Flüchtlingsretterin muss ins Gefängnis ...

  • Nein, es ist nicht der Knackpunkt Salvini an den Karren zu fahren. Aus italienischer Sicht wehrt man sich dort nur gegen Dublin. Der Knackpunkt ist der Zustand der EU.

    Genau das hatten wir ja schon weiter oben, diese dauernde Konfrontation mit Salvini ist A.) unnötig und B.) in der Sache kontraproduktiv.


    Und es wird Ihn und seine Position umso mehr festigen.


    Für die anderen Tatenlosen in der EU scheint diese Sachlage aber 1 A abzulenken und allgemein die Medien zu befriedigen, was ja immerhin ein schönes Gefühl hinterlässt.

  • Sorry, der Knackpunkt sind die Menschenrechte, welche von manchen Staaten mit Füßen getreten werden, unter lautem Beifall vollkommen bescheuerter Wähler.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Sorry, der Knackpunkt sind die Menschenrechte, welche von manchen Staaten mit Füßen getreten werden, unter lautem Beifall vollkommen bescheuerter Wähler.

    Allseits bekannte Binse die aber momentan auf den Rücken der Flüchtlinge ausgetragen wird. Von beiden Seiten. Auch wenn es Genuss bringen kann die rechte Regierung dort dauernd vorzuführen, es wird au contraire die Situation der Flüchtlinge vor Ort sogar noch verschärfen.

    Und es wird noch dazu kommen das selbst eine Folgeregierung ( die 154 te nach 1945 ) ohne Rechtsnationale diesen Kurs weiterfahren.

    Das kann man natürlich ebenso den Wählern, dem Wetter oder sonstigem ohne ein Jota Selsbtreflektion bequem in die Schuhe schieben.

  • Welche Art von Selbstreflektion empfliehlst du? Weil alle auf Menschenrechte scheißen ist es sinnlos, die Einhaltung des geltenden Rechts einzufordern? Also einfach aufgeben, resignieren?

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Welche Art von Selbstreflektion empfliehlst du? Weil alle auf Menschenrechte scheißen ist es sinnlos, die Einhaltung des geltenden Rechts einzufordern? Also einfach aufgeben, resignieren?

    Sich bei dem aktuellen Problem in die Brust zu werfen, die Menschenrechte einzufordern und die Staaten, die sich gegen Dublin wehren im Regen stehen zu lassen ist kontraproduktiv. Die EU muss zu dem Flüchtlingsproblem eine gemeinsame Lösung finden oder sie geht daran kaputt. Früher oder später. Früher, wenn man die Spaltung auf die Spitze treibt. Das ist der Knackpunkt. Die Menschenrechte in der Krise hochzuhalten, ist eine Qualität, von der die EU noch sehr weit entfernt ist.

  • Sich bei dem aktuellen Problem in die Brust zu werfen, die Menschenrechte einzufordern und die Staaten, die sich gegen Dublin wehren im Regen stehen zu lassen ist kontraproduktiv. Die EU muss zu dem Flüchtlingsproblem eine gemeinsame Lösung finden oder sie geht daran kaputt. Früher oder später. Früher, wenn man die Spaltung auf die Spitze treibt. Das ist der Knackpunkt. Die Menschenrechte in der Krise hochzuhalten, ist eine Qualität, von der die EU noch sehr weit entfernt ist.

    Dem ist nichts mehr hinzu zufügen. Italien, vor allen die Regionen dort die schon wirtschaftlich seit Urzeiten abgehängt sind und auch Griechenland die auf Kante nähen haben Jahrelang die Hauptlast getragen. Das die bei ihren schon bestehenden Problemen die Nase voll haben ist zumindest nachzuvollziehen.

    Und wie ist das Menschenrechtsbarometer, gemessen an sind den Reaktionen hier im Lande, also dem prosperierenden Wirtschafts und Finanzmotor Europas ( angesichts zum Rest der Union) , ich erinnere da an Mollies, Menschenbarrikaden vor den Flüchtlingsheimen und "Ersaufen lassen, Ersaufen lassen.." Rufe... ?

  • ... ich erinnere da an Mollies, Menschenbarrikaden vor den Flüchtlingsheimen und "Ersaufen lassen, Ersaufen lassen.." Rufe... ?

    Das ist richtig. Also noch mal. Wollen wir angesichts der derzeitigen Situation nur mit den Schultern zucken oder bedarf es da nicht ein wenig mehr? Ich packe meine Briefe/Emails an Abgeordnete ja nicht hier ins öffentliche Forum, weil das mein privates Engagement ist, aber es ist durchaus erstaunlich, was man auf entsprechende Anfragen als Antwort bekommt - schriftliches Schulterzucken. Man würde ja gerne, aber ....

    Das Problem ist nur, ich sehe von dem "man würde ja gerne" vor allem auf Seiten von CDU und FDP im Bundestag so gut wie nichts. Und Seehofer bastelt weiter an schärferen Gesetzen.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Das ist richtig. Also noch mal. Wollen wir angesichts der derzeitigen Situation nur mit den Schultern zucken oder bedarf es da nicht ein wenig mehr? Ich packe meine Briefe/Emails an Abgeordnete ja nicht hier ins öffentliche Forum, weil das mein privates Engagement ist, aber es ist durchaus erstaunlich, was man auf entsprechende Anfragen als Antwort bekommt - schriftliches Schulterzucken. Man würde ja gerne, aber ....

    Das Problem ist nur, ich sehe von dem "man würde ja gerne" vor allem auf Seiten von CDU und FDP im Bundestag so gut wie nichts. Und Seehofer bastelt weiter an schärferen Gesetzen.

    Echte Hilfe bei der politischen Stabilisierung der Krisenregionen und konkrete wirtschaftliche Entwicklungshilfen würden die Probleme dort entschärfen und zugleich zu einem Wirtschaftsboom bei uns führen, der auch in Europa Krisenerscheinungen abbauen könnte. Zugleich würden sich viele Maßnahmen sehr schnell rechnen. Nur ist das mit den Denkweisen, die die Führungen in der Politik derzeit bestimmen, kaum realisierbar, wenn nicht der Druck der Vernünftigen in den Völkern Europas sie dazu nachhaltig zwingt.

  • Echte Hilfe bei der politischen Stabilisierung der Krisenregionen ....

    Tja, schauen wir mal, wie diese "Stabilisierung" konkret aussieht:


    https://www.spiegel.de/politik…hen-wandel-a-1271856.html


    Einer der Verantwortlichen für diese Massaker ist ein gesuchter und verurteilter Kriegsverbrecher, der noch 2018 während der WM in der Türkei neben Macron auf der Ehrentribüne saß. Die Milizen dieses Arschlochs werden unter anderem mit Geldern und Ausrüstung aus der EU und Deutschlands gepampert.


    So sieht wahre Menschlichkeit aus.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • was wollen eu und de damit erreichen?

    Diese Leute kontrollieren die Grenzen nach Norden. Sie bestimmen darüber, wer nach Libyen darf und wer nicht. Auf welcher Basis das geschieht kann man sich leicht denken - Korruption.

    Religion wird von den einfachen Leuten als wahr, von den Weisen als falsch und von den Herrschern als nützlich angesehen.

    Lucius Annaeus Seneca

  • Diese Leute kontrollieren die Grenzen nach Norden. Sie bestimmen darüber, wer nach Libyen darf und wer nicht. Auf welcher Basis das geschieht kann man sich leicht denken - Korruption.

    Ich bitte dich... ;)...Wäre der vom Westen initierte Regimechange in Lybien nicht so dermassen in die Hose gegangen und die bei diesem Versuch via den Golfstaaten importierten islamistischen Guns-for-Hire nicht danach so hilflos arbeitslos geblieben - und danach mit Allahu Akhbar die gesamte nordafrikanische Region fluteten....( Ist ja History-Repeating, bzw. was man uns in Afghanistan glauben lassen will, wo Tausende von den ehm. Kriegsschergen der Warlords angeblich wieder zu friedliebenden Bauern mutierten... und danach auf einmal die gleiche Anzahl von äh...."Taliban" aufpoppten wie Kay aus der Kiste...)


    Also muss man hinsichtlich Sudan et al natürlich auch jeden Hinnerk ohne Gewissen und Moral aktivieren um die uns Rohstoff und strategisch freundliche gesonnenden Platzherren zu schützen....


    Und was kündigt sich nochmal im Jemen an, bzw. was hat das unter anderen mit dem Sudan zu tun ?


    https://www.middleeasteye.net/…-backed-western-firepower

    Quote:

    "...Militia fighters from Darfur and Latin American mercenaries are among those fighting alongside professional soldiers from many Arab nations..

    ....Egypt, Jordan, Morocco, and Sudan also agreed to join in support of the Saudi campaign. Despite a parliamentary vote against the country’s participation, Pakistan has contributed 1,000 soldiers to reinforce Saudi Arabia’s armed forces.


    Foreign military forces have also been incorporated into national and subnational military divisions in Yemen.

    Around 400 Eritrean soldiers are currently believed to be embedded with the UAE armed forces.

    Sudan has provided the largest number of foreign troops to the coalition. Approximately 14,000 Darfur militiamen have been fighting in Yemen in tandem with local militia.

    These Sudanese fighters have been drawn principally from the Rapid Support Forces, a tribal paramilitary group aligned with the Sudanese government and previously known as the Janjaweed. The Sudanese fighting with the Saudi coalition are often survivors of the Darfur conflict, and have been accused of incorporating children in their ranks...."

    unquote.



    Es ist so gnadenlos heuchlerisch aber auch wieder mit solchen Tatsachen glasklar warum man vom Westen aus jetzt so einen Druck auf den Iran aufbaut.


    Der Iran ist böse, mischt sich ein obwohl er ja gar nix im Jemen zu suchen hat !!!!!


    Da hilft nur noch der olle Liebermann : "Ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte."


    Und keine der deutschen Leitmedien macht das mal so richtig zum Thema ( sprich, nicht nur ein kleines Artikelchen...) alle sind dabei den Transatlantikern die Mandeln zu polieren.


    Oder wo finde ich im Spiegel so ein Schaubild ( wie im o.g. Beitrag ) um selbst den Dümmsten zu veranschaulichen was dort abgeht ?


    https://www.middleeasteye.net/…s/war_agains_yemen-01.png


    Aber nein, viel wichtiger sind ja die dito bösen Hisbollah Milizen im Libanon.....

  • Ich weiss auch, was in den Krisenregionen so abgeht. Deshalb sprach ich von echter Hilfe. Die ganzen Milizen lassen sich schon austrocknen, wenn man wirksam den internationalen Waffenhandel unter Kontrolle bringen würde. Nur ist davor das Interesse an Profit und Surplusprofit zu groß. Zudem ist auch die stete Verletzung des Grundgesetzes zu nennen, indem Deutschland stetig Waffen in Spannungsgebiete exportiert.

  • Als es um den Umsturz von Gaddafi ging war das keineswegs egal.

    mag sein, doch wieder die frage: welchen nutzen hatten de und eu an der beseitigung dieses gewaltherrschers? dass staaten und staatenbündnisse sehr oft egoistische motive haben, wird wohl niemand hier verneinen. empathie und ethik sind niemals hinreichend für außenpolitische aktionen.

  • mag sein, doch wieder die frage: welchen nutzen hatten de und eu an der beseitigung dieses gewaltherrschers? dass staaten und staatenbündnisse sehr oft egoistische motive haben, wird wohl niemand hier verneinen. empathie und ethik sind niemals hinreichend für außenpolitische aktionen.

    Das muss man wohl doch hier nicht noch aufklabüstern wer oder was der Nutzen dieser Aktion sein sollte, davon ist das www voll mit Hintergrundinformationen.


    Ich kann nur sagen das zu dieser Zeit eine wahre Goldrushstimmung unter den petrochemischen Ausrüstern und Anlagenfritzen ausbrach um die diversen

    Ölraffinerien auf Vordermann zu bringen. Da winkten Aufträge in Hunderte von Millionenbereich.

    Die Katerstimmung setze dann recht abrupt ein als die ersten Geschäftsleute und Aufbauspezialisten direkt am Flugplatz oder in den Anlagen bzw. auf den Weg dahin entweder entführt oder gleich erschossen wurden.

    Btw, angesprochende Vertreter waren meist aus England oder Frankreich....


    Aber die Motive mal beiseite, vor allen die europäische Öffentlichkeit wurde in dieser Zeit nach Strich und Faden belogen, respek. war schon nach kurzen klar das ( Blaupause fürs spätere Syrien ) eine Revolte gegen den Machthaber von aussen mit militärischer Hilfe und Logisitk zu einem Umsturz aufgeblasen wurde.


    Und zwar so dreist das z.B. während der Bericherstattung des "Bürgerkriegs" ( zum Bsp. bei den Tagesthemen ) quer durchs Bild Pick-ups mit islamistischen Söldnern und El-Kaidabannern fahren "durften" und der Korrespondent faselte etwas von lybischen Aufständischen.....


    Während bei uns in den Medien im Liveticker die Wasserstandsmeldungen über die Jagd nach Ghaddafi angezeigt wurden gab es in diversen ausl. Medien und auch von div. Blogs ziemlich Wasserdichte Beweise inwieweit Golfstaaten wie Katar, Oman etc. in diesen Umsturz involviert waren und besagte Mietterroristen ausbildeten und rüsteten und dahinschleusten.


    Und jeder der nur 5 Pfennig Grips hat kann nachvollziehen das dort wohl kaum ein Katari oder anderer Kaftanträger als "Instructor oder "Specialist" fungierte.


    So und genau diese Informationen erreichten unsere Qualitätsmedien wie dem Spiegel ausgerechnet dann erst als das informative Eisen dort schon lange erkaltet war.......

  • Das muss man wohl doch hier nicht noch aufklabüstern wer oder was der Nutzen dieser Aktion sein sollte, davon ist das www voll mit Hintergrundinformationen.

    das www wird von allen seiten mit viel bullshit geflutet. deine bezeichnung 'hintergrundinformation' lässt grenzenlose naivität vermuten.


    glaubst du wirklich im www die wahrheit zu finden, während spiegel und co. nichts anderes sind als lügenpresse des westlichen imperialismus?

  • das www wird von allen seiten mit viel bullshit geflutet. deine bezeichnung 'hintergrundinformation' lässt grenzenlose naivität vermuten.


    glaubst du wirklich im www die wahrheit zu finden, während spiegel und co. nichts anderes sind als lügenpresse des westlichen imperialismus?

    Wenn Du hier meinethalben oder den Usern grenzenlose Naivität aka Pippifax in Ihrer Quellenwahl unterstellst musst Du dir ernsthaft Gedanken machen ob dieses Forum hier das richtige für Dich ist.


    Diese ganzen Themata haben wir schon vor Jahren durchgekaut ohne uns auf Bullshitniveau zu begegeben, also kannst Du diese Kinderspielchen "Wir sind alle doof wenn man sich jenseits dt. Leitmedien informiert " mal schön stecken lassen.



    Klar, Medien wie der Guardian, Huffington Post etc. sind natürlich grenzenlos naive Berichterstatter diezudem ZEITNAH berichteten.




    Das Du mittlerweile über den staatlich organisierten Export von Terror aus den Golfstaaten von der deutschen Zeit bis hin zu Wikipedia fundiert und Faktenreich lesen kannst sei Dir mal anheim gestellt.


    Worum es geht ist das Zeitfenster - wenn Dir das in dem Zusammenhang überhaupt was sagt...

  • Wenn Du hier meinethalben oder den Usern grenzenlose Naivität aka Pippifax in Ihrer Quellenwahl unterstellst musst Du dir ernsthaft Gedanken machen ob dieses Forum hier das richtige für Dich ist.

    meiner erfahrung nach existiert in allen politischen foren eine vorherrschende agenda. in anderen politikforen, aus denen ich rausgeflogen bin, waren rechtsextremisten und rechtspopulisten die platzhirsche. in politik-forum.eu haben zionisten das sagen. ebenso bei spin.de.


    hier habe ich noch hoffnung, dass nicht allzuviele verschwörungs-deppen das klima vergiften und letztlich ihre krude meinung durchdrücken. ich hoffe, dass noch ein paar normalos dieses board besuchen. bitte gib mir noch etwas zeit, bevor du mich raushaust.