Der Anis-Amri-Komplex

  • Dieser gordische Knoten wird nicht mehr aufzudröseln sein.

    Wenn das so ist, dann ist die BRD auch nur eine Bananen-Republik.


    Warum? Na weil die Regierung ihre eigenen Behörden nicht im Griff hat. So lange ein Dient eine Aussage verweigern kann, weil die Aussage ihn un das System diskreditieren könnte, will ich keine Kritik mehr über die Stasi in der DDR hören.

    Wenn V-Männer und Informanten frei weg kriminelle Handlungen tätigen können, dies nicht bestraft und schon gar nicht kommuniziert werden darf, dann läuft gewaltig etwas schief.

    Man kann hier sogar frei und offen äußern, dass diverse Antworten nur deshalb nicht geliefert werden, weil sie die Bevölkerung beunruhigen könnten. ...und der Typ wurde nicht mal festgenommen, als er diesen Schwachsinn von sich gab. ....unverständlich.


    mfg

  • Der Typ darf seine Luxuspension genießen und ist politisch weiterhin in der EU aktiv!

  • So hatte ich es nicht gemeint. Was nützt es, wenn man sagen darf, was man will, es nur keine Bedeutung oder keine Auswirkungen hat? ...denk mal drübber nach. ;)


    mfg

    Wenn es immer eine Bedeutung/Auswirkung hätte, was jeder so redet, wär´s auch nicht recht oder? Klar, jeder denkt, seine eigenen Sprechblasen wären die einzig richtigen und wichtigen, aber das macht eben eine Demokratie aus, dass hier jeder um sich quatschen kann, auch üble Beschimpfungen loslassen, und es hat nicht die Auswirkung wie weiland in der DDR. Deshalb finde ich es auch wirklich das Letzte, wenn beim geringsten Pups, der einem nicht passt, sofort die Stasi herangezogen wird.

    Für das Zeug, das z. B. die Querdenker oder Nazis auf den Demos so reden, hätten sie in der DDR lebenslänglich bekommen. Da drübber denk ich manchmal nach... Warum soll jemand festgenommen werden, weil er Schwachsinn redet???



    "Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber"

  • was jeder so redet

    Ich hatte das nicht allgemein, sondern auf den konkreten Fall bezogen.

    Also das Verhalten der Aussagenden in solch Einrichtungen, wie Untersuchungsausschüssen.


    Wenn sich Beamte aus den Ermittlerkreisen hinter Geheimhaltung verstecken, die sie selbst und nicht das über ihr stehende Ministerium definiert, somit die Aufklärung von Verbrechen verhindert oder unmöglich wird, dann ist das eben solch ein Fall.


    Es wird dann noch zu Farce, wenn die zuständigen Ministerien dann solchen Ermittlern oder Nachrichtendiensten nichts anweisen können oder diese verpuffen.

    Genau dann können jene, die in solchen Ausschüssen sitzen eben sagen, was sie wollen, es hat im weiteren Verlauf der Untersuchung eben keine Bedeutung.


    Wenn das so in Ordnung sein soll, dann brauchen wir keine U-Ausschüsse mehr, denn die haben eh keine Weisungsbefugnisse. Der "Interessierte Zuschauer" kann in solchen Lagen nur dumm da stehen und zuschauen. Natürlich wird er dann auch über solch Formulierungen staunen, wie: "Dazu können wir keine Aussage machen, das würde die Sicherheit des Staates gefährden"

    Für mich eindeutig eine Metapher für: Wir haben unsere Finger so tief im Dreck, dass man erkennen könnte, wie dreckig diese sind." Klar ist dann die Sicherheit des Staates gefährdet, denn dann unterstützen jene, die Verbrechen verhindern und/oder aufklären sollen , die selbst Täter sind oder diese zu mindest unterstützen oder schützen. Im schlimmsten Fall ist die Behörde selbst der Täter.


    mfg