Bild des Tages

  • Präziser wohl "Hirntod" ..da hat der Macron mal was rausgehauen. Scheint aber richtig, wenn man sieht, was der Anführer grad so tut oder vielmehr nicht tut.

    Die USA haben sich wohl schon aus dem Bündni....aus der Führung zurück gezogen.

    Gemeinschaft geht anders und ein Bündnis war es eh nie.


    Und wenn ich mir das Bild so anschau, dann scheinen sich diese uniformierten Schülerlotsen halbkreisig zu wundern, dass überhaupt eine Kniffte zu funktionieren scheint. ....wahrscheinlich.


    Aber was will man von einem Monschischi mit Brille auch erwarten? Angriffsministerin? Gelächter! :)


    mfg

  • Ihr disqualifiziert euch echt gewaltig, wenn ihr auf Grund von Äußerlichkeiten auf die politische Qualifikation schließt. PFUI!!


    Diskriminierung, Stigmatisierung, Vorurteile, all das fasse ich dummerweise und sprachlich fälschlicherweise im Oberbegriff Rassismus zusammen.

    Ist halt so, Basta.


    TM, enttäuscht

  • Naja, von Leuten, die keine Selbstdisziplin halten nehme ich Vorträge über Disziplin nicht ernst.

    Libertarismus. Eine einfältige rechte Ideologie, die sich ideal für diejenigen eignet,

    die nicht in der Lage oder nicht bereit sind, über ihre eigene soziopathische Haltung hinauszusehen.

    * Iain Banks

  • Kein Mensch hat auf die politische Qualifikation geschlossen. Wo denn? Die politische Qualifikation ist gar nicht zur Sprache gekommen, nur das, was man sieht, einen weichlich dicken Mann ist einer zu engen, schlecht sitzenden Hose. Selbst wenn er ein bestens informierter, politisch hervorragend agierender Typ wäre, wäre er immer noch ein zu dicker Mann in einer furchtbaren Hose. Das ist kein Vorurteil, sondern ein Urteil.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • Naja, von Leuten, die keine Selbstdisziplin halten nehme ich Vorträge über Disziplin nicht ernst.


    Wieso siehst du an dem Bild, dass es ein Vortrag über Disziplin ist?


    ArgoNaut und grauer kater

    Wer dick ist, ist grundsätzlich disziplinlos?

    Wer dick ist, ist dazu verpflichtet abzunehmen?

    Wer dick ist, hat von vorne herein keine Führungsqualitäten?


    Sorry Leute, das sind definitiv Vorurteile und Diskriminierung.

    Ich kann sehr diszipliniert sein, obwohl ich dick bin. Ich kann auch diszipliert eine Diät machen und nehme trotzdem nicht extrem ab.

    Disziplin, klar, eine der wichtigsten deutschen Tugenden.


    TM, hier null konsensbereit

  • Jetzt muss ich die Sache mit der Lesekompetenz auch mal an Dich richten:

    Wo hat jemand gesagt, dass grundsätzlich disziplinlos ist, wer dick ist?

    Wo hat jemand gesagt, dass es eine Verplichtung gibt, abzunehmen?

    Einer hat gesagt, dass jemand, der seinen Körper (sich) nicht im Griff hat, kein Vorbild ist. Das meine ich so grundsätzlich nicht, er kann in vielem ein Vorbild sein, aber nicht darin, seine persönlichen Lebensgewohnheiten unter Kontrolle zu haben.

    Wenn man sagt, dieser Mann ist dick, dann ist das weder eine Diskriminierung, noch ein Vorurteil, es ist einfach wahr.


    Es gibt wohl auch Erkrankungen, bei denen Leute dick sind, ohne weder erhöhte Nahrungszufuhr noch mangelnde Bewegung zu haben. Die Regel ist es nicht. Wenn Du das alles auf Dich beziehst, tut es mir leid, aber Dein wiederholtes Wort "kann" spricht irgendwie Bände. Und DAS tut mir natürlich auch leid. Niemand hier sagt, Du solltest abnehmen! Niemand außer Du selbst anscheinend...

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.

  • DAS ist nun tatsächlich ein Vorurteil, genau wie meines, das da lautet: Man sieht und riecht förmlich, wie er schwitzt...


    Aber gut, vielleicht ist er ein netter Kerl.

         



    Höflichkeit ist wie ein Luftkissen - scheinbar ist nichts drin, aber es mildert die Stöße.