skurril: verschwörungstheoretiker jammert rum

  • kennt jemand den namen 'gerhard wisnewski'?


    er behauptet dass die mondlandung ein fake war, die raf war erfindung von geheimdiensten, obama ist schwul und seine frau ist ein mann. wisnewski glaubt an chemtrails und leugnet den klimawandel. also das komplette programm.


    wikipedia schreibt wie es ist, aber das gefällt ihm nicht. :D


    was haltet ihr von diesem seltsamen kerl?

  • Mir ist dieser Kerl völlig schnuppe, so lange er niemandem konkret schadet. Niemand muss lesen, was der schreibt. Niemand muss sich seine Theorien zu eigen machen. Im Web wimmelt es nur so von solchen Typen.

  • Kannte den Namen Gerhard Wisnewski noch gar nicht. Lustig finde ich den Satz in Wikipedia

    Zitat

    Laut dem Amerikanisten Michael Butter nutzt Wisnewski sein kulturelles Kapital als „Überläufer“ von den „Mainstreammedien“ aus, um diesen besonderes wirkungsvoll Zensur und Manipulation vorwerfen zu können.

    Aber im Grunde hat jeder, der beispielsweise für den Kopp Verlag schreibt, einen Hau. Und das sind mittlerweile 'ne ganze Menge. Da stellt sich schon die Frage, ob deren Fake Stories wirklich nur ein ästhetisches Problem sind, das man unter Art. 5 GG abhaken kann.

  • Aber im Grunde hat jeder, der beispielsweise für den Kopp Verlag schreibt, einen Hau. Und das sind mittlerweile 'ne ganze Menge. Da stellt sich schon die Frage, ob deren Fake Stories wirklich nur ein ästhetisches Problem sind, das man unter Art. 5 GG abhaken kann.

    Hau kann schon sein, aber wie man deutlich merken kann, wird sehr gerne alles geglaubt, was in irgendeiner Weise die "Polit-Verbrecher" oder wahlweise "Politclowns" schlechtmacht. Und wie Du schreibst "das sind mittlerweile 'ne ganze Menge", die ihre VTs zum Beispiel im Kopp-Verlag rumposaunen.


    Inzwischen bin ich wirklich ein besorgter Bürger, allerdings nicht in dem Sinne, in dem ihn Pegida benutzt hat. Mich verstört wirklich, was manche Leute sich trauen, zu äußern, und das hat nix mit Meinungsfreiheit zu tun, sondern mit mangelnder Selbstkontrolle. Eine besondere Form von Tourette-Syndrom. Dadurch verschwinden die Grenzen zwischen dem, was Verrückte äußern und dem, was der stinknormale Pöbler zu sagen lustig findet,

  • Ähem, sorry - aber nicht jeder, der den Begriff "Politclowns" verwendet neigt zu Verschwörungstheorien. Und etliche Vertreter dieser politischen Kaste haben hart dafür gearbeitet, sich diese Bezeichnung zu verdienen - ich nenne jetzt nur beispielhaft Scheuer und Dobrindt.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Niggemeier beschreibt sehr schön Wisnewskis Arbeitsweise. Dabei sind Wisnewskis Aussagen so dürftig, dass sie sogar vor Gericht Bestand haben:

    Zitat

    Immer wieder betont das Gericht, wie dürftig die Fakten sind, die Wisnewski vorlegt, und von welch geringem Gewicht die Anhaltspunkte, die er für einen großen Skandal liefert. Wenn aber – auch für die Leser erkennbar – so wenig vorliege, um einen Verdacht zu erhärten, handele es sich im Zweifel nicht um eine (möglicherweise unzulässige) Verdachtsberichterstattung, sondern um eine (zulässige) Meinungsäußerung, ein Werturteil.


    Ein Sieg fürs substanzlose Raunen: Gutjahr unterliegt Wisnewski

  • Ähem, sorry - aber nicht jeder, der den Begriff "Politclowns" verwendet neigt zu Verschwörungstheorien. Und etliche Vertreter dieser politischen Kaste haben hart dafür gearbeitet, sich diese Bezeichnung zu verdienen - ich nenne jetzt nur beispielhaft Scheuer und Dobrindt.

    Hab ich auch nicht gesagt, sondern dass die Politker gerne so bezeichnet und schlechtgemacht werden. Die VTs sind nur ein Teil des Schlechtmachens.

    Ich (in meiner Eigenschaft als Weichei) kann diskriminierenden Generalverdacht in unhöflichster Form nie leiden. Nie.

  • Ich (in meiner Eigenschaft als Weichei) kann diskriminierenden Generalverdacht in unhöflichster Form nie leiden. Nie.

    Deshalb schreibe ich auch stets sehr konkret und detailliert, was genau mich am Hendeln bestimmter Clow.. ähm Politiker stört. :)


    Ich schreibe z. B. nicht einfach, europäische Politiker agierten gegenüber den USA zu clownartig-unterwürfig, sondern belege das mit Geschehnissen wie der erzwungenen Landung einer bolivianischen Regierungsmaschine in Wien aufgrund gesperrten europäischen Luftraums, weil die USA vermuteten, Snowden könne sich möglicherweise an Bord befunden haben. Warum nimmt Europa einen Eklat in Kauf, um den USA dabei zu helfen, jemanden festzusetzen, der Europa geholfen hat? Belegt! :) Manchmal kann ich leider nicht anders als das böse Clownwort zu benutzen.


    "Clowns" gibt es selbstverständlich in allen Bevölkerungsschichten (und bei Weitem nicht jeder Politiker ist einer), aber Politiker haben halt nun mal das Pech (ausgeglichen durch eine ganze Reihe an Privilegien, von denen der Normalbürger nur träumen kann) im Fokus des öffentlichen Interesses zu stehen, wodurch sich ihr Clownsyndrom schwerer verbergen lässt.


    Du schimpfst halt lieber pauschal über Religiöse, die angeblich ihr "Anderssein" zelebrierten, ich eben lieber über Politiker (deren Entscheidungen mich irgendwie auch direkter betreffen als die Frage, ob jemand nun ein Kopftuch trägt oder nicht). :) (Sorry, ein wenig Stichelei muss manchmal sein.)


    Allerdings empfinde ich so manche - oft nicht einmal faktenbasierte - Pöbelei im Internet genau wie du als nichts anderes als bösartig, dumm und durchaus gefährlich.

  • Mich verstört wirklich, was manche Leute sich trauen, zu äußern, und das hat nix mit Meinungsfreiheit zu tun, sondern mit mangelnder Selbstkontrolle. Eine besondere Form von Tourette-Syndrom. Dadurch verschwinden die Grenzen zwischen dem, was Verrückte äußern und dem, was der stinknormale Pöbler zu sagen lustig findet,

    Fatalerweise verstecken sich fast alle von diesen Leuten unter der Anonymität des WWW.Selten Klarnamen,man kann auch IP-Adressen unterdrücken und fröhlich vor sich hin hetzen.

    Da sage ich nur: allesamt Feiglinge!!

    Kopp hoch und wenn der Hals ooch dreckig ist!

  • Natürlich müssen VTler jammern, denn wenn man konsequent ihre Theorien für wahr hält, dann sind das ja nicht veränderbare Zustände. Da kann man gar nicht anders als Jammern.


    Ich muß aber auch manchmal eingestehen, dass einige dieser tollen Storys einen gewissen Unterhaltungswert haben. Manche sogar einen eigenen "Witz" (das mit den Reptiloiden finde ich besonders witzig) .


    Richtig lustig wird es aber, wenn so jemand live vor einem steht und mit ängstlichem Blick gen Himmel in Richtung der beiden Kondesstreifen meint: Jetzt vergiften sie uns wieder! :)


    Was ich persönlich aber so gar nicht witzig finde, ist der Umstand, dass manche diesen Begriff "Verschwörungtheoretiker" als Kampfbegriff verwenden, um zu denunzieren und zu verwischen.


    Da verwechseln dann wohl einige Fake-tenlage mit Fakten-lage. ;)



    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Passiert häufig, wenn man die Intransparenz, Lobbyismus und die personelle Verflechtung von Politik und Wirtschaft anprangert.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Ja, solche Leute tun der Wahrheit keinen Gefallen, denn sie sorgen mit ihren kruden Theorien dafür, dass jeder, der beweisbare Teile dieser Gedankenkonstrukte anprangert, selbst zum Verschwörungstheoretiker abgestempelt wird nach dem Motto "Ja, ja - das behauptet der Spinner XY auch". Denn selbst die krudesten VTs beinhalten oftmals einen wahren Kern, der allerdings so aufgeblasen und deformiert wird, dass selbst dieser Kern unglaubwürdig zu werden droht.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Also ich habe min drei Vorträge vom Ganser angeschaut und zum Thema 9/11 kenne ich keine einzige VT von diesem Herrn. Sorry, aber wer sich lediglich mit Fragen beschäftigt, die in Berichten nicht beantwortet werden oder mit Fakten, die nicht beleuchtet bzw gar nicht erwähnt werden, der ist schon ein VTler?


    Und sein Werk über "Stay Behind" war ein sehr wichtiges, denn hier analysiert er jene Fakten, die ihm durch den FIA zugänglich waren. Es basiert auf seiner Doktorarbeit zum Thema.


    Man mag ja darüber denken, was man will. Nur genau dieses Beispiel zeigt, wie engagierte Menschen diffamiert werden können. Damit schiebt man ihn in eine Klasse mit Däniken und dem alten Wisnewski.


    Darf aber letztlich jeder sehen wie er will.


    mfg

    Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt.

  • Also ich habe min drei Vorträge vom Ganser angeschaut und zum Thema 9/11 kenne ich keine einzige VT von diesem Herrn.

    das hier kann dir weiter helfen:



    Man mag ja darüber denken, was man will. Nur genau dieses Beispiel zeigt, wie engagierte Menschen diffamiert werden können.

    was sie sich letztlich selbst zuzuschreiben haben. es liegt aber nicht an ihrem engagement, sondern am unsinn den sie erzählen.

  • das hier kann dir weiter helfen: ................

    Ein sehr primitiver Versuch Herrn Dr. Daniele Ganser zu diskreditieren und zu verleumden. Kein einziger Beweis, nur fragwürdige Thesen und Anschuldigungen. Desweiteren ist Herr Ganser keineswegs der Einzige, der die offizielle Version von 9/11 für einen Fake hält. Es war , wenn man die Frage: "Cui bono? stellt, als US-Inside-Job zu definieren.

  • Ein sehr primitiver Versuch Herrn Dr. Daniele Ganser zu diskreditieren und zu verleumden.

    den psiram-artikel hast du offenbar nicht gelesen. da ist einiges aufgeführt, weswegen der herr gänserich zu recht als unseriöser schwätzer bezeichnet werden kann.


    Desweiteren ist Herr Ganser keineswegs der Einzige, der die offizielle Version von 9/11 für einen Fake hält.

    es hat doch niemand behauptet, dass es nur einen einzigen 9/11-spinner geben darf.


    apropos 9/11 trutherei: der krasseste deutsche 9/11-troll ist der hier: https://www.psiram.com/de/index.php/Frank_Stoner