben?" im Vordergrund. Ist ein bedingungsloses Grundeinkommen welches von Robotern erwirtschaftet wird nicht geradezu eine zwingende Notwendigkeit zur gesellschaftlichen Friedenssicherung? Kann das auch in Zukunft überwiegend von Robotern erwirtschaftete Bruttosozialprodukt wirklich nur einseitig vom Maschinenbesitzer beansprucht werden, der andererseits aber öffentliche Infrastruktur für seine Geschäfte benötigt, sich aus deren Finanzierung aber weitestgehend durch Steuersparmodelle entzieht? Kann dieser Kapitalismus funktionieren?
    Blasenbewohnern ist sehr schwer erkenntlich zu machen, dass sie solche sind. Auch im realen Leben bewegen sich alle mehr oder weniger in Blasen (Lebensumfeld, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen). Hier wird das eben nicht so bewusst wahrgenommen wie es im Internet anhand von Studium des Nutzerverhaltens nachgewiesen werden kann. Die reale Echokammer ist aber für unsere demokratische Freiheit ein noch viel größeres Problem wie viele glauben. Man beobachte doch bitte wie in den vergangenen Jahren demokratische Länder Stück für Stück langsam aber sicher in Diktaturen umgewandelt werden. Eben erleben wir den Beginn in den USA, hier werden jetzt ebenfalls Journalisten und Medien ausgeschlossen die nicht nach dem Munde reden. Wo es hinführt wenn Blasenbewohner ihre Sichtweise als die einzig wahre Religion mit dem Schwert verbreiten haben wir in der Menschheitsgeschichte oft genug lesen müssen, wir sollten nicht ein weiteres Kapitel von Massenirrsinn 9hinzufügen sondern uns mit allen demokratischen Mitteln dagegen zur Wehr setzen.
    Jetzt gilt es aber auch die Blasenbewohner des großen Kapitals auf ihr Blasendasein mit allen Mängeln hin zu weisen. Allerdings wird dies ein recht schwieriger Part. Wenn dieses neoliberale Pack glaubt sich mit dem Privatjet auf abgelegene Nobelfarmen abzusetzen und das Kommende aussitzen zu können, irrt es sich. Die haben das Internet nicht auf dem Schirm und das Darknet schon gar nicht. Sie werden euch kriegen, abseits in eurer Abgeschiedenheit und von der Welt unbemerkt beseitigen. Ja neoliberales Pack, Menschen die aus absoluter eigennütziger ungezügelter Gier nicht dem sozialen humanistischen Menschheitsverhalten gerecht werden, mit ihren Machenschaften Menschenleben ungerechtfertigt bedrohen, auf Grund ihres unverhältnismäßig hohen Geldreichtum und einem daraus resultierenden unverhältnismäßig hohen Machtanteil besitzend die Basis des Problems sozialer Ungerechtigkeit sind und damit für dem daraus resultierenden Ende des sozialen Friedens verantwortlich zeichnen.
    Populistisch kann ich auch, ob es hilfreich ist sei mal dahin gestellt.
    Mit Greta Thunberg kommt ein politischer Druck jetzt auch von der jungen Generation, zukünftigen Wählern, mit einer Wucht die etablierte Politiker überrascht. Die versuchen mit althergebrachten Machtmitteln diesem begehren zu begegnen, wird nicht funktionieren. Gleichzeitig handelt China aber an einer ökologischen Verbesserung der Marshmallowsmaschine. Es werden Eisenbahnlinien entlang der alten Seidenstraße gebaut. Ein sehr ökologischer und klimafreundlicher Plan. Über ein Schienennetz läßt sich der Warentransport stetig und klimafreundlicher bewerkstelligen. Die Waren kommen direkt in solcher Nähe zum Verbraucher an, wodurch Umschlagkosten durch öfteres Umladen gespart werden. Dies wird zu einem kontinuierlichen günstigen Warenfluß mit besserem Klimafußabdruck führen, da Waren entlang dieser neuen Seidenstraße auch im Produktionsablauf einzelner spezialisierter Städte besser planbar und damit ebenfalls günstiger wird. Stellen wir uns vor wie ein Artikel Stück für Stück an der Seidenstraße entlang transportiert wird und von Ort zu Ort weiter zum Endprodukt heranreift. Kein unnötiges hin- und herschicken von Einzelteilen, was Kosten senkt, das Klima schont, eben einfach sinnvolles Produzieren ermöglicht.
    Was machen unsere Politoberen?
    Anstatt das Geniale an dem Plan zu erkennen, sich geschickt einzubringen und mit davon zu profitieren, wird angefangen Hemmnisse zu konstruieren. Wird ebenfalls kontraproduktiv enden. Bei dieser Marshmallowsmaschine hat sich bisher in ihrer Geschichte immer das nützliche Konzept auf Dauer durchgesetzt. Die Verlierer waren immer auf Dauer die Bremser aus Eigennutz, sie wurden einfach per Insolvenz aussortiert.
    In der momentanen Entwicklung bekommt die Marshmallowsmaschine sozusagen einen Turbolader verpasst, Datenmining, Stichwort Bigdata. Mit dieser neuen IT-Technologie bekommt diese Marshmallowsmaschine die zusätzliche Fähigkeit der gezielten Produkabsetzbarkeit durch Berechnung von gezielter Werbung erzeugtem Bedarf, bedingt durch das kennen des Einzelnutzerverhaltens. Dieses wird generiert durch Analyse seiner Datenkielwelle beim Bewegen durch das Internet. Durch die Forschungen in den Hirnfunktionen, der Psychologie und Psychatrie sind über speziell entwickelte Programme immer genauere Verhaltensvorhersagen möglich. Dies ist eine, für mich sehr bedenkliche Entwicklung der Marshmallowsmaschine. Hier beginnt sie in einen Bereich vorzudringen, der ihr meiner Meinung nach gelinde gesagt ohne wenn und aber aus Menschenrechtsgründen verwehrt werden muß. Diese zur Verfügung stehenden neuen technischen Möglichkeiten bedeuten einen so tiefen Eingriff in die menschliche Intimsphäre die wir keinem Staat gestatten würden, warum sollte er einer teilhabenden Firma an der Marshmallowsmaschine gestattet werden oder sein. Profitmaximierung über Intimsphäre ist für mich ein absolutes No Go, es muß unterbunden werden. Hier sehe ich die wichtigste politische Aufgabe aller Politiker genau zum jetzigen Zeitpunkt, hier geht es auch darum wie wir in Zukunft miteinander in einer Gesellschaft zusammenleben können und wollen. Genau an diesem Punkt werden die Weichen für zukünftige Generationen in eine freie Gesellschaft oder in eine von kapitalideologischen Zwängen versklavten Form des homo konsum gesetzt. Dies kann und darf uns nicht gleichgültig sein.

    :hut:

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.

    2 Mal editiert, zuletzt von Durch Blick ()

  • Wie es der Zufall so will.

    SPON

    Illegales Haus auf dem Meer

    US-Investor droht in Thailand Todesstrafe


    Hier wollte sich ein Pärchen jeglicher Teilhabe an Kosten entziehen.

    Deswegen Kopf ab?

    Nein, sein Vermögen einziehen, damit eine staatlich kontrollierte Stiftung, die kriegsbedingte behinderte Kinder ausbildet und versorgt, gegründet. Das saubere Egomanenpärchen per Gerichtsurteil lebenslänglich für 1$ pro Tag und Nase zur Betreuung dieser Kinder verurteilt. Das ist die richtige Antwort für diese kranke Denkweise solcher Egomanen.

    :hut:

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.

  • Hier wollte sich ein Pärchen jeglicher Teilhabe an Kosten entziehen.

    Eigentlich bin ich ja noch dabei, die Teile 1 bis 3 zu verdauen.


    Der o.g. Fall ist aber so klar nicht. Drum verstehe ich auch die Aufregung in dieser Richtung nicht. Zuerst mal hat der die amerikanische Staatsbürgerschaft. Und zahlt damit automatisch auch dort Steuern. Dann gehe ich davon aus, wer 12 sm aufs Meer schippert, hat auch eine Seekarte und ein GPS- Gerät. Die werden also sehr wohl außerhalb der 12 sm- Zone gewesen sein und damit außerhalb Thailands. Aber das nur als Vorgeplänkel. Was wollten die da? Eigentlich außerhalb von Hoheitsgrenzen eine Kommune hinbasteln. Auf eigene Kosten. Das mag eine hirnverbrannte Idee sein und es wird nie funktionieren können, aber - why not?? Lasse sie es doch versuchen. Einen Grund, die zu enteignen und unter Mindestlohn zur Frohnarbeit zu verdonnern kann ich jedenfalls nicht erkennen.

  • Dieter

    Diese ganzem Superreichen sind auf diesem Tripp. Und nein Dieter, wenn sie sozusagen einen eigenen Staat haben, ihren Geschäftssitz dorthin verlegen, dort angeblich Steuer bezahlen sind sie raus aus der Nummer. Genau aus diesem Grund machen die es ja. Beschäftige dich mal mit diesem Thema genauer, du wirst erstaunt sein was da alles am Kochen ist. Für Neokapitalisten ist Staat und Steuern ein Greuel, sie versuchen sich wirllich komplett auszuklinken, das ist angesagte Gangart.

    :hut:

    Leben und Leben lassen.

    Bevor isch misch uffresch isses mir lieber egal.